Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,31 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,09 %

OSSI-Thread für Montag,den 18.09.2000 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

guten morgen allerseits,

ich stelle bereits heute einmal das update zu den eliott-wellen für dax,nasdaq und dow als diskussionsgrundlage ein.
wir hatten am freitag zum schluß der jeweiligen sitzungen doch noch recht markante einbrüche in den indizes,die zumindest durch das breaken psychologischer marken(DAX7000 und DOW11000) eine gewisse unsicherheit hinterlassen,auch wenn klar ist,daß es sich um ausschläge innerhalb eines verfallstages handelte.
verschiedene spekulationen sind denkbar.
als erstes könnte ich mir einen positiven nasdaq-future bis mindestens zur eröffnung in amerika vorstellen.
wir haben die euro-stoxx-umgewichtung,so daß ich hier bei nokia,als haupt-zugewichteter,vielleicht einen kleinen aufschwung für den vormittag erwarte;umgekehrt wäre es ein passendes szenario,auf eine fallende telekom aus dem grund der herunter-gewichtung zu setzen,zumal ich mir vorstellen könnte,daß der intradayabschwung der dte von +4% auf nur noch +0,5% damit zu tun haben könnte,daß in die durch aufgewichtungs-kaufdruck durch dax-neugewichtung steigenden kurse die eurostoxx-nachbilder dann schon ihre bestände verkauften,um das kursplus mitzunehmen.


UPDATE Elliott Wellen Analyse DAX - 16.09.00
UPDATE ELLIOTT WAVE ANALYSE DAX
von Mathias Onischka
Analysebasis: Close 15.09.00 - 6999 PunkteGRAFIK
Kurzfristiger 10-Minuten-Chart Dax:
Daily-Chart Dax mit Wellenabzählung:
KOMMENTAR:
Nachdem diese Woche 7150 Punkte, als erste wichtige Unterstützung, nicht hielt, hat sich die technische Marktsituation enorm verschlechtert.
Die Chancen auf einen baldigen und nachhaltigen Ausbruch nach oben haben sich damit fast auf Null veringert.
Der sehr kurzfristige Chart ist ziemlich eindeutig: Es ist ein klarer Abwärtsimpuls seit dem Top 7457 fast vollendet worden. Auf Grund der Dynamik und Richtung ist dieser ein weiteres bearishen Signal.
Kurzfristiger Ausblick: Hier ist ziemlich sicher, dass der Dax zu Wochenbeginn nochmals unter die Wochentiefs fallen wird. Es besteht aber eine sehr gute Chance, dass der Index bei ca. 6900 ein Zwischentief markiert. Es folgt dann eine mehrtätige Konsolidierung, wobei nicht zu erwarten ist, dass 7200 signifikant unterschritten wird.
Vielmehr sollte bei ca. 7135 (ggf. 7190) der Dax wieder nach unten drehen.
Das Kursziel auf Sicht von mehreren Wochen liegt bei unter 6500 Punkte (Minimalziel: 6700), wobei niedrigere Notierungen möglich sind.
Aber: Es besteht immer noch eine, wenngleich sehr geringe, Chance auf das Eintreten des bullischen Szenarios. Hierbei wäre der momentane Impuls die Wave ii von 5. Allerdings würden erst Kurse von über 7300 und insbesondere 7450 das Negativszenario zugunsten einen bullischen Herbstes zerstören.
Fazit: Die Korrekturwelle 4 ist noch nicht beendet und wird in den nächsten Wochen Kurse von unter 6500 Punkte mit sich bringen. Der entgültige Ausbruch aus dem grossen charttechnischen Dreieck wird aber noch etwas auf sich warten lassen, da nach einem schwachen Wochenstart der Index in eine mehrtägige Konsolidierung mündet.


UPDATE Elliott Wellen Analyse NASDAQ COMPOSITE - 16.09.00
UPDATE ELLIOTT WAVE ANALYSE NASDAQ COMPOSITE
von Mathias Onischka
Analysebasis: Close 15.09.00 - 3835GRAFIK
Daily-Chart Nasdaq mit Wellenabzählung:
KOMMENTAR:
Der Index hat diese Woche, wie erwartet, die Talfahrt fortgesetzt. Die Zwischenkorrektur zu Wochenbeginn fiel äusserst knapp aus, wobei bislang das erste Kursziel, nämlich das grosse Level 3600-3750 noch nicht erreicht wurde.
Wie schon im Update und der letzten Analyse erwähnt, sollte dies nur noch eine Frage der Zeit sein.
Kurzfristig gibt die interne Wellenstruktur aber für die sehr kurzfristige Entwicklung leichte Unsicherheit: Denn: Der Move 4260-3794 kann als vollständiger Abwärtsimpuls gezählt werden, wenngleich die interne Wave 5` auf der einen Seite ungewöhnlich lang im Verhältnis zu den vorherigen Waves wäre und die interne Wellenstruktur auf 10-Minuten-Ebene recht unschön ist. Eine andere sinnvolle Wellenabzählung als Impuls ist aber kaum möglich.
Strategisch sollten die eingegangen Shortpositionen vorerst weiter gehalten werden. Es ist aber auf jeden Fall zu empfehlen, diese mit einem Stop von maximal 4065 abzusichern.
Ausblick: Ausgehend vom genannten Wellencount sollte der Nasdaq in den nächsten Tagen weiter nachgeben. Es besteht zwar eine Chance, dass bei 3770 Punkten eine mehrtägige Konsolidierung einsetzt, aber anschliessend würde dann der Rückgang bis 3600 trotzdem folgen.
Das mittelfristige Kursziel von Kursen deutlich unter 3000 Punkte bleibt weiterhin voll aktiv.
Fazit: Der Index sollte tendenziell in den nächsten Tagen weiter fallen. Die nächste grosse Unterstützung liegt bei über 3600 Punkten.


ELLIOTT WAVE ANALYSE DOW JONES INDUSTRIAL
von Mathias Onischka
DATENBOX
Analysebasis: 15.09.00 - Close: 10927
Widerstände: 11000, 11114, 11319, 11401, 11500
Unterstützungen: 10875, 10770, 10648, 10465, 10336
Aktuelle Struktur: Wave iv
Erwartete Richtung für die nächsten Tage: seitwärts
Kurzfristig max. Downside-Risko: 150 Punkte
Kurzfristig max. Upside-Chancen: 450 Punkte
Gesamtmarktrisiko: noch gering
Kurzfristige Marktposition: neutral
Kurzfristiger Stop-Sell: 10770
Kurzfristiger Stop-Buy: 11000
Kurzfristiges Kursziel: 11450
Mittelfristige Marktposition: neutral
Mittelfristiger Stop-Buy: 11750
Mittelfristiges Kursziel: Ende der grossen Korrektur bei rund 10000 Punkte
GRAFIK
Hinweis: Sollte die nachfolgenden Charts nicht sichtbar sein, so können Sie diese bei www.wallstreet-online.de Rubrik Börsennews - Chartanalysen abrufen.
Langfristiger Chart Dow Jones mit Wellenabzählung:
Kurzfristiger Daily-Chart mit Wellenabzählung:
KURZFRISTIGE ANALYSE
RückblickDer Dow vervollständigte diese Woche die begonnene Korrektur. Nachdem die erste möglich Zielzone 11150 unterschritten wurde, war ein weiterer Rückgang bis ca. 11000 Punkte die logische Folge (siehe Update).
Doch auch dieser Support hielt nicht, wobei die entscheidende Kursmakre 10875 noch nicht erreicht wurde. Trotzdem ist der Break von 11000 ein erstes Warnzeichen, das die Chancen auf einen letzten kleinen Anstieg bis 11450 veringerte.
Mittelfristige Wellenanalyse:Keine Veränderung, daher nur ganz knapp:
Der Dow entwickelt seit 1987 einen grossen Hausseimpuls als Welle III von (IV). Bislang gibt es noch kein Anzeichen, dass der Aufwärtstrend beendet ist, obwohl der Markt sich nun in der Endphase der Hausse befindet. Im Idealfall werden nämlich noch zwei grosse Impulswellen aufwärts ausgebildet. Dabei sollte, nachdem noch in diesem Jahr ein signifikantes Tief erreicht wird (ggf. schon wurde), über mehrere Monate die Welle von III bei knapp über 13000 Punkten enden.
Letztlich sind aber auf Sicht von 4-5 Jahre die `grossen` Kursanstiege, wie Mitte der 90-er Jahre, vorbei. Vielmehr wird der Dow über eine breite Kursspanne sich wahrscheinlich zwischen 8500 - 13500 bewegen.
Die von manchen Analysten bereits in naher Zukunft prognostizierte `Jahrhundertbaisse` wird m.E. noch einige Jahre auf sich warten lassen. Voraussichtlich erst in den Jahren 2008-2012 scheint eine solche signifikante Trendumkehr möglich.
Kurzfristige Wellenanalyse:Da, wie schon erwähnt, der wichtige Support 10875 noch nicht gebrochen wurde, könnte man die Wellenabzählung und den kurzfristigen Ausblick im Prinzip unverändert lassen. Allerdings muss auf Grund des gestiegenen Marktrisikos das mögliche Alternativszenario diskutiert werden.
Der übergeordnete Wellencount ist aber bei beiden Szenarien gleich: Der Dow befindet sich seit Januar innerhalb einer mittelfristigen, dreiteiligen Korrektur (A-B-C). Die Welle A endete bekanntermassen im März bei knapp unter 9800 Punkten. Seit diesem Punkte entwickelt sich die Welle B, die ein komplexeres Muster ausbildet, als zunächst vermutet.
Unabhängig davon, wie das Triangle vom Frühjahr aufgeschlüsselt werden muss, ist klar, dass seit dem 30.06. die fünfteilige Wave c von B markiert wird.
Das Idealziel für den Ausbruch aus der Triangle-Korrektur wurde bis 10401 Punkte bereits exakt erreicht, so dass an diesem Punkte theoretisch alle Voraussetzungen erfüllt sind, dass die grosse Welle C starten kann.
Diese wird in Abhängigkeit vom Startpunkt bis zumindest 10000 Punkte laufen. In wieweit tiefere Notierungen bis unter 9400 erreicht werden, bleibt aber zunächst abzuwarten.
Bislang war davon auszugehen, dass mit der erwarteten momentanen Konsolidierung 10000 Punkte nicht signifikant unterschritten werden. Denn: Anschliessend wäre ein letzter kleine Move als Wave v von c nötig gewesen, um das Gesamtbild abzurunden. Die aktuelle Korrektuwave iv hätte dabei die Struktur eines überschiessenden Flats, wobei der dritte Teil Impulscharakter aufweisen sollte.
Aber: Es ist nur relativ schwer möglich, den Move seit dem Top bei rund 11400 als vollständigen Impuls abzuzählen! Vielmehr erscheint, nicht zuletzt auf Grund der Extensierung am Freitag, zunächst weitere Schwäche vorprogrammiert zu sein. Dabei kann es aber zum Break des Supports kommen.
Noch bestehen aber Chancen, dass der Dow nach kurzer Schwäche zu Wochenbeginn, die bis 10900 führt, doch noch einen kurzfristigen Trendwechsel vollzieht.
Allerdings wird erst bei Unterschreiten der kurzfristigen Haussetrendlinie ein `richtiges` Verkaufssignal generiert. So lange dies nicht passiert ist, sollten strategische Baissepositionen noch zurückggestellt werden.
Fazit: Die Kursentwicklung zu Wochenbeginn sollte genau beobachtet werden. Falls 10875 nicht unterschritten wird, folgt noch eine letzte Rallye bis über 11400, ansonsten Szenario B (siehe Chart). Erst danach startet der Kursrückgang, der bei beiden Szenarien gleich ist.
Markttechnische Bewertung:
Auf breiter Front sind die ersten Verkaufssignale von letzter Woche verstärkt worden. Fast alle Indikatoren und Oszillatoren signalisieren kurzfristig weiteres Abwärtspotential über mehrere Tage hinweg. Eine signifikante technische Reaktion nach oben ist vor dem Hintergrund, dass aktuell keine überverkaufte Marktsituation vorherrscht, nicht notwendig.
Die leicht positive Markttechnik auf Wochenbasis gibt aber noch keinen Grund für zu grossen Pessimismus, wenngleich die ersten Warnsignale beachtetet werden sollten. Allerdings trennen den Dow lediglich noch zwei negative Wochen vor klaren Verkaufssignalen.
ZUSAMMENFASSUNGDer Dow wird bereits zu Wochenbeginn die kurzfristige weitere Entwicklung entscheiden. Das übergeordnete Szenario einer baldigen Welle C ist aber gleich.

------------------------------------------------------------

kurzfristig ist es sicherlich sinnvoll,den ein oder anderen put parat zu haben,da die psychologie des marktes zumindest kurzfristig bearish ist.die gegenreaktion könnte dann die präsidenten-hausse sein.was nach dieser kommt,ist mir jedoch schleierhaft.favorisieren würde ich puts auf indices.

gruß
hallo zar-putin .. ganz herzlichen Dank für die Mühe für die vielen Informationen auch in den anderen Threads .. Kompliment ! Hoffe, das Szenario mit einem Dax von 6500 tritt nicht ein .. am Wochenanfang wird es aber wohl nach den US Vorgaben erstmal weiter bergab gehen.
Achtung bei den Dax Scheinen der City .. Volaschwankungen zwischen 15 und 21 am Freitag, gerade bei den Kurzläufern. Also Vorsicht .. ;)
Hej Wissi
Da du ja intraday auf den dax index zockst möchte ich mal fragen welche scheine in der kommenden woche deine call favoriten sind (intraday) ? Ich habe mir den citi 751968 für montag rausgesucht und werde bei dax 6960 erste positionen aufbauen ! Deine meinung ?
Hejsan swede
ich hole nur den thread nach oben (damit ich morgen nicht zu lange suchen muss)
hallo swede.. die calls bei der citi mit laufzeit 25.09. werde ich warscheinlich nicht mehr traden .. erstens wird die erholung wohl nicht anfang der woche eintreten und zweitens ist die citibank ganz stark darin, scheine welche kurz vor dem auslaufen sind, ganz gewaltig gegen dich laufen zu lassen. bestes beispiel war am freitag der 752141, wer da nicht am frühen nachmittag draussen war, den hats radikal abrasiert (vola runter auf 15), da war kaum was zu holen. habe am freitag intraday schon mit längeren scheinen gehandelt .. west lb scheine 10/00 764121 764122 .. bzw. 834458 von t&b .. sollte ein trendwende in sicht sein, werde ich mir schon mal erste call positionen aufbauen und halten .. man liest sich alles wieder ;)
Werde morgen, nachdem ich am WE intensiv nach aussichtsreichen Werten gesucht habe, Allianz traden.

Auch DTE wird wohl ne Rolle spielen.

Ansonsten werde ich mich noch mit dem DAX beschäftigen...aber erst mal abwarten. Will sehen ob 7000 hält.
Nikkei wird mir da die Richtung vorgeben.
sl age
Hej Wissi
danke dir für deine alternativen zu den extremen kurzläufern der citi-bank.Habe in den letzten wochen bis zum 08.09 im intraday(zeitlich begrenzt) mit 751969 getradet, bin beim letzten zock am 08.09 noch mit +1,71% rausgekommen. 4 börsentage später wären es -95,66 % gewesen.
Ohne wenn und aber sind sie nur intraday zu handeln denn über nacht wird man bei kurzläufern von der citi-bank total abgezockt.
Werde die bewegungen bei den von dir vorgeschlagenen 834458 (bei dab außerbörslich handelbar) beobachten und bei dax 6960 in einen von beiden einsteigen.
Ansonsten intraday DTE 834777
hejsan och tack swede
Habe meine Lufthansa Calls noch am Freitag verkauft und habe nur noch EON. Ob ich die halten werde, muß ich nochmal überlegen.

Vorsicht bei kurzfristigen Dax-Calls. Nehmt lieber welche, die tiefer im Geld stehen 751967 zum Beispiel.

Mit Laufzeit 12/2000 gibt es auch einige Scheine am Geld mit Omega im Bereich von 10. Bei den 9/2000 Scheinen ist nicht nur die Volatilität meist gegen uns, sondern auch noch der Spread. siehe 752141

Gruss Seba51
Das Sentiment ist momentan denkbar schlecht, deshalb denke ich, daß wir heute beim Nasdaq die 3770 testen
dürften! Alles hängt nun davon ab wie die Etragswarnungsaison weitergeht, wobei ich ein Ende des Bear - Markets am wahrscheinlichsten
halte. Auch der Nemax50 ist wieder am unteren Ende seines langfristigen Aufwärtstrendkanals bei ca 5700 angelangt.
Spannend bleibt meines Erachtens nach die weitere Entwicklung der Rohölpreise die am Freitag schon wieder Rekordhöhe erreichten.
Moin OSSIs,

noch ein letzter Gruß, jetzt geht es in den Urlaub. Ich werd mich hin und wieder am Abend melden, mein Schlepptop ist im Gepäck.

Ich bin für die aktuelle Woche übrigens verhalten optimistisch und hab mir heute morgen einen Exxon-Call gekauft.

Ciao Swip

P. S. Sancho, Ich hab jetzt für den VW-Put einen S/L von 0,43 an die EUWAX gelegt.
@Swip: bist du optimistisch??? Bist du optimistisch, dass die Aktien fallen??? :laugh:

Schönen Urlaub wünsche ich dir.

Gruß
pbo
@ Swip......was ist los...du SuperBär.......:laugh:.....ist das jetzt positiv oder negativ für uns Bullen......:confused:...
und ich wünsche dir einen wunderschönen Urlaub...mit ganz viel Sonne....:)
gruss Dallas....::kiss:
dallas, ich glaube fast, er ist wirklich optimistisch für ein Aufhellen des Börsenhimmels. Schönen Urlaub, Swip. :kiss:
Hi,

schaut euch heute bei dem schlechten markt mal kamps an ich hab es euch ja gesagt ich denke da ist noch was drin 732120
verdammte schweine-t-online!!!

server-ausfall von 10.30 bis gerade eben.
nachdem der dax heute früh an der 6900 gedreht,habe ich mir einen dax-call geholt bei etwa 6915pkten.mal sehen.den werde ich aber wohl gleich umtauschen und schon mal prophylaktisch nach einem nasdaq-put schauen,bei dem momentanen positiven stand des futures.

ansonsten ist heute alles ganz schön abgesoffen(außer e-on)

gruß
@pbo
Weißt du warum die Futures plötzlich drehten und nun so stark im plus liegen, habe ich etwas verpaßt?
@marönchen: Ich habe nur gelesen, dass die Zahlen von Oracle gut waren und deswegen steigen die B2B-Werte. Sonst ist das wahrscheinlich nur die Gegenreaktion auf die Ereignisse vom Freitag.

Gruß
pbo
Ich habe auch gehört, dass Herr Greenspan heute eine Rede hält, weiß aber nicht wo und wann???

Gruß
pbo
Hi

hab 0,52€ bezahlt bin aber ja schon anfang letzter woche rein nun gewinne wieder weg akt. nur noch 19,9 leider nimmt scheinbar wer gewinne mit aber vielleicht helfen die amis und starten gut im plus
@stan: das ist das Problem, wenn die Aktie steigt, aber nicht schnell/steil genug, dann werden die Gewinne mit den Zeitwertverlusten(s. auch Theta 0,02) verrechnet. Da kann auch passieren, dass die Aktie zwar die ganze Zeit steigt, der OS fällt aber. Hier kannst du sehen, dass die Aktie fällt sogar:


Gruß
pbo
Hi pbo

ich rechne ja eigentlich mit einer stakren gegenreaktion ich warte noch diese woche ab
moin zusammen,

ich nehme erstmal eine OS-auszeit, alle axien auf die ich calls habe fallen und meine einzige put-aktie (VW) setzt sich einfach über eine lehrbuchhaft SKS-formation hinweg:(
ich hab auf jedenfall alles verkauft, und warte jetzt auf "eindeutige-100%-sichere" gelegenheiten...
solange trade ich halt einfach im herdentrieb, die NM-werte die jetzt schon wieder tagtäglich durchs dorf getrieben werden:D

@Swip
natürlich auch vom mir einen schönen urlaub, und viel glück noch mit VW, ich glaug halt nicht mehr drann.

bis dann
SanchoPancho (Florian)

PS: Ich schau natürlich hier hin und wieder nach dem rechten;)
Hallo stan5

GSC-Research sieht bei KAMPS eine techn.Erholung im Rahmen der Möglichkeiten; diese wird aber nicht anhaltend sein, da der Titel zum Einen charttechnisch stark angeschlagen ist(Unterstützungen bei 18,30 und 15,50).
Nach 49%iger Beteiligung an der französ. SB-Kette "Harrys" ist eine weitere Beteiligungsaufstockung im Gespräch, sodass eine weitere Kapitalerhöhung droht (Bankgesellschaft Berlin)



gruss fuxx
@Sancho
jep, ich hab das gleiche gemacht. Selbst zum wellenreiten
reicht es nicht mehr.
Sollte es in den naechsten Tagen zu einer kraeftigen Korrektur nach
oben kommen, wird mittels PUT das Axiendepot gehedget, und dann schaun
wir im Winter noch mal rein.

Ich heize schliesslich mit Oel und nicht mit Geld !

Gruss
s.
What a fucking day!
Sollte das heute der letzte große Ausverkauf gewesen sein !?
Rein vom Marktsentiment her wäre die Zeit ja wieder gekommen für einen Anstieg, das einzige was mir Sorgen
bereitet ist der Ölpreis der noch immer steigt.
Es wäre an der Zeit für einen schönen Nemax50 Call, der ist heute wunderschön an der 5700 abgeprallt
- doch so recht will mir da keiner gefallen, die aben alle
zu kleine omegas als daß ich heute noch was riskieren würde.
Ganz oben auf meiner Watchlist steht momentan Philip Morris, die haben vom Top vor einigen Wochen gut 20%
korrigiert so daß es bald weiter aufwärts gehen sollte - gibts ein paar interessante Scheine
Hallo Ossis!
Scheiße! Was ist denn heute mit EM.TV los? Und was mache ich jetzt mit meinen Scheinen? Verkaufen oder halten?
Lieber Gott, lass jetzt bitte endlich den Jahrtausend-Crash kommen.
Ich habe nämlich alles glattgestellt, was Aktien heisst.
Bin zu 85 % liquide :D

Gruss
s.

PS: wieso ist es hier so still ??????
Hallo s.

Weil sich alle aus den Scheinen verabschiedet haben? ;)

Hoffe auch auf einen Crash....bin aber zu 100 % investiert.

gruss age
@age,

ich schau mir das jetzt mal ne weile an. Wahrscheinlich gehts an der
Nasdaq schlag 20:05 MESZ steil nach oben - so bis 21:45, und dann
wieder auf den Eroeffnungskurs zurueck, so dass morgen wieder keiner
weiss was ist. Und das bis Ende des Jahres.
NENE, Die Chancen fuer einen PUT sind im Moment nicht hoeher als
fuer einen CALL (Leider ;)
Ich halts da eher mit Sancho. Wenn der Ausblick griffiger ist, komm
ich wieder rein.

s.
Wieso soll jetzt ein Crash kommen wenn alle schon verkauft haben, wenn mich nicht alles täuscht hatten wir vor einem Jahr die selbe Situation, ich glaube wir testen heuten
und in den nächsten Tagen noch einmal die untersten Unterstützungen bevor wir vielleicht schon nächste Woche anziehende Kurse sehen
sollten. Sicherlich wird es nicht den Bullrun geben den wir vor einigen Monaten sahen, aber auch die Etragswarnungssaison hat ein Ende.
Dann sollte auch EMTV kommen, die sich während der letzten 2 Wochen an der 65 Marke aufgerieben hat - Im WO - newsletter stand was
von ner großen Verkaufsorder die da im Markt lag nun aber raus sein soll.
@yonderboi,
wie kommst Du darauf, dass alle verkauft haben. Inzwischen haben
90 % der Kleingartenanleger Kostolany gelesen und sitzen auf 90 %
Kursverlusten, weil sie sich nicht trauen, ihre Verluste vor Ablauf
der Spekulationsfrist zu realisieren :laugh:
Ausserdem: OEL&EURO gabs vor einem Jahr nicht.
Klar geht wieder kurz rauf, aber am 13.10. gehts ab in den Keller....
Ich wuensche es mir halt, damit ich unter klaren Verhaeltnissen
wieder strukturiert rein komme. Das seitwaertsgehamel nervt mich
jedenfalls.
Bin schliesslich kein profi :O

Gruss
s
@sschiffer Tja die Börse ist eben keine Einbahnstraße :D
übrigens denke ich mehr an Marketmaker denn an Kleinanleger, die sind zwar mittlerweile auch ganz gut im Markt vertreten
aber wohl noch zu gering um entscheidenden Einfluss zu haben

PS: vor einem Jahr stiegen die US interest rates unaufhörlich aber ab Oktober war das allen egal.....;)
@yonderboi,

mir solls recht sein, ich habe ja keine auch keine PUTS ;)

@ marönchen,

Freitag der 13 :laugh: :laugh: :laugh:

Gruß
s
@Swip

Bin jetzt auch draußen aus dem Put, wollte noch streichen, aber naja, nun habe ich eben Gewinn und bin stolz wie Oskar, obwohl wahrscheinlich zu früh raus gegangen.

:cool:marönchen:cool:

P.S. Hoffentlich hast du in deinem Urlaubsort nicht so ein Sauwetter wie wir hier.
@marönchen,

wer bitteschoen ist denn Schwachfug ? Wieder einer der Analysten, die die Herbstralley
prophezeien ? Und wenn die auch ausbleibt, gibts die Winterralley.
Erinnert mich jetzt irgenwie an Vivaldis vier Jahreszeiten...

Nagut, das mit dem 13. sollte nen schlechten Scherz sein, ;)
aber an eine Schneeralley glaube ich nicht.

Wir sind von lauter Optimisten umgeben, und jeder giert nach dem Beginn der Ralley.
Ich sag nur Eurobild-am-Sonntag - staendig wird Hoffnung gemacht, lauter Kaufempfehlungen,
aber die Rallye geht nach Sueden. Es muss *RICHTIG* nach unten gehen, es muß weh tun,
dann kommt die Ralley, auf die wir alle warten. :D

Gruß
s.
@ marönchen...gratuliere.....:)....und jetzt nur nicht leichtsinnig werden......:)...
gruss Dallas....:)
@dallas
Dank dir schön und hoffe ehrlich, daß dein Depot auch gut aussieht. :laugh: :kiss:

@sschiffer

Schwachfug ist eine Kombination aus SCHWACHsinn und unFUG, sowas mache ich halt gern, und sollte ausdrücken, was ich von "aber am 13.10. gehts ab in den Keller...." halte.

Schöne Grüße


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.