DAX+1,40 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+1,12 %

British American Tobacco - Langweilig oder unbekannt??



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich habe mir einige Stücke der Aktie zugelegt und denke über Nachkäufe nach.

Gründe waren/sind:
Relativ hohe Dividendenrendite; die Dividende wurde in der Vergangenheit kontinuierlich erhöht; sie wird nicht durch eine ausl. Quellensteuer gemindert;

langfristiger Aufwärtstrend - 10 Jahren von unter 10 auf fast 30 € bei einer Dividendenrendite von ca. 4 - 5% p.a.;

gutes Geschäftsmodell, denn geraucht wird immer;

im Vergleich zum Wettbewerber Philip Morris (WKN A0NDBJ) bessere Fundamentalkennzahlen.

Was mich wundert, ist das geringe Interesse an der Aktie. Auch in anderen Foren findet man fast keine aktuellen Abhandlungen. Dabei bietet sich mE die Aktie für Langfristinvestoren geradezu an.

Liegt das mangelnde Interesse nur daran, daß in Europa/in D., das Rauchen gesellschaftliche geächtet wird und man sich daher nicht mit der Aktie beschäftigt oder wird sie tatsächlich für uninteressant gehalten?
Wenn ja - warum?

lg
lalin1972
Hallo, ist mir auch aufgefallen. Zu den meisten guten, konservativen dividendentiteln gibs kaum Diskussionen. Liegt nicht nur am Tabak.

- BAT ist ein solides Dividendenpapier das uns auch im Zeitraum von den nächsten Zehn Jahren zu weiteren Wertsteigerungen verhelfen wird.

-auch interresant ist Swedish Match, Snus-Hersteller, Dividendenpapier und kaufen seit dem Jahr 2000 durchgehend Aktien zurück. Anfangs 433Mio jetzt etwa 214Mio.

gruß
borle

http://www.swedishmatch.com/en/Investors/The-share/Repurchases/
Ich habe auch Aktien von Altria und Philip Morris International. Dies allerdings schon bestimmt 6 oder 7 Jahre also noch zu einer Zeit wo alles unter dem Dach Altria (Kraft + Altria + PMI) firmierte. Mit der Kursentwicklung bin ich durchaus auch zufrieden.

Im Januar 2010 kaufte ich dann eine kleine Position Imperial Tobacco. Ich schwankte zwischen BAT und Imperial. Imperial verkauft viel Feinschnitt Tabak und der wird von Rauchern immer stärker frequentiert aufgrund der niedrigeren Besteuerung dieser Variante. Ist ein Raucher einmal umgestiegen, bleibt er dabei. Ich glaube der Feinschnitt hat Imperial auch das Jahresergebnis gerettet. Ich bin aber hier jetzt nicht so up to date weil ich denke, dass Tabak einfach langfristig wirkt. Jetzt jeder Momententwicklung hinterher zu hecheln bringt glaube ich auch nichts. Problem ist bei Imperial, dass sie sehr europäisch fokussiert sind, wo immer weniger geraucht wird. Die neuen Märkte liegen aber in Asien. Das sehe ich übrigens auch als Problem bei BAT.

mfg
Steve!
Gute Nachrichten bei B.A.T.:

Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) hat im ersten Halbjahr von steigenden Zigarettenpreisen und einer Ausweitung des Absatzmarktes profitiert. Damit konnte der gleichzeitige Rückgang des Absatzvolumens mehr als ausgeglichen werden, teilte der Hersteller der Zigarettenmarken Lucky Strike und Dunhill am Mittwoch mit.

Der bereinigte Gewinn kletterte in den ersten sechs Monaten um 12 Prozent auf 2,76 Milliarden britische Pfund (3,1 Milliarden Euro). Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Analysten. Der Umsatz ging unterdessen um 2 Prozent auf 7,44 Milliarden Pfund zurück. BAT kündigte zudem eine um 15 Prozent höhere Zwischendividende von 38,1 Pence an.


http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-07/20903762…

Kurs- und Dividendenentwicklung stimmen - schade, daß ich nicht einem höheren Betrag eingestiegen bin.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.205.989 von lalin1972 am 13.10.11 01:57:19Die Aussagen in dem oa Handelsblatt-Artikel wurden auch durch die letzten Zahlen von B.A.T. bestätigt:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/tabakkonzern-mit-kraeftigem-umsatzplus/5746920.html

Mich wundert allerdings, daß es sogar in D. und F. ein Umsatzplus gibt, in Ländern wie Rußland, Rumänien oder Pakistan kann ich mir das besser erklären.
Ein Bericht über die Gesellschaft im Aktionär:

http://www.deraktionaer.de/aktien-weltweit/die-super-aktien-…

Daraus:


Weltweit lösen sich rund zwölf Millionen Zigaretten pro Minute in Rauch auf - Tendenz steigend. Zwar hat der Pro-Kopf-Verbrauch von Tabak in den Industrienationen in den letzten Jahren nachgelassen, Hunger müssen die Tabakkonzerne dennoch nicht leiden. Im Gegenteil: Die hohe Nachfrage in den Emerging Markets und leicht durchsetzbare Preiserhöhungen gleichen den Absatzrückgang mehr als aus. Der weltweit zweitgrößte Zigarettenhersteller British American Tobacco (BAT) erzielt bereits heute die Hälfte seiner Umsätze in den aufstrebenden Ländern, wo der blaue Dunst gesellschaftlich akzeptiert ist. Durch den zunehmenden Wohlstand und das rasante Bevölkerungswachstum wächst eine große Zahl potenzieller Neukunden heran.

Im letzten Jahr steigerte BAT den Umsatz um fünf Prozent auf knapp 15 Milliarden Britische Pfund. Der Gewinn legte sogar um zehn Prozent auf fast fünf Milliarden Pfund zu. Die gute Geschäftsentwicklung spiegelt sich auch im Kurs der Aktie wider. Schon seit über einem Jahrzehnt befindet sich BAT in einem intakten Aufwärtstrend und schlägt die großen Indizes der Welt um Längen.


Ähnliches gilt auch für Philip Morris - sehr gute performance. :)
merkwürdig, ich habe sie auch gekauft, aber man liest kaum etwas
Insiderkäufe

BTI
BTI - British American Tobacco p.l.c. - Benachrichtigung über Geschäfte von
Direktoren, Personen mit Führungsaufgaben oder Verantwortung verbundenen Personen
British American Tobacco p.l.c.


Die Gesellschaft wurde am 2. Februar 2012 mitgeteilt durch den Treuhänder des britischen
American Tobacco Employee Share Ownership Plan, dass am 1. Februar 2012 die
Anschluss an Geschäftsführer und andere Personen, die Führungsaufgaben
Verantwortung (zusammen die "Teilnehmer" genannt) hatte Stammaktien erworben
25p jeweils in British American Tobacco p.l.c. (Die "Aktien") durch die
Partnerschaft Share Scheme zu einem Preis von 2,981.895 Pence je Aktie.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben