DAX+0,57 % EUR/USD-0,24 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Appia Energy - Der weltweit beste Uran-Geologe auf der Suche nach dem nächsten Mega-Vorkommen! (Seite 12)


WKN: A2DLD6
0,220
18.04.19
Frankfurt
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Appia strebt den REE-Produzentenstatus am Alces Lake an
Appia Energy Corp. [API-CSE; APAAF-OTCQB; AOI-FSE] hat beeindruckende Analysenergebnisse aus Oberflächenkanalproben veröffentlicht, die im Rahmen eines kürzlich abgeschlossenen Explorationsprogramms auf der Alces Lake-Liegenschaft im Norden von Saskatchewan aus der Wilson-Zone entnommen wurden.

Zu den Highlights zählen die Ergebnisse der Linie 10, die insgesamt 14,35 Gew .-% Seltenerdoxid (TREO) über 4,75 Meter zurückgab. Andere bemerkenswerte Ergebnisse umfassen 14,47 Gew .-% TREO über 3,55 Meter von Linie 5 und 10,54 Gew .-% TREO über 4,48 Meter von Linie 13.

Diese Ergebnisse stehen im Vergleich zu früheren Ergebnissen aus der Charles-Zone, die ein Maximum von 14,90 Gew .-% TREO über 5,1 Meter zurückgaben, günstig, sagte das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom 29. Oktober 2018.

Die Aktien von Appia erreichten am Montag, dem 29. Oktober, dem Tag, an dem die Ergebnisse veröffentlicht wurden, einen Höchststand von 29 Cent. Am Dienstag schienen die Anleger einige Gewinne vom Tisch zu nehmen und die Aktien um 12% auf 22 Cents zu drücken. Die 52-Wochen-Spanne beträgt 32 Cent und 11 Cent.

Weitere Untersuchungsergebnisse für die Oberflächenkanalproben von 2018 in den Zonen Bell, Dante, Dylan und Ivan sowie die Untersuchungsergebnisse der Proben aus den 15 Bohrlöchern stehen noch aus. Sie werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben, sobald sie vom Unternehmen analysiert und analysiert werden.
„Diese Ergebnisse, die bisher aus den Oberflächenproben der Wilson-Zone und der Charles-Zone gewonnen wurden, zeigen weiterhin, dass die Liegenschaft Alces Lake eine aufstrebende hochgradige Seltenerdelementablagerung der Weltklasse ist, die mit hohen Konzentrationen an kritischen Seltenen Erden für den Dauermagneten ausgestattet ist Industrie “, sagte James Sykes, Vizepräsident für Exploration und Entwicklung bei Appia.

Die REE-Werte, die das Unternehmen im Alces Lake-Projekt sieht, sind vergleichbar, wenn nicht sogar besser als die von Mt. Lynas Corp. Ltd. Schweißgutablagerung in Australien, auf die 2017 15% der weltweiten Produktion entfallen.

Appia konzentriert sich derzeit auf die Bereiche Uran und Seltene Erden. Ziel ist es, auf dem Grundstück Alces Lake hochwertige kritische Elemente der seltenen Erden und Uran abzubilden. In Saskatchewans reichem Athabasca-Becken wird in den Liegenschaften Loranger, North Wollaston und Eastside auch hochgradiges Uran gesucht.

Appia plant, das Alces Lake-Projekt voranzutreiben und schließlich als erster offizieller REE-Produzent Kanadas aufzutreten.

Die 17 Seltenen Erden haben zungenverdrehende Namen wie Dysprosium, Neodymium und Yttrium. Seltene Erden sind in der Erdkruste reichlicher, als der Name vermuten lässt. Sie werden zur Herstellung von Hochleistungsmagneten, Katalysatoren, Legierungen, Gläsern und Elektronik eingesetzt.

China, mit Abstand der weltweit führende Produzent, hat aufgrund von Ressourcenverknappung und Umweltproblemen hart gegen Seltene Erden vorgezogen. Ein weiteres Ziel ist es, die chinesischen Hersteller in die Lieferkette zu bringen, damit sie nicht nur Rohstoffe, sondern Fertigwaren verkaufen können.
Appia sagte, die Liegenschaft Alces Lake umfasst einige der höchsten und kritischsten REE-Mineralisierungen der Welt mit den höchsten Gehalten, die in sieben Oberflächendekorationen stattfinden, die in alle Richtungen offen bleiben.

http://resourceworld.com/index.php/appia-aims-for-ree-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.085.674 von Serengeti am 29.10.18 17:18:22Jetzt 0,54 😎🤠
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.102.732 von Serengeti am 31.10.18 11:36:46Einer unserer Spezies hat das ueber sein Netzwerk gestern bestätigt bekommen ... die bisher gesicherten Ergebnisse fuer die anstehende maiden Ressource fuer Alces Lake sind so ausserordentlich, dass man tatsächlich die schnellstmögliche Entwicklung dieses Projekts anstrebt und damit den Schritt zum ERSTEN und voerst EINZIGEN REE-Produzenten Kanadas bzw. ueberhaupt auf dem amerikanischen Kontinent gehen will. Es sind einerseits die durchweg hochgradigen Total-Gehalte an REE , in der die wirklich kritischsten Metalle dominieren , sondern auch die Oberflächennähe und (enorm wichtig) die fuer die Prozesstechnik idealste Grundmineralisierung in MONAZIT . Woran denk ich da doch gleich ? An den brandheissen High Tec Entwickler Medallion Ressources , die zusammen mit Rare Earth Salt auf die Entwicklung eines von chines. Patenten unabhängigen Verfahrens zur Separierung der REE-Komponenten aus MONAZIT fokussiert sind und da am Durchbruch zur grosstechnischen Machbarkeit stehen.
Genau sowas braucht Appia !!! Denn "ideale Mineralisierung" heisst bei REE deswegen noch nicht "simpel" umsetzbar .... lest malgern, was ich gestern bei Medallion geschrieben hab.
Wenn man dann noch sieht, dass Alces Lake bei den derzeit gefragtesten "Magnetmetallen" Nd und Pr geradezu grandiose Gehalte aufzuweisen hat , dann kann man sich vorstellen, womit die bei Verfuegbarkeit der passenden Prozesstechnologie als Erstes beginnen könnten . Wär jedenfalls sowohl fuer Medfallion, als auch fuer Appia ne tolle Chance fuer ne Partnerschaft .... und politisch wuerde das durchaus voll in die Strategie von Trump und der Kanadier passen .
Sind alles noch "Träume" ... aber mir drängt sich das regelrecht auf ... ich bleib bei beiden da dran !
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.165.565 von winni2 am 08.11.18 09:45:05.... ich vergess dabei natuerlich nicht, dass die tolle Uranprojekte haben und nicht nur mit Sykes (der top Spezialist fuer Uran/Ree -Mineralisierungen ist) ein hochkarätiges Team , um auch im Uransegment beeindruckende Erfolge zu erreichen . Mal sehen, ob und wie Appia auch mit dem Uranpreis läuft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.165.565 von winni2 am 08.11.18 09:45:05
Hört sich gut an, dazu kommen jetzt noch News, wieder super.
Appia veröffentlicht in der Ivan-Zone ein Highlight von 22,35 Gew .-% Treo über 6,21 M; Berichte über erstklassige Treo-Ergebnisse aus 4 Oberflächenzonen auf seinem Grundstück in Alces Lake
Toronto, Ontario - (Newsfile Corp. - 8. November 2018) - Appia Energy Corp. (CSE: API) (OTCQB: APAAF) (FSE: A0I.F) (FSE: A0I.MU) (FSE: A0I.BE ) (das "Unternehmen" oder "Appia") freut sich, die verbleibenden analytischen Ergebnisse von Oberflächenkanalproben zu liefern, die im Rahmen des durchgeführten Explorationsprogramms 2018 des Sommers (das " Programm ") aus den Zonen Bell, Dante, Dylan und Ivan entnommen wurden auf der Alces Lake-Liegenschaft (die " Liegenschaft ") im Norden von Saskatchewan.

Die Ergebnisse der Oberflächenkanal-Probenlinie für die Zonen Bell, Dante, Dylan und Ivan sind in Tabelle 1 , Abbildung 1 und Abbildung 2 aufgeführt . Alle Zonen zeigten eine hochgradige Mineralisierung mit seltenen Erden (" REE "); Insbesondere die Gebiete Ivan und Dylan wiesen die bisher besten Ergebnisse der Immobilie aus. Die Highlights aus jeder Zone sind wie folgt:

Ivan-Zone - insgesamt 22,35 Gew .-% Seltenerdoxid (" TREO ") über 6,21 m (Linie 6) und 23,24 Gew .-% TREO-Durchschnittsgehalt *
Ivan-Zone - 53,01 Gew .-% TREO über 1,23 m (Linie 4), das sind die höchsten Gehalte auf dem Grundstück
Dylan-Zone - 41,53 Gew .-% TREO über 1,02 m (Linie 10) und 31,83 Gew .-% TREO-Durchschnittsgehalt *
Dante-Zone - 22,34 Gew .-% TREO über 0,66 m (Linie 1) und 13,76 Gew .-% TREO-Durchschnittsgehalt *
Glockenzone - 14,31 Gew .-% TREO über 1,49 m (Linie 4) und 10,24 Gew .-% TREO-Durchschnittsgehalt *
* Anmerkung: Die durchschnittlichen Gehalte für jede Zone wurden berechnet, nachdem ein TREO- Cutoff von 4 Gew .- % angewendet wurde .
Die Untersuchungsergebnisse für die 15 Bohrungen stehen noch aus. Sie werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben, wie sie von der Gesellschaft erhalten und analysiert werden.

James Sykes, Vizepräsident für Exploration und Entwicklung von Appia, kommentiert: "Wir sind sehr zufrieden mit den Endergebnissen des Oberflächen-Kanal-Sampling-Programms auf dem Grundstück Alces Lake. Nicht nur die Ergebnisse aus den oben hervorgehobenen Zonen stehen im Vergleich zu früher berichteten Ergebnisse aus den Zonen Charles (14,90 Gew .-% TREO über 5,1 m) und Wilson (14,35 Gew .-% TREO über 4,75 m), aber die Ivan- und Dylan-Zonen zeigen wirklich das hochgradige REE-Potenzial der Liegenschaft: Dies sind einige der REEs mit der höchsten Bewertung, die in der Welt gemeldet wurden (siehe ** nicht in der Pressemitteilung später ). "

Die hochwertigen REO-Zonen haben sich entlang des Streichens als kontinuierlich erwiesen, was das Explorationspotenzial der Liegenschaft erhöht. Bislang wurden nur 0,5 Hektar der Liegenschaft beraubt, was dazu führte, dass 7 Zonen von hochgradigen REEs exponiert wurden. Weitere 9 voraussichtliche REE-Ausstellungen befinden sich innerhalb von 400 m von den derzeitigen REE-Zonen, und mindestens zwei weitere historische REE-Gebiete (Forget Lake und Oldman River) müssen noch auf der Westseite des Anwesens überwacht werden.

Appia plant, die Erkundung des Alces Lake-Geländes im Sommer 2019 fortzusetzen. I) detaillierte Bodengravitationsuntersuchungen für unterirdische REE-Zonen, ii) Fortsetzung der Abraumentfernung und Kanalprobenahme von 9 bekannten und 2 historischen REE-Vorkommen sowie iii) umfangreiche Bohrungen Programm zur weiteren Abgrenzung der bekannten REO-Zonen in der Tiefe.

Kanalabtastzeilen für jede Zone waren ungefähr 1,0 bis 2,0 m voneinander entfernt. Die Probenleitungen reichten für alle Zonen von 1,0 m bis 7,33 m (durchschnittlich 2,61 m). Insgesamt wurden 223 Proben mit Diamantsägen geschnitten und aus einer Oberflächenbelichtung von 101,6 m entnommen. Die einzelnen Probenlängenintervalle lagen im Bereich von 0,17 bis 0,71 m Länge (Durchschnitt 0,5 m), 1 Zoll Breite und 1 bis 2 Zoll Tiefe mit einem Bereich von 2 bis 15 zusammenhängenden Proben pro Linie (durchschnittlich 6 Proben pro Linie).

Die Alces Lake-Liegenschaft umfasst einige der höchstwertigen und kritischen REE-Mineralisierungen der Welt, die innerhalb von sieben Oberflächendekorationen stattfinden, die in alle Richtungen offen bleiben. Kritische Seltenerdelemente werden hier als solche definiert, die für den Einsatz in Dauermagneten und modernen elektronischen Anwendungen (dh Neodym (Nd), Praseodym (Pr) und Dysprosium (Dy)) knapp und stark nachgefragt sind. Das Projektgebiet Alces Lake ist 14.334 Hektar groß und befindet sich zu 100% im Besitz von Appia.

Alle Probenergebnisse wurden vom Geoanalytical Laboratory des Saskatchewan Research Council (" SRC ") zur Verfügung gestellt, einem nach ISO / IEC 17025: 2005 (CAN-P-4E) zertifizierten Labor in Saskatoon, SK, für Multi-Element- und REE-Analysen.

Alle hier berichteten analytischen Ergebnisse wurden einer strengen internen QAQC-Prüfung und Erstellung unterzogen. Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Thomas Skimming, P.Eng, einem Director von Appia und einer qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt.

https://web.tmxmoney.com/article.php?newsid=4695731896…
Was dann auch die großen Schwankungen der letzten beiden Tagen erklärt 🤠🤠🤠
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.169.387 von Serengeti am 08.11.18 15:39:35Ja, der Hype auf ueber 30 CaD kam genau nach der typisch asiatisch "höflichen" Drohung von Xi in dem Telefonat mit Trump , dass man es den westlichen "Freunden" ersparen möchte , zu radikalen Massnahmen zu greifen und China deshal nicht daran denkt , die Versorgung in "essentiellen" Bereichen einzuschränken .
Naja, Trump hats ja wohl (erstmal) verstanden :confused: und die Situation scheint sich zu entspannen.
Egal wies ausgeht .... der Westen , ganz ganz ganz speziell aber die USA und Kanada brauchen DRINGENDST ne eigene REE-Quelle ( die Produktion des EINZIGEN Produzenten der westlichen Welt der die REE-Pallette abdeckt - LYNAS - wird fast komplett von Japan und China abgesaugt und arbeitet zudem in seinem HighTec Werk in Malaysia mit chinesischer Prozesstechnologie auf Lizenz ).
Somit ist Appia mit Alces Lake jetzt DIE RIESENCHANCE fuer die Amis und die Holzfäller . Die werden alle erdenkliche Förderung kriegen und mit Permits oder Finanzierung bestimmt keine Probleme haben .
Trunmp selbst steht viel zu sehr unter Druck , nachdem er im Sommer erst per "Dekret" die Einfuhr von REE-Magnetmetallen aus China verboten und den Handelskrieg soweit angekurbelt hat , dass die Chinesen ihm grad schonmal besagten HAMMER zeigen.
NEIN NEIN , sie wollen es wirklich nicht ...."Niemand hat vor , eine Mauer zu bauen" :laugh:
Also beeilt Euch mal und lasst Euch was einfallen, wie Appia schneller voran kommt.

Noch scheint "der Markt" Appia betreffend zu pennen , wohl auch irritiert dadurch, dass ein Uranexplorer in bester Lage des Athabaskabeckens plötzlich den Fokus auf REE richtet .
Auffällig ist aber, dass die Anteile derzeit schon zu ueber 60% !! in festen Händen von Insidern sind !


Winni
NEIN NEIN , sie wollen es wirklich nicht ...."Niemand hat vor , eine Mauer zu bauen" :laugh:
Also beeilt Euch mal und lasst Euch was einfallen, wie Appia schneller voran kommt.


So sieht es aus :laugh::laugh::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.169.159 von Serengeti am 08.11.18 15:11:34In der Meldung zeigt man die beeindruckenden Gehalte an "Gesamt THREO" auf , erspart dem Leser weitere Details , auch weil das Researchunternehmen und Analysten eher irritieren wuerde.
Wer sich mit REE näher beschäftigt, weiss aber , um die enorme Bedeutung der Gehalte bestimmter, ganz besonders kritischer und damit auch teurer Elemente in natuerlichen Vorkommen .
Genannt werden hier nur beispielhaft die durch die e-Mobilitätsfantasie getriebenen und inzwischen namentlich allgemein bekannten "Magnetmetalle" Nd ,Pr ,Dy ,also nur 3 der "wichtigsten" von insgesamt 19 !
Nach den bisherigen Laboranalysen weist das bisher ja nur oberflächennah untersuchte Gebiet durchgängig aussergewöhnlich hohe Anteile an ALLEN der besonders kritischen Metalle auf !

Von "grades" spricht man hier nicht und unkommentiert Prozentanteile auszuweisen wäre total irritierend und wuerde zu Fehlinterppretationen fuehren bzw. auf grunddessen Analysten abschrecken.
Grund : Etliche der Elemente kommen in der Naturtatsächlich nur in Spuren mit paar Nullen hinterm Komma vor , wenn man das in % ausdrueckt ... steht da ne Null weniger /Faktor 10 , sieht das fuer Laien immernoch mickrig aus , obwohl fuer DIESES Element absolut "hochgradig". Umgekehrt kommen weniger kritische Elemente wie Cer fast in jedem REE-Deposit reichhaltig vor , was der Laie ebenso falsch werten könnte. Deshalb werden auch in den später zu erstellenden ersten Studien i.d.R. nur die fuer die Wirtschaftlichkeit bedeutsamsten Elemente mit definierten Gehalten ausgewiesen , um die Sache ueberschaubar und bewertbar zu halten ( REE sind auch wegen dieser Komplexität und der komplizierten Prozesstechnik bei Analysten denkbar unbeliebt ).

Deshalb hier wichtig zu wissen, was oben im 3. Satz steht.

Hinzu kommt das Faktum, dass Alces Lake sich jetzt auf ein fuer solche Art Vorkommen riesiges Gebiet erstreckt , wovon man erst einen Bruchteil oberflächennah erkundet hat , aber den Verlauf der bis an die Oberfläche reichenden REE-haltigen "Erzkörper" weitgehend geophysikalisch bereits vermessen konnte (was wie beim Uran wegen der spez. Eigenschaften technisch rel. einfach und zuverlässig möglich ist) .Die bisherigen Resultate sind auch die Ausdehnung betreffend durchweg beeindruckend,
wobei immernoch in allen Richtungen offen , vor allem in der Tiefe .
Freilich geht jetzt die Arbeit erst richtig los, um sukzessive die beeindruckenden Ergebnisse durch systematische Bohrprogramme und Laboruntersuchungen schrittweise fuer die einzelnen Segmente des Deposits detailliert nachzuweisen in step by step in eine sicher noch beeindruckendere Weltklasseressource zu ueberfuehren.
Sowas dauert naturgemäss , bietet natuerlich auf dem Wege Anlass fuer einen hoffentlich kurstreibenden Newsflow. Offen gesagt liegt meine Hoffnung hier in der tatsächlich bei REE präkären Situation Nordamerikas , speziell der Amis , die sichs grad sukzessive mit China verderben .
Wenn Trump und seine Truppen nicht tatsächlich blind sind , lassen sie sich mit ihren kanadischen Freunden Alces Lake betreffend was einfallen .... nur hoffentlich kommts nicht zu schnell zu ner Uebernahme ( wuesste ad hoc aber keinen bei denen, der sich an REE rantraut).

So, war der letzte Roman fuer heut,

Winni
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.170.392 von winni2 am 08.11.18 17:22:45Das ist alles richtig, jedoch sollte Appia - vorallem derzeit - medial auch den eigenen Uran-Explorationssektor und -potential nicht vernachlässigen, was aktuell leider irgendwie zu kurz kommt.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben