DAX+0,76 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,31 %

Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares (Seite 325)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.705.710 von C3I am 15.09.18 02:43:18
Zitat von C3I: Geht Mining eigentlich noch ? Ich find dazu nur Anleitungen oder Diskussionen aus 01/2018. Aber keinen pool, der einfach Mal die Befehlszeile für den SGminer nennt z.B.

Eine Anleitung, wie man sich einen ETZ Masternode zusammensteckt wär auch hilfreich. Im Moment ist es noch ziemlich mühsam, sie die 20K ETZ zusammen zu klauben, aber wenn huo.sg ETZ listet, wird sich das ändern.

Könnte sein, daß die Sache dann Fahrt aufnimmt. Digifinex ist aber schon Mal ein Schritt nach vorn, da ist durchaus Volumen. Deposit, Traden, Withdraw, alles getestet - geht. Kein Vergleich
zu den bisherigen Gurkenbörsen.



Nein, mining ist seit ein paar Monaten vorüber. Etherzero war ursprünlich PoW, sollte dann PoS + PoW werden, aber aus Sicherheitsgründen hat sich das Team entschieden, auf MPoS umzusteigen.

Der Hintergrund ist, das ein Mining-Pool, der so viele Miner hat, dass er 51% der Netzwerk Leistung ausmacht, theoretisch eigene Blöcke kreieren könnte, um diese dann als wahr in die Blockchain zu schreiben. Damit könnte man doppelt, dreifach, hundertfach die selbe Transaktion machen bzw. eben gefakte Transaktionen an eine Börse schicken, um dann heftig abzukassieren. Die Leidtragenden dabei währen die User, die Börsen, und letztlich der Chain Operator.

Bei dem Masternode System ist das nahezu unmöglich, weil alle 10 Minuten 21 Zeugen per Zufall gewählt werden, die dann die Blöcke verarbeiten.

Eine Anleitung, wie man eine Masternode aufsetzt, gibt es bei Medium, https://medium.com/@EtherZero_org/tutorial-how-to-deploy-etherzero-masternode-step-by-step-e1e9f6c62ab2

Allerdings hat die Blockzeit von 1 Sekunde seinen Preis, ein normaler VPS wird kaum ausreichen, weswegen das Team auch dedizierte Server empfiehlt.

Hintergrund: Jeder der 21 Zeugen wird alle 21 Sekunden aufgerufen, einen Block zu verarbeiten. Der Server muss innerhalb einer Sekunde das Chain Segment laden, verarbeiten, und zurück senden. Schafft er das nicht, wird nach einer Sekunde der nächste Zeuge aufgerufen, sagen wir einfach Server B. Der will nun seine Arbeit machen, verarbeitet den Block, und schickt ihn zurück.
Wenn Server A es allerdings zwischenzeitlich geschafft hat, den Block zurück zuschicken, zwar mit Verspätung, aber doch schneller als Server B, wird sein Block in die Chain geschrieben. Das bedeutet, Server B hat was gearbeitet, geht aber leer aus, weil sein Block zu spät kommt, und verworfen wird. Schuld hat der zu langsame Server A.

Hat Server B Glück, und ist trotz dass er eine Sekunde später aufgerufen wurde trotzdem schneller als Server A, wird sein Block gewertet, und Server A geht leer aus.

Genau das führt zu den instabilen Blockzeiten, die wir aktuell haben. Momentan 2-3 Sekunden.

Viele der Masternode Operatoren haben ein einfaches Droplet bei DigitalOcean oder woanders. Diese sind definitiv zu langsam. Ein dedizierter Root-Server sollte es mindestens sein.

Ich teste gerade einen RS 2000 G8 mit SAS bei netcup.de. Mit Fast Sync sieht es so aus, als wäre er gerade so ausreichend, um die Anforderungen zu stemmen. Aber ich teste noch.

Bezüglich Trezor und Ledger kann ich dir leider nicht helfen, ich besitze diese Geräte nicht. Darum auch die Empfehlung, dich an die Gruppe zu wenden. Die Admins sind Tech Profis. Ich weiß nur, dass es funktionieren soll.
crypto51.app
Super, das ist doch Mal ne Auskunft. Im ETZ Bitcointalkthread werden nämlich immer Mal wieder Mining Pools genannt und die auch - merkwürdigerweise - gut geheißen, wohlgemerkt von Teilnehmern, die oft zu ETZ posten und sich scheinbar auskennen.

Das 51% Problem ist tatsächlich eins. Dazu einmal folgende Übersicht:

www.crypto51.app

Dort ist vor allem aufgeführt, ob man durch das kaufen von Hashleistung bei Nicehash das Netzwerk übernehmen kann. Wenn die Mining Leistung weit genug verteilt ist bzw man für eine Übernahme sehr viel Mining Leistung / Geld braucht, ist das Netzwerk gegenüber solchen Angriffen sicher.

Coins wie Bitcoin Private sind in hohem Maße angreifbar, weil sowohl bezahlbar als auch leicht übernehmbar. Bei Monero, Ethereum, Dogecoin aber auch DASH als PoS + PoW coin ist es eher unwahrscheinlich.

Leider wächst da mit Nicehash die nächste Krake heran. Früher war der ASIC Hersteller Bitmain der Böse, inzwischen ist es Nicehash, wo man seine ungenutzte X11 Leistung problemlos gegen SHA256 oder Script oder Blake Hashleistung tauschen kann. Mit Nicehash ist es fast egal, welche Hardware man besitzt, hauptsache die Hashleistung in Bitcoin ist effizient. Alles weitere tauscht dann die Plattform um bzw bündelt Hashleistung in einer Weise, die für einen Angriff genutzt werden kann. Nicehash, das coin Gegenstück zum DOS Angriff.

Daher wird das ETZ Team schon seine Gründe gehabt haben, sich so zu entscheiden. Trotzdem schade, daß Mining bei ETZ nicht mehr geht. Mir persönlich gefällt der Ansatz mit Mining und Masternodes besser. Ich finde es überhaupt immer noch magisch, einfach so übers Wochenende sich irgend welche coins selber zusammen zu minen. Für mich pure Magie, wenn aus Strom eine crypto coin wird und man sich die hin und herüberweisen kann, auch wenn das nur Pfennige sind.

ETZ Mining abgehakt, das mit den ETZ Masternodes schau ich mir als nächstes an.
ETZ / Nano Ledger S
Soo, ich habs gerade einfach nochmal probiert: geht.

Man steigt über wallet.etherzero.org ein, auf der Nano Ledger muss die Ethereum app gestartet sein. Meine ETH Adresse war leer, aber die ETZ Token (Kontostand Januar 2018) waren da und konnten auch überwiesen werden.
Ich hab mich am Wochenende ziemlich mit ETZ beschäftigt, daher wirklich von sämtlichen ETH Wallets geclaimt, Konten angelegt, geschaut ob man mit dem SEED wieder reinkommt, Blockexplorer, check Trezor und Nano Ledger nochmal und so weiter.

Das sieht alles ziemlich gut aus, die Technik ist fertig, und es läßt sich beobachten, daß bei Digifinex der Kurs etwas an Fahrt aufgenommen hat. Seit dem 15.09 haben die Umsätze angezogen, ausserdem wird dort (ich vermute mit Bots) mehr gehandelt. Am Chart sieht man das deutlich. Zur Zeit wird ETZ mit 16 cent gehandelt: die sind daher schon etwas gepumpt worden am Wochenende.

Gute Kurse zum einsammeln sind zwischen 10 und 15 cent, würd ich Mal sagen.

Es gibt ja mit Ethereum classic ETC oder Ethereum Fog FOG inzwischen einige Ethereum Ableger. Manche wie Ethereum Gold ETG haben dabei noch nicht einmal einen eigenen Block Explorer online. Ether Zero ist inzwischen am weitesten entwickelt. Smart Contracts, ICOs, Null Transaktionskosten hat Charme und die Masternodes bringen dem Entwickler Team laufende Einnahmen. Was in die weitere Entwicklung investiert werden kann oder um die coin bei weiteren Börsen zu listen.

Ein mögliches Scenario für die nächsten Wochen ist, daß sie es Richtung 30 cent schaffen, auf einer der besseren Börsen in Asien gelistet werden wie gate.io, Kucoin, Bibox und es in die TOP 100 bei coinmarketcap schaffen. Bei ETZ stehen die Ampeln überall auf grün.

Nur an die Masternodes hab ich mich nicht rangewagt. Linux, das ist einfach nicht mein Ding.

Frage an Pfistl: haben die ETZ Masternodes ein trustless setup ? Damit ist gemeint, daß die coins nicht das eigene wallet verlassen. Man kann jemanden beauftragen, die Sache einzurichten ohne daß man demjenigen vertrauen muss und die coins müssen auch nicht auf ein wallet geladen werden, was ständig online ist.




1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.719.046 von C3I am 17.09.18 15:29:56
Zitat von C3I: Frage an Pfistl: haben die ETZ Masternodes ein trustless setup ?


Die Art und Weise der Einrichtung finde ich super, weil auf dem Server nichts weiter zu finden ist, außer der Masternode Daten und Wallet Adresse.

Die Einrichtung im Schnellcheck:

1, Server mieten und einrichten
2, von einem Wallet deiner Wahl 20000 Etz an den Contract 0x000000000000000000000000000000000000000a schicken, zusammen mit deiner eindeutigen Masternode ID, die etwa so aussieht bb2bd6d538d8cb6ea354a72356214be6c4b9f7465172e65aecc8672c8d8603a7a8e42d2b823f2da3e39879g6e4d6df4077d1uib60904fa766ad28719b46172aa
3, Gebe die Adresse ein, an die die Rewards gesendet werden sollen
4, Starte den Miner

Sollte der Server gekapert werden, finden die Diebe nur unnütze Informationen, mit denen sie nichts anfangen können. Kein Wallet, kein Private Key, keine Beute.

Schick.
Ich hab mir inzwischen noch Gedanken über die Bewertung von ETZ gemacht. Also, Coinmarketcap zeigt es ja nicht richtig an.

Aber grundsätzlich kann man doch davon ausgehen, daß es so viele coins gibt wie es Anfang des Jahres ETH gab. Und der Preis ist zur Zeit 0,15. Sicherlich wurden / werden nicht alle coins geclaimt und ausserdem sind durch die Masternodes ja inzwischen coins dazu gekommen.

Aber ganz grob über den Daumen müßte die Rechnung demnach ja 102 Millionen x 0,15 = 15,3 Millionen sein.

Das wäre für so ein Projekt ja ziemlich moderat, oder hab ich mich vertan ?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.723.309 von C3I am 18.09.18 01:56:00
Zitat von C3I: Das wäre für so ein Projekt ja ziemlich moderat, oder hab ich mich vertan ?


Knapp daneben, würde ich sagen ;)

Das Team hat ein kleines Easteregg versteckt, unter der Adresse http://etzscan.com/totaletz findet man jederzeit den Total Supply unter berücksichtigung der Inflation.

Wie viele von den ETZ schon geclaimt wurden, lässt sich leider nicht beantworten, daher ist diese Zahl mit etwas Vorsicht zu geniessen.

Ich sehe es im Moment so: EOS ist gerade dabei, sich selbst zu zerstören. Nicht sehr lange nach dem Skandal von Trybe, bei denen User Wallets mal eben gekapert und ein Airdrop zurück geholt wurde, habe ich
eben wieder eine Nachricht auf meinem Lieblings-Telegram-Kanal gelesen, wonach es Hackern gelungen ist, selbst erstellte Token auf der EOS-Plattform bei der Börse Newdex als EOS zu verkaufen, indem sie die Token einfach EOS genannt haben.
Ethereums Investoren verlieren die Geduld, gut für uns. Marktbereinigung.

Übrigens: Kryptokompass https://t.me/KryptoKompassDe

Sehr empfehlenswert.
Mist, ich vermisse die Editierfunktion. Unter http://etherzero.org/masternode/ kann man zu Berechnungszwecken sehen, wie viele Masternodes Online sind.
Unter https://etzscan.com/masternodeList gibt es eine Liste aller Masternodes.
Das wären dann nach diesen Zahlen 30 Millionen, für alle coins, das ist dann aber immer noch günstig.

In den nicht geclaimten ETZ liegt leider noch eine gewisse Unsicherheit. So kann es jederzeit passieren, daß ein ETH Besitzer (small Whale) mit 100.000 Stück auf den Dreh kommt, die ebenfalls 100.000 ETZ als Shitcoin anzusehen und auf einen Schlag zu dumpen. So, auf dem derzeitigen Level hätte das noch keine großen Auswirkungen, da 100.000 Stück zu 0,15 Dollar sofort vom Markt aufgenommen werden. Trotzdem muss man das im Kopf haben.

Leute mit so viel Kohle sind normalerweise nicht so dumm, sondern überlegen sich in der Regel sehr gut, was sie tun, aber auszuschließen ist es nicht.

EOS: todgesagte leben länger. Es ist ganz normal, daß in der Anfangsphase solche Sachen schief gehen. Das war bei Ethereum nicht anders, man denke an den krassen Einbruch von 21 Euro auf 12 Euro DAMALS bei DAO Hack.

Ich weiss ja nicht, was ihr so gemacht habt die letzten Tage, aber ich hab inzwischen fleissig NEO, ONT, Bytom nachgebunkert und inzwischen auch eine ansehnliche Menge ETZ beisammen.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.731.805 von C3I am 18.09.18 20:59:43Ich hab mir ein AURA Tier 3 Node gesichert er beteiligt allen die einen haben an 25% der Idex trading Fees! Diese werden in Eth ausgezahlt, für Leute mit größerem Guthaben gibt es auch Tier 2 und Tier 1 Nodes diese Erhalten dann bis 42 %! Mag Idex lieber als Etherdelta! Achja und das meinen Xsh Node gegen einen von Pchain getauscht hab, hatte ich ja schon erzählt, dort kann man sich noch bis 22.9. Auf einen Supernode, mit 60% rewards bewerben, alle anderen erhalten 10%, will wohl mal ein neuer Eth Killer werden, mal schauen auf jedenfall ist es eine kleine Weiterentwicklung davon...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben