New African Mining - Frisch gelisteter Diamantenxplorer - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Morgen @ all,

bin grad auf die Aktie von New African Mining aufmerksam geworden!
Der Titel ist seit gestern frisch in Frankfurt gelistet und handelbar.

Ich werde mir mal einige Informationen zu dem Unternehmen einholen und hier reinstellen.

Um sachliche Beteiligung wird gebeten!



Viele Grüße und auf einen grünen Donnerstag

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.564 von Zocker_Freak am 19.07.07 09:37:05sorry, die Aktie ist bereits seit Montag gelistet ;)
New African Mining AG / Firmenübernahme

11.07.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------- -------

Pressemitteilung

New African Mining plant die Übernahme der Simolotse/Loxton Mine in Kimberley, Südafrika

New African Mining (NAM) beabsichtigt den Kauf der Simolotse/Loxton Diamantenmine in Kimberley, Südafrika, und führt derzeit eine Due-Diligence-Prüfung durch. Die Produktion in Simolotse wird zwei bis drei Monate nach Abschluss des Deals wieder aufgenommen.

Zug/Schweiz, 11.07.2007 - Simolotse ist eine unterirdische Diamantenmine, in der seit den 1930er Jahren produziert wird. Sie erlaubt die Produktion von 12'000 Tonnen Ausbruch mit einem Gehalt von 4'000 Karat Diamanten pro Monat. Die gewonnenen Diamanten weisen weitgehend Edelsteinqualität auf und erzielen Preise zwischen 200 und 250 USD pro Karat. Die Reserven reichen für mindestens 20 weitere Jahre. Die Basisinfrastruktur ist in gutem Zustand, wohingegen die weitere Erschliessung der Mine (Ausbau weiterer Stollen) in den nächsten Jahren Kapitalaufwendungen erfordern wird. NAM wird ihren Due-Diligence-Prozess bis zum 31.08.2007 abschliessen. Sobald die Übernahme perfekt ist, kann der Betrieb der Mine bzw. die Diamantenproduktion innerhalb von zwei bis drei Monaten wieder aufgenommen werden.

Dazu der Verwaltungsrats-Präsident von NAM, David Hargreaves: 'Wir treiben damit den Aufbau eines Portfolios bestehend aus Abraumhalden und bewährten Minen weiter voran. Während die Abraumhalden mit moderner, vollautomatisierter Technik betrieben werden und zeitnah Cash-Flows generieren, werden die bewährten Minen professionell erschlossen. Wir kennen Simolotse gut, da einige unserer Management-Mitglieder vor wenigen Jahren in der Geschäftsleitung dieser Mine tätig waren.'

Über New African Mining New African Mining (NAM), Zug/Schweiz, ist im Abbau und dem Verkauf von Rohdiamanten tätig. NAM fungiert dabei als Schweizer Holdinggesellschaft, welche über ihre 100%-igen Tochtergesellschaften Minen und Abraumhalden erwirbt und diese unter Anwendung moderner industrieller Abbaumethoden betreibt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Mail: info@newafricanmining.com Tel +41 44 500 54 17

DGAP 11.07.2007 -------------------------------------------------------------------- -------

ISIN CH0031078220

AXC0195 2007-07-11/20:08

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-07/artikel-…
Habe gerade das Laufband bei wallstreet überflogen (muss ich mir gleich noch mal genau durchlesen), aber hier in Deutschland scheint die Aktie ja fast noch niemand zu kennen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.599 von Zocker_Freak am 19.07.07 09:40:12Ne, die Aktie ist schon seit dem 3. Juli 2007 in Frankfurt gelistet - jedenfalls, wenn man die unternehmenseigenen News liest.

:D

Greetz

xTRADERx

Do your own DD!
WKN: A0MSTM
ISIN: CH0031078220
Akt. Kurs: FSE, 18.07.2007; 20:00 Uhr EUR 0,950
52W-hoch/-tief: EUR 1,00/ 0,75
Marktkap.: ca. EUR 74,8 Mio.
Branche: Diamantexplorer
Homepage: www.newafricanmining.ch
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.799 von BikiniAnalyst am 19.07.07 09:54:55schaut so aus, wenn es nicht mal auf WO: einen Thread dazu gibt muss die Aktie unbekannt sein! :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.804 von miss29 am 19.07.07 09:55:32Coole Seite, MERCI
Vorsicht, Zug-Aktie ! Es handelt sich also mit 99,99%-iger Sicherheit um reine Abzocke... :rolleyes:
Kimberley
Northern Cape


Die Geschichte der Stadt Kimberley begann mit dem ersten Diamantenfund in Südafrika im Jahre 1867. Der Bauernjunge Erasmus Jacobs hatte einen ungewöhnlich glitzernden Stein entdeckt und ihn seinen Schwestern zum Spielen mitgebracht. Drei Jahre später wurde auf der Farm Zandfontein von Nicolaas de Beers eine ganze Handvoll solcher Steine gefunden. Damit setzte schlagartig der grosse Diamantenrausch ein. Mehr als 30.000 Menschen zog es in die Region und die De Beers waren froh, ihre bisher wenig ertragreiche Farm für 6300 englische Pfund verkaufen zu können.

Überall begann man nun, fieberhaft nach Diamanten zu graben. Am ergiebigsten waren die Funde auf der Colesberg Koppie, dem Standort der späteren Kimberley Mine. Der Erdhügel, der die ersten Funde enthalten hatte, war schnell abgetragen, und bald musste man Schächte in die Tiefe treiben. So entstand im Laufe der Jahre das grösste je von Menschenhand geschaffene Loch der Welt.

Die ersten Häuser, die einst am Rande des Bohrlochs errichtet worden waren, liegen heute im Zentrum der Stadt Kimberley. Deren grösste Attraktion ist immer noch das "Big Hole", auch wenn dort schon längst nicht mehr nach Diamanten gebuddelt wird. Um die ehemalige Mine herum ist ein aufschlussreiches Museum entstanden, mit schön restaurierten alten Gebäuden und einer Ausstellung zur Geschichte des Diamantenrausches.



Das "Big Hole" von Kimberley.



Diamntenrausch, Historische Zeichnung, Cape Archives, koloriert © KGH
Der oben stehende Text ist eine Anzeige von \"alpha-investments.de\".
wallstreet:online ist nicht für den Inhalt des Textes verantwortlich und schließt jegliche Regressansprüche aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.864 von LordofShares am 19.07.07 09:58:46Du musst ja nicht kaufen!
Ich beobachte auch erst mal und entscheide mich dann ob ich zuschlage!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.864 von LordofShares am 19.07.07 09:58:46Deren grösste Attraktion ist immer noch das "Big Hole", auch wenn dort schon längst nicht mehr nach Diamanten gebuddelt wird. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.864 von LordofShares am 19.07.07 09:58:46Das weißt weder du noch nicht. Vielleicht hast du Recht, vielleicht auch nicht!

Wir werden sehen!



Ich finde die Story sehr interessant, bleibe auf jeden Fall mal an Ball!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.910 von Zocker_Freak am 19.07.07 10:02:14ich bin bei comdir. dort gibt es 2 kaufempf. 1.obb kursz.2,20!!! 2.trad ins. sehr grosse kurschansen streubesitz nur 20%!!! Bin mit erster pos. dabei!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.755.948 von miss29 am 19.07.07 10:04:51Die Firma De Beers kontrolliert heute praktisch den gesamten Diamantenmarkt.

http://de.wikipedia.org/wiki/De_Beers
http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_237368



05.07.2007 10:01
Kuriose Zug-Aktien
Millionäre und Unternehmen denken bei Zug nicht unbedingt an die Bahn, sondern an das Schweizer Steuerparadies. Zug ist die Heimat der Briefkastenfirmen. Fast täglich werden Anleger mit vollmundigen Ankündigungen von Firmen mit Sitz in Zug bombardiert.


Einige Firmen besitzen in Zug nur einen Briefkasten
Sie tragen exotische vielversprechende Namen wie EnergyMixx, Mammut Energy oder New African Mining. Die einen setzen auf erneuerbare Energien, die anderen auf Rohstoffe. Gemeinsames Merkmal: Sie haben viel mitzuteilen, und ihr Firmensitz befindet sich in Zug. Und sie sind allesamt seit kurzem an der Frankfurter Börse notiert– im wenig regulierten Freiverkehr.
Riesen-Windpark in Albanien
Am Mittwochmorgen meldeten sich die drei Firmen mit teilweise dubiosen Ankündigungen zu Wort. So plant die schweizerische EnergyMixx ein 178 MW-Windprojekt in Albanien. Es wäre das größte Windparkvorhaben in ganz Osteuropa. Dabei steckt der Markt für erneuerbare Energien in Albanien noch in den Kinderschuhen. Eine staatlich garantierte Einspeisevergütung wie in Deutschland gibt es laut Experten nicht. Diese braucht Energy Mixx offenbar auch nicht. Das Zuger Unternehmen für erneuerbare Energien verweist auf ein bilaterales Abkommen zwischen Italien und Albanien. Der in Albanien gewonnene Strom aus erneuerbaren Energien werde durch das italienische System der grünen Zertifikate garantiert, heißt es. Entsprechend einer Quote erhalten die Stromerzeuger eine bestimmte Menge grüner Zertifikate bei den Anbietern der erneuerbaren Energien.

Auf der Suche nach Erdgas
Neue Bohrquellen will derweil die Mammut Energy erschließen. Die Schweizer Explorationsfirma teilte mit, fast 200 Hektar Bohrland im Bezirk Erath im nordamerikanischen Barnett Shale erworben zu haben. Mammut Energy ist in diesem Gebiet nicht alleine. Im Barnett-Schiefer bohren zahlreiche Firmen nach Erdgas.

Last but not least gab noch New African Mining seinen erfolgreichen Börsenstart an der Frankfurter Börse bekannt. Die Rohstoff-Aktie war am ersten Handelstag am Dienstag um fast fünf Prozent gestiegen. Die Schweizer bauen angeblich in Südafrika Rohdiamanten ab und vertreiben diese.

Börsenbriefe machen Stimmung
Börsenbriefe wie "Trading Insider" und "Invest Inside" nutzten die Gelegenheit, um die Werbetrommel für die Aktien von Mammut Energy und EnergyMixx zu rühren. "Trading Insider" veröffentlichte eine Jubel-Arie zu Mammut Energy unter der Überschrift "Rohstoffkracher mit Mega-Deal". Nach Einschätzung der Experten stecke noch eine Menge Potenzial in der Aktie. Mammut Energy wachse immer weiter. Der Deal in Erath sei nur der Anfang. Weitere Zukäufe seien in Planung.

Ähnlich euphorisch bewertet der Börsenbrief "Invest Inside" die Aktie von EnergyMixx. Den Öko-Titel sehen die anonymen Autoren schon als "junge Solarworld". Während viele Unternehmen auf bestimmte Segmente fokussiert seien, würden die Schweizer weltweit auf Wind- und Solarenergie, Biomasse und Wasserkraft setzen. "Wo immer sich interessante Märkte bieten, kann EnergyMixx tätig werden", heißt es vollmundig. Konkurrenz? Die scheint es offenbar nicht zu geben. Dass EnergyMixx erst 2009 schwarze Zahlen schreiben wird, macht den Autoren von "Invest Inside" keine Sorge. Die Aktie sei für Anleger mit Geduld nicht teuer, sondern ein Schnäppchen, das hohe Kursgewinne verspreche. "Luftschlösser sehen nach Einschätzung der Analysten anders aus", heißt es am Ende des vierseitigen Textes von "Invest Inside".

Aktien-Tipps im Auftrag des Emittenten
Der Oberbayerische Börsenbrief empfiehlt die Aktie des Börsenneulings New African Mining. Das Unternehmen könne auf riesige Diamantenablagerungen zurückgreifen, was in der aktuellen Marktkapitalisierung bei weitem noch nicht berücksichtigt sei, heißt es. Erst am Ende des Börsenbriefs erfährt der Leser in dem kleingedruckten Disclaimer, dass die Informationen interessen-gesteuert sind. "Die Herausgeberin erhält für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe des Oberbayerischen Börsenbrief eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung dieser Ausgabe des Oberbayerischen Börsenbrief handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens).", heißt es im Disclaimer.

Die Steuer-Oase Zug
Energy Mixx heiß begehrt
Der PR-Push zeigte teilweise Wirkung. Die Aktie von Energy Mixx kletterte am Mittwoch um rund sieben Prozent auf ein Rekordhoch von 1,28 Euro. Mammut Energy stieg um über ein Prozent auf 1,45 Euro.

Die drei Zuger Unternehmen sind erst vor kurzem an den Freiverkehr gekommen. Mammut Energy stürmte vor zwei Monaten aufs Parkett, EnergyMixx in der vergangenen Woche und New African Mining am Dienstag.

Die Steueroase
Die wachsende Zahl an Börsen-Neulingen aus Zug ist nicht verwunderlich. Denn die Zahl der Briefkastenfirmen im schweizerischen Steuerparadies wächst kontinuierlich. 2006 wurden erstmals über 25.000 Firmen in Zug gezählt. Bei Rohstoffen und Energie ist Zug heute schon wichtigster Standort neben London, New York und Tokio.

Dabei tummeln sich nicht nur kleine Rohstoff-Firmen, sondern auch große Unternehmen in Zug. Zu den prominenten Adressen zählt die Nord Stream, die die Nordsee-Pipeline baut. Aufsichtsratschef ist kein geringer als Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder. In der Pharmabranche haben ebenfalls zahlreiche Konzerne ihren Sitz in der eidgenössischen Kleinstadt. Hinzu kommen zahlreiche Konzerne, die am Zugersee ihre Schweizer Zentrale haben.

Warnungen der BaFin und der Aktionärsschützer
Die BaFin warnt Anleger davor, Aktien blind aufgrund von Empfehlungen und Tipps von Börsenbriefen zu kaufen. "Man sollte darauf achten, wie seriös die Quelle ist, aus der der Tipp kommt", empfiehlt Markus Traub, stellvertretender Vorsitzender der SdK. Anleger sollten sich auch nicht vom guten Ruf der Schweiz verleiten lassen. Straub kritisiert zudem, dass einige Anleger in optisch "billigen" Aktien einen Reiz sehen. Das sei ein Fehler.

Bei der Deutschen Börse sieht man die Situation gelassen. "Wir stellen nur den Handelsplatz zur Verfügung", meinte ein Sprecher des Börsenbetreibers. Mit dem Börsengang werde keine Aussage über die Bonität und die Zukunftschancen des Geschäftsmodells gemacht. Diese Entscheidung müssten Investoren treffen.
nb
________________________________________
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.015 von miss29 am 19.07.07 10:09:02muss sagen du bist gut informiert, macht spaß sich mit dir zusammen in einem thread aufzuhalten :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.000 von glorianer am 19.07.07 10:08:09Vorsicht, es gibt über 78 Millionen Aktien, der Nennwert der Aktien beträgt nur einen Rappen, d.h. weniger als einen Cent !
Kürzlich gelisteter Diamantexplorer prognostiziert Cash-Flow von Beginn an!


Heute präsentieren wir Ihnen mit New African Mining (WKN: A0MSTM) eine Schweizer Holdinggesellschaft, die erst seit Anfang Juli in Frankfurt gelistet ist und nun allmählich erste Handelsumsätze registriert. Wir gehen schwer davon aus, dass die Entwicklung dieser Company einen ebenso positiven Verlauf einschlagen wird wie die unseres letzten Schweizer Trading-Tips Tyro Holding, bei dem unsere Abonnenten, mit zwischenzeitlich über 70 Prozent Kursgewinn seit Vorstellung, ordentliche Gewinne einfahren konnten.


Bei New African Mining handelt es sich um eine Holding-Gesellschaft mit Sitz in Zug/Schweiz, deren bisher einzige 100 prozentige Tochtergesellschaft Meepo Investment Consortium Ltd. zwei Projekte im Ursprungsland der Diamantförderung, in Südafrika, betreibt. Als oberste Marschroute hat das Management, unter Leitung des erfahrenen und ortskundigen Geologen David Hargreaves, eine möglichst schnelle Generierung von Cash-Flow, bei gleichzeitig niedrigen Fix- und Kapitalkosten ausgegeben. Klingt vermessen, ist aber mit der ausgefuchsten Akquisitionsstrategie der Schweizer durchaus machbar. New African Mining wählt gezielt solche Projekte aus, die mit niedrigem Kapitalbedarf betrieben werden können, also auch bereits eine exzellente Infrastruktur besitzen.


Doch zuerst zum Rohstoff Diamant und zur aktuellen Marktlage:

Ein äußerst wichtiges Thema für die (angehenden) Förderer von Diamanten ist das Verhältnis zu den Einheimischen, sowie die politische Stabilität in der Region. New African Mining, bzw. Meepo hat aber mit James Scott (CFO bei NAM), Deon Kotzé (Director bei Meepo) und Shawn Jossie (Betriebsleiter) drei Südafrikaner an Board, die nicht nur erfahren in der Bergbauindustrie sind, sondern auch gute Beziehungen zur Bevölkerung pflegen und somit die Akzeptanz der Firma vor Ort erhöhen. Des Weiteren gilt Südafrika im Vergleich zu vielen westafrikanischen Staaten als investorenfreundlich und relativ politisch stabil.

quelle: wallstreet-online ticker
Ich würde NIEMALS in eine Aktie investieren, die bei W:O im Laufband läuft.

Gab es die letzte Zeit denn nicht genug Pleiten von Rohstofffirmen? Lernen die Leute es denn niemals? Ehrlich, wer mit einer Aktie wie dieser Geld verliert, hat es nicht besser verdient. Eine afrikanische Minengesellschaft mit Sitz in der Schweiz, deren Aktien nur in Frankfurt gehandelt werden. Wer jetzt nichts merkt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Der Rohstoff Diamant:

Die Masse einzelner Diamanten wird traditionell in Karat angegeben, einer Einheit, die 0,200 Gramm entspricht. Die größten Diamantenvorkommen befinden sich in Russland und Afrika, aber auch Kanada und Australien spielen mittlerweile eine wichtige Rolle als Förderländer. Die prestigeträchtigste Anwendung finden Diamanten als hochwertige Schmucksteine. Sie haben mit rund 80 % des gesamten umgesetzten Diamantwerts die größte wirtschaftliche Bedeutung - noch vor denen, die industrielle Verwendung als Schneidstoff von Bohr-, Schneid-, und Schleifwerkzeugen finden. Hierbei macht man sich ihre große Härte, Verschleißfestigkeit und das hervorragende Wärmeleitvermögen zunutze. Es ist in vielen Bereichen ausgesprochen wirtschaftlich, Diamantwerkzeuge einzusetzen, wodurch Ausfallkosten und Umrüstzeiten zum Beispiel für Werkzeuge minimiert werden können. Durch den Wegfall der Alleinherrschaft der DeBeers auf dem Diamantenmarkt ist die Marktlage hoch explosiv geworden. Der holländische Klan kontrolliert nur mehr 30 Prozent der weltweiten Diamantförderung. Eine stetig steigende Nachfrage und Produktion aus Ländern wie Russland, Indien und durch kleine Explorer in Kanada oder Afrika lassen die Vorherrschaft langsam bröckeln.
Seit Jahren ist hier eine enorme Steigerung der Nachfrage festzustellen, so stiegen die Preise für dreikarätige Diamanten in den letzten zwei Jahren um satte 30 Prozent.
Vor allem China und Indien sorgen derzeit für eine rege Nachfrage und exzellente Prognosen. Diese beiden Länder stellen nicht nur etwa 40 Prozent der Weltbevölkerung, die rasant wachsende Wirtschaft beschert den Asiaten außerdem eine schnell wachsende Mittel- und Oberschicht, die eine vermehrte Nachfrage nach Luxusgütern hat. Man rechnet pro Jahr mit einer Steigerung der Gesamtnachfrage aus diesen beiden Ländern von 15 (China) und über 20 Prozent (Indien, Quelle: GJEPC, 2006).



Viel wichtiger ist: Die Spanne zwischen Nachfrage und Angebot wird zunehmend größer. Bereits jetzt besteht ein Nachfrageüberhang und das Angebot stagniert. Hingegen wird erwartet, dass bis 2015 die weltweite Minenförderung aufgrund mangelnder Ressourcen um etwa 2 % zurückgehen wird. Somit ist eine Fortsetzung der derzeitigen Preissteigerungen beim Rohstoff Diamant so gut wie sicher. Entscheidend ist auch, dass Diamanten kaum mehr als Wertanlage sondern fast ausschließlich als Schmuckdiamanten verwendet werden. Gekaufte Diamanten stehen dem Markt also nicht mehr zur Verfügung, im schlimmsten Falle erfolgt bei sinkender Nachfrage also eine Stagnation.

New African Mining hat sich also für seinen Start in das operative Geschäft einen glänzenden Zeitpunkt gewählt. Wie oben bereits erwähnt besitzt man derzeit zwei Projekte in Südafrika:

Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.241 von ChrisHamburg01 am 19.07.07 10:24:32Klar geht das nicht immer gut, aber bis jetzt bin ich immer ganz gut gefahren. Muss natürlich nicht heißen das es hier auch klappt, aber die Firma scheint sehr gut aufgestellt!
Das Kamfersdam-Projekt:

Mit Hilfe neuester Technologien will sich NAM den Abraum der stillgelegten Diamantmine zu Nutze machen. Das Vorkommen in Kamfersdam wurde 1880 entdeckt und bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges in 1914 abgebaut. Der "Abraum" ist Gestein, das schon vor Jahren aus der Mine gefördert wurde. Dennoch beherbergt es noch einen beträchtlichen Diamantgehalt. So geht das Unternehmen davon aus, dass die Mine 5,4 Millionen Tonnen Abraum enthält, und dessen Gehalt 12 Karat pro Hundert Tonnen beträgt. Dadurch sollte der Kamfersdam Abraum 0,63 Millionen Karat Diamanten enthalten. In der Zeit als die Mine noch aktiv war, hatte man nur die Möglichkeit sichtbare, leicht zu isolierende Diamanten zu nutzen. Heute wird NAM jedoch fortschrittliche Technologien, wie Röntgentechnik oder DMS, einsetzen, um die restlichen Diamanten zu fördern.




Die Vorteile liegen auf der Hand:

* die angesprochene Fördermethode ist wesentlich günstiger als der Primärabbau und die damit verbundenen Nebenkosten (Stollenerrichtung, Bohrwerkzeug…)
* NAM nutzt vorhandene Infrastruktur, so liegt Kamfersdam nur etwa 7 km vom Stadtzentrum von Kimberley entfernt und Wasser, Elektrizität, Transportwege und Arbeitskräfte sind direkt vor Ort verfügbar
* NAM stützt sich bei seinen Picks auf bewährte Projekte, also Minen, die über lange Jahre betrieben wurden und von denen verlässliche Produktionszahlen vorhanden sind
* Es sind allein in Kamfersdam 5,4 Millionen Tonnen Abraum vorhanden, genug für eine Betriebstätigkeit von 5-6 Jahren
* NAM geht von einem schnellen und konstanter Cash-Flow aus
* Die Kimberley-Region gilt als die mit den reichhaltigsten Vorkommen weltweit
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.162 von LordofShares am 19.07.07 10:19:05OK DANKE habe nur 2k stoppl. 0,94 ergo 100€ abwarten
Laut Homepage gibt es rund 78 Mio Aktien, Finanzberichte hingegen keine. Fragt doch mal, zu welchem Preis diese Aktien erworben wurden. Und was eine Marktkapitalisierung von über 75 Mio rechtfertigt. Unglaublich, immer wieder dasselbe - und es funktioniert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.162 von LordofShares am 19.07.07 10:19:05NEW AFRICAN MINING AG (Zug),
ISIN CH0031078220, WKN A0MSTM,
Anzahl der Aktien 78.000.000
Nennwert SF 0,01 = € 0,006

78.000.000 Aktien x Kurs € 0,97 = Marktkapitalisierung € 75.660.000,00
MK Schweizer Franken 125.444.600,00

Währungsrechner
http://de.finance.yahoo.com/waehrungsrechner


Stolze Bewertung für eine Schweizer AG - günstig innerhalb kurzer Zeit erhältlich - , einer bunten Web-site und schöner Worte!!!
Wird dort enden, wo 99% der Laufbänder enden, FETT im Minus.

Aber 2 Leute hier scheinen FETT eingekauft zu haben und suchen nun abnehmer. :laugh::laugh::laugh:

Wer Geld verbrennen möchte, ist hier richtig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.513 von Marc2007 am 19.07.07 10:40:04Naja, schauen wir mal wer am Ende dem Längeren hat!

:D
Wieso zeigt es hier bei WO: eigentlich kein Volumen von heute an?

:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.576 von Zocker_Freak am 19.07.07 10:43:36Du bestimmt nicht. :laugh::laugh::laugh:

Wer sich auf Laufbänder Dreck stürzen muss, und dann hier alles gibt um 1 Euro gut zu machen, der ist doch ARM dran.

Bildchen dazu, das sagt doch schon alles. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.576 von Zocker_Freak am 19.07.07 10:43:36Deine ID solltest du umbenennen, "Laufband Lemming" würde dir gut stehen. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.405 von glorianer am 19.07.07 10:33:36Enger Stopp, aber finde ich ganz gut! Hoffe wir laufen nicht auf die 0,94 Euro.

Viel Glück
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.634 von Marc2007 am 19.07.07 10:47:55Also wenn du mal meine Historie anschaust siehst du das ich mich über alle möglichen Aktien unterhalte, nicht nur Laufbandaktien!


Aber soweit denkst du wahrscheinlich nicht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.623 von Marc2007 am 19.07.07 10:47:08hast eigentlich keine eigenen aktien über die du dich unterhalten kannst?

armer bursche :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.663 von Zocker_Freak am 19.07.07 10:49:23So unterhalten tust du dich, ich Trade lieber, aber keinen Laufband Dreck, denn was anderes ist das nicht.

Aber solange W-O dafür Kohle in die Kasse bekommt, können ruhig einige von solchen Scheiss BB´s abgezogen werden.

Solche wie du geben dann noch ihr bestes dazu, damit es auch wirklich funktioniert.

Gestern die Laufband Scheisse Intraday 20 % Minus, solchen Mist lässt man hier laufen, nun den Dreck!!! :mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.717 von BikiniAnalyst am 19.07.07 10:52:38Doch habe ich, 3S Swiss, muss nur genau schauen, aber das ist nichts für euch, denn die hat nun binnen 2 Wochen 50 % Plus gemacht, das kennt man hier nur anders rum. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.759 von Marc2007 am 19.07.07 10:55:40ach ja, das ihr immer nur negativ reden könnt.
Das Caravan Park-Projekt

Die Caravan Park Abraumhalde besteht aus dem Abraum der Kimberley Mine, die 1871 entdeckt wurde. Ende des 19. Jahrhunderts war letztere eine der fünf großen Minen. Die Caravan Abraumhalde ist die erste von drei Halden der Kimberley Mine. Die Mine enthält 595'000 Tonnen Abraum. Dessen Gehalt beträgt 9 Karat pro Hundert Tonnen. Daher sollte der Caravan Park Abraum 53.550 Karat Diamanten enthalten.


Als einen Schwachpunkt des bisherigen Portfolios sah das Unternehmen die mangelnde Diversifizierung der Projekte an. Laut Unternehmensstrategie will man pro Quartal eine bereits geförderte Mine oder eine weitere Abraumhalde hinzugewinnen um den Rohstoffwert, den die Firma besitzt, immer weiter zu steigern. Einen ersten Schritt in diese Richtung machte man mit Bekanntgabe der News vom 11.Juli 2007, nach der man Interesse am Kauf der Simolotse/Loxton-Mine bekundete. Die Mine liegt ebenfalls in Kimberley und wird seit den 30er Jahren produziert. Sie erlaubt die Produktion von 12'000 Tonnen Ausbruch mit einem Gehalt von 4'000 Karat Diamanten pro Monat. Die gewonnenen Diamanten weisen weitgehend Edelsteinqualität auf und erzielen Preise zwischen 200 und 250 USD pro Karat. NAM geht davon aus, dass nach dem Kauf die Produktion innerhalb von 2-3 Monaten wieder aufgenommen werden kann.
Dazu der Verwaltungsrats-Präsident von NAM, David Hargreaves: "Wir treiben damit den Aufbau eines Portfolios bestehend aus Abraumhalden und bewährten Minen weiter voran. Während die Abraumhalden mit moderner, vollautomatisierter Technik betrieben werden und zeitnah Cash-Flows generieren, werden die bewährten Minen professionell erschlossen. Wir kennen Simolotse gut, da einige unserer Management-Mitglieder vor wenigen Jahren in der Geschäftsleitung dieser Mine tätig waren."
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.759 von Marc2007 am 19.07.07 10:55:40isx +275% in 2Monaten:lick: ps.Diamantenmine in can.:eek:



Hier könnt ihr die komplette News nachlesen:

http://www.newafricanmining.ch/index.php?id=11&L=1&tx_ttnews…



New African Mining plant die Übernahme der Simolotse/Loxton Mine in Kimberley, Südafrika

New African Mining (NAM) beabsichtigt den Kauf der Simolotse/Loxton Diamantenmine in Kimberley, Südafrika, und führt derzeit eine Due-Diligence-Prüfung durch. Die Produktion in Simolotse wird zwei bis drei Monate nach Abschluss des Deals wieder aufgenommen

Zug/Frankfurt, 11.07.2007 – Simolotse ist eine unterirdische Diamantenmine, in der seit den 1930er Jahren produziert wird. Sie erlaubt die Produktion von 12'000 Tonnen Ausbruch mit einem Gehalt von 4'000 Karat Diamanten pro Monat. Die gewonnenen Diamanten weisen weitgehend Edelsteinqualität auf und erzielen Preise zwischen 200 und 250 USD pro Karat. Die Reserven reichen für mindestens 20 weitere Jahre. Die Basisinfrastruktur ist in gutem Zustand, wohingegen die weitere Erschliessung der Mine (Ausbau weiterer Stollen) in den nächsten Jahren Kapitalaufwendungen erfordern wird. NAM wird ihren Due-Diligence-Prozess bis zum 31.08.2007 abschliessen. Sobald die Übernahme perfekt ist, kann der Betrieb der Mine bzw. die Diamantenproduktion innerhalb von zwei bis drei Monaten wieder aufgenommen werden.

Dazu der Verwaltungsrats-Präsident von NAM, David Hargreaves: „Wir treiben damit den Aufbau eines Portfolios bestehend aus Abraumhalden und bewährten Minen weiter voran. Während die Abraumhalden mit moderner, vollautomatisierter Technik betrieben werden und zeitnah Cash-Flows generieren, werden die bewährten Minen professionell erschlossen. Wir kennen Simolotse gut, da einige unserer Management-Mitglieder vor wenigen Jahren in der Geschäftsleitung dieser Mine tätig waren.“
Über New African Mining

New African Mining (NAM), Zug/Schweiz, ist im Abbau und dem Verkauf von Rohdiamanten tätig. NAM fungiert dabei als Schweizer Holdinggesellschaft, welche über ihre 100%-igen Tochtergesellschaften Minen und Abraumhalden erwirbt und diese unter Anwendung moderner industrieller Abbaumethoden betreibt.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mail: info@newafricanmining.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.820 von glorianer am 19.07.07 10:58:54Nicht schlecht!

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.614 von BikiniAnalyst am 19.07.07 10:46:33Weiß auch nicht warum es hier kein Volumen anzeigt, vielleicht hängt ja bei WO: wieder was!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.897 von BikiniAnalyst am 19.07.07 11:03:23hatte leider NUR 8000ST.:lick:
Was ist das hier, ein Bilderbuch? Wollt ihr Kinder anlocken? :laugh::laugh::laugh:

Es hat immer noch keiner gekauft, ihr müsst mehr Bildchen einstellen. :laugh::laugh:
Die Vorzüge dieses brandneuen Diamantexplorer sind klar: Das Marktumfeld ist derzeit sehr vielversprechend, das Management-Team besitzt insgesamt über 100 Jahre Erfahrung in der Bergbauindustrie und die von NAM genutzte Abbautechnik kommt aufgrund der sinkenden Diamantproduktion und vermehrt versiegender Primärminen auch bei der Konkurrenz zunehmend zum Einsatz. Interessant ist auch, dass die Aktionäre der Firma in der Mehrzahl aus institutionellen Anlegern bestehen. Von den knapp 79 Mio. Aktien sind nur gut 26 Millionen in den Händen von Kleinanlegern. Wir gehen davon aus, dass die Halter dieser großen Aktienpakete an einer substantiellen Entwicklung der Firma interessiert sind und sich für eine positive Kursentwicklung stark machen werden.
Da man den Gehalt des auszuwertenden Abraums von vorhergehenden Untersuchungen genau kennt, rechnet das Unternehmen selbst von Beginn an mit Cash-Flow. So kalkuliert NAM für die ersten beiden Jahre:



Wir gehen davon aus, dass sich der Preis für Roh-, wie auch für Schmuckdiamanten weiter erhöhen wird und der zukünftige Bedarf mit den bisherigen Produktionsstätten nicht gedeckt werden kann. Eine umso tragendere Rolle kommt damit kleinen Unternehmen wie New African Mining zu, die noch Potentiale verwerten können, welche für die Riesen der Branche nicht mehr rentabel zu ergattern sind. Aufgrund der ausgezeichneten Marktlage und der Attraktivität der bisherigen Projekte setzten wir ein erstes Kursziel von EUR 1,70 auf 6-Monatsfrist.

Bis zur Veröffentlichung erster Finanzzahlen gehen wir dennoch von Null-Cashflow aus, worin auch neben dem Währungs- und politischen- und den allgemeinen Small-Cap-Marktrisiken das größte Risiko liegt.

quelle: wallstreet-online ticker
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.962 von Marc2007 am 19.07.07 11:07:34Ne, WO: funktioniert einfach nicht bzw zeigt kein Volumen an.

Musst halt mal ein paar Euro für ein richtiges Programm ausgeben :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.738 von Marc2007 am 19.07.07 10:54:21EnergyMixx ist immer noch auf 1,21 Euro . Weiß nicht was du für ein Problem hast.

Schon lange nicht mehr ...? :laugh:
Könnt ihr nochmals den Link der HP einstellen, ich finde den nicht. :laugh::laugh::laugh::laugh:

Und ein paar Diamanten Bildchen noch, die überzeugen den Käufer doch meist. :laugh::laugh::laugh::laugh:

Aber auch den Nennwert und die MK bitte nochmal, damit ich sehen kann wie ÜBERBEWERTET der "Dreck" ist. :mad::mad::mad::mad:

So ich hoffe jeder liest hier genau was er für einen Scheiss kaufen soll wenn er hier auf 2-3 Leute hört. :mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.984 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:08:43Die kleine aber feine Tabelle gefällt mir, mal sehen wir es weiter geht!
letzter 0,97 Euro um 11.22 Uhr


Für alle die hier bei WO: die Kurse nachschauen und nichts finden :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.030 von Marc2007 am 19.07.07 11:11:395k kauf rt 0,97:mad:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.043 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:12:16Ja sieht guuuut aus :D

Habe New African Mining auf meine Watchlist und schaue mal was sich so am Nachmittag noch tut!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.018 von BikiniAnalyst am 19.07.07 11:10:52Ein Programm für Volumen Anzeige??? :laugh::laugh::laugh:

0,97 5.000 11:12:52
0,96 1.500 10:40:54
0,96 10.000 10:29:19
0,96 5.000 10:27:25
0,98 2.070 09:58:38
0,98 2.000 09:53:20
0,98 13.000 09:36:25
0,98 4.700 09:25:20
0,98 1.536 09:21:06
0,98 3.300 09:21:01
0,93 0 09:03:15

Nur kleine Zocker am Werk, wo ist da Volumen drin? :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.078 von glorianer am 19.07.07 11:14:19Warum machst du so ein böses Gesicht :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.026 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:11:33Doch fast Täglich, aber nicht wie du mit der Hand. :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.101 von Marc2007 am 19.07.07 11:15:47Knapp 50k Euro für einen unbekannten Wert ist ok.
Ich bin halt nicht so ein Hardcore Zocker wie Du. Habe leider nicht so viel Geld!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.078 von glorianer am 19.07.07 11:14:19OK du bist somit nun dabei, selbst Schuld. :laugh::laugh::laugh:
xxxxx-xxxxxxxxxx und/oder deren Eigentümer und Mitarbeiter können Long- oder Shortpositionen in den beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren, halten.



Risiko Hinweis:

Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall sogar zum Totalverlust kommen. Insbesondere Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie Small- und Microcap-Unternehmen, sind mit einem überdurchschnittlich hohen Risiko verbunden. So zeichnet sich dieses Marktsegment durch eine besonders große Volatilität aus und bringt die Gefahr eines Totalverlustes des investierten Kapitals mit sich. Weiterhin sind Small- und Micro Caps oft sehr markteng und wir raten Ihnen ausdrücklich, jede Order streng zu limitieren. Eine Investitionen in Wertpapiere mit geringer Liquidität und niedriger Börsenkapitalisierung ist höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar. Aufgrund des spekulativen Charakters der dargestellten Unternehmen, ist es durchaus möglich, dass bei Investitionen Kapitalminderungen bis hin zum Totalverlust, eintreten können. Engagements in den Publikationen der von xxxxx-xxxxxxxxxx vorgestellten Aktien bergen zudem teilweise Währungsrisiken.

Die Publikationen von xxxxx-xxxxxxxxxx dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Die veröffentlichten Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung der Redaktion bzw. Dritter zum Zeitpunkt der Publikationserstellung. Autoren und Redaktion können deshalb für Vermögensschäden unter keinen Umständen haftbar gemacht werden. Alle Angaben sind ohne Gewähr, wir versichern aber, dass wir uns nur Quellen bedienen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von xxxxx-xxxxxxxxxx enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen.

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die xxxxx-xxxxxxxxxx auf seinen Webseiten veröffentlicht, stellen weder ein Kauf- oder Verkaufsangebot für die behandelten Wertpapiere noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren im allgemeinen dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Beiträge für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei Small- und Micro Cap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher grundsätzlich ausgeschlossen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. der Redaktion kommt durch den Bezug der xxxxx-xxxxxxxxxx -Publikationen kein Beratungsvertrag zustande, da sich unsere Empfehlungen lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, bezieht. Die xxxxx-xxxxxxxxxx -Publikationen stellen weder direkt noch indirekt ein Kauf- oder Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich irgendeines Wertpapiers darf nicht auf der Grundlage dieser Publikation erfolgen. xxxxx-xxxxxxxxxx ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Der Leser wird nachdrücklich aufgefordert, alle Behauptungen selbst zu überprüfen. Eine Anlage in die von uns vorgestellten, teilweise hochspekulativen Aktien sollte nicht vorgenommen werden, ohne vorher die neuesten Bilanzen und Vermögensberichte des Unternehmens bei der Securities and Exchange Comission (SEC) (=US-Börsenaufsichtsamt) unter der Adresse sec.gov oder anderweitigen Aufsichtsbehörden zu lesen und anderweitige Unternehmensanalysen durchzuführen. xxxxx-xxxxxxxxxx übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden. Herausgeber und Mitarbeiter von xxxxx-xxxxxxxxxx sind keine professionellen Investitionsberater. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Um Risiken abzufedern, sollten Kapitalanleger ihr Vermögen grundsätzlich breit streuen.

Der Herausgeber hat keine Aktualisierungspflicht. Er weist darauf hin, dass Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Daten und Tatsachen bzw. in den herangezogenen Einschätzungen einen Einfluss auf die prognostizierte Kursentwicklung oder auf die Gesamteinschätzung des besprochenen Wertpapiers haben können.

xxxxx-xxxxxxxxxx und/oder deren Eigentümer und Mitarbeiter können Long- oder Shortpositionen in den beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren, halten. Weiterhin dürfen Herausgeber, Inhaber und Autoren zu jeder Zeit Wertpapiere der vorgestellten Gesellschaften halten und behalten sich das Recht vor, zu jedem Zeitpunkt diese Wertpapiere zu kaufen oder verkaufen.

Da unsere Dienstleistungen des Finanzjournalismus und der Analyse für Aktienunternehmen und Kunden hier veröffentlicht werden und im Interessenkonflikt zur unabhängigen Analyse gedeutet werden müssen, teilen wir hiermit Folgendes mit: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die auf den Webseiten und in anderen Publikationen von xxxxx-xxxxxxxxxx veröffentlichten Interviews und Analysen von den jeweiligen Unternehmen oder verbundenen Dritten in Auftrag gegeben und bezahlt worden sind. xxxxx-xxxxxxxxxx und seine Mitarbeiter werden teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung der Veröffentlichungen und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder verbundenen Dritten mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt.

Diese Publikationen von xxxxx-xxxxxxxxxx dürfen weder direkt noch indirekt in Großbritannien, in Japan, die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada oder Großbritannien hat, übermittelt werden, noch in deren Territiorium gebracht oder verteilt werden. Die Veröffentlichungen von xxxxx-xxxxxxxxxx dürfen in Großbritannien nur bestimmten Personen im Sinne des Financial Services Act 1986 zugänglich gemacht werden. Personen, die unsere Publikation erhalten, müssen diese und alle anderen Restriktionen beachten und sich hierüber entsprechend informieren. Werden diese Einschränkungen nicht beachtet, kann dies als Verstoß der jeweiligen Ländergesetze der genannten und analog dazu möglicherweise auch nicht genannter Länder gewertet werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.078 von glorianer am 19.07.07 11:14:19Die meisten gingen bei 98 Cent, also alle schon im Minus, der auf den Pushversuch hier rein gefallen ist. :laugh::laugh::laugh:


Bitte nochmals die HP und ein paar Diamanten Bildchen, damit die Käufer sehen was sie nicht haben.

MK ist wie hoch? :laugh::laugh::laugh:

Nennwert unter 1 Cent, wie können da welche fast 1 Euro für zahlen?

Wie B... muss man denn da sein? :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.756.984 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:08:43Jetzt setze diese Gewinnprognose mal in Relation zur Marktkapitalisierung. Außerdem muss die Übernahme, sofern sie überhaupt zustande kommt, auch bezahlt werden. Wie bereits gesagt, es sind keinerlei Finanzdaten verfügbar.

Wir gehen davon aus, dass die Halter dieser großen Aktienpakete an einer substantiellen Entwicklung der Firma interessiert

Ich gehe eher davon aus, daß die Halter an einem substanziellen Verkauf ihrer Papiere interessiert sind.
Dieser Satz gefällt mir am Besten:

Das Marktumfeld ist derzeit sehr vielversprechend, das Management-Team besitzt insgesamt über 100 Jahre Erfahrung in der Bergbauindustrie und die von NAM genutzte Abbautechnik kommt aufgrund der sinkenden Diamantproduktion und vermehrt versiegender Primärminen auch bei der Konkurrenz zunehmend zum Einsatz.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.214 von MFC500 am 19.07.07 11:22:53Das denke ich nicht ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.134 von BikiniAnalyst am 19.07.07 11:17:3850 k insgesamt, was du für einen Mist von dir gibst muss doch schon weh tun.

50k verteilt auf gute 10 Trades, was soll das denn sein???

Und Programme für RT, habe ich auch noch nie gehört, aber du bist schon ein tollers Kerlchen. :laugh::laugh::laugh:

Geh nun wieder zu Mami, denn Mittagessen ist gleich fertig. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.078 von glorianer am 19.07.07 11:14:19
Mit 5.000 Stück machst du nichts verkehrt, auf einen grünen Wochenausklang :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.214 von MFC500 am 19.07.07 11:22:53Du der Zock/Abzocke ist durch uns doch nun schon im Keim erstickt worden, ich denke jeder wird nun wissen was die hier wollen.

Die werden ihre Stücke nun nach und nach schmeissen, weil es keine Käufer für diesen aufgepumpten Wert geben wird.

Wer bezahlt denn fast einen Euro, für eine Stück Papier das unter 1 Cent nur Wert ist?

Also der Wert wird nun dahin gehen wo er hingehört, und das ist sehr viel weiter in Richtung SÜDEN. :D:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.327 von Marc2007 am 19.07.07 11:30:48Ach irgendwie tust mir schon leid. hast du nichts zu tun weil du nur am mosern bist? armer mensch
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.238 von BikiniAnalyst am 19.07.07 11:24:21Ja hört sich lecker an :lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.285 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:27:45Wie soll das Grün werden, wenn es jetzt schon Rot ist? :laugh::laugh::laugh:

Fast alle Stücke gingen zu 98 und RT 97 und Geld 94, was soll da noch Grün werden? :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.351 von Marc2007 am 19.07.07 11:32:54Abwarten und Tee trinken!

Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.340 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:32:17Ich moser nicht mehr, als du am Pushen bist, schau doch deine ganzen tollen Beiträge und Bildchen. :laugh::laugh::laugh:

Und nachher mache ich wieder einen schönen .... und du nimmst es wieder in die Hand, nicht wahr. :D:D:D

Das auch zu diesem Thema, was hier eigentlich nicht hingehört.

Würdest du nicht solche Werte hier kaufen, könntest du dir auch mal einen .... Besuch leisten. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.351 von Marc2007 am 19.07.07 11:32:54mit 40st wird gedrückt rt 0,969 deine???:laugh:
Ich weiß gar nicht was ihr immer gegen Zug-Aktien habt. Wenn ich eine Firma hätte die ne Menge Kohle erwirtschaftet, würde ich auch in die Schweiz gehen und meine Firma dort anmelden.
Wer würde das nicht machen wenn er sich Moneten ohne Ende spart!


Naja eagl, macht ruhig weiter mir eurem Gerede. Tobt euch aus und wir sehen uns später! Mir ist das hier zu blöd. Anscheinend haben diese Leute hier keine Freunde und können nur negativ reden. Und das obwohl sie nicht mal Aktien haben. Eigentlich könnte euch das sch... egal sein, aber wahrscheinlich habt ihr sonst keine andere Beschftigung. Arme Leute! Geht mal in einen Chat, dort findet ihr vielleicht ein paar Freunde!


Ciao
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.402 von glorianer am 19.07.07 11:38:33Klar, ich Shorte den Dreck nun, bei 1 Cent decke ich dann wieder ein, dann habe ich zumindest einen Gewinn, den ihr nie bekommen werdet. :laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.422 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:40:51Keiner hat etwas gegen ZUG Aktien, nur man müsste die Teile immer nur bei Zeiten Shorten können weil sie alle binnen Tagen Richtung NULL laufen.

Siehe Center - IHP PH.Bio - usw.

Keiner hat was gegen diese Geldverbrennungsmaschienen!!!

Wie kommst du darauf?
is ja lustig hier! Klar is es komisch, wenn ein Rohstoff-Explorer seinen Sitz in der Schweiz hat, sonst sitzen die erfahrungsgemäß immer in USA und Kanada.

Aber das es auch dort hammer-abzocken gibt sieht man ja an StarGold, Russoil, StarEnergy.... Und es gibt noch viel mehr Beispiele.

AUSSERDEM:

Bei New African Mining handelt es sich um eine Holding-Gesellschaft mit Sitz in Zug/Schweiz, deren bisher einzige 100 prozentige Tochtergesellschaft Meepo Investment Consortium Ltd. zwei Projekte im Ursprungsland der Diamantförderung, in Südafrika, betreibt.


KAPIERT???
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.451 von Marc2007 am 19.07.07 11:42:46Ist mir zu blöd ...


ignore
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.494 von klugerschachzug am 19.07.07 11:46:19
Das versteht hier NIEMAND !!!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.517 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:47:50Ist dir zu Blöd? Du meinst dein Push ist somit zu Ende? :laugh::laugh::laugh:

Wer Wald schreit, darf den Baum nicht fürchten. :laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.494 von klugerschachzug am 19.07.07 11:46:19Wie findest du den Bericht von heute morgen?
Unternehmensprofil

New African Mining ist im Abbau und im Verkauf von Rohdiamanten tätig. Das Unternehmen strebt den Aufbau und die Generierung eines regelmässigen Cashflows aus seinen beiden vorhandenen Abraumhalden sowie aus dem geplanten Erwerb weiterer altbewährter Diamantenminen an. Durch den Erwerb und Betrieb bekannter Minen ist die Produktionsaufnahme in kurzer Zeit möglich. Weil diese Abbauart mit sehr gut prognostizierbaren Erlösen, Kosten und Erträge verbunden ist, werden die Risiken für Investoren insgesamt reduziert.

NAM fungiert als Holdinggesellschaft, welche über ihre 100% Tochtergesellschaften Minen besitzt und erwirbt. Diese Struktur ermöglicht den Investoren von New African Mining an einer Vielzahl attraktiver Akquisitionen zu partizipieren (pro Quartal wird eine Neuerwerbung angestrebt). Letztendlich soll mit dieser Strategie ein Portfolio von Diamantenminen entstehen, welches für einen regelmässigen positiven Cashflow sorgt.

Im Betrieb von Diamantenminen verfügt das Unternehmen über ausgewiesene Stärken. Das operative Team wird unter der Leitung von Deon Kotzé und Fernando Garcao stehen. Zusammen weisen die Mitglieder des Kernteams eine mehr als 100-jährige Erfahrung im südafrikanischen Diamantenminensektor auf. Durch vollautomatisierte Werke werden einerseits tiefe Kosten und andererseits ein Wettbewerbsvorteil angestrebt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.762 von BikiniAnalyst am 19.07.07 12:04:43Klingt doch gut :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.578 von Zocker_Freak am 19.07.07 11:54:12Liest sich ganz gut! Schöne Beschreibung der Projekte, klasse Imformationen und 1A Fazit. Also alles in allem super!

Ich kannte die Aktie vorher noch nicht. Wurde aber schon einmal empfohlen, ich denke Anfang des Monats oder so!
Jungs & Mädels, sagt mal....

Also, erstens sollte sich doch wohl jeder ein eigenes Bild von den Unternehmen machen, in die er gedenkt zu investieren....zweitens ist mir gelinde gesagt sch...egal, wo ein Unternehmen seinen Sitz hat, solange ich die Story, das Management-Team und die Erfolgsaussichten für mich als positiv beurteile....drittens können bestimmt mindestens 90 Prozent aller neuen Unternehmen, gerade im Explorationsbereich oder im Hightech- oder Biotech-Sektor (vorerst zumindest) keine Umsätze geschweige denn Gewinne ausweisen.....viertens ist sowohl eine Börsennotierung durch Mantelkauf (RTO) als auch eine Ausgabe einer großen Anzahl von "billigen" Aktien für die Gründer fast überall Usus, da diese ja auch (wenigstens am Anfang) das größte Risiko tragen....

Genauso wenig wie ich eine Aktie kaufe nur weil sie auf einem Laufband oder einer Email "beworben" wird, genauso wenig "verteufel" ich ein Unternehmen aus dem gleichen Grund.

Ich habe sowohl viel Schrott von verschiedensten Börsenbriefen gelesen als auch einige sehr gut gemachte Reports. Zumindest wurde mein Augenmerk duch diese "Werbeaktionen" auch auf Aktien gelenkt, die ich sonst wahrscheinlich nie gefunden hätte. Als Anregung für eine eigene Meinungsbildung finde ich also diese "Werbeaktionen " sehr hilfreich. Gut gefahren bin ich z.B. mit Petrostar Petroleum, die ich durch eine "Werbeaktion" bei 17 Cent glaube ich kennen gelernt habe und die danach einen sehr guten Lauf hatte. Genauso bin ich mit anderen, trotz intensivem eigenen Research, ziemlich auf die Nase gefallen, z.B. mit USA Superior.

Wir sind uns doch wohl hoffentlich alle bewußt, dass wir uns hier in einem extrem risikobehafteten (bis zum Totalverlust) als auch enorm chancenreichen Bereich bewegen. Jeder kann zum Glück doch selber entscheiden, ob er eine "Story" (und damit eventuell auch Aktien des Unternehmens) kauft oder nicht...

Und auch noch ein kleiner Hinweis zu dem immer wieder gern vorgeholten Argumenten "gekaufter Report" und dergleichen. Ja, es mag wohl oft so sein, daß einzelne Börsenbriefe von den Unternehmen oder wem auch immer bezahlt werden. Ist ja auch klar, denn auch Börsenbriefe (bzw. deren Autoren) wollen/müssen wohl ab und an mal was zu essen auf dem Tisch haben. Und ob daraus direkt gefolgert werden kann, daß die Reports bzw. die Einschätzungen der Börsenbriefe "falsch" sind wage ich zu bezweifeln. Oft vielleicht etwas sehr optimistisch aber in der Tendenz auch oft zutreffend. Ihr wollt doch alle meistens nichts für Informationen im Internet bezahlen, und dann bekommt ihr kostenfreie Informationen quasi frei Haus geliefert und das ist euch dann auch wieder nicht gut genug. Wenn ich bösartig wäre, würde ich dies mit "Schmarotzergehabe" titulieren und dann auch noch verbunden mit ewigen Beschwerden. Aufwachen, Informationen kosten Geld und irgendwer muss diese dann auch bezahlen...

Diese ganzen Haftungsausschlüsse, Disclaimer und sonst noch was erfolgen ja wohl auch auf Grund der deutschen Gesetzgebung zu diesem Thema (die ich begrüsse).

So, musste mal raus.

Sorry.

Vielleicht können doch jetzt hier mal einfach Fakten oder natürlich auch persönliche Meinungen gepostet werden....aber doch bitte in einem möglichst sachlichen Ton. Wenn's um das eigene Geld geht, dann spielen natürlich auch Emotionen immer eine Rolle....aber doch bitte auf einem zivilisierten Niveau.

Das war's erstmal.

Greetz

xTRADERx

Do your own DD!


PS: Das war jetzt weder pro noch contra dieser New African, denn die hab ich mir noch nicht im Detail angeschaut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.783 von BikiniAnalyst am 19.07.07 12:06:19genau o.Risiko kein GEWINN;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.825 von glorianer am 19.07.07 12:09:26Meine Rede :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.818 von xTRADERx am 19.07.07 12:08:491. Diejenigen, die hier dauernt nur sch... posten sind mit Sicherheit nicht am Überlegen ob sie hier investieren. Darum verstehe ich die ja nicht.

2. Ich bin (fast) immer sachlich


;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.818 von xTRADERx am 19.07.07 12:08:49;)super Umschreibung!!!Danke
Genauso wenig wie ich eine Aktie kaufe nur weil sie auf einem Laufband oder einer Email "beworben" wird, genauso wenig "verteufel" ich ein Unternehmen aus dem gleichen Grund.


Du hast es genau auf den Punkt gebracht!

Danke :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.818 von xTRADERx am 19.07.07 12:08:49Risiko und Totalverlust hast du überall !!!

Ich finde einach den Bericht klasse geschrieben und das Unternehmen ausführlich und super beschrieben. Darum bin ich hier!

Würde ich die Story langweilig finden, würde ich mir den Thread gar nicht anschauen. Aber manche haben anscheinend soviel Zeit das zu tun!


Also ich behalte New African Mining auf meiner Watchlist. Die Story finde ich klasse. Bin gespannt was in naher Zuknuft noch so alles kommt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.941 von Zocker_Freak am 19.07.07 12:16:52Ja klar hat man diese Angst auf Totalverlust etc immer, das ist ja gerade das spannende an der Sache.

Ich bin bis jetzt sehr oft gut gefahren mit dem Laufband hier auf WO:
Warum soll ich dann nicht so weiter machen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.757.941 von Zocker_Freak am 19.07.07 12:16:52Hallo Zocker_Freak,

bist doch ein "alter Fuchs" bei W : O.

Warum gibst Du Dich für diese Vera....ung her?

Kenne mich mit Diamanten bestens aus!

Meepo Investment Consortium ist eine 100% Tochtergesellschaft von New African Mining, welche die Rechte besitzt, im Abraum der Kamfersdam Mine und in der Abraumhalde des Caravan Park Diamanten tätig zu sein.

Die "besitzen" lediglich zwei Abraumhalden von alten Diamantminen.

(siehe De Beira - Multi-Millionen Goldunzen Projekt)

Ihr werdet demnächst mit News zugeschüttet!!!

Alte Minen gibts genug. Am besten welche von De Beers kaufen, ich lach mich kaputt!!!
So, jetzt hab ich mal wenigstens ein bisschen was gelesen.

Das Geschäftsmodell scheint mir relativ wenig risikobehaftet zu sein und wenn die genannten Gehalte belastbar sind, dann kann hier sicherlich aus meiner Sicht Geld auch verdient werden.

Nur meine Meinung.

Die Frage bleibt jedoch: ist das Management fähig, die Unternehmensplanungen umzusetzen?

Hat sich bereits jemand die Mühe gemacht und den Background des Managements detaillierter gecheckt?

Danke, Greetz

xTRADERx

Do your own DD!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.758.496 von lusty am 19.07.07 12:53:29Eigentlich sind die mir vollkommen schnuppe, egal, wurst!

aber mich regt das einfach auf!




Klar bin ich ein alter Fuchs hier auf WO: :D



David Hargreaves (Alter: 66, Nationalität: England)

Verwaltungsratspräsident, New African Mining


David Hargreaves arbeitete in der englischen Kohleindustrie, bevor er Erfahrungen in zunehmend höheren Positionen in der südamerikanischen und südafrikanischen Bergbauindustrie sammelte. Drei Jahre lang war er Leiter des Bergbau-Research beim Wertpapierbroker James Capel in London. Anschliessend gründete er sein eigenes Beratungsunternehmen, welches später von Shearson American Express übernommen wurde. Er ist seit 25 Jahren beratend in den Bereichen Diamanten und Edelsteine tätig und hat mehrere Bücher veröffentlicht. David Hargreaves ist ein Bergbauingenieur, Mitglied der geologischen Gesellschaft, Mitglied des königlichen Instituts und verfügt über erstklassige Zertifikate als Minenmanager sowohl in England als auch in Südafrika.


James Scott (Alter: 49, Nationalität: Südafrika)

CFO, North African Mining


James Scott ist seit 1987 zugelassener Wirtschaftsprüfer. Er war als Finanzvorstand in mehreren Sektoren tätig. So unter anderem während 18 Monaten bei Softcover Software (Pty) Ltd, wo er unmittelbar an der Entwicklung des in Südafrika meistverkauften Pauschalangebotes für Buchhaltung beteiligt war. 1991 startete er ein Beratungsunternehmen, welches auch Kunden aus dem Diamanten- und Goldminensektor betreute. 1996 gründete er ein Verlagshaus, welches heute Südafrikas meistverkauftes Unternehmensführungsmagazin herausgibt. Dieses Unternehmen arbeitet eng mit allen grösseren Rechts-, Buchhaltungs- und Beratungsunternehmen zusammen. Dadurch konnte James Scott seine Geschäftskenntnisse und Kontakte wesentlich erweitern. Es ist die einzige betriebswirtschaftliche Publikation in Südafrika, die von nicht weniger als 7 Wirtschaftsinstituten zur kontinuierlichen beruflichen Aus- und Weiterbildung akkreditiert ist. Des Weiteren ist James Scott im Vorstand der südafrikanisch-israelischen Handelskammer vertreten. Früher arbeitete er bei JHS Consulting als Finanzberater, und er konnte im Rahmen seiner Tätigkeit bei Unternehmen wie Schachat Group, RPM Record Company (Pty) Ltd, Ernst Young, Arthur Andersen & Company wertvolle Erfahrungen sammeln.


Fernando Garcao (Alter: 55, Nationalität: Portugal)

Geschäftsführer, Meepo


Fernando Garcao ist Agraringenieur und hat an der Universität Sa da Bandeira studiert. Während seiner Tätigkeit in Angola kam er 1982, bis zu seinem Umzug nach Südafrika in 1985, in Kontakt mit der Diamantenindustrie. Auch in Südafrika arbeitete er weiterhin im Diamantensektor im Rahmen von alluvialen Grabungen am Nordkap sowie der Wiederaufbereitung von Abraumhalden in der Region von Kimberley. Fernando Garcao verfügt über eine umfangreiche Erfahrung in der Organisation von Bergbauprojekten und im Diamantenhandel. Dank seines starken Unternehmergeistes baute er gleichzeitig eine erfolgreiche Geflügelzucht, die letztendlich an die Mitarbeiter verkauft wurde, sowie Bau- und Projektmanagementunternehmen auf. Des Weiteren hat er ein bewährtes Kontaktnetzwerk im Diamantensektor und betreibt ein Unternehmen, das Diamanten schneidet.


Deon Kotzé (Alter: 44, Nationalität: Südafrika)

Direktor, Meepo


Deon Kotzé studierte Personalmanagement an der südafrikanischen University of the Free State. Zu Beginn seiner Laufbahn arbeitete er 1988 im südafrikanischen Goldminensektor als stellvertretender Personalchef. In zunehmend führenden Positionen sammelte er während der schwierigen Zeiten des Goldminensektors wertvolle Erfahrungen. 1996 wurde er schliesslich Konzernpersonalchef der im Diamantensektor tätigen Rex Mining Group. Er schloss seinen Master in Betriebswirtschaft als Teilzeitstudent der University of Stellenbosch Business School ab. Er wurde im Jahr 2000 zum Geschäftführer für den Geschäftsbereich Südafrika von Rex Mining ernannt, woraufhin er bei der Restrukturierung des Konzerns und dem Aufbau der Infrastruktur der Loxton Mine beteiligt war. 2005 liess er sich bei Fernando Garcaos Firmengruppe anstellen, wo er eine entscheidende Rolle in der Geschäftsleitung und der Kontrolle der diversen Unternehmen aus dem Bereich des Bergbaus und der Bauindustrie übernahm.


Shawn Jossie (Alter: 44, Nationalität: Südafrika)

Betriebsleiter


Shawn Jossie verfügt über zahlreiche Qualifikationen sowie eine enorme Erfahrung im Management und Betrieb von Diamantenabbauwerken. Er hat einen technischen Hintergrund und arbeitete während der letzten 12 Jahre für Diamantenabbauwerke respektive leitete solche Unternehmen. Dabei hat er sich ein fundiertes Wissen und Verständnis des Hüttenwesens, der industriellen Beziehungen, in Sicherheitsfragen und in gesundheitlichen Aspekten angeeignet. Er wird für die Leitung des operativen Betriebs der Kamfersdam Abraumhalde zuständig sein.
Und die Jungs scheinen eine sehr lange Erfahrung zu haben, zumindest liest man das im heutigen Bericht!
(über 100 Jahre Erfahrung in der Bergbauindustrie)
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.758.580 von xTRADERx am 19.07.07 12:58:37Ist das Management fähig, die Unternehmensplanungen umzusetzen?


Mit der Erfahrung die diese Leute mitbringen denke ich schon. Sind genauso alte Hasen wie ich
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.758.687 von Zocker_Freak am 19.07.07 13:06:31Ja, danke, diese Infos hab ich auch schon....sind ja direkt auf der Homepage.

Ne, ich meine, hat die mal einer gegoogelt oder so und nachgeprüft ob die Sachen auch alle stimmen?

Danke

Greetz

xTRADERx
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.758.723 von xTRADERx am 19.07.07 13:09:01Ne noch nicht, aber werde ich mal machen !!!
Welche Qualität ein Unternehmen hat, zeigt sich auch immer an der Führungsmannschaft. Und die ist bei New African Mining so ideal besetzt, wie man es sich nur wünschen kann. Hier sind absolute Fachmänner am Werke! Zusammen kommt der Vorstand auf mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Bergbaubranche. Chairman David Hargreaves sammelte seine ersten Sporen als Bergbauingenieur in Großbritannien, bevor er wichtige Aufgaben in der Branche in Nord- und Südamerika übernahm. Schließlich kam er ins südliche Afrika. Er gründete eine eigene Beraterfirma, die er später wieder erfolgreich verkaufte. Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt er sich mit der Diamantenbranche. Einen Namen gemacht hat er sich auch als Autor verschiedener Werke. Sein Finanzchef James Scott kann auf eine mehr als 20-jährige Karriere im Accounting-Bereich zurückblicken. Er gründete zudem ein Magazin, das noch heute in Südafrika eines der Topprodukte im Bereich der Managementmagazine ist. Scott pflegt auch enge Kontakte zu Ernst Young und Arthur Andersen. Mit dem Portugiesen Fernando Garcao und Deon Kotzé hat man weitere Experten im Vorstandsteam, die sich mit der Bergbauindustrie bestens auskennen. Beide arbeiten schon seit Jahren in der Branche. Garcao war zuvor schon in Angola aktiv, er hat bereits eine Reihe von Abraumhalden ausgebeutet. Seine Kontakte können für das Unternehmen noch Gold wert sein. Nicht anders beim Südafrikaner Kotzé. Lange Jahre war er für Rex Mining aktiv, unter anderem bei der Erschließung der Loxton-Mine.

quelle: tradinginsider 10.07.07
NEW AFRICAN MINING AG (Zug)

Erstnotiz Frankfurter Börse 03.07.2007
ISIN CH0031078220, WKN A0MSTM,
Anzahl der Aktien 78.728.571
Nennwert SF 0,01 = € 0,006

78.728.571 Aktien x Kurs € 0,97 = Marktkapitalisierung € 76.366.713,87
MK Schweizer Franken ca.126.680.700,00

Währungsrechner
http://de.finance.yahoo.com/waehrungsrechner


Stolze Bewertung für eine Schweizer AG - günstig innerhalb kurzer Zeit erhältlich - , einer bunten Web-site und schöner Worte!!!

Aktionärsstruktur
Die grössten Aktionäre von New African Mining sind:
Fernando Garcao 11,594,872
VVS Investments. Ltd. Bvi 11,000,000
Baybridge International Ltd. Bvi 10,650,000
Blue Chip investments. Bvi 10,550,000
Tyron Reuters 8,749,344
Helsinger Trading S.A. 4,500,000
Übrige 21,684,355

zusammen genau ... 78.728.571 Aktien, die alle noch auf Euren Einsatz warten!!!

Ausgabepreis € 0,006
Habe jetzt leider nichts weiter gefunden, nur einiges über seine Werke. Er war ja auch mal (oder ist es noch) Autor!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.758.905 von Zocker_Freak am 19.07.07 13:20:50gibt ja anscheinend ne Menge bezahlter Pusher hier...
Wie die wohl entlohnt werden-mit Gratisaktien oder Überweisung aufs Panamakonto?
Wo muß ich mich bewerben, um so nen tollen Job zu bekommen?
ANTWORT BITTE ÜBER BM
Warum sollte man in den Diamantensektor investieren?

Der Diamantensektor ist ausserordentlich stabil und bietet sehr transparente Produktions- und Nachfrageschätzungen. Aufgrund der inhärenten Produkteigenschaften, das heisst der Seltenheit von Diamanten und des beschränkten weltweiten Vorkommens in einigen wenigen Ländern und Minen, verbunden mit den Charakteristiken des Sektors, also der Konzentration des Abbaus und des Handels auf einige wenige Akteure, ist der Sektor gut prognostizierbar und die Preise sind stabil oder steigend. Die Nachfrage nach Diamantenschmuck wächst aufgrund des wirtschaftlichen Aufschwungs der asiatischen Länder wie Indien und China mit einer grossen Bevölkerung (40% der Weltbevölkerung). Alle diese Faktoren zusammen genommen machen den Diamantensektor zu einer sehr attraktiven und lukrativen Industrie für Investitionen.
also das Volumen seit der Erstnotierung ist beachtlich, konstant um die 100k herum. Für mich ist dieser Aspekt einiges wichtiger als mir Gedanken über die MK zu machen. hohes Voluem = gute Liquidität! Das A und O einer Aktie mit Potential!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.313 von MFaber am 19.07.07 13:49:12Das Volumen lässt mich auch hoffen! :lick:
Ist seit ein paar Tagen sehr stark in Frankfurt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.190 von klugerschachzug am 19.07.07 13:39:52Kenne mich mit Diamanten bestens aus!

Meepo Investment Consortium ist eine 100% Tochtergesellschaft von New African Mining, welche die Rechte besitzt, im Abraum der Kamfersdam Mine und in der Abraumhalde des Caravan Park Diamanten tätig zu sein.

Die "besitzen" lediglich zwei Abraumhalden von alten Diamantminen.

(siehe De Beira - Multi-Millionen Goldunzen Projekt)

Ihr werdet demnächst mit News zugeschüttet!!!

Alte Minen gibts genug. Am besten welche von De Beers kaufen, ich lach mich kaputt!!!

Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.313 von MFaber am 19.07.07 13:49:12Beobachtest du die Aktie auch seit heute?
Was sind die Wettbewerbsvorteile der New African Mining AG?

Einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile der New African Mining ist das Managementteam. Ein weiterer Vorteil ist der Besitz der Rechte an lukrativen Bergbauprojekten wie zum Beispiel Kamfersdam und Caravan Park. Das Management besteht aus Industrieveteranen, die vor allem in Südafrika über umfassende Erfahrung verfügen und ein umfangreiches Kontaktnetzwerk etabliert haben. Letzteres gewährleistet einen frühzeitigen Zugriff auf attraktive Bergbauprojekte und dadurch einen kontinuierlichen Dealflow.

Das Kostenbewusstsein sowie das umfassende Verständnis der potentiellen Hauptkostenträger eines jeden Bergbauprojektes stellen für das Unternehmen einen fest verankerten Wettbewerbsvorteil dar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.758.496 von lusty am 19.07.07 12:53:29Vorsicht, es gibt ZockerFreak und Zocker_Freak ! Das sind zwei verschiedene Leute ! Der eine ist schwer in Ordnung, der andere leider ein Dummpusher...
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.470 von LordofShares am 19.07.07 13:59:05Danke! Selbst da ne Fälschung:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.470 von LordofShares am 19.07.07 13:59:05...aber so richtig der Renner ist das Teil nicht:D



11:36:21 0,969 40
11:12:52 0,970 5000
10:40:54 0,960 1500
10:29:19 0,960 10000
10:27:25 0,960 5000
09:58:38 0,980 2070
09:53:20 0,980 2000
09:36:25 0,980 13000
09:25:20 0,980 4700
09:21:06 0,980 1536
09:21:01 0,980 3300
09:03:15 G 0,930 0
Also ich denke mit ein paar Jahren bei WO: auf dem Buckel wird man sich schon "alter Hase" nennen dürfen und etwas respekt bekommen. Leider nicht von euch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.035 von lusty am 19.07.07 13:28:51Also, der Nennwert hat absolut keine Bedeutung. Guck Dir mal die Nennwerte anderer Aktien und den dazugehörigen Aktienkurs an, z.B. Porsche oder so. Da ist das Verhältnis Nennwert zu Kurs auch nicht viel anders.

Wiederum keine Aussage zur Werthaltigkeit von New African.

Greetz

xTRADERx

Do your own DD!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.313 von MFaber am 19.07.07 13:49:12bist auch investiert?
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.563 von xTRADERx am 19.07.07 14:05:16Wenn ich Schweizer Diamantenexplorer lese, bleibt mir die Luft weg. Hat nichts zu bedeuten, ist nur so ein Reflex! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.563 von xTRADERx am 19.07.07 14:05:16lass sie doch reden! die schauen einfach mal schnell vorbei und ein wenig müll zu posten weil ihr tagesablauf so öde ist!



Klar hat das nichts mit dem Wert des Unternehmen zu tun!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.591 von fohlenpelzig am 19.07.07 14:06:56Bei New African Mining handelt es sich um eine Holding-Gesellschaft mit Sitz in Zug/Schweiz, deren bisher einzige 100 prozentige Tochtergesellschaft Meepo Investment Consortium Ltd. zwei Projekte im Ursprungsland der Diamantförderung, in Südafrika, betreibt.


New African Mining selbst fördert gar nicht sondern ist nur eine Holding!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.652 von klugerschachzug am 19.07.07 14:10:40Auch noch Zug, wird immer schlimmer.............:cry:
Über welchen Erfolgsausweis verfügt das Unternehmen?

Während das Unternehmen die Bergbautätigkeit erst demnächst aufnehmen wird, wurde bereits das Meepo Investments Consortium (Pty) Ltd. übernommen, welches die Rechte an der Kamfersdam Abraumhalde und dem Abraum des Caravan Parks hält. Die Resultate der Vergangenheit der Kamfersdam und Caravan Park Abraumhalde haben gezeigt, dass diese 5-12,5 Karat pro Hundert Tonnen enthalten und Diamantenpreise zwischen 80 und 240 Dollar pro Karat erzielt haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.563 von xTRADERx am 19.07.07 14:05:16der Kurs hat sich bei Porsche so weit vom Nennwert entfernt, da man kontinuierlich gewachsen ist. Bei dieser komischen Diamantenmine wird genau das Gegenteil passieren. Der Kurs wird sich immer mehr dem Nennwert nähern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.563 von xTRADERx am 19.07.07 14:05:16... ich weiß, die Diamanten liegen auf der Abraumhalde und nur NEW AFRICAN MINING AG weiß Bescheid! Selten so gelacht!:laugh:

Übrigens, die "Angeblich so NEUE Technologie" ist schon seit Jahren bei allen Diamant-Produzenten in Gebrauch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.727 von Baerenfalle2006 am 19.07.07 14:14:47was du schon so alles weißt :laugh:
Postet mal weiter so fleisig Müll, sind gleich unter den Top10

:laugh: :kiss: :laugh:
pssst nicht so laut sonst wird wieder der thread wie bei
prime:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.758 von BikiniAnalyst am 19.07.07 14:16:37das wäre doch nicht schlecht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.724 von klugerschachzug am 19.07.07 14:14:36wenn man nen mittelwert von 150dollar nimmt sind das ja glatt
1500dollar pro 100 tonnen:eek:
:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.771 von tradenational am 19.07.07 14:17:39gesperrt ,fehlt
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.771 von tradenational am 19.07.07 14:17:39Der oben stehende Text (Laufband)ist eine Anzeige von "alpha-investments.de".
wallstreet:online ist nicht für den Inhalt des Textes verantwortlich und schließt jegliche Regressansprüche aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.825 von lusty am 19.07.07 14:21:25schon klar:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.591 von fohlenpelzig am 19.07.07 14:06:56Hey, in der Schweiz gibt es Unmengen von Diamanten....z.B. auf der Bahnhofstrasse. Die muss man nicht mal anstrengend fördern sondern einfach nur mit Plastikgeld bezahlen...

:D

Ne, Quatsch jetzt...natürlich fördern die nicht in der Schweiz und wenn es steuerlich günstig ist, in Zug zu residieren, warum dann nicht. Da sind die ja auch nicht die einzigen....vielleicht werd ich ja auch mal "Zuger" (oder wie die sich nennen)...

Greetz

xTRADERx

Do your own DD!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.729 von lusty am 19.07.07 14:14:50Zur Technik hab ich doch gar nichts gesagt...na, egal.

Greetz

xTRADERx
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.727 von Baerenfalle2006 am 19.07.07 14:14:47Hab ich doch auch gar nichts anderes behauptet. Mein Posting bezog sich nur darauf, dass hier einige immer den niedrigen Aktiennennwert zitieren, um die (Nicht-)Werthaltigkeit des Unternehmens (wozu ich noch nichts sagen kann) zu "beweisen". Und das ist Quatsch.

Greetz

xTRADERx

Do your own DD!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.850 von xTRADERx am 19.07.07 14:22:50Das habe ich vorhin schon mal geschrieben, wenn ich ein Unternehmen hätte würde ich auch mit dem Gedanken spielen, in die Schweit zu gehen. Schon alleine wegen der Steuervorteile.

Wo ich dann letztendlich meine Investitionen oder Geschäfte mache spielt doch gar keine Rolle! Ich kann doch weltweit tätig sein!

Aber die meisten hier lesen "Zug" und schreiben gleich irgendwelche Sch... rein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.563 von xTRADERx am 19.07.07 14:05:16Was für ein Schwachsinn ! Schau mal in die Bilanz von Porsche ! In dem Unternehmen stecken echte Werte, die den Aktienkurs rechtfertigen. Bei New African Mining hingegen ist praktisch alles heiße Luft, der Buchwert der Aktien liegt unter einem Cent...
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.984 von LordofShares am 19.07.07 14:31:41@Lord:

Na klar, da geb ich Dir vollkommen Recht in Bezug auf Porsche.

Es ging doch in meinem Posting nur um die "Quasi-Irrelevanz" des Nennwertes, nicht um den aktuellen Aktienkurs und seine eventuelle Rechtfertigung.

Oder? Kannst Du ja nochmal nachlesen wenn Du magst.

Greetz

xTRADERx
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.984 von LordofShares am 19.07.07 14:31:41Erst denken dann reden bzw schreiben!
Welches Ansehen geniesst New African Mining in der Industrie?

Das Managementteam von New African Mining besteht aus Industriekennern, die seit langer Zeit im südafrikanischen Diamantensektor tätig sind. Sie verfügen deshalb über ein umfangreiches Netzwerk. Dieses hilft bei der Unterstützung durch Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, die Regierung, die Aufsichtsbehörden sowie lokalen Gemeinden. Dadurch profitiert das Unternehmen von signifikanten immateriellen Vorteilen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.759.920 von xTRADERx am 19.07.07 14:27:37leider läßt sich aber aus dem Nennwert von nur 1 Rappen auf eine sehr niedrige Kapitalbasis schließen. Wie wollen die Diamanten fördern? Reicht wahrscheinlich nur für ein paar Schaufeln und Spitzhacken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.760.034 von xTRADERx am 19.07.07 14:34:52Bei frisch gegründeten Unternehmen besitzt der Nennwert schon eine gewisse Relevanz, weil er zeigt, wieviel die Altaktionäre für die Aktien bezahlt haben !
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.760.078 von Baerenfalle2006 am 19.07.07 14:37:31Das ist in der Tat eine wesentlich interessantere Fragestellung.

Wieviel Cash hat New African aktuell bzw. haben die Zugang zu Cash?

Greetz

xTRADERx

Do your own DD!
Als oberste Marschroute hat das Management, unter Leitung des erfahrenen und ortskundigen Geologen David Hargreaves, eine möglichst schnelle Generierung von Cash-Flow, bei gleichzeitig niedrigen Fix- und Kapitalkosten ausgegeben. Klingt vermessen, ist aber mit der ausgefuchsten Akquisitionsstrategie der Schweizer durchaus machbar. New African Mining wählt gezielt solche Projekte aus, die mit niedrigem Kapitalbedarf betrieben werden können, also auch bereits eine exzellente Infrastruktur besitzen.

Quelle:IRW-Press
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.760.110 von xTRADERx am 19.07.07 14:39:33Also, die Kosten haben die Jungs wie folgt geplant:

Costs
The cost of operations is shown in the table below:
Costs [in R ($)] Year 1 Year 2
Salaries and wages 3,000,000 (428,571) 3,180,000 (454,286)
Transport 2,973,600 (424,800) 3,298,680 (471,240)
Security 180,000 (25,714) 204,000 (29,143)
Maintenance 925,000 (132,143) 1,030,000 (147,143)
Electricity and water 290,000 (41,429) 336,000 (48,000)
Office and general 120,000 (17,143) 120,000 (17,143)
Plant operating expenses 1,725,000 (246,429) 1,900,000 (271,429)
Total 9,213,600 (1,316,229) 10,068,680 (1,438,383)


Hm, die Tabelle hat's wohl zerhauen. Also, im ersten Jahr planen die mit Kosten von 1,316 Mio USD.

Umsatzerlöse im gleichen Jahr geplant mit 3,7 Mio USD im Worst Case Scenario.

Ob diese Planungen realistisch sind, kann ich leider nicht geantworten. Aber hier gibt es doch einen geouteten Diamantenexperten.....vielleicht weiss der was dazu...


Greetz

xTRADERx
Die Diamanten liegen auf der ABRAUMHALDE und nur NEW AFRICAN MINING AG weiß Bescheid! Was für ein schönes Märchen!

Meepo Investment Consortium ist eine 100% Tochtergesellschaft von New African Mining, welche die Rechte besitzt, im Abraum der Kamfersdam Mine und in der Abraumh