DAX-0,28 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Boardwalk Pipeline Partners - US-MLP


WKN: A0HHJH | Symbol: BWP
10,758
$
18.05.18
NYSE Arca
+1,01 %
+0,108 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Boardwalk Pipeline Q2 Profit More Than Doubles - Update
7/26/2010 6:58 AM ET


(RTTNews) - Boardwalk Pipeline Partners LP (BWP: News ), engaged in the transportation and storage of natural gas, Monday reported a surge in second-quarter profit, helped by strong gas transportation revenues.

The Houston, Texas-based company's second-quarter net income grew to $54.4 million from $20.3 million in the previous year. Net income per common unit was $0.28, compared with $0.12 a year ago. Net income per Class B units reached $0.07, turning around from a loss per Class B units of $0.09 last year.

On average, 13 analysts polled by Thomson Reuters expected earnings of $0.36 per share for the quarter. Analysts' estimate typically excludes one-time items.

Total revenues increased 27% to $256.7 million from $201.4 million in the comparable period of fiscal 2009. Eight analysts had a consensus revenue estimates of $279.41 million for the quarter.

Boardwalk's operating results for the quarter were mainly helped by higher gas transportation revenues from expansion projects, partly offset by lower interruptible and short-term firm transportation revenues due to reduced price spreads between locations on the pipeline systems. Second-quarter gas transportation revenues were $227.9 million, compared with $169.3 million a year ago.


Operating costs and expenses reached $164.7 million in the quarter, higher than last year's $148.2 million, due to increased depreciation and property taxes resulting from asset base growth and higher maintenance activities.

Boardwalk, a subsidiary of Boardwalk Pipelines Holding Corp., also declared a quarterly cash distribution of $0.51 per common unit, payable on August 9, to unitholders of record as of August 2.

BWP closed Friday's trading at $32.02, down $0.24, on a volume of 390,000 shares.
New York (BoerseGo.de) - Der US-amerikanische Betreiber von Gastransportsystemen Boardwalk Pipeline kann im Quartal deutliche Gewinn- und Umsatzsteigerungen verbuchen. Die betrieblichen Erträge stiegen im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent auf 257,60 Millionen Dollar. Der Nettogewinn des Unternehmens explodierte im Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 197 Prozent auf 55,8 Millionen Dollar. Die Zahlen wurden gerade durch höhere Gastransportumsätze in Folge von Expansionen in die Höhe getrieben.
Feb 7 (Reuters) - Boardwalk Pipeline Partners LP:

* Increases quarterly distribution to $0.52 per unit
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.993.903 von R-BgO am 07.02.11 12:29:03inzwischen sind es 53c/Quartal geworden; knapp 8%
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.423.992 von R-BgO am 11.02.14 14:53:18
sie zahlen immer noch die 10c,
Kurs hat sich nie erholt
So ein Scheiß!

Der deutsche Fiskus läuft wieder mal Amok.

Habe anläßlich umfangreicher Nachbuchungen von comdirect erfahren, dass Monsieur le Schäuble per Schreiben vom 18.1.2016 folgendes erließ:

"Einkommensteuerrechtliche Behandlung der Erträge aus einer Limited Liability Company (LLC), Limited Partnership (LP) oder einer Master Limited Partnership (MLP)

Bestimmte Gesellschaften - beispielsweise in der Rechtsform einer LLC, LP oder einer MLP -, deren Anteile als depotfähige Wertpapiere an einer Börse gehandelt werden, können nach ausländischem Steuerrecht ein Wahlrecht zur Besteuerung als Kapital- oder Personenge- sellschaft haben. Erträge aus solchen Gesellschaften sind für das Steuerabzugsverfahren auch dann als Dividendenerträge i. S. des § 20 Absatz 1 Nummer 1 EStG zu behandeln, wenn nach ausländischem Steuerrecht zur Besteuerung als Personengesellschaft optiert wurde.

Die Anrechnung der ausländischen Quellensteuer findet allein im Veranlagungsverfahren statt. Hinsichtlich der steuerlichen Einordnung beispielsweise einer LLC, LP oder einer MLP als Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft gelten die Grundsätze des BMF-Schreibens vom 19. März 2004 (BStBl I S. 411) unter Berücksichtigung der Ausführungen in Textzif- fer 1.2 des BMF-Schreibens vom 26. September 2014 (BStBl I S. 1258)."



Ergebnis:
Von 100% Distribution lassen die Amis eh' schon nur 60,4% durch und davon tun sich unsere nochmal 26,375% weg. Es bleiben also 34%, die Steuerlast beträgt 76%!.

Von der Anrechnung im Veranlagungsverfahren erwarte ich mir wenig, da in den referenzierten älteren Schreiben ziemlich klar wird, dass die börsennotierten MLP nach deutschem Recht als Körperschaften einzustufen und deswegen keine US-Steuern anzurechnen sind.


Habe inzwischen alles verkauft oder ein Erinnerungsstück behalten bei:

Hi-Crush, Emerge Energy Services, Enbridge Energy Partners, Williams Partners, Energy Transfer Partners (Komplettverkauf)

Northern Tier Energy, Amerigas, Energy Transfer Equity, CONE Midstream, CNX Resources, Enterprise Products, Legacy Reserves, CSI Compressco, USA Compression, Archrock Partners, Buckeye Partners, Blueknight Partners, Boardwalk Pipeline, Alliance Resource Partners, Alliance Holdings, EV Energy Partners, Cheniere Energy Partners, Linn Energy (Erinnerungsstück(e))


Scheinbar ausgenommen vom Problem ist nur Enbridge Energy Management, weil dort nicht die US-Steuer vorabgezogen wird.


Wenigstens sollten die Verluste nun anrechenbar sein...


Werde trotz meiner Skepsis natürlich versuchen, im Anrechnungsverfahren was zu erreichen.

Wie schon gesagt: So ein Scheiß!
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.377.354 von R-BgO am 10.05.16 18:22:05
irgendwie sind sie mir bei meinem Purge im Frühling
durchgegangen;

verkauft bis auf ein Erinnerungsstück
sehr untypisch für einen MLP: keine dilution, wachsendes EK, geringe Ausschüttungen

kreuzsolide


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben