checkAd

atoss ag- und sie boomt und boomt und boomt........ (Seite 72)

eröffnet am 08.04.09 11:21:32 von
neuester Beitrag 09.04.21 20:21:53 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.01.21 09:32:20
Beitrag Nr. 711 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.619.922 von Genussschein am 26.01.21 18:39:22Sehr gut erkannt. Auch dieser Bereich IT in unserem Mittelstand und auch in den Behörden/Gerichten etc. noch "Mittelalter EDV".

Was man da mit Software von Atoss weitaus optimaler gestalten könnte, auch Personalbestzungs- und einsatzpläne.

Vollautomatische Vorgänge, die die Belegschaft massiv entlastet von diesem "Verwaltungskram"....

Deshalb, ich übertreibe nicht! Atoss kratzt immer noch erst an der Oberfläche der Marktchancen.

Kurse von 1.000 €, wenn keine Splits kommen, bis zur Mitte der laufenden Dekade drin.

Ich bin ich ja an meinem Double-TEN-Bagger dran, weitere kommen sicher, wenn die Welt nicht untergeht bis 2025, was wohl kaum einer erwartet.

Das Problem bei Werten wie Atoss, man beobachtet, kauft nicht, oder man verkauft zu früh, weil einem die Gier oder Angst ein Schnippchen schlägt.

Ich bleibe da ganz entspannt und warte auf weitere Verdopplungen.....Frage der Zeit und Geduld.
ATOSS Software | 194,50 €
Avatar
27.01.21 11:07:59
Beitrag Nr. 712 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.629.540 von Kampfkater1969 am 27.01.21 09:32:20Ich hoffe du hast mit allem recht, da Ich auch stark in Atoss als meine größte Position investiert bin.

Aber deine Euphorie ist schon bemerkenswert 😜😂
ATOSS Software | 196,50 €
1 Antwort
Avatar
27.01.21 12:13:10
Beitrag Nr. 713 ()
Hallo zusammen, ich brauche mal Euren Rat. Ich habe auch eine "größere" Stückzahl an Atoss-Aktien (sogar abgeltungssteuerfrei) im Depot und will sie eigentlich nicht verkaufen. Nicht weil ich emotional daran hänge (vielleicht ein bißchen ;-) sondern eher weil ich überzeugt bin, dass die Firmenentwicklung noch ganz am Anfang steht. Allerdings ist die Bewertung schon recht "sportlich". Auch wenn sie vielleicht im Blick auf 2025, 2026 etc. gerechtfertigt sein könnte - das habe ich schon sooo oft gehört. Also jetzt meine Frage: Wie könnte ich mich denn gegen Kursrückgänge absichern. Meines Wissens gibt es (leider) nur Faktor Zertifikate und Mini Futures von MS ... aber damit (Hebel und so) kenn ich mich gar nicht aus. Wie viele MiniFutures brauche ich denn um 1 Aktie bei €195/200 abzusichern? Kann mir da jemand mal helfen?
ATOSS Software | 193,50 €
2 Antworten
Avatar
27.01.21 12:16:24
Beitrag Nr. 714 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.632.081 von Naim1000 am 27.01.21 11:07:59Du hast sicherlich dich auch mit dem Markt der Atoss befasst und die aktuelle Aufstellung bei Software/Cloud....die harten und weichen Faktoren sehr überzeugend

Atoss ist und bleibt einer meiner Schwerpunktwerte. Kein Stück gebe ich raus.
ATOSS Software | 193,50 €
Avatar
27.01.21 12:18:28
Beitrag Nr. 715 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.634.091 von silvius am 27.01.21 12:13:10Verkaufe ohne Notlage nie (!) Aktien aus Käufen vor 01.01.2009.

Diese Steuerfreiheit auf Kursgewinne = bares Geld wert, bei den vorhandenen Perspektiven.

Warum Kursabsicherungen? Die dich Geld kosten?

Als Langfristanleger ist deine Zeit und deine Geduld der beste Hedge.

Hast zu Zweifel, verkaufe.

Hast du keine, warum absichern und den letzten € an Kursschwankungen über Derivate ausquetschen?
ATOSS Software | 193,50 €
Avatar
27.01.21 12:35:19
Beitrag Nr. 716 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.634.193 von Kampfkater1969 am 27.01.21 12:16:24Sicher! Atoss ist mein bestes Pferd im Stall. Auch ich denke keine Sekunde über einen Verkauf nach. Sollte Atoss aufgrund irgendeiner fragwürdigen Marktbewertung deutlich abstürzen, wird satt nachgekauft. So hatte ich es auch im März abgehandelt. War goldrichtig die Entscheidung
ATOSS Software | 193,00 €
Avatar
27.01.21 13:23:22
Beitrag Nr. 717 ()
EBIT-Marge von 30% in 2020.....

Und das wird noch besser, weil:

Cloudanteile weiter wachsen werden, sehr hoher Ertragshebel

20% vom Umsatz bisher ja in Forschung und Entwicklung gehen

Marktführende Positionen nun nach Bereich D_A_CH auch in anderen Ländern drin

Atoss gehört schon jetzt zu den 100 investitionsstärksten Softwarefirmen Europas, und da kommt noch mehr an Mittelverwendungen hierfür, weil ja auch Umsätze weiter steigen

Bescheiden rechnet Atoss ja bis 2025 mit ca. 12 - 16% Wachstum Umsatz je Jahr

Umsatzwachstum in den neueren und künftig neuen Ländermärkten sehe ich aufwärts ab 25% pro Jahr, mindestens bis 2025.

Atoss hat in seinem stark fragmentierten Markt mehr Geld für Innovationen investiert als die Masse der echten Konkurrenten

Man wächst schon organisch stark, Zukäufe auch drin on Top.
ATOSS Software | 191,50 €
Avatar
28.01.21 15:31:03
Beitrag Nr. 718 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.634.091 von silvius am 27.01.21 12:13:10@ silvius

Grundsätzlich sehe ich bei dir keinen Handlungsbedarf der Absicherung .
Selbst wenn wir auf 100 runtergehen sollten , stehen wir 2 Jahre später wieder da , von wo wir kamen .
Generell ist das "Verkaufen" ein Lernprozess über Jahre hinweg .
In den jungen Jahren will man nicht verkaufen , man hält oft zu lange an einer Aktie fest ( meine Einschätzung) - dann wird es einfacher zu verkaufen .

Mal ein Beispiel:Ich habe vor 2 Jahren 6 Aktiensparpläne eröffnet - die Verlierer der beiden Jahre davor , die also in den letzten 24 Monaten vor Sparplanbeginn 50-70 Prozent an Wert einbüßten .

Jetzt Ende Dezember waren 5 davon zwischen 40 und 140 Prozent im Plus .
Davon habe ich jeweils die Hälfte verkauft , die andere Hälfte bleibt liegen und wird weiter bespart .

Der 6. Sparplan lag Ende Dez. 9 Prozent im Minus , jetzt jedoch 50 Prozent im Plus - starker Januar .
Hier auch die Hälfte weg und weiter sparen .

Man kann also auch mal Gewinne mitnehmen , auch wenn es nur 10 , 20 oder 25 Prozent des Bestandes betrifft.
Nur das "Los-lassen" will auch gelernt sein .

:rolleyes::rolleyes::rolleyes:
ATOSS Software | 183,00 €
Avatar
28.01.21 18:35:26
Beitrag Nr. 719 ()
Diese Erfahrung kann ich teilen. Es war zu Beginn meiner Börsenkarriere unvorstellbar im Verlust zu verkaufen.

Sobald man jedoch realisiert, das das übrige Kapital in Werten wie z.B Atoss viel besser aufgehoben ist, lernt man das emotionslose verkaufen schnell.

Trotzdem ist es eine Kunst. Manche lernen es früher, manche später und andere niemals.
ATOSS Software | 185,50 €
1 Antwort
Avatar
29.01.21 08:05:34
Beitrag Nr. 720 ()
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/atoss-software-wachs…

Ganz aktuelle Meldung.

Dividende 1,67 €.....

Ich schnurre, Daten Vergangenheit 2020 und Ausblick.........
ATOSS Software | 184,50 €
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

atoss ag- und sie boomt und boomt und boomt........