Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo! (Seite 275)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.453.259 von trick17-2 am 22.01.20 16:24:52
Zitat von trick17-2: Das Timing für den Einstieg ist schon wichtig.
Warum jetzt für 15,x kaufen, wenn es das Papier in drei Monaten für 12,x geben sollte?

wir haben heute intraday 15,26 Euro in Frankfurt angefahren. Das könnte das Tief sein.
Hier könnte der Kurs wieder drehen und einen schöne Bodenbildung vollziehen.
Sollten wir ein paar Tage unter 15 Euro schließen, so haben die Shortseller weiteres Abwärtspotenzial generiert. Diese Kursniveaus hatten wir zuletzt 2004.

Gut wären jetzt operative Erfolgsnachrichten (stabilisierende oder steigende Preise für 2020, gute Auslastung in 2020 etc). Allerdings waren die letzten Nachrichten eher mies.
K+S (auch ein ehemaliger Dax-Wert) ist heute unter 10 Euro gefallen.

Für mich sieht es noch nicht gut aus bei Salzgitter, Aktie hat großes Potenzial, aber der Kauf drängt sich noch nicht aus.

trick17



Oh, ein vernünftiger Beitrag, hätte ich nicht gedacht, mal so was hier zu lesen!:eek:

K+s ist ein gutes Stichwort, genau der gleiche Schrott wie Salzgitter. Ganz toller Buchwert....:rolleyes:

Mehr als 30 Cent Dividenden kommen doch bei beiden Vereinen langfristig nicht um die Ecke, wenn überhaupt, also Kursziel 6 €.

Entspricht im Übrigen MLP. Kennt die noch jemand? Auch mal im Dax mit 150 € und gurkt irgendwo um die 5 € durch die Gegend.

Der Trick ist immer der Gleiche: Müll in den DAX rein, hochjagen bis ultimo, irgendwelchen Blödeln andrehen und dann short gehen bis der Wert komplett in der Versenkung verschwindet. So verdient die Kabale blendend 2x;)
Salzgitter | 15,42 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.455.029 von BernieSanders am 22.01.20 18:24:58Wo warst du eigentlich, als die Aktie bei 19-20 stand? Glaub sogar fast 21? Hmmm auch egal. Kannst du bitte wieder dahin gehen :) oder wartest du erst bis der kurs dreht. Bist nicht der erste und nicht der letzte Spinner.
Salzgitter | 15,42 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.448.708 von Einstein-10 am 22.01.20 10:24:32von Klaus Schachinger, €uro am Sonntag QUELLE "Statt zweistelliger Millionenbeträge wie im November prognostiziert, werden es nun zwischen 250 und 280 Millionen Euro Miese sein. Für 2020 verspricht Salzgitter Besserung. Der Aktienkurs brach dennoch zweistellig ein. Auf dem Parkett kommt Salzgitter kommt nur noch auf rund eine Milliarde Euro Börsenwert. Allein Salzgitters 25-Prozent-Beteiligung am Kupferverarbeiter Aurubis ist schon rund 600 Millionen Euro wert. " es ist immer wieder traurig zu sehen, wie sehr der journalismus verkommt. schnell zwei zeilen raushauen, ohne wirklich zu wissen, über welches unternehmen man gerade schreibt. NICHT 25% sondern 30% minus 1 Aktie ist die beteiligung an aurubis. was einen wert von ca. 740 mio € ausmacht. 12,29 € ist aurubis je sg wert, also gibt es sg aktuell für sage und schreibe 3€!... die 10% eigenen aktien noch nicht mal berücksichtigt...ach ja, den getränkemaschinen hersteller gibts auch noch umsonst dazu....

Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo! | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1176788-2731-274…


Meine Damen und Herren, hier im Schräd. Diese Zusammenfassung oben trifft es meiner Meinung voll auf den Kopf. Natürlich hat der Kurs immer Recht und es ärgert einen (mich) um so mehr, wenn der Einstandskurs mit 18 € zu Buche steht. Dennoch bin ich eigentlich von Salzgitter positiv angetan. Werden bei der Bahn nicht viele neue Schienen benötigt oder müssen Brücken nicht dringend saniert?

Werden bei der SG Tochter Aurubis, nicht massenweise Edelmetalle und andere Metalle im großem Ausmaß mit Recycling betrieben und wiedergewonnen? Wie soll der industrielle Umschwung mit erneuerbaren Energiequellen ohne Metall funktionieren? Sozialer Wohnungsbau nur aus Beton oder doch auch mit Stahlträger in den Pfeiler? Stelle mal die Meinung einiger hier auf den Kopf. Natürlich nervt die latente Ungewissheit ob die USA Straffzölle erheben oder nicht! Trotzdem, für mich ist das fast eine grüne Aktie, weil Eisen, Stahl und Blech auch in der Zukunft gebraucht wird. Nun Feuer frei für die Kollegen die SG unter 10 € sehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbeton
Salzgitter | 15,44 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.457.282 von Briefmarke am 22.01.20 21:20:431. Etwas ist nicht eine grüne Aktie, weil es auch in der Zukunft gebraucht würde.

2. Grüne Aktien sind i.d.R. nicht nachhaltig, sondern oft bald pleite.

3. Metall benötigt viel Energie zur Herstellung, ist ungesund und nicht biologisch abbaubar.

4. Bei der Bahn werden wenig neue Schienen gebraucht, weil wenig Neubau.

5. Metall rostet. Daher Holz- oder Steinhäuser.
Salzgitter | 15,32 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.458.233 von Informierer am 22.01.20 23:26:48
Zitat von Informierer: 1. Etwas ist nicht eine grüne Aktie, weil es auch in der Zukunft gebraucht würde.

2. Grüne Aktien sind i.d.R. nicht nachhaltig, sondern oft bald pleite.

3. Metall benötigt viel Energie zur Herstellung, ist ungesund und nicht biologisch abbaubar.

4. Bei der Bahn werden wenig neue Schienen gebraucht, weil wenig Neubau.

5. Metall rostet. Daher Holz- oder Steinhäuser.

... oder Höhlen :rolleyes:
Salzgitter | 15,44 €
Wo ist denn der User "Einstein" geblieben? Der hat oder hatte doch so tolle Derivate auf die Salzgitter AG. Aber nun hört man nichts mehr von ihm, warum? Einstein schrieb damals, man solle seine Gewinne bei Salzgitter laufen lassen. Ob das mit einen Derivat auf Salzgitter so sinnvoll war? :confused:
Salzgitter | 15,71 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.shortsell.nl/short/Salzgitter/90/archived https://www.salzgitter-ag.com/de/investor-relations/aktie.ht…

Es gibt 60.097.000 Aktien Salzgitter, leerverkauft 12,41 % macht 7.458.037 leerverkaufte Aktien. Wie geht es weiter? Sollte Merkel Trump fragen, von wem sie Gas, russisches Gas oder teures amerikanisches Flüssiggas kaufen möchte?
Salzgitter | 15,77 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.520.818 von Abuzer am 29.01.20 15:11:51ich lebe noch und ja, es war im nachhinein nicht sinnvoll in derivate zu investieren. aber wenn ich mein invest in sg über einen längeren zeitraum betrachte ist der gesamtverlust jedoch wesentlich geringer, als beim letzten k.o. an verlust angefallen sind.

ich stehe nach wie vor zu sg. die 20 waren überschritten, der verfall ist dem markt geschuldet, der die qualitäten von sg derzeit nicht richtig bewertet. erschwerend kam hinzu, dass man bei sg die situation des verlustes durch die kartellstrafe "genutzt" hat, um weitere wertberichtigungen vorzunehmen. der markt/lv hat dies dankend angenommen, um sg wieder abzuschiessen. die unsicherheit coronavirus hat es dann geschafft, sg unter 15 € zu befördern.

wer aktien hat, sollte die aktuelle situation dazu nutzen, um nachzukaufen. aurubis wird derzeit auch nach unten gedrückt, die zahlen zu q1 19/20 sollten noch verhalten ausfallen, insbesondere wegen einer revision eines weiteren werkes. aber danach sollte es wieder aufwärts gehen. somit auch für sg.
Salzgitter | 15,46 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben