DAX-0,31 % EUR/USD+0,25 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-0,73 %

Bastei Lübbe AG - zurück in eine bessere Zukunft (Seite 35)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.514.575 von SiebterSinn am 08.05.19 11:09:58
Zitat von SiebterSinn: Lieber Huta, endlich wurde und wird deine Arbeit belohnt! Im Übrigen habe ich zumindest vorläufig meinen gesamten Bestand (1,71 in / 2,24 out) verkauft! :)


Vielen Dank auch Dir!

Aber ich bin mir sehr sicher, dass nicht "meine Arbeit belohnt" wird sondern der Artikel im Focus hat ein paar Anleger auf die Aktie aufmerksam gemacht, die sich vorher mit dem Unternehmen nicht beschäftigt haben.

Wie schon geschrieben, war ich zutiefst davon überzeugt, dass das Unternehmen mit Kursen um die 1,70 Euro einfach falsch bewertet ist, falls der Vorstand seine Prognosen auch nur in etwa einhält - und das traue ich dem Vorstand weiterhin zu.

Aber an realisierten Gewinnen ist noch nie jemand arm geworden - insofern hast Du nichts falsch gemacht - auch wenn die Charttechniker hier ja meinen, dass die Aktie noch deutlich höher laufen wird.

Für mich ist Bastei Lübbe mit dem verbliebenen Bestand nun ein Langfristinvestment (ich habe davon einige), von dem ich mir in einigen Jahren auch noch höhere Kurse und steigende Erträge/Dividenden erhoffe/erwarte und zudem finde ich persönlich es "schön" an einem Buchverlag beteiligt zu sein (ich weiß, dass ist kein "hartes Kriterium" , für mich gilt das aber trotzdem:p ).

Und wenn es irgendwann vielleicht im Zuge einer allgemeinen Marktkorrektur mal wieder Richtung 2 Euro gehen sollte, macht mich das dann auch nicht (mehr) nervös.

Einen schönen Tag noch.
Ich glaube nicht, dass die Kursbewegung von Focus Lesern ausgelöst wurde. Dazu war der Anstieg zu durchgängig und %tual zu stark. Zwei Vermutungen: 1. Insider wissen positive Fakten, die uns nicht bekannt sind oder 2. man bereitet eine Kapitalerhöhung vor.
So langsam fängt die gute alte Bastei an, mir Freude zu bereiten. An eine KE glaube ich nicht, dann wäre der Kurs jetzt bei 0,50 ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.514.869 von Huta am 08.05.19 11:35:17
LYX
Guten Morgen !

Der Aktienkurs "unserer Bastei Lübbe" scheint sich ja nun wieder etwas beruhigt zu haben und läuft leider doch nicht schnurstracks auf die 4 Euro Marke zu, wie von einigen hier prophezeit. Allerdings sieht es nun (endlich) so aus, als ob Bastei Lübbe so langsam zu einer "normalen Aktie" wird, die nicht vollkommen unabhängig vom Markt und von irgendwelchen Unternehmensnews Kurskapriolen schlägt - ich würde das als großen Fortschritt betrachten!

Mich bestärkt das auch in meiner Theorie, dass der merkbare Anstieg zuletzt tatsächlich im wesentlichen auf den Artikel im Fokus Money Moneykzuführen ist - ich glaube, der wurde hier bisher auch noch gar nicht verlinkt, was ich hiermit dann nachholen möchte:

https://www.focus.de/finanzen/boerse/bastei-luebbe-zurueck-z…,

wodurch die Aktie (und die neue, alte Bastei Lübbe, einem breiteren Publikum erst bekannt gemacht worden ist und wodurch dann die etwas höhere Nachfrage als für BL üblich ausgelöst wurde.

Gestern gab es auch eine "schöne Meldung" zum Verlag selber. Dieser wird im Sommer 2019 ein Hörbuchlabel zu LYX etablieren - mMn eine sehr sinnvolle Entscheidung, auch um die Stoßrichtung der Strategie, die Verlagsimprinte zielgruppenorientierter zuzuschneiden zu vertiefen.
LYX ist ja mit seinem Programm vor allem auf die eigentlich gar nicht so leseaffine Gruppe der jüngeren Frauen zugeschnitten und hatte/hat dort große Erfolge zu verzeichnen - nun will man diese Marke auch im Hörbuchbereich verwenden und etablieren - wie gesagt, eine sehr gute Idee, wie ich finde, um den inzwischen etablierten "Markennamen" LYX zu nutzen.

Der entsprechende Bericht im Buchreport dazu: https://www.buchreport.de/news/lyx-audio-bastei-luebbe-gruen…

Einen schönen Tag allerseits.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.609.101 von Huta am 21.05.19 09:34:51
Entwicklung des Buchmarktes
Guten Morgen !

Nachdem im vorigen Jahr ja die Meldung, der Buchmarkt habe in 2017 insgesamt ca. 6 Millionen Käufer in Deutschland verloren die Runde gemacht hat, scheint es dem Buchmarkt im Jahr 2018 gelungen zu sein, diesen Trend umzukehren - erstmals seit 2012 gab es in 2018 wieder mehr Buchkäufer als im jahr zuvor (ca. 300.000 Zuwachs)

https://www.buchreport.de/news/boersenverein-zeigt-optimismu…

Besonders in den Altergruppen, die zuletzt als Käufer nahezu ausgefallen sind, hat man wieder steigende Zahlen beobachten können (insbesondere in der Gruppe der 20 bis 39 jährigen ist die Anzahl der Buchkäufer um zwischen 15 und 16% angestiegen).

Das beweist einmal mehr (zusammen mit dem stabilen Umsatz in 2018 und dem bisher immerhin leicht steigenden Umsatz 2019), dass "der Buchmarkt" eben bei weitem nicht tot ist - auch wenn es immer wieder Unkenrufe gibt, dass der Buchmarkt dem Untergang geweiht sei (das wurde hier ja so ähnlich auch von dem ein oder anderen Teilnehmer behauptet als es darum ging, die neue Strategie der Bastei Lübbe AG - Konzentration auf das Kerngeschäft - zu bewerten).

Bastei Lübbe selber hat, nach einer kleinen Durststrecke derzeit auch wieder ein paar Bücher in die Bestsellerlisten gebracht. Der neu im Taschenbuchformat erschienene Roman von Petra Hülsmann "Meistens kommt es anders wenn man denkt" befindet sich in dieser Woche auf Platz 1 der SPEGEL Bestenliste Taschenbuch, Jugendbuchbestsellerautor Jekk Kinney liegt schon seit Wochen mit "Ruperts Tagebuch" verlässlich auf Platz 1 der Jugendbuchbestsellerliste (der "reguläre Band" Gregs Tagebuch 13 liegt immer noch auf Platz 3) und auch im Paperback kann man mit dem Label LYX wieder Erfolge feiern - "Save Me" von Mona Kasten war mal "kurz weg" ist jetzt aber wieder in der Betsellerliste dabei (derzeit Platz 19) und einen Neueinstieg gab es für Bianca Iosivoni mit "Falling Fast" auf Platz 6.

Einen schönen Tag noch und ein angenehmes Wochenende allerseits.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.757.311 von Huta am 07.06.19 10:11:07
Joint Venture mit dem Bachem Verlag Köln
Guten Abend !

Bastei Lübbe hat mit dem Kölner Bachem Verlag ein Joint Venture abgeschlossen, das das bisherige Firmenkundengeschäft von Bachem übernimmt. BL wird mit 75% an dem Unternehmen beteiligt sein und Herr Claus Bachem übernimmt die Geschäftsführung.

Ganz ehrlich weiß ich nicht genau, was dieses Joint Venture nun zukünftig machen soll - wenn hier wer Genaueres weiß, dann immer her damit.

Erfreulich ist, dass das Firmenkundengeschäft laut PM von heute "einen namhaften Auftragsbestand" aufweist.

Die Meldung: https://www.buchreport.de/news/bastei-luebbe-und-j-p-bachem-…

Der Verlag : https://bachem.de/verlag/ (allerdings finde ich da nix zum Firmenkundengeschäft).

Einen schönen Abend noch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.781.543 von Huta am 11.06.19 17:18:10Okay, ich habe jetzt mal noch ein bisschen recherchiert. Scheint so zu sein, dass Corporate Publishing Agenturen Konzepte für Firmenbroschüren und -zeitungen erarbeiten sowie auch Bücher über die Firmengeschichte als Marketing oder Corporate Identity erstellen

z.B.: Piper Buch: https://www.piper.de/corporate-publishing

oder die Seite der WDV (laut google Deutschlands führender Corporate Publisher) :https://www.wdv.de/

Scheint mir eine ganz interessante Nische zu sein, in der BL da zukünftig mitspielen möchte- wobei ich nicht ansatzweise einschätzen kann, was denn da, wie die Kölner sagen "Cash in de Täsch" kommt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.781.834 von Huta am 11.06.19 17:50:17Kann dies in € auch nicht einschätzen, aber auf jeden Fall sehr positiv weil
75% Prozent der Anteile
neues Geschäftsfeld mit klaren Synergien zum bestehenden
Ex Inhaber bleibt an Bord

so stelle ich mir eine Expansion von BL vor. Klar erkennbar und keine Luftschlösser
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben