wallstreet:online
41,80EUR | +0,45 EUR | +1,09 %
DAX+0,08 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,37 % Öl (Brent)-0,51 %

Vervielfachungschance_ChroMedX


WKN: A2JQR0 | Symbol: EIY2
0,135
14:34:34
Berlin
+2,67 %
+0,004 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Vervielfachungsch…



ChroMedX Corp. (ISIN CA17111W1095 / WKN A12B6G, Ticker-Symbol: EIY2, CSE: CHX)



Letzte Einstiegschance



Die Aktien des aktuellen Top-Picks von AktienCheck Exklusiv Venture Select im Bereich Medizintechnik ChroMedX Corp. befinden sich in einem intakten Aufwärtstrend.



Der jüngste Rücksetzer bietet nun noch einmal eine letzte Einstiegschance. ChroMedX Corp. ist im Begriff den Milliardenmarkt der Blutanalyse zu revolutionieren und Sie können von Beginn an dabei sein.



Die ChroMedX-Aktie trifft nach einer Verschnaufpause auf den steilen Aufwärtstrend. Risikobereiten Investoren bietet sich eine attraktive Reboundchance.







Chance auf Vervielfachung des Aktienkurses



Das vielversprechende kanadische Medtech-StartUp ChroMedX Corp. bietet risikobereiten Investoren die einzigartige Chance auf eine Vervielfachung des Aktienkurses.



Das mobile Blutanalyse-System Hemopalm von ChroMedX Corp. könnte eine Revolution auf dem Milliardenmarkt der Blutanalyse auslösen.



Das Handanalyse-Gerät Hemopalm soll die Blutanalyse mit einem kleinen Fingerpiks ohne Arzt und direkt vor Ort in Notfallsituationen, in der Alten- und Krankenpflege und in der Krankenhaus-Umgebung ermöglichen.



Die mobile Blutanalyse von ChroMedX ermöglicht völlig neue Einsatzgebiete bei Ersthelfern, beim Militär, in Schwellenländern oder in der Katastrophenhilfe.



Das "Rasierklingen"-Geschäftsmodell von ChroMedX verspricht eine herausragende Rendite für Investoren. Der Hemopalm soll günstig an Anwender verkauft werden. Das große Geld soll mit den Einwegsätzen für die Patientenproben verdient werden.



Mit diesem einzigartigen Geschäftsmodell sind die Aktionäre des Rasierklingen-Konzerns Gillette reich geworden. Auch der Anteilseigner des Kaffeekonzerns Nespresso verdienen mit den Espresso-Patronen Millionen. ChroMedX will mit dem gleichen Geschäftsmodell in die Fußstapfen dieser Erfolgsgeschichten treten.



Die Zulassung des mobilen Blutanalyse-Systems Hemopalm könnte bereits in 18 Monaten erfolgen. ChroMedX erfindet das Rad nicht neu, sondern setzt auf bewährten Technologien auf. Damit könnte die Zulassung bereits innerhalb von sechs Monaten erfolgen.



ChroMedX Corp. will bereits im Jahr 2016 profitabel sein. Gelingt die Marktzulassung des mobilen Blutanalyse-Systems Hemopalm, dann winkt risikobereiten Investoren eine Vervielfachung des Aktienkurses.



Milliardenmarkt der mobilen Blutanalyse eröffnet Megachance



Die Welt wird mobil.



Telefone werden durch Mobiltelefone ersetzt. Schreibtisch-Computer werden durch Tablets ausgetauscht.



Der Megatrend der Mobilität hält nun auch Einzug in den Milliardenmarkt der Medizintechnik und Sie können von Beginn an dabei sein.



Unser aktueller Top-Pick von AktienCheck Venture Select im Bereich der Medizintechnik ist auf dem besten Wege den Milliardenmarkt der Blutanalyse zu revolutionieren.



Das kanadische Start-Up ChroMedX Corp. hat ein Gerät zur mobilen Blutanalyse entwickelt.



Völlig neue Anwendungsgebiete stoßen neue Milliardenmärkte auf



Das Blutanalyse-System HemoPalm von ChroMedX schafft völlig neue Anwendungsgebiete und stößt damit neue Milliardenmärkte auf.



Die HemoPalm Technologie schließt eine riesige Lücke im Bereich der medizinischen Notfall-Technologie.



Das mobile Blutanalyse-System von ChroMedX benötigt lediglich einen kleinen Fingerpiks durch eine Krankenschwester, medizinisches Pflegepersonal oder einen Sanitäter.



Die klassische Blutanalyse sieht hingegen die Blutentnahme durch einen ausgebildeten Arzt vor und ist nur mit viel Zeitverlust in einem Zentrallabor möglich.



Die neuen Anwendungsgebiete im Bereich der Notfallambulanz, der Langzeitpflege, in Pflegeheimen, bei Ersthelfern, im Militär, in Schwellenländern und in der Katastrophenhilfe schaffen völlig neue Milliardenmärkte für das mobile Blutanalyse-System Hemopalm von ChroMedX Corp.



ChroMedX Corp. CEO Wayne Maddever ist ein ausgesprochen cleverer Geschäftsmann.



Wayne Maddever hat das lukrative Rasiermesser / Rasierklingen-Geschäftsmodell auf das mobile Blutanalyse-System HemoPalm übertragen.



Der Handheld-Analysator soll vergleichsweise günstige $ 8.000 bis $ 15.000 kosten. Haupt-Umsatzquelle sollen hingegen die Einwegeinsätze pro Patientenprobe werden, die für etwa $ 20 verkauft werden sollen.



Der Rasiermesser-Riese Gilette verdient mit diesem einzigartigen Geschäftsmodell Milliarden.



Nespresso hat das Erfolgsmodell im Bereich der Kaffeemaschinen mit seinen Espresso-Patronen kopiert.



ChroMedX möchte mit seinem mobilen Blutanalyse-System HemoPalm in der gleichen Erfolgsspur wandeln.







Zulassung bereits in 18 Monaten möglich



ChroMedX CEO Wayne Maddever zeigt sich ausgesprochen optimistisch hinsichtlich der baldigen Zulassung des mobilen Blutanalyse-Systems HemoPalm.



Da die in dem Blutanalyse-System verwendeten Kerntechnologien bereits hinreichend ausgereift und erprobt sind, handele es sich beim Hemopalm nicht um ein Entwicklungsprojekt, sondern um eine Engineering-Integrationsprojekt.



Bis Ende Q1 2015 erwartet CEO Maddever einen funktionsfähigen Hemopalm Prototyp. Klinisch geprüft und zugelassen solle die Hemopalm-Technologie innerhalb der nächsten 18 Monaten sein.



Der HemoPalm sei ein medizinisches Klasse-2-Gerät und erfordere daher nur eine FDA 510 (k)-Zulassung, welche im Wesentlichen ein Test der Gleichwertigkeit mit bestehenden zugelassenen Geräten sei.



Im Gegensatz zu Medikamententests, die langwierig und mit zahlreichen Fallgruben in den verschiedenen Phasen der Prüfung versehen seien, könne die 510 (k) in etwa 6 Monaten abgeschlossen sein.



Profitabilität bereits im Jahr 2016 geplant



ChroMedX Corp. CEO Wayne Maddever führt das Regiment in dem Medizintechnik-StartUp mit spitzem Bleistift und plant den schnellen Break Even.



Die HemoPalm Technologie soll in etwa 18 Monaten die Marktreife erlangt haben.



Die Fixkosten hält der sparsame ChroMedX Corp. Boss auf äußerst niedrigem Niveau.



Bereits Ende 2015 sind laut CEO Wayne Maddever operative Gewinne möglich. Spätestens Mitte 2016, wenn nicht früher, soll CroMedX profitabel sein.



Übernahmekandidat



Sollte ChroMedX Corp. die Marktzulassung für sein mobiles Blutanalyse-System Hemopalm gelingen, dann würde das Medizintechnik-Start-Up zum attraktiven Übernahmekandidaten der global Player auf dem Markt der Medizintechnik.



Alleinstellungsmerkmal



Die Hemopalm-Technologie von ChroMedX Corp. verwendet eine Kombination von Spektroskopie und elektrochemischen Messungen, um eine vollständige Bewertung von Bultsauerstoffversorgung und Säure-Basen-Status zu schaffen.



Dagegen verwendet das Konkurrenzgerät i-Stat von Abbott lediglich elektrochemische Messungen, welche bei bestimmten medizinischen Gegebenheiten Analysefehler erzeugen.



Spektroskopische Messungen sind der Goldstandard für die Blut-Hämoglobin-Analyse, bekannt als CO-Oximetrie und von nahezu allen Tischgeräten in Zentrallabors eingesetzt.



Der Hemopalm wird damit das einzige tragbare Gerät sein, das geeignet ist eine vollständige CO-Oximetrie zu liefern und damit alle kritischen Blutmessungen durchzuführen.



Vervielfachung möglich



Das Start-Up ChroMedX Corp. verfügt mit seinem mobilen Blutanalyse-System HemoPalm über einen golden Schlüssel zu einem Milliardenmarkt.



Die aktuelle Bewertung von ChroMedX Corp. ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 14 Mio. Euro extrem niedrig.



Sollte ChroMedX Corp. CEO Wayne Maddever die Marktzulassung für das revolutionäre Blutanalyse-System Hemopalm gelingen, dann winkt eine Vervielfachung für die ChroMedX-Aktie.



Risikobewusste Investoren legen sich daher ein paar Stücke unseres aktuellen TopPicks von AktienCheck Exklusiv Venture Select im Bereich Medizintechnik ins Depot.



Aktueller TopPick von AktienCheck Exklusiv Venture Select im Bereich Medizintechnik:



ChroMedX Corp. (ISIN CA17111W1095 / WKN A12B6G, Ticker-Symbol: EIY2, CSE: CHX)



Risiken



Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in ChroMedX Corp. dem Totalverlust-Risiko.



Das Medizintechnik-StartUp ChroMedX Corp. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium. Scheitert die Marktzulassung des Blutanalyse-Systems Hemopalm, dann droht der Totalverlust für die Aktionäre von ChroMedX Corp.



Finden sich keine Vertriebspartner für das mobile Blutanalyse-System Hemopalm oder scheitert das Analysesystem Hemopalm an der mangelnden Marktakzeptanz, dann droht ebenfalls der Totalverlust für die Aktionäre von ChroMedX Corp.



Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Aktien der ChroMedX Corp. unterliegt wie jedes andere Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Aktien von ChroMedX Corp. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen. Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.





Was kann davon halten?
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.110.110 von Heppsel am 23.10.14 08:22:42Sorry kleiner Schreibfehler. Sollte natürlich heißen...Was kann man davon halten?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.110.218 von Heppsel am 23.10.14 08:35:12Auch BV trommelt, die Story hört sich wie immer gut an, nur bei soviel gepushe bin ich immer sehr vorsichtig, muss mal schauen wie das Handelsvolumen die letzten Wochen war.
Gruß aaahhh
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.110.218 von Heppsel am 23.10.14 08:35:12
letzte Einstiegschance?- nö eine Ausstiegschance!
Davon halte ich gar nichts- hier wird mal wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben.
Totalverlust droht- hier wird jetzt ordentlich gepusht und wenn die Lemminge kommen wird abgeladen.
Die BB`s die die Firma bewerben haben massives Eigeninteresse

Nur meine persönliche Meinung.

Viel Glück
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.111.409 von Depotenergie am 23.10.14 10:15:5114900% im letzten Jahr, 82% im letzten Monat und ab 1.7 kam erst langsam Bewegung und etwas Volumen rein. Vernünftige Stückzahlen zum traden sind schwer zu bekommen.Nur in FFM Handel in D. Wie gesagt die Story ist verlockend , aber es sieht alles mal wieder nach Dummpush und Abzocke aus, marktenger Titel, den vorher keiner kannte, man hat sich fett eingekauft und jetzt wird bereits verfüttert. watch mehr im Moment nicht.
Meine Meinung.
Gruß aaahhh
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.111.791 von aaahhh am 23.10.14 11:12:15ich habe es auch auf der watchlist - mehr nicht.
Wahrscheinlich ist hier wieder ein Tannenbaumchart zu erwarten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.111.950 von Depotenergie am 23.10.14 11:27:46Vielen Dank. Werde dann auch mal abwarten...
Also ich steige mit einer kleinen Position ein. Hoffe nur das es im 20% Takt jeden Tag weiter geht :) :) (reines Wunschdenken)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.139.892 von Heppsel am 27.10.14 11:44:06wünsche dir viel Glück.

Mein Rat: nur eine kleine Position zum spielen investieren.
Es sollte Geld sein auf das du verzichten kannst.
Und wenn es laufen sollte: rechtzeitig aussteigen.

Good luck ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben