checkAd

Wie seht Ihr die Entwicklung von LVMH bis Jahresende? (Seite 38)

eröffnet am 20.06.13 13:24:26 von
neuester Beitrag 30.01.23 17:47:52 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 38
  • 42

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    06.03.14 20:54:19
    Beitrag Nr. 43 ()
    Die Aktie von LVMH befindet sich seit 2011 in einer sehr flachen Aufwärtsbewegung, die nun aber möglicherweise in eine Seitwärtsbewegung übergeht. Grund für diese langfristige Neueinschätzung ist das im Februar erreichte Hoch, das unter dem im September erreichten Allzeit-Hoch von149,25€ lag.
    Nach dem im Februar erreichten Hoch ist die Aktie zuletzt wieder zurückgefallen, zunächst bis auf die 38Tage-Linie bei derzeit ca. 131,6€
    Nun ist LVMH in einer interessanten Situation, denn der Stochastik fiel bislang ab und liegt im überverkauften Bereich, probiert aber nun, ob er bereits wieder nach oben drehen kann. Gelingt diese Trendwende, sollten wieder Kurse bis in den Bereich um 140€ möglich sein. Gelingt der Ausbruch nicht, wird der Rückgang wohl bis in den Bereich 125€ - 127€ weitergehen.

    Fundamental dürfte es momentan wohl nicht zu grösseren Kursaufschwüngen kommen, denn im Bereich um 140€ scheint die Aktie auf Basis des Ergebnis für 2014 einen fairen Wert zu haben.
    2 Antworten
    Avatar
    06.03.14 15:11:03
    Beitrag Nr. 42 ()
    Avatar
    26.02.14 22:50:34
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.466.341 von lyta am 17.02.14 09:05:36Downgrade der Credit Suisse, der Vollständigkeit wegen. Kursziel 140€.
    Avatar
    25.02.14 16:17:37
    Beitrag Nr. 40 ()
    PARIS (dpa-AFX) - Wenn ein Designer als "Magier der Mode" bezeichnet werden kann, dann er: Nicolas Ghesquière sind mit seinen spektakulären Kollektionen für Balenciaga schon einige kleine Wunder in der Fashion-Szene geglückt. Am Mittwoch kommender Woche (5.3.) soll der Franzose bei den Pariser Prêt-à-Porter-Schauen der Damenkollektionen das Luxushaus Louis Vuitton wieder an die Avantgarde-Front der Mode führen. Keine leichte Aufgabe, denn sein Vorgänger bei Vuitton, Marc Jacobs, hat dort in 16 Jahren als Kreativchef große, prägnante Fußspuren hinterlassen.

    Mit dem 1971 geborenen Ghesquière hat Vuitton allerdings den wohl begehrtesten Designer seiner Generation engagiert. Dass sein Name bisher im exklusiven Kreis der Modeszene eher gehypt wurde als beim breiten Publikum, steigert seinen Kultfaktor eher noch. "Mr. Ghesquière wird häufig von Fashion-Insidern mit Worten beschrieben, die sonst Heiligen vorbehalten sind", schrieb die Modekritikerin Cathy Horn in der "New York Times" einmal über ihn.

    Bei Balenciaga, wo er von 1997 bis 2012 tätig war, schien er jede Saison die Mode neu zu erfinden. Kaum jemand konnte so kreativ mit Formen und Materialien umgehen wie Ghesquière. Retro-Vorlagen verwandelte er in Futuristisches, wobei er die Silhouetten des legendären Cristobal Balenciaga (1895-1972) immer wieder zu neuen coolen, präzise konstruierten Looks umkrempelte. Seine Bikerjacken und fantastisch geschnittenen Hosenformen wurden zu It-Pieces, die Balenciaga-Handtasche zum neuen Statussymbol, das dennoch lässig und unprätentiös daherkam.

    Sein Handwerk lernte Nicolas Ghesquière als Assistent von Jean Paul Gaultier. Schon während seiner Schulzeit interessierte sich der im nordfranzösischen Comines geborene Sohn eines Golfplatzinhabers für Mode. Er galt in seiner Jugendzeit als guter Athlet - Sportswear fand sich später eigentlich in allen Kollektionen für Balenciaga wieder. Dabei gab er jedoch nie den couturigen, eleganten Appeal der Marke auf, auch dies eine Meisterleistung.
    Avatar
    17.02.14 09:05:36
    Beitrag Nr. 39 ()
    ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für LVMH auf "Buy" belassen. Aufgrund hoher Vergleichswerte seien die asiatischen Auslieferungen von Cognac im Januar sehr schwach ausgefallen, schrieb Analyst Olivier Nicolai in einer Branchenstudie vom Freitag. Monatliche Daten blieben schwankungsanfällig, das langfristige Wachstumspotenzial aber intakt./menhttp://www.finanzen.at/analyse/LVMH-Moet-Hennessy-Louis-Vuit…
    1 Antwort
    Avatar
    06.02.14 16:42:32
    Beitrag Nr. 38 ()
    LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton kaufen

    HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für LVMH von 150 auf 163 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Luxusgüterkonzern sei entgegen überschießender Sorgen im vierten Quartal organisch stärker gewachsen als gedacht, schrieb Analyst John Guy in einer Studie vom Mittwoch. Die nicht berücksichtigten Umsätze des italienischen Modeunternehmens Loro Piana sowie des britischen Schuhdesigners Nicholas Kirkwood hätten das Wachstum um weitere rund zwei Prozent angetrieben. Guy hob seine Gewinnschätzungen wegen einer etwas geringeren Steuerquote und niedrigerer Kosten moderat an./ag/gl

    http://www.finanzen.at/analyse/LVMH-Moet-Hennessy-Louis-Vuit…

    FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Independent Research hat LVMH nach Umsatzzahlen zum Schlussquartal 2013 von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 147 auf 155 Euro angehoben. Umsatz und bereinigtes operatives Ergebnis des Luxusgüterkonzerns hätten im Rahmen seiner Erwartung gelegen, schrieb Analyst Lars Lusebrink in einer Studie vom Montag. Positiv wertete der Experte das schnellere organische Umsatzwachstum des Segments Mode & Lederwaren. Auf dem aktuellen Kursniveau sieht Lusebrink angesichts der weiteren Erholung des US-Marktes sowie der Fortschritte bei Mode & Lederwaren ein bedeutendes Aufwärtspotenzial für die Aktie./men/la
    Avatar
    02.02.14 15:31:27
    Beitrag Nr. 37 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.360.753 von wikifolio_nirvana am 02.02.14 10:54:13Mein Hauptgrund LVMH zu kaufen ist das wahnsinnig starke brandportfolio. Ich glaube es gibt wenige Firmen, die eine so ein Starkes Portfolio ihr eigen nennen können, daraus resultiert eine hohe Diversifikation, welche schwächen einzelner Marken auffängt.
    Kurzfristig sehe Ich auch Gegenwind aufgrund der Abwertung der Währungen in den schwellenländern, langfristig jedoch dürfte dadurch jedoch kein grosser Nachteil für lvmh entstehen.

    Wie gesagt das organische Wachstum ist weiter robust, solange das Management keine allzu grossen Fehler macht, und Exklusivität schützt, sieht die Zukunft doch sehr rosig aus. Die pricing power ist hoch, und sollte europa sich weiter erholen werden die umsätze auf dem alten Kontinent auch wieder anziehen.

    Bin kein Fan von grossem hin und her, und schau mir das jetzt ganz in Ruhe an.
    Avatar
    02.02.14 10:54:13
    Beitrag Nr. 36 ()
    Hallo,

    Mein DCF-Zielwert für LVMH liegt bei 145 EUR. Habe die Aktie zu Jahresanfang in mein wikifolio nirvana absolute return gekauft. Vor allem deswegen, weil LVMH den Luxussektor so stark underperformt hat.

    Mit den halbwegs guten Quartalszhlen am Freitag habe ich Teilverkäufe durchgeführt. Hauptproblem bleiben die Währungen (vor allem asiatischen).

    Negativer Währungseffekt in H2 2013 war rund 140 BP auf die Marge, Q1 sollte das Bild sich noch mal verschlechtert haben.

    Daher bleibe ich nur bei einer kleinen Position in meinem wikifolio, mir gefällen aber die fundamentals der Aktie...stetiges Gewinnwachstum, stetiges div-Wachstum....

    gruß aus Rheinhessen
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.14 10:21:54
    Beitrag Nr. 35 ()
    Bei dem bekloppten Freitag, den wir hatten wahrscheinlich, ja. :laugh:
    Avatar
    02.02.14 00:50:54
    Beitrag Nr. 34 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 46.357.705 von sdaktien am 01.02.14 10:35:21Hätte lvmh die dividende, wie in der Vergangenheit, um 14% erhöht, so wäre der Kurs natürlich um 14 % gestiegen...
    • 1
    • 38
    • 42
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Wie seht Ihr die Entwicklung von LVMH bis Jahresende?