DAX+0,27 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,34 % Öl (Brent)+0,27 %

Cemex - Zementriese mit Potential - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Cemex ist der drittgrösste Zementhersteller der Welt - und in Deutschland praktisch unbekannt.
Die Firma hat Produktionsanlagen in 50 Ländern, wobei ausser Australien alle Kontinente vertreten sind, und Handelsbeziehungen zu 90 Ländern. Aktuell versucht sich Cemex in einer feindlichen Übernahme der australischen Baugruppe Rinker Group für umgerechnet 11,7 Mrd USD in bar, die aber als "viel zu niedrig" vom Chairman der Rinker Group zurückgewiesen wird. Die Verkaufsfrist wurde vor einer Woche bis zum 27.04. verlängert, der Börsenkurs in Australien liegt aber derzeit deutlich über dem Angebot von Cemex.
Cemex hat in 2006 3,2 USD/ADR verdient und die Prognosen der Analysten gehen einheitlich von einem Gewinnwachstum von 10 % in 2007 aus.
Umgerechnet auf die aktuellen Kurse in New York ergibt dies ein KGV von 9,3.
Dir Firma besticht durch einen enorm starken free Cashflow, der in 2006 mehr als 1,8 Mrd USD war und mehr als 10 % des Umsatzes ausgemacht hat.
Die Aktie wird auch in Deutschland an verschiedenen Börsenplätzen gehandelt, wobei Frankfurt noch am effizientesten erscheint.
Fazit: Hier ist eine substantiell sehr solide Firma zu günstigen Kursen zu haben. Kurspotential geht m.E. sicherlich in 2007 bis
30 Euro, vielleicht auch drüber. Das hängt natürlich auch von der Entwicklung des USD ab.
Aktueller Kurs in Frankfurt: 24,55 Euro

Grüsse, schnabeltier
und Cemex wird weiterhin auf Jahre seinen Gewinn stetig steigern können.
langfristig kann man bei Cemex mit der Buy and Hold - Strategie nichts falsch machen.

selbst das Sorgenkind von Cemex ( Cemex Deutschland ) liegt deutlich über Plan.
Die Rinker-Übernahme scheint zu gelingen.
Anbei eine Meldung:

Sydney (Reuters) - Der Finanzdienstleister Perpetual will das milliardenschwere Kaufangebot des mexikanischen Zementherstellers Cemex für den australischen Rivalen Rinker annehmen.

Das werde "so schnell, wie es praktikabel ist" geschehen, teilte Perpetual am Montag mit. Das australische Unternehmen hätte mit seinem Aktienanteil von 10,5 Prozent die Übernahme blockieren können.

Vor Perpetuals Ankündigung hatte Cemex die Bedingungen für seine 14-Milliarden-Dollar-Offerte gelockert. Die Mexikaner erklärten, sie würden nicht mehr darauf bestehen, dass 90 Prozent der Aktionäre das Angebot annehmen. Voraussetzung dafür sei, dass Cemex mehr als 50 Prozent halten werde. Der Konzern verlängerte zudem die Annahmefrist bis 8. Juni.

Das Geschäft wäre die bislang größte Übernahme durch einen mexikanischen Konzern und die zweitgrößte in der australischen Unternehmensgeschichte.

Rinker hatte die ursprüngliche Offerte in Höhe von 13 Dollar je Aktie Ende Oktober als zu niedrig zurückgewiesen. Dem neuen und Cemex zufolge letzten Angebot liegt ein Preis von 15,85 Dollar je Aktie zu Grunde.

Cemex ist der drittgrößte Zementhersteller weltweit und in mehr als 50 Ländern aktiv. Rinker ist vor allem auf dem US-Markt präsent.

Grüsse, schnabeltier
Voraussichtlich am 06.06. wird die Aktie ex Dividende gehandelt.
Die Dividendenzahlung ist bei CEMEX traditionell auch der Versuch einer (impliziten) Kapitalerhöhung, da man den Aktionären die Möglichkeit einer sofortigen Umwandlung in Aktien mit einem 20%tigen Abschlag auf den Börsenkurs vor Dividenzahlung gibt.
Die Bestimmung der tatsächlichen Dividende ist relativ komplex und hängt unter anderem vom Kurs der CEMEX-Aktie in Mexiko und dem Wechselkursverhältnis zwischen dem USD und des Mexikanischen Peso ab.
Als Faustformel kann man aber davon ausgehen, dass pro 40 Cemex-Aktien eine neue ausgegeben wird, d.h. eine Kapitalerhöhung um 2,5 % des bisherigen ausgegebenen Kapitals erfolgt (sofern alle Aktionäre die Dividende in Aktien umwandeln).
Der Kurs sollte sich also ex. Dividende um ebenfalls ca. 2,5 % nach unten bewegen.
Grundsätzlich gilt die Aussage aus dem ersten Posting weiterhin, d.h. 30 Euro oder mehr als Kursziel in 2007.
schnabeltier
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.537.689 von schnabeltier92 am 30.05.07 12:10:29was spricht für einen cemex kauf an der us börse gegenüber frankfurt ?

welche anderen mex. aktien sind langfristig interessant ? tips ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.665.602 von neko_gaton am 06.06.07 14:06:23ich habe noch nicht so genau nachgesehen, aber sehr viele mex. aktien sind in letzter zeit sehr stark gestiegen, fast überbewertet.

suche ein langfrist investment
Anbei eine Analystenmeinung:
<Begin>
Global operierender Baustoffhersteller

Die mexikanische Cemex ist einer der größten Anbieter von Baumaterial und -komponenten auf der Welt. Das Unternehmen wurde im Jahre 1906 als Zementwerk gegründet und entwickelte sich bis Mitte der 80er Jahre zum Marktführer in Mexiko. In dieser Zeit erfolgte auch der Börsengang.

1985 begann eine rasante internationale Expansion, in der deren Folge Cemex heute über Standorte in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie in Europa, der Karibik, Asien und Afrika verfügt. Damit gehören die Mexikaner zum kleinen Kreis der global operierenden Baustoffhersteller und sind der weltweit größte Produzent von Transportbeton. Eine neue Dimension wurde 2005 mit der Übernahme der RMC Gruppe erreicht, eines führenden europäischen Zement- und Baustoffkonzerns. Sowohl der Umsatz als auch der Gewinn konnten dadurch annähernd verdoppelt werden. Neben den beiden Hauptgeschäftsbereichen Zement und Beton betreibt die Cemex weltweit noch fast 400 Abbaustätten von mineralischen Rohstoffen wie Sand, Kies und Splitt. Des Weiteren werden Klinker und Fertigbetonteile produziert.

Durch zahlreiche Übernahmen, den Bau neuer Zement- und Betonwerke sowie die Inbetriebnahme mehrerer neuer Rohstoffabbaustätten wurde der Umsatz innerhalb der letzten vier Jahre von 6,54 Mrd. US-Dollar auf 18,25 Mrd. US-Dollar fast verdreifacht. Der Gewinn konnte zugleich auf 2,49 Mrd. US-Dollar fast verdoppelt werden.

Fazit
Cemex hat sich in den letzten 20 Jahren von einem mexikanischen Zementkonzern zu einem der wenigen global operierenden Baustoffhersteller entwickelt. Besonders stark ist das Unternehmen im Bereich Transportbeton, wo man heute weltweit größter Produzent ist. Um das Expansionstempo weiter zu forcieren, wurden kürzlich die Übernahme eines australischen Baustoffkonzerns sowie der Kauf einer Minderheitsbeteiligung in Indonesien bekannt gegeben. Außerdem sind zahlreiche Erweiterungen und Neubauten von Werken und Abbaustätten beschlossen worden. Dies alles dient der weiteren geographischen Diversifikation sowie der Zielsetzung, in allen regionalen Märkten als ein integrierter Anbieter aufzutreten, der die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoffabbau über die Produktion des Betons bzw. Zements bis zum Transport abdeckt.

Als kleine Schwäche sehen wir, dass der Gewinnanstieg mit der Umsatzdynamik zuletzt nicht mithalten konnte, wofür vor allem höhere Transport- und Energiekosten verantwortlich sind. Als Risikoaspekt bleibt zudem abzuwarten, inwiefern sich die aktuelle Krise des amerikanischen Immobilenmarktes auf die Baustoffnachfrage auswirkt.

Nach den marktbedingten Kursverlusten in den letzten Wochen weist die Aktie wieder ein ausreichendes Aufwärtspotenzial auf. Einen gewissen Schutz gegen weitere Rückschläge bietet zudem das von uns präferierte Discountzertifikat der Deutschen Bank (ISIN: DE000DB0JSD0), das derzeit mit einem komfortablen Discount von 16 Prozent zu haben ist. Gleichzeitig weist es eine Seitwärtsrendite von 14,6 Prozent auf und bietet damit gerade für etwas turbulentere Zeiten eine günstige Chancen-Risiko-Kombination an.

Unser Urteil: Kaufen
Sie lesen Finanznachrichten und Wirtschaftsmeldungen auf ad-hoc-news.de, ein Presseportal der trading-house.net AG. Weitere Börsennachrichten finden Sie unter www.ad-hoc-news.de & http://www.trading-house.net.


Dr. Adam Jakubowski ist Analyst bei WIN-Guide, dem World Investment Guide für weltweite Anlagechancen.
Risikohinweis Redaktion: ad-hoc-news.de
<End>
Da ich mich eventuell für diese Aktie interessiere hätte ich an investierte ein paar Fragen.
Dividendenrendite, wie oft schüttet Cemex pro Jahr aus, Quellensteuer usw.
Ich weiss man könnte das alles heraussuchen aber die investiert sind haben das im Kopf.

Danke im voraus
In USA gestern wieder über 6 Prozent Plus
Anscheinend Boden gefunden. Dann kann es ja jetzt aufwärts gehen.
Habe jedenfalls vor ein paar Tagen mal eine Erstposition gekauft
zu 20,30 EURO fast am Tiefpunkt erwischt. Allerdings hat mich der Anstieg mittlerweile auf 23 EURO davon abgehalten nachzukaufen. Wollte das eigentlich erst wenn sie noch weiter gefallen wäre.

Jedenfalls bin ich jetzt schon drin würde BB sagen.

Grüsse an alle Investierten hier, vielleicht kommt ja doch nochmal eine Diskussion hier zustande nachdem ich auf mein erstes Posting ja so rege Antworten erhalten habe (nämlich = null)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.