DAX-0,19 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,49 %

Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo! (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.643.689 von MIRU am 25.09.12 17:04:53Solche Kommentare dienen ja häufig irgendwelchen Interessen und ich bilde mir ein, dass die Schreiber, die am meisten Probleme damit haben, etwas gegen ihre eigentliche Überzeugung zu schreiben, dann - ob bewusst oder unbewusst - eben solche leicht angreifbaren Dinge mit reinbringen wie in diesem Fall das KGV von 2012... Daher war ich ganz froh über die Meldung. :-)

Heyho Salzgitter, Du machst mein Depot noch deutlich fitter
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.636.632 von Der Tscheche am 23.09.12 21:16:06Es tut mir körperlich fast weh, wenn ich einen solchen Unsinn von 4investors lese.

Fakt ist:
KUV 0,16
KBV 0,4
solide Bilanz

Fazit: Kaufen und liegen lassen

GW
@grosserwagen: das waren meine Gründe beim Kauf und das liegen lassen habe ich auch vor.

Zwei Gaps in de letzten paar Tagen: auch das spricht zudem für eine kurzfristige Korrektur im Aufstieg.
Es geht weiter mit den schlechten Nachrichten. Mittlerweile praktisch ohne weitere Kursabgaben. :-)

_____________________________________________________

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Salzgitter auf 23 Euro - 'Sell'
27.09.2012 - 15:50 | Quelle: dpa-AFX
LONDON (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Salzgitter AG von 25,00 auf 23,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf 'Sell' belassen. Die Stahl- und Rohstoffpreise seien im dritten Quartal niedriger gewesen als gedacht, schrieb Analyst Stephen Benson in einer Branchenstudie vom Donnerstag. Vor allem für Hersteller von Carbonstahl gebe es noch keine Atempause. Zudem dürften die Stahlpreise im kommenden Jahr im Vergleich zu 2012 sinken. Der Experte kürzte seine Kursziele für europäische Stahlkonzerne um durchschnittlich elf Prozent./ajx/mis/rum


Quelle: dpa-AFX
_________________________________________________________________
Bin mir ziemlich sicher, dass heute der optimale Nachkauftag ist.
(siehe z.B. RSI in allen Zeitebenen, inklusive Divergenzen in den kürzeren).
Bei knapp über 30 bin ich aber leider noch nicht mal 10% unter meiner ersten Position und es wäre albern, jetzt schon nachzulegen (abgesehen davon bin ich zu 99% investiert und tue mich schwer, Verkaufskandidaten zu finden). Aber schön wäre es schon, eine Salzgitter für 30,30 statt 33,30...
Und heute gleich mal Nr. 1 im MDAX (stand 17:10 Uhr).
So muss es sein.

Mit Salzgitter wird jedes Depot deutlich fitter!
In Anbetracht der dominierenden Nachrichtenlage und der zahlreichen Verkaufs- oder bestenfalls Hold-Empfehlungen können das ja fast nur nervöse Shorties sein, die für den Kurssprung heute sorgen, könnte man zumindest meinen, wenn man viel auf Analysten-Empfehlungen gibt.

Selbst die KAUF-Empfehlung von Nomura geht in Richtung "Kurse bleiben unter Druck" (siehe Ende in der Zusammenfassung):

Quicknews
dpa-AFX: Nomura belässt Salzgitter auf 'Buy' - Ziel 36 Euro
01.10.2012 - 11:13 | Quelle: dpa-AFX Analysen
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Das japanische Analysehaus Nomura hat die Einstufung für Salzgitter auf "Buy" mit einem Kursziel von 36,00 Euro belassen. Angesichts der schwachen Stahlmärkte während des Sommers dürften Anleger keine großen Hoffnungen auf die Zahlen der Branche für das dritte Quartal setzen, schrieb Analyst Neil Sampat in einer Sektorstudie vom Montag. Er geht davon aus, dass die Stahlpreise in Europa wegen anhaltender Produktionssteigerungen und zunehmender Importe kurzfristig weiter sinken werden. Insofern sollten die Branchenaktien unter Druck bleiben
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.665.454 von Der Tscheche am 01.10.12 17:26:34Hallo alle zusammen!
Ich glaube, ich bin heute das erste mal hier, sonst eher bei KCO. Aber so weit sind Erzeuger und Händler auch nicht voneinander entfernt, 'erfreuen' sich zumindest der gleichen Analystenkomentare, deren Sinnhaftigkeit ich immer mehr bezweifle (e.g. 4investors, moneymoney etc pp).
Ich bin seit langer Zeit dabei, das Papier zu beobachten, habe es auf der watchlist und bin auch schon rein mit Hebel und wieder raus(geflogen) über SL. Macht nichts.
Die Analyse von Nomura kann ich nicht nachvollziehen, da zurzeit Kapazitäten eher ab- als ausgebaut werden, die Lagerbestände gehen runter. Das dies noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, eh es sich auf dem Markt bemerkbar macht, ist klar.
Heute war auch klar, dass sich Slazgitter dem Trend der Indizes nicht verschließen kann, KCO tat's auch, allerdings muss man abwarten, wie es morgen und die nächsten Tage weiter geht.
Da GE auf November vertagt wurde sollte bis dahin ruhig bleiben, die nächste Tranche wird sicherlich gezahlt und gen Jahresende ist eh mit steigenden Kursen (auch hier) zu rechnen. Ein Schmankerl könnte es aber noch geben, wenn die Spanier endlich unter den Schirm schlüpfen, dann darf die EZB endlich deren Anleihen kaufen und das möchte ich nicht verpassen.

Aber ... warten wir die nächsten Tage ab, den letzten ct. holt man eh nicht raus, insofern mach Dir keine Sorgen wegen der 33+ zu denen Du gekauft hast. In meinem Chart sind die Signale noch nicht ganz so klar, Momentum, SlowStoch und RSI müssen schon noch etwas rum kommen. Den MACD find ich auch noch sehr grenzwertig.

VG
Dixi
Angeregt von eurer Diskussion mal den Chart angeschaut. Grauenhaft! Die 200er fällt immer noch. Sähe so eine Bodenbildung aus??


http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/003a5655-81…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben