DAX+1,94 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+1,35 %

Bilanzbetrug bei AWD? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Im Spiegel vom 15.05.2006 steht, daß die italienschen Verluste in der Bilanz verschwiegen wurden und die Gelder für Schadenersatzklagen aus z.B. dem DLF dienten.

Weiß wer näheres?

http://service.spiegel.de/digas/servlet/pdf?PDF_REQUEST=SING…
Ich halte diese Figur 100 % ig für einen Blender und bin mir
sicher ,daß er die Bilanz mit allen Mitteln verschönert.
Deshalb shorte ich weiter...
Irgendeine Adresse stützt immer wieder den Kurs.
Das wird amS auch nichts nützen. Ich würde schon mal
vorsichtshalber die weiße Flagge hissen. Das wird ein
schönes Bullensteak in der Bärenpfanne. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.780.122 von Brettvormkopp am 24.05.06 14:40:54Schade, daß es awd-aussteiger.de nicht mehr gibt. Dann müssen die Enthüllungen u.a. hier hin.

Blender kommt hin. Und das falscheste Lächeln noch dazu.

on Topic: der Artikel liest sich wie der Aufgalopp zum Skandal analog damals bei MLP. Interessanterweise knickt der Kurs seitdem weg. Steckt mehr dahinter?
Ich habe den mal bei der IHK in Berlin gesehen.
Der ist durchaus eloquent , aber auch ein bisserl narzistisch und
vielleicht auch korrupt. Ob Eloquenz Fachkompetenz ersetzen kann,
bezweifel ich sehr.
AWD halte ich für eine Bumsbude, die nicht mehr als 10 Euro
wert ist. (wenn´s hochkommt :laugh: )
Die Aktie wird von einer Adresse gestützt , sonst wäre der Kurs
schon ins Bodenlose abgeseilt.
Die örsen-Historie zeigt ,daß an immer wieder kehrenden Vorwürfen
immer was dran ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 21.779.538 von Brettvormkopp am 24.05.06 14:20:23"Deshalb shorte ich weiter... "

Lieber Brettvormkopp,

shorten Sie den DAX oder AWD.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Tja, Verlierer muss es einfach geben.
Aber auch ich mache ab und zu Fehler.
" Die Börsen-Historie zeigt ,daß an immer wieder kehrenden Vorwürfen
immer was dran ist. "

Die Börsen-Historie hat nur gezeigt, dass man alle Nachrichten,
Analysen, Vorwürfe und Tipps möglichst nicht beachten sollte.:cool:

Mit anderen Worten, wenn Sie glauben, dass die AWD-Aktie <10 Euro Wert ist, dann shorten Sie eben weiter. Dadurch, dass Sie hier alle Beteiligten verunglimpfen, wird der Kurs der AWD-Aktie nicht fallen.

Trotzdem wünsche ich Ihnen viel Erfolg.
Hä ?
Ich halte die Aktie für Schrott. Nicht mehr , nicht weniger.
Antwort auf Beitrag Nr.: 22.294.112 von Brettvormkopp am 27.06.06 11:30:05hi Forum,

inwiefern wird gegen AWD zur Zeit ermittelt ?

1. wegen des verdachtes auf Kursmanipulation wegen falscher Mitarbeiterangaben --> bafin
2. gegen den Vorstand wegendes verdachtes auf Insiederhandel beim verkauf von Aktien ( maschmeyer 236 Mio € ; Brammer 3,2 Mio €, Derndinger 480.000 e ) --> bafin
3. wegen möglicher Bilanzmaipulation. das italien geschäft hat nie in der form existiert, wie awd es beschrieben hat. es wurde zur zahlung von vergleichen wegen vermittlung diverse fondsbeteiligungen --> bafiin ; DPR ( deutsche prüfgesellschaft für rechnungslegung )

wer ist bei AWD in diesem jahr bisher gegangen ?

die gesamte chefetage aus england zu beginn des jahres
folkert mindermann leiter presseabteilung
ferdinand derndinger ( Vorstand dessen vertrag im mai um 5 jahre verlängert wurde, ceo in italien haftet dafür )

ich vermute die andeutung im spiegel wird nicht der letzte bericht sein, sondern erst der beginn.

schöne grüße

vincent17
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.207.435 von vincent17 am 26.09.06 13:41:18ich habe eine neue internetseite über den finanzoptimierer gefunden :

www.noawd.net

muss jeder selber wissen ob er aus moralischen gründen in diese firma investiert.als auch der knall kann wohl jederzeit kommen...

gruss

m.schultze
AWD ist meiner meinung nach ein riesiger Abzockladen, die Leben nur von den neuen Mitarbeitern und wenn keine mehr kommen weil diese gepeilt haben was da abgehet so wie bei mir (habe an der Unternehmerpräsentation teilgenommen am 22.03.2007) geht der Laden pleite

Wie blöd muss man sein da arbeiten zu wollen? Gehalt: 5000,- Euro im ERSTEN MONAT Qualifikationen: KEINE NOTWENDIG einfach lachhaft.

Gebt acht in welches Unternehmen IHR da Investiert! Aber Googelt einfach mal selber nach diesem LADEN
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.491.094 von AndiWulfi am 25.03.07 20:48:08Willkommen im Club! Da geht jetzt der gleiche Krieg wie bei MLP los. Die Gier hat halt schon immer so einigen das Hirn zerfressen. Ich freu mich schon auf die kommenden Nachrichten. Wer da noch drin ist tut mir leid...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.329.469 von casiopeial am 29.08.07 15:21:32Meinst Du (und die vorigen Miesmacher) wirklich, dass Euer Unmut gegenüber AWD hier irgendeinen Investor interessiert ?!
Mich interessieren hier allein die attraktiven Aussichten, bei einer Aktie mit derzeitigen Mehrjahrestief (in etwa) in den nächsten 12 Monaten vorauss. 20-30 % Kursgewinn und zudem noch eine attraktive Dividende einstreichen zu können. Die Fundamentaldaten und Zahlen von AWD sind gut wie alle mir bekannten Analysen zeigen.

Daran ändert auch der möglicherweise berechtigte Unmut einzelner ehemaliger AWD-Mitarbeiter nichts.

Derzeit haben wir mit die besten Kaufkurse der letzten drei Jahre und eine absolut niedrige Börsenbewertung bei AWD. Deshalb habe ich schon vor einigen Tagen gekauft und werde wohl weiter aufstocken. Wer auf diesem Kursniveau verkauft, muß besch.... sein....
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Wach auf, bevor es zu spät ist! Eure Bilanzen werden ganz schnell ganz anders aussehen, wenn erstmal tiefer gegraben wird... Da können auch die so genannten Analysten nichts daran ändern...
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.340.966 von casiopeial am 30.08.07 12:57:37Wenn Du etwas weißt, stell es hier rein und mache nicht immer nur Andeutungen. - Wenn nicht, sollen Deine Beiträge wohl nur verunsichern...
Der Aussage, daß wir dezeit Kaufkurse haben, stimme ich nicht zu. Ich glaube es geht, aus den verschiedensten Gründen, weiter abwärts.

Zitat:

AWD - Nächste Abwärtswelle, wenn ....
AWD - WKN: 508590 - ISIN: DE0005085906

Rückblick: Nach dem Bruch des wichtigen Unterstützungsbereichs um 32,32 Euro fiel die Aktie der AWD HOLDING (Nachrichten/Aktienkurs) planmäßig ab und erreichte in der vorletzten Woche die Unterstützung bei 24,31 Euro. Auf dieser bewegt sich der Wert seitwärts. Bullisch ist die Bewegung bisher nicht. Denn die Tageskerzen sind in der weit überwiegenden Mehrzahl schwarz. Damit ist die Unterstützung stark gefährdet.

Charttechnischer Ausblick: Durchbricht die Aktie der AWD Holding die Unterstützung bei 24,31 Euro auf Wochenschlusskursbasis, dann ergibt sich weiteres Abwärtspotenzial bis ca. 19,99 Euro. Sollte die Aktie aber doch noch 24,31 Euro verteidigen, dann wäre eine Rallye bis ca. 32,32 Euro möglich. Tendenziell ist aber das bärische Szenario wahrscheinlicher.




(© BörseGo GmbH 2007, Autor: Paulus Alexander, Charttechniker, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)



Gruß





Klicken Sie hier, um weitere aktuelle Nachrichten zum Unternehmen zu finden:
Wenn aus den USA heute die richtigen Signale von Bernanke und Bush kommen, werden alle Leerverkäufer auf dem falschen Fuss erwischt. Da es sich bei AWD genau um dieses Thema handeln sollte, denn hier sind einige short gegangen, rechne ich dann mit Korrekturen - nach oben - kurzfristig in Richtung 25,5 ++. Also, in ein paar Minuten wissen wir mehr - und dann entscheidet sich auch die Sache mit der technischen Analyse - wenn man denn daran glaubt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.356.309 von korsar123 am 31.08.07 14:55:59Diese Signale werden lediglich ein Strohfeuer entfachen, was dazu führt, daß die Investoren sich auf alles stürzen.
Nachdem sich der erste Nebel verzogen hat, schaut die echte AWD-Aktie wieder raus und die wird weiter fallen. Nämlich genau das deuten die Tageskerzen an.

In diesen Wert gibt es zur Zeit kein fundamentales Vertrauen.

Wie heisst es so schön, wenn jetzt alle auf den Signalzug aus den USA aufspringen: das Geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer.


Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.356.589 von Filialleiter am 31.08.07 15:14:04
"Filialleiter"
Dass Du die Aktie hier immer wieder nur schlecht redest, ist hier im Forum schon lange nachzulesen. Welchen Frust (ehemaliger "verkrachter" AWD-Mitarbeiter ?) lässt Du hier immer wieder raus ?

Was willst Du sonst hier, Interesse an einem Investment scheinst Du jedenfalls nicht zu haben. Wirkliche Fakten hast Du offensichtlich auch nicht zu bieten für Deine ständigen basher-Versuche, nur "heiße Luft" und Mutmaßungen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.357.563 von wafe am 31.08.07 16:08:48
Endlich einmal die richtige Antwort, wafe. Offensichtlich kommen solche Kommentare nicht von Aktionären oder versierten Anlegern, deshalb meine ich auch, das gehört hier nicht hin. Ich habe letzte Woche begonnen, guenstig AWD zu kaufen. Die Financials sind o.k., bis Mitte 30 kann die Aktie fundamental prima laufen, von der Dividendenseite ohnehin. Die Meldungen, dass Leute gehen, sind jetzt in den Kursen drin. Nächstes Jahr kann man im Vertrieb viel Geld rund um Abgeltungssteuer und Pflege verdienen, da will ich dabei sein. Ausserdem: AWD ist mehr als 50% ausserhalb von Deutschland aktiv, deshalb ist es auch keine Katastrophe, wenn Leute in Deutschland gehen. Das ist nichts Neues in Vertrieben. Selsbt wenn Formaxx gut sein sollte: Das gibt Chancen für die andere Führungskräfte beim AWD und schafft möglicherweise neuen Drive in den Vertriebsregionen. Davon geht die Welt nicht unter.
wafer
im Gegensatz zu einem -Aussenstehenden- kennen die "Ausgeschiedenen" den Laden von Innen.
Da Du aber von ehemaligen "verkrachten" Mitarbeitern sprichst, könnte man grad glauben das Du ein aktiver Ex-Kollege von mir bist. Merke nicht jeder der geht, ist verkracht - zumindest keine verkrachte Existenz.

Dann lass uns doch mal zu den Fakten kommen warum die AWD Aktie m.M. immernoch überbewertet ist.
1. Es stellt sich gerade ein neuer Finanzdienstleister in Deutschland auf. Dessen Ziel ist: Größer, Schöner, Besser als alles Dagewesene in Deutschland. Also MLP, AWD, MLP, OVB zieht euch warm an. Nebenbei erwähnt: die Geschäftsführung dieses neuen Vertriebes rekrutiert sich auch aus den o.g. börsennotierten Firmen. Muss ich da noch was dazu sagen, dass die GF doch wissen wer in der jeweiligen Firma gut war......... im Regelfall hat man vorher gut zusammen gearbeitet und kennt die entsprechenden Telefonnummern.

2. nächstes Jahr steht die VVG Reform an, dadurch wird es bei den Abschlussprovisionen massive Veränderungen geben. Die Abschlussprovision wird gekürzt werden (die Versicherung muss ja schon von Beginn an Rückkaufswerte bilden - und dass geht nur wenn am Anfang nicht alles für die Provision draufgegangen ist) dafür werden die Bestandsprovisionen erhöht werden. Der gemeine Strukturvertriebs-Mitarbeiter kann aber heute schon kaum von den niedrigen Provision überleben. Deshalb wird es da auf natürlichem Weg einen Exodus von Mitarbeitern (Ersetze: Exodus durch Exitus) geben.

3. die EU-Vermittlerrichtline macht es schwerer neue Mitarbeiter zum Beraten zu bringen. Mann muss zuerst eine Fachkundeprüfung ablegen um überhaupt beraten zu dürfen. Sozusagen erst die Gesellenprüfung machen, bevor man mit der Lehre beginnt!

Ebenfalls ist durch die EU-Vermittlerrichtline der Umsatz seit dem 22.5. zurückgegangen, was auf die gesetzliche vorgeschriebene umfangreiche Protokolierung zurückzuführen ist. Ebenfalls war kürzlich bei Versicherungsjournal http://www.versicherungsjournal.de/mehr.php?Nummer=94146&von…zu lesen dass der Umsatz bei den Lebensversicherern branchenweit rückgängig ist (Glaub da jemand, dass der AWD gegen den Trend schwimmt??) Auch wenn es um Altersvorsorge der Deutschen nicht zum besten steht.....

Das ganze soll nur der Anregung dienen das ganze aus einer anderen Blickrichtung zu sehen, mir fallen kaum nennenswerte Argumente ein die für einen positven Kurs sorgen könnten. Doch einer fällt mir ein: dass AWD europaweit besser aufgestellt ist als MLP! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.360.197 von FgtHollywood am 31.08.07 19:04:46Du solltest wissen, dass viele Versicherer die Bruttoprovisionen im nächsten Jahr erhöhen, insofern geht dein Argument in die Leere. Abgesehen davon, dass nächstes Jahr ein exzellentes Einmalbeitrags- und Fondsjahr wird. Eines aber geht bei dieser Formaxx-Debatte wirklich immer unter. Keiner von den Gründern ist jemals irgendwo die Nr. 1 gewesen, das sind eher die Kompaniefeldwebel als die ersten Offiziere. Formaxx wird ein richtiges Führungsproblem bekommen, auch weil die es noch einmal richtig zeigen müssen, für ihr Ego vor allem, und nur noch eine Chance haben; denn die Jüngsten sind das nicht mehr. Keine gute Ausgangslage für einen wirklichen Erfolg.
Korsar123
wo sollten den die Gründer die NR. 1 gewesen sein, damit es für Dich zählt?
Zumindest Eugen Buchner hat anscheinend jahrelang die MLP´ler hinter sich. Er wird zumindest in den MLP Treads nicht beschimpft. Frag mal Interna.

Eine kleine Geschichte, es wurde irgendwann 1988 in Hannover eine kleine Firma gegründet, der Gründer war Kai Lange weil der wirkliche Gründer noch ein Wettbewerbsverbot hatte. Dieser hatte sich als größter Landesdirektor (geschätzt damals ca 60% Gesamtumsatzes dieser Vertriebsfirma) sich mit seiner Firma überworfen. Zu einem späteren Zeitpunkt betrat dann Kai Langes Schwager (genannt der große Blonde) die Bühne.
In dieser Firma fing dann ein Mitarbeiter an, nennen wir Ihn der einfachhalber mal Jörgy, 6 Jahre später produzierte dieser mehr als 60% des Gesamtumsatzes dieser jenen Firma aus Hannover. Jörgy hat in seiner Geschichte die meisten und größten Landesdirektoren und Direktoren aufgebaut. Eine Erfolgsgeschichte seines gleichen geschrieben. Damit dieser jene Jörgy noch näher ans Unternehmen gebunden wird, hat man Ihn 1994 in den Vorstand der Firma berufen, um sein "Erfolgrezept" in der Gesamtfirma umzusetzen.
Dieser Jörgy wurde aufgrund seiner Scharfsinnigkeit gefürchtet, aber auch geschätzt ja sogar geliebt, denn der war kein Hohlschwätzer (der irgend ein teoretischen Mist von sich gab) sondern ein Praktiker und Macher und zeigte es aus dem Stehgreif wie es geht.

Irgendwann hat dieser Jörgy sich mit dem großen Blonden überworfen und ging. Da er aber einen Wettbewerbsverbot unterliegt, darf er halt nicht so wie er will (und dessen Wille ist unbändig)!

So wer sagt denn dass sich Geschichte nicht wiederholen kann, und der wahre Gründer sich derzeit noch im Hintergrund aufhält?

Und die 4 gegangenen Direktoren, einer davon nennen wir Ihn einfachhalber mal Ekki war bei AWD mit den höchsten Pro-Kopf Umsatz pro Mitarbeiter, dieser wurde meines Wissens von seinen Jüngern, sagen wir respektiert!
Uwe war einer der größeren Direktoren, Steini auch kein kleiner, nur den Berndi kenn ich nicht. Was will ich sagen, die Jungs vestehen Ihr Geschäft, waren auch die Besseren, wenn die sich jetzt zusammentun, weil die noch eine Rechnung offenhaben.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.360.197 von FgtHollywood am 31.08.07 19:04:46"FgtHollywood",

ich finde es gut, dass Du Dich hier auf meine Mutmaßung gegenüber den "Miesmachern" der Aktie als einer (von vielen) früheren AWD-Mitasrbeitern geoutet hast.

Nun Meine von Dir gewünschten Klarstellungen: Mit meiner Vermutung, dass hier mehrere ehemalige "verkrachte" AWD-Mitarbeiter im Forum mit Negativstatements berichten, meinte ich keineswegs "verkrachte Existenzen", das wäre ja beleidigend, sondern natürlich, dass hier einige aufgrund ihrer Beiträge hier auf die Firma offensichtlich nicht gut zu sprechen sind, aufgrund von Inhalt, Art und Weise und Stetigkeit (z. Teil 1,5 Jahre !) war meine Mutmaßung, dass es sich hier um ehemalige AWD-Mitarbeiter handeln könnte, naheliegend...
Deine Frage, ob ich einer Deiner "Ex-Kollegen" bin (oder war), ein klares Nein. Auch befindet sich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis Niemand der oder die dort tätig ist.

Deine Argumente "für" eine (angebliche) "Überbewertung von AWD überzeugen mich nicht, da sie zunächst einmal alle Finanzdienstleister (...) treffen und nicht nur AWD, also der Wettbewerb bleibt. Wenn hier das Zukunft-Geschäft so schlecht aussehen würde, wie Du vorgibst, warum wollen dann dort Ausgeschiedene ausgerechnet einen neuen Finanzdienstleister gründen ? Soweit ich mich an einen Medienbericht vor einigerr Zeit vage erinnern kann, könnte es sich hierbei sogar aus der (ehemaligen) AWD-Führungsriege handeln, was hier Einiges erklären würde...

Aus Deinem Beitrag "Es stellt sich gerade ein neuer Finanzdienstleister in Deutschland auf. Dessen Ziel ist: Größer, Schöner, Besser als alles Dagewesene in Deutschland" lässt sich erahnen, das Du hier möglicherweile sogar involviert - sozusagen von der Konkurrenz - bist. Deutlich wird in Deinen Postings hier zumindest, dass Du mit dem neu geplanten Finanzdienstleister sympatisierst und offensichtlich deshalb AWD schlecht machst.

Für den Fall, dass Du und andere Ex-AWD`ler hier "nur" ihren Frust ablassen, bedenke bitte Eines: Sollte Euer offensichtliches Ziel, dem Aktienkurs zu schaden, klappen (was ich angesichts der vielen Trades für aberwitzig halte), so schadet ihr vor allem Kleinanlegern wie mir. Firmenchef Maschmeyer, der als AWD-Großaktionär Multimillionär sein soll, schaden einige Millionen Aktienbuchwerte weniger relativ wenig.

Denk´(t) mal darüber nach, ob das nicht gegenüber Leuten wie mir unfair ist (und zu Recht Unmut erzeugt).

Deine optimistische Prognose für den neuen "High-Flyer" der Finanzberatungsbranche sollten wir doch wohl ebenso in Ruhe abwarten, ebenso wie die Entwicklung von AWD, die m. E. hinsichtlich des Aktienkurses vom jetzigen Niveau aus gesehen vielversprechend ist. Da Du ja anderer Auffassung bist, brauchst Du hier ja auch nicht zu investieren (ich will Dich davon auch wirklich nicht überzeugen !) - Nur lass bitte Deine höchst durchsichtige Miesmache, weil das hier nur verärgert. - O. K ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.361.601 von FgtHollywood am 31.08.07 21:05:26"FgtHollywood",

nun hast Du wieder einen Teil meiner Annahmen ja zwischenzeitlich bestätigt. Deine verschlüsselte "Geschichte" erinnert mich an einen Medienbericht vor einiger Zeit hinsichtlich eines (oder mehrerer) ausgeschiedener AWD-Manager, auch wenn ich mich hier nicht mehr an den oder die Namen erinnere. Ist doch auch egal, wen interesssiert das jetzt noch, (außer anscheinend Ex-AWDlern ?!)

Deshalb nochmal meine Bitte: Lass doch das Ausbreiten irgendwelcher Frustgeschichten über ehemalige oder jetzige AWD-Mitarbeiter. Das kann hier eh kein Außenstehender beurteilen, geschweige denn verstehen... Zudem interessiert das hier wohl kaum Jemand.
Noch einmal: es ist die normalste Sache von der Welt, dass es Spin-Offs von großen Unternehmen gibt, häufig scheitern die aber, sogar meistens. Es liegt wirklich daran, dass man sich nicht im guten trennt und dann sehr viel Selbstüberschätzung im Spiel ist. Das ist so im Vertrieb, in der Werbeszene, bei Unternehmensberatern, und so weiter. Meistens geht es schief, wenn zu große Emotionen im Spiel sind, und das scheint auch diesmal der Fall zu sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.356.136 von Filialleiter am 31.08.07 14:42:4324,31 verteidigt!! Und nun!?
wafe und Kosar
bezüglich outing, ja ich kenne diesen Laden, habe über 10 Jahre meinen Kopf hingehalten. Weiß also wie dieser Laden funktioniert. Im übrigen hab ich das nie verheimlicht.

lässt sich erahnen, das Du hier möglicherweile sogar involviert - sozusagen von der Konkurrenz - bist. Deutlich wird in Deinen Postings hier zumindest, dass Du mit dem neu geplanten Finanzdienstleister sympatisierst und offensichtlich deshalb AWD schlecht machst.

Zu Formaxx, definitives Nein, ich bin nicht involviert, und sympatisiere auch nicht damit. Und werde dort auch nie anfangen! Wer jedoch Jörg Jacob (das ist der aus der Geschichte) kennt, weiß wo zu der im Stande ist, und was er bewegen kann!

Sollte Euer offensichtliches Ziel, dem Aktienkurs zu schaden, klappen ....so schadet ihr vor allem Kleinanlegern wie mir.

Bist Du Kunde vom AWD? Wenn nicht, wieso nicht? Wenn ja, dann pass auf, denn diese wurden in der Vergangenheit oft genug geschadet! Alleine die ganzen Produkte wie z.B: DLF, IMF 1-3, Actio plus, IBV oder die teilweise Schrott-Immobilien wurden den Mitarbeitern als beste Produkte von der Zentrale auf das schärfste geprüft und als sicherste Anlagen im Markt freigegeben und massivst geschult. Allein diese Produkte sorgen für 100te Millionen Verluste bei den Kleinanlegern. Aussagen von der "Geschäftsführung" wie bei IMF3: das ist ein Lottoschein von dem man weiß, es ist der mit den 6 Richtigen. Da kann nichts passieren, der hat schon alles Geld drin, und alles was jetzt kommt, ist on the top. Das ist sicherer als das Sparbuch! Oder Sprüche wie: wir machen praktizierten Verbraucherschutz! Super!
Ich halte es für verwerflich wenn Leute von der Straße rekrutiert werden, nach einer kurzen Einarbeitungszeit (Brainwashed) auf die Menschheit losgelassen wird - mit dem Glauben Gutes im Auftrag eines seriösen Unternehmen zu tun, dabei hochriskante Beteiligungen zu verkaufen - deren Tragweite der ahnungslose Mitarbeiter sich im Traum nicht vorstellen kann. Den dieser branchenfremde Mitarbeiter ist ja im Regelfall schon nach kurzer Zeit wieder weg, fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel.
Nur damit das klar ist, ich selber habe oft genug die "Frischlinge" davor gewarnt alles blindlings zu glauben was auf den "Tschakaveranstaltungen" erzählt wurde.

Ich wollte nur ein paar Risiken zu diesem Investment ansprechen. Bei MLP hat im Jahre 2000 auch keiner für möglich gehalten, dass die Aktie von 170 Euro binnen 2 Jahre auf knapp unter 10 Euro fallen kann. (okay, 2000 waren viele Aktien überbewertet, aber MLP ist kein neuer Markt Wert)

Merke: es schon erstaunlich wie oft sich ein Aktienwert halbieren kann. :cry:

Ich selber hatte bis zum Weggang von Jörg Jacob auch noch ein paar Errinnerungsaktien, aber dann bei 33 Euro alle verkauft, deshalb interessiert mich der zukünfige Kurs auch relativ wenig.

Aber das ganze hat nicht mit dem Thema dieses Treads zu tun, und deshalb schließe ich hier. So long!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.357.563 von wafe am 31.08.07 16:08:48@wafe

"Filialleiter"
Dass Du die Aktie hier immer wieder nur schlecht redest, ist hier im Forum schon lange nachzulesen. Welchen Frust (ehemaliger "verkrachter" AWD-Mitarbeiter ?) lässt Du hier immer wieder raus ?

Was willst Du sonst hier, Interesse an einem Investment scheinst Du jedenfalls nicht zu haben. Wirkliche Fakten hast Du offensichtlich auch nicht zu bieten für Deine ständigen basher-Versuche, nur "heiße Luft" und Mutmaßungen...


So emotional wie Du, betrachte ich die Aktie schon lange nicht. Das solltest Du in Deinem eigenen Interesse lassen.

Mit lediglich einer Deiner Anschuldigungen hast Du Recht: Interesse an einem Investment habe ich derzeit nicht.

Ich habe die Aktie seinerzeit bei 9,00 Euro gekauft, im April bei 38,00 verkauft und setze seitdem keinen Pfifferling darauf. Alles um die Aktie herum spricht gegen eine nachhaltige Erholung. Sieh' es mal von der Seite.

Wie sieht es mit Dir aus? Anschuldigungen, Verunglimpfungen und Ausgrenzen ist im Allgemeinen das Stilmittel von Sekten und Strukturvertrieben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.372.943 von Filialleiter am 03.09.07 12:46:30Alles um die Aktie herum spricht gegen eine nachhaltige Erholung. Sieh' es mal von der Seite.

Ich vergaß zu sagen:

Alles um die Aktie herum spricht für mich gegen eine nachhaltige Erholung. Ich hege nicht den Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Und bevor jemand nach unsinngen Beweisen fragt: ich interpretiere alles was ich sehe, höre und lese in diese Richtung. Müsste ich Fakten ausbreiten, wäre ich doch verbotener Weise ein Insider.

Ansonsten stimme ich Hollywood zu: off Topic.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.372.943 von Filialleiter am 03.09.07 12:46:30"Filialleiter",

Du wirfst mir in meinem Posting auf Deine hier immer wieder - fast stereotyp wiederholtes - Schlechtmachen der Aktie "emotionales Handeln vor", drückst Dich selbst aber wie folgt aus:

"Anschuldigungen, Verunglimpfungen und Ausgrenzen ist im Allgemeinen das Stilmittel von Sekten und Strukturvertrieben."

Ist das nicht "kalter Tobak" ?

Zudem behauptest Du: "Ich habe die Aktie seinerzeit bei 9,00 Euro gekauft, im April bei 38,00 verkauft und setze seitdem keinen Pfifferling darauf."

Wenn das stimmen soll, warum hast Du dann im letzten Jahr einen angeblichen "Bilanzbetrug" hier gepostet ?! Dieses kann hier jeder in Deinem Posting vom 24.05.06 13:56:34 nachlesen ... Wenn Du, wie Du hier vorgibst, bis April noch share-Holder warst, dann kann man über so eine "Aktion" wohl nur nüchtern "den Kopf schütteln".

Die Tarsache, dass Du hier seit Deinem angeblichen Aktienverkauf hier immer wieder mit Negativ-Gerüchten und substanzlosen Sprüchen produzierst, lässt wohl nur zwei Schlussfolgerungen zu:

Entweder Du bist ein Ex-AWD-Mitarbeiter, der auf den Laden nicht gut zu sprechen ist oder ziemlich verr.....

Mit Deinen Postings hast Du Dich selbst völlig unglaubwürdig gemacht und solltest hier die Anleger vielleicht nicht mehr mit Deinen Frust-Postings nerven....
Ach wafe, Logik ist nicht Deine Stärke, gelle?

Zudem behauptest Du: "Ich habe die Aktie seinerzeit bei 9,00 Euro gekauft, im April bei 38,00 verkauft und setze seitdem keinen Pfifferling darauf."

Wenn das stimmen soll, warum hast Du dann im letzten Jahr einen angeblichen "Bilanzbetrug" hier gepostet ?! Dieses kann hier jeder in Deinem Posting vom 24.05.06 13:56:34 nachlesen ... Wenn Du, wie Du hier vorgibst, bis April noch share-Holder warst, dann kann man über so eine "Aktion" wohl nur nüchtern "den Kopf schütteln".


Das Posting passte doch im logischen Zusammenhang hervorragend zu meinem Investment in AWD Aktien. Vor dem Hintergrund in Erfahrung zu bringen, ob da was dran ist und ein weitergehendes Investment lohnt.

Zitate aus meinen Postings:

Weiß wer näheres?

on Topic: der Artikel liest sich wie der Aufgalopp zum Skandal analog damals bei MLP. Interessanterweise knickt der Kurs seitdem weg. Steckt mehr dahinter?

Mein Fazit war, abwarten. Im April reichten mir Nachrichten wie der Weggang Jacobs, Entlassung von Direktoren, Aderlaß bei Mitarbeitern, Vermittlerrichtlinie und mieses Großbritanien-Geschäft um zu verkaufen. Und ich scheine es richtig getimed zu haben.

Na, das war doch mal on Topic. Und jetzt müll den Thread nicht weiter zu.
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.381.321 von Filialleiter am 04.09.07 11:06:52www.noawd.net --> voll gepimpt

Hallo Fillialeleiter und Co.,

die bekante seite www.noawd.net wurde deutlich "gepimpt". Originalunterlagen aus dem Vorstandsbereich so vermute ich.

wenn die jungs noch mehr haben, dann wird wohl bald jeder wissen, das dieser laden anscheinend so seriös ist wie der staatschef von simbabwe...

gruß

ben
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.559.163 von bschultze am 13.09.07 13:05:08bschultze,
vor allen Dingen sind dort interessante Dinge herauszulesen, dass ein Direktor der "Millionen" verdient, eine Million Kredit bei der Firma hat! Man könnte auch sagen Vorschuss!
Aber wenn man viel Geld verdient, bräuchte man doch keinen Vorschuss, oder?
Für jemanden der die Listen nicht versteht, die in der Liste genannten BAEH dass sind die Einheiten die in seiner Orga in dem Monat!!! eingereicht wurden. Und der hat MINDESTENSeinen Euro Differenzvergütung auf diese Einheiten, meistens sind es aber 1,5-2,5 Euro.

Alles Blender!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.