DAX+0,56 % EUR/USD-0,47 % Gold-1,35 % Öl (Brent)-0,74 %

Verkommt SolarWorld zum Pennystock? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A1YCMM2 | WKN: A1YCMM
0,750
20.11.17
Lang & Schwarz
-6,66 %
-0,054 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich befürchte es. Unter 5 Euro sehe ich keine Unterstützungen mehr vor dem Pennystockbereich.



MfG
DerStrohmann
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.079.030 von DerStrohmann am 01.09.10 08:05:27Spinner!
auch wenn ich kein fan von solarworld bin: eine solche analyse ist für die nächste zukunft unseriös. wenn man sie noch auf fundamentals stützen würde, natürlich halbwegs realistisch, aber rein charttechnisch... :/

musst auch überlegen, dass ab 2013 asbecks grüne wieder an der macht sein werden. die werden ihr dickerchen schon nicht vergessen ;)
Also, bei einem Wert, der sich in einem intakten Abwärtstrend befindet, sich äußerst schwach zum Gesamtmarkt zeigt (relative Schwäche) und sich bereits gefünftelt hat von der Spitze, von einer Fortsetzung oder eventuell sogar Beschleunigung des Abwärtstrends auszugehen ist erstmal alles andere als "unseriös", sondern einfach nur logisch und konsequent. Ich habe auch nur eine Hypothese mit Fragezeichen zur Diskussion gestellt und wollte keine Fakten suggerieren. Es kann so kommen, wenn sich nichts Wesentliches ändern sollte, wenn die Unterstützungen im Bereich 7,5 und 5 Euro brechen sollten. Also alles im Konjunktiv. Was bis 2013 passiert, wenn vielleicht Rot-Grün wieder für Subventionen sorgen, ist erstens eine fundamentale Betrachtung, die in einer technischen Analyse nichts zu suchen hat, und außerdem kann der von mir befürchtete weitere Kursverfall schon bis 2013 passiert sein. Was danach passiert, ob die Aktie sich wieder erholen wird, eine zweite Hausse hinlegt vielleicht sogar wie von 2003 bis 2007, kann ich nicht wissen und sage ich auch nichts drüber. Dass die SolarWorld-Aktie allerdings nach ihrer Spitzennotierung sich von jeglichen Erholungen des Gesamtmarktes unbeeindruckt zeigt, ist allerdings eine Tatsache, aus der ich schließe, dass der zu erwartende Kursverfall dieser Aktie in einer neuen Baisse des Gesamtmarktes überproportional sein wird. Die zugespitzte Folgerung ist dann, dass die Aktie bis auf ihre letzte wesentliche Unterstützung fallen wird. Und die liegt nunmal im Pennystockbereich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.086.934 von DerStrohmann am 02.09.10 10:04:40" Die zugespitzte Folgerung ist dann, dass die Aktie bis auf ihre letzte wesentliche Unterstützung fallen wird. Und die liegt nunmal im Pennystockbereich'

Du solltest den Alkohol am fruehen morgen mal weglassen, selten so einen hirnverbrannten Quatsch gelesen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.087.005 von ooy am 02.09.10 10:14:12Du solltest den Alkohol am fruehen morgen mal weglassen, selten so einen hirnverbrannten Quatsch gelesen...

Wieso, das war von Strohmann doch sauber durchargumentiert. Und dass die "guten alten Subventionszeiten" wieder kommen, halte ich für völlig unmöglich. Der Staat ist mit der Verschuldung doch bis an die äußerste Schmerzgrenze gegangen, mehr wird nicht möglich sein.

Subventionen funktionieren doch so:
Zunächst nimmt der Staat dem Bürger 100 EURO weg. Danach spielen Politiker den "lieben Onkel" und fangen an mit der "Förderung" von diesem und jenem - und verteilen dann 50 EURO zurück an den Bürger.
Die restlichen 50 EURO verenden in der völlig irren Subventions-Bürokratie.

Schaut Euch einmal die KfW-Förderung an. Nett gemeint, aber im Effekt exakt so wie oben beschrieben. Die Effizienzförderung ist einfach hochgradig ineffizient - um einmal diesen abgelutschten Begriff noch einmal (rest) zu verwenden.

Und was ist in 3 Jahren?
Das "Hotel-Desaster" der FDP ist längst vergessen. Dafür aber macht BK Merkel darauf aufmerksam, dass in ihrer Regierungszeit die Arbeitslosenrate auf 5% gesunken ist.
Die absolute Mehrheit für Rot-Grün" bei den Sonntags-Umfragen schwindet doch schon jetzt.

Mein Tipp wäre also, dass dank der "Gnade der demografischen Gegebenheit" die derzeitige Regierung bei den nächsten Bundestagswahlen bestätigt wird.

HORST
Was ist hier ineffizient? Die Preise fallen rapide. Genau das war und ist das Ziel des EEG. Der Staat hat hier nichts bezahlt, das wird - wie hier oft bemängelt - über die Stromrechnung jedes Benutzers beglichen. Dieser Betrag wird auch mal wieder geringer werden.
Wenn man mal die letzte Photon anschaut und darin liest, welche Preise in 2012 zu erwarten sind, dann ist wohl zu diesem Zeitpunkt das EEG abschließend erfolgreich gewesen.

Schlimm wäre es gewesen, wenn die Preise hoch geblieben wären und keiner PV kaufen wollte. Das ist aber nicht der Fall gewesen.

Ein Erfolg. Auch für die deutsche Industrie.

Pennystock bei einer Firma die seit Jahren - auch heute im Vergleich zu anderen Solarfirmen - Gewinne erzielt. Mehr als nur ein Witz!
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.086.934 von DerStrohmann am 02.09.10 10:04:40Die Argumentation kann ich gut nachvollziehen.

Während viele Aktien neue Hochs ausbilden (manche sogar ATHs) ist SW extrem schwach.
Und liegt aktuell tiefer als zu Crash-Zeiten 2008/2009.

Welche Aktien liegen jetzt noch unten den Tiefs der letzten 2 Jahre ????

Mir fällt aktuell keine (gute) ein. Nur so ein Schrott wie Systaic oder Sky o.ä.

SW ist nur ein kurzfristiger Zock. Nach dips mal 10-20 % up. Kann man in dem aktuellen Tradingmarkt mal machen.
Aber richtig long würde ich jetzt noch nicht gehen.

Pennystock scheint mir übertrieben, aber 4-5 € halte ich für realistisch. Aus fundamentaler Sicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.088.782 von Schlaemmer_Horst am 02.09.10 14:19:22Tja die Politik,
die ist bei der EEG- Degression irgendwie immer im Boot und trotzdem haben wir in D 50% der globalen Jahresleistung verbaut, chinesische Konkurrenten Starthilfe ermöglicht und diese dann so richtig aufgepäppelt, damit sie stark genung sind die deutschen PV-Unternehmen in die Zange zu nehmen. Nicht nur irgendwo in Afrika nein auf dem deutschen Markt.
Die Cadmium-Freunde aus den USA sind auch fett im Bott und alle sind zufrieden.
Irgendwann schaut jemand auf die Differenz zwischen EEG-Vergütung und Großhandelspreis in Leipzig, sagt: wir müssen den Verbraucher vor den gierigen Solarfritzen schützen und dann gibt es eben keine Senkung der Einspeisevergütung sondern eine Verhinderungvonzusätzlichereinspeisevergütungsenkungsrunde und dann steht solarworld ohne Heimvorteil bei 5Euro mit Blick ins Tal.
Dann braucht nur noch jemand zu sagen: war ja klar mit Blick auf diesen Chart. Hat auch schon der DerStrohmann gesagt...
Na, ich bin bedient. Da kauf ich mir lieber eine alte Briefmarke ist auch ein Wertpapier.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.088.976 von Marotti am 02.09.10 14:43:45Was ist hier ineffizient? Die Preise fallen rapide.

Lieber Marotti,
ich schrieb über das KfW-Förderprogramm. Beim EEG isr alles noch viel schlimmer.

Zur Erinnerung:
Unmittelbar nach Inkrafttreten des EEG haben wir eine 18 kWp-Anlage zum Preis von 3.600 EURO/kWp realisiert.
Bereits wenige Monate später hat der Markt 5.000 bis 5.500 €/kWp verlangt. So ist der Markt nun einmal - wenn die Regierung so dusselige Gesetze beschließt.

Also:
Das Förderziel (sinkende Preise) wurde grandios verfehlt. Das dringend benötigte frühzeitige Ziehen der Reißleine hat die Politik (wie immer) unterlassen. Inzwischen ist der fehlinvestierte Betrag so groß, dass sich keiner der mutlosen Politiker mehr aus der Volldeckung traut.

Und mehr noch:
Erst viele Jahre später wurde das Ausgangspreisniveau wieder erreicht.
Inzwischen wird die bislang installierte PV mit 120 Mrd.€ gefördert, die vom Stromkunden über 20 Jahre zu bezahlen sind. Und jedes Jahr werden es 12-14 Mrd € mehr.

Natürlich wird das alles nichts bringen, denn Deutschland ist für die PV-Nutzung völlig ungeeignet:
Neben dem geringen Strahlungsangebot befindet sich die Spitzennachfrage nach Strom ausgerechnet im Dezember. Was kann die PV denn im Dezember leisten??
Derweil verschenken wir nicht unbeträchtliche EE-Strommengen nach Polen und Österreich. Dort lacht man sich tot.

HORST
Solarworld - WKN: 510840 - ISIN: DE0005108401

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 8,42 Euro

Rückblick: Die Aktie von Solarworld musste in den letzten Tagen schwere Verluste hinnehmen. Auch heute ändert sich das nicht. Denn die Aktie fällt erneut stark ab und zwar um 5,42%.

Damit fällt die Aktie unter den Aufwärtstrend seit dem Tief bei 7,86 Euro vom 25. Mai. Dieser Trend liegt heute bei 8,64 Euro. Die Unterstützung bei 8,42 Euro hält allerdings im bisherigen Tagesverlauf.

Übergeordnet befindet sich der Wert nun schon seit 3 Jahren in einer Abwärtsbewegung. Diese Bewegung ist immer noch intakt. Allerdings versuchte die Aktie in den letzten Monaten einen Boden auszubilden. Die Kursverluste in dieser Woche deuten jedoch auf ein Scheitern dieses Versuchs hin.

Charttechnischer Ausblick: Sollte die Aktie von Solarworld nun auch unter 8,42 Euro per Tagesschlusskurs abfallen, droht eine weitere Verkaufswelle bis zunächst 7,86 Euro. Dass diese Unterstützung dann allerdings dauerhaft hält, ist eher zweifelhaft. Ein Bruch dieser Marke und ein Abverkauf in Richtung in Richtung 5,94 Euro droht dann.

Sollte die Aktie aber dynamisch und auf Tagesschlusskursbasis über 8,64 Euro zurückkehren, dann wäre eine Anstieg in Richtung 10,24 oder sogar 10,82 Euro möglich.

http://www.godmode-trader.de/nachricht/SOLARWORLD-Massive-Ku…
7,08 -6,35 % -0,480 Frankfurt (EUR), 30.11.10 | 19:58

:eek:
Ich bin zwar nicht bereit, Solarworld zu kaufen, da mir politsch gepuschte Unternehmen zu unsicher sind, vor allem, wenn in absehbarer Zeit die Kostenfrage auf den Tisch kommen könnte, allerdings mache ich Dich mal auf Deine Chartanalysen Frühjahr 2009 aufmerksam. Du warst doch Mister Dax unter 2000, rein charttechnisch?
Heute unter 7 Euro? Nimmt der Aktienkurs die Solarsubventionskürzung von Schwarz-Gelb vorweg? Es sieht charttechnisch nach wie vor grottenschlecht aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.836.237 von DerStrohmann am 10.01.11 23:24:38Kann sein und wäre natürlich böse , wenn Charts etwas taugen würden. Was ist mit Dax 2500, rein charttechnisch? Ich meine, da müsstest Du doch eigentlich aufwachen. Gerade Du müsstest doch erkennen, dass Charts nur einen Furzwert haben. Es gibt auch kaum Charttechniker, die das Sparbuch schlagen,
Erstaunt muss ich attestieren, dass die 7-Euro-Marke erstmal gehalten hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.882.240 von DerStrohmann am 18.01.11 17:29:47Nein ist es nicht. Es sind immer die Charttechniker , die kaufen oder verkaufen, wenn es schon schwachsinnig wird, weil sie Linien mehr trauen als einem normalen Verstand.
Warren Buffett sagt, man müsse an der Börse 1 USD für 50 Cent kaufen, aber Charttechniker werden den einen USD immer zu 50 Cent verkaufen und zu 2 USD aufstocken.
Das ist die Macht der linien.

Meine Zeit mit Solarworld fängt deswegen aber nicht wieder an ^^
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.900.078 von DerStrohmann am 21.01.11 03:45:18Ist seit Monaten bekannt und schon lange in den Kursen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.902.120 von Mad Dargel am 21.01.11 12:19:49Also, auch wenn ich kaum selber daran glaube, halte ich es inzwischen für eine Superstrategie gegen Dich und Deine Charts zu spekulieren. Im Grunde muss man nur nach einen Supercharti suchen, um zu wissen, was man nicht machen sollte. Man muss Dich sorgfälltiger beobachten und einfach knallhart anders handeln, als Du schreibst. Damit kann man Geld machen. Das kann nicht jeder von sich sagen. Ich meine, ich irre mich auch mal. Aber Du irrst Dich irgendwie immer. Irgendwie interessant. So wie Dax 1000 ?
Also leute, habt ihr nicht die letzten zahlen mitbekommen, solarworld sehen wir in 3 monaten bei 20 euro !!!

Jeder Abwärtstend kann auch mal gebrochen werden, schaut euch die dax werte an .

also wenn ich jetzt gut mit dax werten verdient hätte würde ich als fondsmanager ganz klar umschichten in die solarwerte weil diese noch nicht geloffen sind. der ölpreis steigt, solar wird wieder auferstehen und mal ehrlich es ist die einzige technologie für die zukunft.

Also alles ist möglich aber ich denke wir sehen eher die 50 euro als wir die 5 euro sehen.

ich bin long !!!

und bleibe es auch von mir bekommt ihr kein stück !

ab 30 euro können wir drüber reden.

mfg
Die letzten Wochen haben wir eine ganz schwache Performance gesehen. Ich gehe in den nächsten Wochen von neuen Tiefs bei oder unter 7 Euro aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.749.019 von DerStrohmann am 06.07.11 12:20:40http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00380168-25…

Der komplette Fukushima-Hype ist mit dem heutigen Tage wieder abverkauft worden. Wenn die 7 Euro diesmal nicht halten, sehe ich schwarz für den SWV-Kurs.

7,22 -4,76 % -0,361 Xetra (EUR), 04.08.11 | 14:34
Conergy, Q-cells und jetzt auch Solarworld. Ist nur eine Frage der Zeit...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.892.195 von WSGU am 04.08.11 15:01:12Jetzt brechen alle Dämme: :eek::eek::eek: 5,66 -11,13 % -0,71

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00381a99-25…
Zitat von Mad DargelIch meine, ich irre mich auch mal. Aber Du irrst Dich irgendwie immer. Irgendwie interessant. So wie Dax 1000 ?


Ich würde eher sagen: Auf lange Sicht kommt es immer so, wie ich es vorausgesagt habe:

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00384c02-25…

Kommentar zum Chart: Aus den Anfangsnotierungen aus dem Jahr 2001 lässt sich bei 2,5-2,6 Euro eine letzte Unterstützung ableiten, darunter kommt unweigerlich das Pennystockniveau. Wir sehen auch an starken Tagen des Gesamtmarktes eine extreme relative Schwäche des SWV-Kurses. Das deutet auf weiter fallende Notierungen hin. Ich sehe kein Ende des laufenden Kursverfalls, wie schon in meinem Eröffnungsposting vorausgesagt. Jede Erholung in diesem Wert ist als Bärenmarktrallye zu werten, die zum Ausstieg genutzt werden sollte. Seit meiner Verkaufsempfehlung hat sich der Wert jetzt mehr als halbiert. Ich wünsche, das zur Kenntnis zu nehmen.
so, bei 3,80 sind wir dann schon mal

Abwärtstrend ungebrochen .........
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.079.030 von DerStrohmann am 01.09.10 08:05:27Unter 5 Euro sehe ich keine Unterstützungen mehr vor dem Pennystockbereich.

Ich seh eine! Eine sehr schöne sogar ;)
Sind gerade dran

Antwort auf Beitrag Nr.: 42.118.601 von RichyBerlin am 21.09.11 22:11:38http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00387797-25…

War wohl nix mit Unterstützung: 3,00 -12,74 % -0,438

Freier Fall und fallendes Messer nenne ich so etwas.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.223.719 von DerStrohmann am 18.10.11 02:19:06http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00388553-25…

Interessante Marke gerade: Wenn die 3,5 genommen werden, könnte es noch ein Stück weiter raufgehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.260.781 von DerStrohmann am 26.10.11 16:17:35http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00389beb-25…

Bearflag? Unter 3,3/3,0 Euro ergibt sich erhebliches neues Abwärtspotential. Verkaufen! Hände weg!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.332.065 von DerStrohmann am 10.11.11 16:08:02Bearflag aktiviert! Jetzt ergibt sich erhebliches Abwärtspotential, wenn nicht noch ein Wunder geschieht...

http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038a213-25…
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.353.871 von DerStrohmann am 15.11.11 16:47:03Ein Rebound an die Unterkante der bearflag ist aber nicht auszuschliessen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.354.394 von Shark_Reloaded am 15.11.11 18:29:55Nein, ist nicht auszuschließen. Wäre mir als Spekulation aber zu heiß. Und änderte auch nichts an der langfristigen Lage.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.354.394 von Shark_Reloaded am 15.11.11 18:29:55http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038aae5-25…

Es sieht nicht wirklich gut aus, Jungs. Der Kurs wird sich ungespitzt in den Pennystockbereich rammen. Sofort verkaufen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.379.252 von DerStrohmann am 21.11.11 16:47:21Sieht nicht gut aus ?

Denke wir haben die 2,66Euro heute noch mal getestet..die erhofften 2,5-2,55 bleiben wohl ein Traum von mir.

Wenn der Markt nun mal erholen sollte(WENN den bis 5400Punkte ist auch noch viel Luft)...dann wird es hier schnell Richtung 3,2-3,4Euro laufen.

So erste große Position gesichert !



Antwort auf Beitrag Nr.: 42.379.838 von donnerpower am 21.11.11 18:12:41Ich wünsche dir viel Glück und viele Prozente. Du bist ja anscheinend lange genug dabei, um zu wissen, was du tust.

Aber ich traue mich erst bei einem Kurs von 50 Cent ran. :)

Natürlich kann ein Wert, der sich innerhalb von einem halben Jahr mehr als drittelt und der von der Spitze ca. 95% verloren hat, auch mal 20-30 % an einem Tag steigen. Gut sieht das aber trotzdem nicht aus. Zumindest mittel- bis langfristig.

Nur noch was für Zocker halt...

Die Bearflag bleibt intakt, solange 4 Euro nicht überschritten werden. Dann wäre es aber in der Tat ein Doppeltief bei den von dir angesprochenen 2,66 Euro.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.379.908 von DerStrohmann am 21.11.11 18:27:30Hin oder Her...es liegt am Ende natürlich alles wieder am DAX der leider immer an den Dow Jones sich orientiert.

Sehen wir vor Weihnachten noch mal Anstieg Richtung 6000/6150 Punkte wird Solarworld einer der gefragtesten Werte am Markt sein..schon alleine vom Bekanntheitsgrad her.

Langfristig will ich hier nicht drauf ein gehen...das kann man sich bei der Branche nur schwer ausmalen, gerade jetzt wo Herr Rösler sich mal wieder „ taktisch unklug “ bewiesen hat.
Hier geht erst mal um einen Trade… unterstützt von einer gewissen Nostalgie, die natürlich auch irgendwann aufgebraucht sein wird.

…es sind halt immer viele Indikatoren die für einen Einstieg sprechen. ;)


gruss
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.379.999 von donnerpower am 21.11.11 18:46:18http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038ba6c-25…

Kann es wirklich sein, dass diese Aktie unverändert notiert, während der Markt 5 % steigt?

Was muss noch passieren, damit diese Aktie steigt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.420.264 von DerStrohmann am 30.11.11 16:30:47Hoffen wir das der Markt jetzt nach Werten wie Solarworld sucht die den Run nicht mit genommen haben...:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.422.285 von donnerpower am 30.11.11 21:55:00http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038be8a-25…

Ich glaube nicht mehr an ein Comeback von Solarworld. Die Performance ist unterirdisch. Verkaufen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.431.779 von DerStrohmann am 02.12.11 17:08:53SMA ist die "Solarworld" bei den Wechselrichtern.:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.431.779 von DerStrohmann am 02.12.11 17:08:53http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038c7b8-25…

Neues Tief. Herr Donnerpower dürfte sich jetzt im Minus befinden. Wann zieht er die Reißleine?

Erhebliches neues Abwärtspotential.
Mein SL hat schon vor einiger Zeit gezogen...ein wiedereinstieg ist "noch" nicht geplant
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.458.600 von donnerpower am 09.12.11 08:19:03http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038d1a9-25…

Wo kommt diese relative Stärke her? Gerade wenn man sich andere Solarwerte anschaut, ist die Performance der letzten Tage beeindruckend.

Ob Donnerpower davon profitieren konnte?

Ich wünsche es ihm. Den meisten anderen Solarworld-Aktionären wird das aber nicht viel nützen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.481.187 von DerStrohmann am 14.12.11 17:47:34http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/0038dbfb-25…

Bis 3,8 Euro ging es nochmal. Man konnte über einen Euro verdienen. Beachtlich, vor dem Hintergrund der Insolvenzen in der Branche. Respekt!

Ich bezweifle aber, dass es so weitergehen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.510.565 von DerStrohmann am 21.12.11 19:18:18Hi,

sw ist eine sehr interessante aktie.
endlich mal wieder etwas zum zocken.

:D:D

c.89
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.510.565 von DerStrohmann am 21.12.11 19:18:18http://www.tradesignalonline.com/ext/edt.ashx/wo/00396ed2-25…

Tja, der Preisverfall, der Preisverfall und links und rechts gehen sie pleite. Wo soll das bloß enden?

Ich hatte jedenfalls bei knapp 9 Euro zum Verkauf geraten...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.966.246 von DerStrohmann am 28.03.12 12:16:37Habe damals gedacht Du bist verrueckt mit dem Threadtitel, mittlerweile ziehe ich den Hut, wenn ich einen haette...
Wie lange es wohl noch bis zum Pennystock dauert? Das Ganze erinnert leider ein bißchen an den Neuen Markt.
Interessante Entwicklung bei SolarWorld die letzten Tage. Kurz vor Erreichen des von mir vorhergesagten Pennystock-Kursniveaus gab es die Trendwende nach oben. Doppeltief bei 1,1 Euro und 40-Tagelinie seit langem nachhaltig überwunden. Sollten sich die Regierungen von China und Deutschland einigen oder die EU-Klage zugelassen werden, sollte sich der Kurs weiter nachhaltig erholen können. Wenn es in der deutschen Solarbranche einer schafft zu überleben, dann SolarWorld. Die moderate Bewertung von derzeit ca. 150 Mio. Euro erscheint eine Spekulation wert.
Das Verfahren wurde bereits eingeleitet, sollte Dir das entgangen sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.603.667 von weisvonnix am 14.09.12 08:08:53Ich weiß von nix.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.079.030 von DerStrohmann am 01.09.10 08:05:27Von mir für Posting Nr. 1 ein Daumen und größte Achtung vor dieser Einschätzung, die gerade mal 26 Monate her ist. Traurig für die Investierten allerdins, der Pennystock-Status ist erreicht..........


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.