Warum dümpelt Cycos denn immer noch im Bereich des ATL?? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.04.01 19:43:32 von
neuester Beitrag 14.05.01 20:40:51 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.04.01 19:43:32
Seit ein paar Tagen habe ich ein paar Cycos-Aktien im Depot. Dachte, die würde sich auch mal rühren. Aber nix tut sich. Die Umsätze sind lächerlich und die Aktie dümpelt praktisch exakt auf dem ATL.

Darf ich mich noch über attraktive Kursgewinne freuen? Oder wird die Aktie der Langeweiler der Saison bleiben? Oder warten gar furchtbare Quartalszahlen, die den Wert nochmals implodieren lassen?

Hat jemand eine Meinung? Gibt es vielleicht sogar jemanden, der die Aktie aus fundamentalen Gründen hält?

Grüße an alle,

Carlo
Avatar
24.04.01 22:48:10
Hallo Carlo

Ich halte ein paar Cycos und werde die auch nicht zu den aktuellen Kursen verkaufen. Immerhin haben sie 4,5 Euro Cash pro Aktie und haben im 2000 praktisch keine Verluste geschrieben. Uebrigens haelt Siemens einen Anteil an Cycos.
Einfach mal abwarten. coco71
Avatar
25.04.01 18:18:53
Sehe ich auch so, coco,

wenn eine Aktie auf ATL bleibt, während alles andere ansteigt, dann sollte man sich in Geduld üben, denn dann ist die Chance größer als das Risiko.

Warten wir also mal.............
Avatar
26.04.01 16:13:14
Scheint ja auf diesem Niveau durchaus kaufenswert zu sein.
Abgesichert durch eine große Cashposition, die den augenblicklichen Kurs mit (ca. 4,5 Euro) sogar deutlich übersteigt, sollte man bei Interesse am Unternehmen jetzt zu diesen Kursen zugreifen.

Dabei ist eine interessante Charttechnik auszumachen.
Nach dem Sturz zu Beginn des April hat die Aktie nun ihren Boden gefunden und bildet gerade ein W aus. Wobei der 1. ansteigende kleine Schenkel mit hohem und der 2. absteigende kleine Schenkel unter sehr geringem Umsatz zustande kam. Betrachtet man den MACD so steht er kurz vor einem Kaufsignal und könnte selbiges bereits bei 1-2 positiven Tagen generieren.

Es braucht halt nur noch ein Signal zum Aufbruch gen Norden, dann sind 5-6 Euro allemal erreichbar.
Avatar
26.04.01 19:46:35
Übrigens hat Cycos heute nachmittag zum erstn Mal ein klein wenig Leben gezeigt, aber wirklich nur ein klein wenig.

Mal schauen, wie es die Tage weitergeht.............
Avatar
26.04.01 19:47:26
Danke für den Tip, Carlo!:)
Habe mir auch ein paar Cycos ins Depot gelegt nach kurzer
Recherche.
Eine vergessene Aktie fast auf ATL. Mehr Cash als MK.
Interessantes Geschäftsfeld.
Umsätze steigen auch schon heute leicht an.
Das dürfte ein nächster Ausbruchskandidat sein...?!
Gruß
EHC2000
Avatar
26.04.01 20:10:27
Ist ja umsatzmäßig noch richtig Leben am Abend in die Aktie gekommen.
Der Kurs hat auch schon gezuckt!
Auch wenn die 4 Euromarke heute noch nicht gefallen ist, sollte das Signal zu einer kleinen Ralley bereits heute gesetzt worden sein.
Avatar
26.04.01 21:36:14
Ich glaube auch das nach unten so gut wie kein Risiko mehr ist.
Wenn man beachtet auf welchem Kursniveau die mal waren.
Die Stimmung bei dieser Aktie ist negativ. Da kann es ja nur noch positive Überaschungen geben.
Vielleicht ja mal gute Zahlen
Avatar
26.04.01 21:59:53
Es gibt einige Gründe, die fundamental für die Aktie sprechen:

Die Liquidität deutlich über dem aktuellen Kurs habt Ihr schon erwähnt.
Die Tatsache, dass die Verluste in 2000 sehr gering waren, spricht auch gegen eine derart niedrige Bewertung.
Die Bilanz ist blitzsauber: Schuldenfrei, kaum Goodwill, keine Aktivierung von selbsterstellten Leistungen.

Negativ würde ich vermerken, dass die Zahlen nicht eingehalten wurden (sonst wäre der Kurs nicht da, wo er jetzt ist).
Und schließlich muss erwähnt werden, dass der Pfleiderer ein dummer Schwätzer ist mit einer Prognosesicherheit um den Nullpunkt.

Sollte man alles (Gutes wie Schlechtes) in eine fundamentale Bewertung miteinbeziehen.

Zu den Geschäftsaussichten kann ich leider mal wieder nix sagen, habe leider null Ahnung von der New Economy.

Aber eigentlich bin ich eingestiegen, weil die Aktie so furchtbar langweilig am ATL rumdümpelt (was sie immer noch tut).

Grüße,

Carlo
Avatar
27.04.01 10:31:04
Der Anstieg setzt sich heute langsam aber sich fort.
MACD hat jetzt geschnitten und so das anvisierte Kaufsignal geliefert. Bin gespannt, wann heute der nächste Umsatzschub loslegt, denn dann sollte der Kurs diesmal deutlicher mitreagieren.
Avatar
27.04.01 15:41:55
für heute knapp danaben. es geht schon wieder abwärts.

leider hab ich mein spielgeld letztes frühjahr verzockt. darunter cycos für 23.45 gekauft. da sprachen schon alle von bodenbildung und von mindestens 50 ende 2000.

was kam wissen wir alle.

man kann nur hoffen, daß jetzt wirklich der boden gefunden ist. aber das haben wir auch bei 20, bei 17, bei 12, bei 10 (`schlimmer geht einfach nimmer`), usw. geschrieben.

gerade weil cycos so ein langweiler ist und nicht in den schlagzeilen, sehe ich für die zukunft nicht ganz so schwarz. es fehlt halt insgesamt nur das allgemeine aufbruchsignal. vielleicht werden dann auch fonds auf diese
`perle am neuen markt` - wer hat eigentlich damals diesen schwachsinn verzapft - aufmerksam und tauschen ihre halden von cash auch gegen ein paar cycos ein.

hätte ich gerade jetzt spielgeld, würde ich in jedem fall wieder den gleichen fehler machen.

gruß an die gemeinde
blingi
Avatar
27.04.01 15:59:08
@ blingi
Du bist nicht alleine, ich war noch viel bescheuerter !
Ich habe mir - damals noch - auf Rat meines Bankberaters -die Aktie mit 31,50 ins Depot gelegt.
Lehrgeld,- wie man so schön sagt.
Versuchen wir raus zu kommen, damit der Einsatz von damals wieder rein kommt..
Gruss Jaco
Avatar
27.04.01 19:31:43
Hier eine neuere News aus der Cycos Homepage:

Microsoft zertifiziert Cycos AG als „Gold-Partner“
Alsdorf, 24.04.2001.- Als eines der ersten Unternehmen wurde die Cycos AG Solution Provider von Microsoft. Jetzt krönte der Software-Gigant die langjährige Partnerschaft mit Cycos in Gold: Der ab sofort gültige Status als „Microsoft Gold Certified Partner“ für den Bereich Software Products wurde durch Microsoft im Rahmen eines neuen Partnerprogramms beurkundet und weist Cycos als Hersteller aus, der für den Anwender eine optimale Integration von Unified Messaging-Software in die Umgebung von Windows 2000 Professional bietet. In Deutschland gibt es derzeit nur 7 Certified Gold Partner für den Bereich Software. Im Segment Unified Messaging konnte sich Cycos bisher als einziger Software-Hersteller für die Microsoft-Auszeichnung qualifizieren.
Avatar
27.04.01 19:37:13
So nach und nach wird jede Aktie wiederentdeckt. Sicher kommt bald Cycos an die Reihe. Würde sie jetzt gerne Kaufen.
Avatar
27.04.01 23:43:54
@ Carlo
Du schreibst "kaum Goodwill"; meinst Du damit die Abschreibung des Firmenwertes von BKS Maier ? Dass der über 40 Jahre laufen soll, wundert mich allerdings etwas...
Grüße
LeNeant
Avatar
28.04.01 00:02:11
Das mit den 40 Jahren hatte mich ziemlich gestört. Da in der Bilanz aber nur ganze 1,3 Mio. DM Goodwill stehen, ist die Abschreibungsdauer eher marginal.
Avatar
28.04.01 00:14:38
Freut mich, das ich nicht alleine bin.
Bin damals bei 13E rein. Habe aber in den letzten Tagen verbilligt.
Bei 6E sehe ich wieder Land.
Hoffe wie alle hier das es mal nach Norden geht.
Avatar
28.04.01 21:21:06
Hab am Freitag abend auch nochmal nachgelegt. Das Problem ist: es gibt kaum News, das Handelsvolumen ist extrem (!)
niedrig. Aber man soll Aktien dann kaufen, wenn sie keiner haben will.....Stop bei 3 Euro

boxenstopp
Avatar
29.04.01 14:05:05
Marktkapitalisierung 27,41 Mio EUR
Streubesitz 33,29 %
Handelsvolumen (Stück) 6.234



Dynamische Fundamental Kennzahlen 2000 2001 2002
Ergebnis/Aktie (in EUR) 0,16 0,51 0,57
KGV 34,38 7,05 6,25


KGV von 6 in 2002..kann das jemand bestaetigen ???

Quelle: Onvista.de

Danke
Rudi
Avatar
29.04.01 14:21:22
Hier die Antworten auf eure Fragen:
- sowohl Umsatz- als auch Ergebnisplanungen wurden 2000 verfehlt -> das Vertrauen ist weg
- die Erwartungen wurden drastisch nach unten korrigiert, ein ausgeglichens Ergebnis soll es erst im 4ten Quartal geben, bis dahin werden also weiterhin Verluste geschrieben
-für 2002 erwartet Cycos nun einen Umsatz von 25Millionen€ (also liegt das 2002KUV bei etwa 1)
- als Ergebnis 2002 wird nur noch ein Gewinn von 0,14€ erwartet, so ergibt sich also ein KGV von 25 und nicht von 6

Fazit: Da selbst diese Planungen noch relativ unsicher sind, weil die Investitionsbereitschaft im Telekommunitkationsektor weiter rückläufig ist, scheint ein 2002KGV von 25 immernoch zu hoch. Auf einem solchen Bewergungsniveau notiert aktuell sogar Thiel Logistik. Allein die hohe Cashposition dürfte eine Kurserholung begründen, die aber nur von kurzfristiger Dauer sein dürfte, weil weiterhin Geld verbrannt wird.
Avatar
29.04.01 14:24:26
Stieber,

danke für die Infos.....

Gruß
Rudi
Avatar
29.04.01 17:07:19
Stieber,

woher hast Du die Planzahlen für 2002?

scheinen mir übrigens recht optimistisch......
Avatar
29.04.01 17:42:19
Die Planzahlen sind von Performaxx, nachzulesen auch bei www.onvista.de
Avatar
29.04.01 17:50:51
Danke !
Avatar
29.04.01 18:07:09
Nur mal so meine Meinung dazu:

Die 25 Mio. Euro Umsatz sind (ohne Zukäufe) nicht realistisch. Das wäre mehr als eine Verdopplung innerhalb von 2 Jahren. Bei den 0,14 Euro/Aktie Ergebnis kann mich mir das Erreichen, auch das Übertreffen schon vorstellen. Das bedeutete einen Überschuss von 1,08 Mio. Euro. Der wird größtenteils schon durch das Finanzergebnis erreicht (auch wenn vermutlich weitere Liquidität verbraucht wird). Theoretisch sind bis 0,3 Euro je Aktie erreichbar (nur meine Meinung), aber ob Pfleiderer dazu in der Lage ist?

Was bei der Bewertung von Cycos noch beachtet werden sollte:

Als Vorjahresumsatz werden immer die 18 Mio. DM kommuniziert. In Wirklichkeit waren es nur 10,8 Mio. DM. Die vergleichen sich ständig auf pro-forma-Basis, tun also so, als seien die Zukäufe auch im Vorjahr schon dabei gewesen. Das ist eine sehr ehrliche Darstellung, die meisten anderen machen das nicht und weisen scheinbar hohes Umsatzwachstum aus.

Die reden beim Ergebnis immer vom Ebit. Da darf man dann immer noch ein hübsches Finanzergebnis aufaddieren. Daraus ergibt sich auch die Möglichkeit (theoretisch), dass dieses Jahr trotz Nichteinhaltung der Ziele ein ausgeglichenes Gesamtergebnis erreicht wird.

Carlo
Avatar
29.04.01 18:14:16
Dringender Ratschlag Carlo:
Gib die Bilanzanalysen am Neuen Markt auf.
Was soll das bringen wenn das eh alles frisiert ist ??
Du kannst dich hier auf NICHTS verlassen.
Die Bilanzen sagen dir höchstens in wen du NICHT investieren kannst,
aber eine (positive) Kaufentscheidung kann man auf sie nicht stützen.
Ich empfehle Amerika.
Kuck dir mal AMD an.
HOCHinteressant.
Auch charttechnisch derzeit wahrscheinlich kurz vor einem Ausbruch.
Avatar
29.04.01 18:20:57
Man sollte allerdings auch das Geschwätz von Pfleiderer in eine Bewertung miteinbeziehen. Das Interview hier stammt von Anfang Dezember, nach der ersten Revision der Zahlen. Nach heutigem Stand kann keine der im Interview angegebenen, aktualisierten Zielgrößen erreicht werden. Und das obwohl der Schwätzer ständig betont, dass die Ansätze sehr konservativ seien. Ich hab` mehrfach ähnliche Schwätzer erlebt (z.B. Fleischmann bei Brain Force, Reinhardt bei SER). Fakt ist, dass die Typen kaum jemals irgendeine kommunizierte Zielgröße erreichen. Fakt ist aber auch, dass dieser Managementtypus einigermaßen brauchbar wirtschaftet und die ganz großen Skandale nicht zu erwarten sind.

Hier das Interview von Instock:



Cycos stellt sogenannte
Unified-Messaging-Technologien her. Diese
Softwarelösungen bündeln Telefon, Internet, Fax und
WAP in einem einzigen elektronischen Postfach, wobei
der Nutzer unabhängig vom jeweiligen Endgerät seine
Nachrichten weltweit abrufen kann. Zu den Kunden von
Cycos gehören SAP, DaimlerChrysler, Mannesmann und die Dresdner
Bank. Siemens und Bosch installieren die Cycos-Software bei ihren
Kunden auch unter eigenem Namen.
Mit Vorstandschef Klaus Pfleiderer sprach Instock, ein
Börseninformationsdienst der Gatrixx AG, über die jüngst vorgelegten
Neun-Monats-Zahlen.

Instock:
Sie hatten ursprünglich für dieses Jahr einen Gewinn vor Steuern und
Zinsen (EBIT) von 4,4 Millionen Mark geplant. Diese Planung wurde auf
1,16 Millionen Mark reduziert. Nun ist von 2,2 Millionen Mark Verlust
die Rede. Welche Bedeutung haben Finanzprognosen für Sie?
Pfleiderer:
Diese Prognosen haben für uns eine große Bedeutung. Nur gibt es bei
solchen Prognosen auch Unwägbarkeiten. So war sicherlich nicht
vorauszusehen, dass wir den Finanzvorstand verlieren und Abfindungen
zahlen müssen. Hier wurden für unseren ehemaligen Finanzchef und
die Altgesellschafter der zugekauften Firma Maier BKS Abfindungen in
Höhe von 1,5 Millionen Mark fällig.

Instock:
Auch wenn man diese 1,5 Millionen Mark mit einberechnet, fehlen
gegenüber der ursprünglichen Planung immer noch gut 5,1 Millionen
Mark. Wie sind die Verluste zu erklären?
Pfleiderer:
Wir sehen das nicht als Verlust, sondern als Investitionen. Bei einem
Blick auf unsere Bewertung zum Börsengang wird deutlich, dass Cycos
damals ein reines Technologieunternehmen war. Dabei wurden auch
solche Schwachstellen, wie unsere damals sehr einfache Vertriebs- und
Marketinginfrastruktur, deutlich. Wir haben in diese Bereiche investiert
und 20 neue Leute eingestellt. Bis dann Marketing und Vertrieb volle
Leistung bringen, vergehen schon sechs bis neun Monate. Wir sind
stolz, dass wir diese Investitionen eher tätigen konnten, als ursprünglich
geplant. Dadurch sind unsere Investitionskosten zu diesem Zeitpunkt
auch höher, als damals geplant.

Instock:
Wie hoch waren die?
Pfleiderer:
Gemeinsam mit anderen Effekten haben diese Investitionen eine
Größenordnung von zirka 1 Million Mark.

Instock:
Da fehlen gegenüber Ihrer ursprünglichen Planung aber immer noch 4
Millionen Mark. Wo sind die abgeblieben?
Pfleiderer:
Der dritte Grund sind die Transformationsprozesse, die wir durch den
Zukauf von drei Unternehmen bewältigen mußten. Wir mußten ja alle
drei Firmen integrieren. Dazu haben wir beispielsweise ein
Management-Informationssystem eingeführt. Damit sind wir in der Lage,
Wachstum und Kosten Realtime zu kontrollieren. Dadurch können wir
beispielsweise bessere Prognosen einführen. Die Einführung eines
solchen Systems hat viel Zeit von den leitenden Leuten in Anspruch
genommen. Wenn man so will, kann man dies auch als entgangenen
Umsatz werten. Ich denke aber, wir haben damit das Fundament für die
Zukunft recht geschickt gelegt.

Instock:
Von all dem war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Prognose von
4,4 Millionen Mark EBIT nichts bekannt?
Pfleiderer:
Nach dem Wechsel im Vorstand haben wir jetzt wesentlich
konservativere Prognosen. Wir sehen das Bedürfnis der Anleger und der
Presse, dass wir die Prognosen einhalten. Dazu haben wir jetzt die
entsprechenden Tools, wie das Management-Informationssystem,
geschaffen.

Instock:
Auch beim Umsatz werden Sie mit nunmehr geplanten 24 Millionen Ihr
ursprüngliches Ziel von 25 Millionen Mark nicht erreichen. Wo
klemmte es beim Umsatz?
Pfleiderer:
Das ist richtig, aber das Jahr ist auch noch nicht zu Ende. Wir haben jetzt
mit unserem neuen Chief Operations Officer, HerrnGehlert (zuständig für
Vertrieb, Marketing und Finanzen), einen sehr konservativen Vorstand,
der genauso prognostiziert. Er hat zunächst einen großen Kehraus
gemacht. Daraus resultieren auch die Korrekturen. Ohne irgendwelche
Hoffnungen zu wecken, muss ich aber sagen, dass es gewisse
Markttoleranzen gibt, einige Sachen noch offen sind. Es ist in der Tat so,
dass Auftraggeber erst kurz vor Jahresschluß noch Sachen reinreichen.

Instock:
Wie sieht vor diesem Hintergrund Ihre Planung für die nächsten drei
Jahre aus?
Pfleiderer:
Die Planung für das nächste Jahr wird bei uns ganz seriös gemacht. Zu
den Details kann ich aber erst Anfang nächsten Jahres etwas sagen.
Dass wir, wenn wir keine Zukäufe aus dem organischen Wachstum
machen, für das nächste Jahr mit einer Umsatzrendite von 10 Prozent
rechen können, steht aber heute schon fest.

Instock:
Sie werden also im nächsten Jahr wieder schwarze Zahlen
schreiben?
Pfleiderer:
Auf jeden Fall. Unter dem Vorbehalt, dass wir nicht weiter investieren.
Wenn wir so etwas, beispielsweise in den USA, tun ? es gibt
entsprechende Pläne ? dann ist das ein Investment. An dieser Stelle
sind wir gehalten, solche Vorgänge noch besser zu kommunizieren. Mit
den jetzigen Ressourcen werden wir aber ganz klar im nächsten Jahr
schwarze Zahlen schreiben.

Instock:
Sie sprachen schon an, dass Sie jetzt das Fundament bauen, auf dem
das weitere Wachstum möglich ist. Wir dachten, das Fundament sei
mit dem Börsengang gelegt. Sind Sie ein schlechter Baumeister oder
müssen Sie jetzt anbauen, weil Sie zu knapp geplant haben?
Pfleiderer:
Weder noch. Der Börsengang gab uns eine Chance. Mit dem
Börsengang spielt man aber auch in einer anderen Liga. Da ist es
notwendig, sein Fundament zu verstärken. So hat man ganz neue
Personalstrukturen, man muss neue Geschäftsprozesse einführen, die
bisher überhaupt nicht notwendig waren. Wir machen dies im Gegensatz
zu anderen Kollegen am Neuen Markt zuerst. Damit laufen wir nicht
unkontrolliert in irgendwelche Kostenszenerien rein. Kurz gesagt ist
Cycos heute aufgrund seines Börsenganges, seiner guten
Geschäftsentwicklung und der Marktentwicklung zur Zeit gut positioniert
und hat die Reputation für strategisch globale Allianzen.

Instock:
Können Sie erläutern, was das für Cycos bedeutet?
Pfleiderer:
Cisco ist gerade dabei, ein Unternehmen namens Active Voice zu
kaufen. Auch mit uns unterhalten sich viele Unternehmen. Wir sind jetzt
Dank des Börsenganges, der uns einen richtigen Push gebracht hat, für
die Global-Player ein ernstzunehmender Partner.

Instock:
Auch ein ernstzunehmender Übernahmekandidat?
Pfleiderer:
Ich will in dem einen oder anderen Fall eine Minderheitsbeteiligung nicht
ausschließen. Wir sind an die Börse gegangen, um frei zu sein, um zu
zeigen, dass auch eine deutsche Firma eine Chance hat, Global-Player
zu werden. Das können wir nur nachweisen, wenn wir frei sind. Es
stimmt allerdings auch, dass man niemals nie sagen soll. Unser Ziel
sind, wie schon gesagt, globale strategische Allianzen, um unserem Ziel
Global-Player zu werden, näher zu kommen.

Instock:
In einer Meldung vom 28. November schreiben Sie, dass Sie nunmehr
Gespräche mit Siemens über eine strategische Allianz führen. Was ist
der konkrete Hintergrund für diese Gespräche?
Pfleiderer:
Wir reden nicht nur mit Siemens. Bei allen Gesprächen geht es um
weltweite strategische Partnerschaften. Konkret bedeutet dies, dass wir
Partner suchen, die unsere Produktpalette komplett weltweit vermarkten.
Diese Unternehmen sollen uns auch mit ihrem Know-how bei unserem
Markteintritt in die USA unterstützen.

Instock:
Sie wollten ursprünglich allein nach Amerika gehen und dort eine
Vertriebstochter aufbauen. Ist Ihnen bei diesem Projekt die Luft
ausgegangen oder wieso benötigen Sie nunmehr Partner für diesen
Schritt?
Pfleiderer:
Das eine schließt das anderer nicht aus. Es gilt nach wie vor die
Aussage, dass wir in den Staaten eine Tochter gründen wollen. Dies
wird, wie geplant, im Laufe des nächsten Jahres passieren. Die
Performance dieser Tochter wird aber entscheidend von der Existenz
einer solchen Allianz beeinflußt.

Instock:
Ist das nicht dennoch eine Abkehr von der ursprünglichen Planung,
nach der Sie allein nach Amerika gehen wollten?
Pfleiderer:
Was heißt allein? Wir werden allein eine Tochter in den USA gründen.
Allein heißt ja nicht, dass wir uns nicht einen Rat oder Unterstützung
einholen. Wir sind ja auch noch allein, wenn wir eine strategische
Partnerschaft mit einem der Großen haben. Für uns bedeutet allein,
dass wir eigenständig bleiben. Allein bedeutet aber nicht, dass wir so
vermessen sind zu sagen, wir wissen schon alles, wir sind der
Überflieger.

Instock:
Herr Pfleiderer, vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview führte Helmut Harff.
Avatar
29.04.01 18:34:06
Cherub,

das stimmt so nicht. Aus der Bilanz lässt sich eine Menge auslesen. Unter anderem kann man dort deutlich erkennen, ob Bewertungsrisiken bestehen, die in Bälde in hohen Verlusten resultieren können. Und man kann vorhandene Unterbewertungen erkennen (denk an Mediascape im letzten Herbst oder an Internolix, Pro DV und andere vor einigen Tagen). Normalerweise sollten solche Unterbewertungen abgebaut werden. Natürlich gibt es trotzdem Risiken, z.B. ein implodierendes Umsatzvolumen, abgebende Altaktionäre oder ein schwächelnder Gesamtmarkt. Aber die erscheinen mir relativ gering.

Wie geht es Deinen Web.de-Aktien?
Avatar
29.04.01 18:43:50
Haut nur weiter auf der Aktie rum, so wird sie noch billiger zum Einstieg!

Erwähnt aber auch, die Aktie notiert aktuell deutlich unter ihrem Cashbestand, der z.Z. ca. 4,6 Euro /Aktie beträgt oder 63,2 Mio DM.
Bedeutet n.m.M. 27% Bargeld bei jetzigem Kursniveau gratis sowie den Rest wie Umsätze, Firmenknow-how, Geschäftsbeziehungen, Technologieführerschaft etc. etc. etc. als Sahnehäubchen oben drauf.
Nimmt man nun das worst case Szenario an und glaubt nicht an die eingeleiteten Restrukturierungen und somit an einen weiteren Verlust für das Gesamtjahr 01, sagen wir auf Höhe des Jahres 2000, sitzt Cycos nach wie vor auf ca. 60 Mio DM Cash, bedeutet immer noch 4,4 Euro/Aktie und den Rest oben drauf.
Der faire Value sehr konservativ berechnet, liegt für mich z.Z bei mindestens 5,5 Euro.
Vom reinen Value bedeuten die jetzigen Kurse also einen attracktiven Kauf, zumal ich immer noch an das Modell des Unternehmens glaube und durchaus positiv für die weitere Zukunft für Cycos gestimmt bin.
Avatar
29.04.01 18:53:36
Weiß nicht....
Die habe ich damals mit 15 % Prozent Gewinn verkauft.
Eine der allzuwenigen Gewinnmitnahmen.
Avatar
29.04.01 18:56:54
In dem Moment, wo das zahlen von kleinstsummen beispielsweise über die Telefonrechnung möglich wird,
kaufe ich web.de, yahoo und vielleicht auch Lycos bis das Depot platzt.
Avatar
29.04.01 19:02:13
Was sagst du eigentlich zu PA Power ?
Sieht fundamental auf den ersten blick zu gut aus, um wahr zu sein.
(Habe allerdings noch nicht vertieft die Bilanz gelesen.)
Avatar
30.04.01 09:12:26
Schon gesehen?

Cycos hat sich bewegt. Auf Xetra 4 zu 4,15 Euro, in FSE 4,2 zu 4,5 Euro.

Ich habe aber echt null Ahnung, wieso das - gleich zu Handelsbeginn - passiert. Mal sehen wie es heute weitergeht.
Avatar
30.04.01 09:23:45
Hast recht Carlo!

Ist wie ein Kaltstart von 0 auf 100 in 1 Sekunde.
Das war aber bei leibe noch nicht das Ende, Cycos wird noch mächtig Freude bereiten.
Avatar
30.04.01 15:46:35
Cycos ist kein newcomer; die AG ist schon lange im Geschäft:

Cycos Geschichte

1984 Gründung der Pfleiderer & Partner Ing. GmbH

1988
Start des Geschäftsfeldes Kommunikationssoftware mit
Text-/Faxserverentwicklung auf VAX-Computern der Firma Digital Equipment


1991 Umbenennung in PP-COM Telecommunications + Networking GmbH mit Konzentration aller Aktivitäten auf die Telekommunikation

1994

Präsentation des Nachrichtenvermittlungs-Systems NVS, dem ersten Unified Messaging System mit integrierter Text-, Fax und Voice-Mail für Telefon und PC auf der CeBIT

1995 Vorstellung des neuen Unified Messaging Servers mrs (Message Routing System) für ISDN unter Windows NT für die Software-Plattformen MS Exchange, Lotus Notes und SAP R/3

1998
Auszeichnung des Unified Messaging Servers mrs mit dem Byte Award `98

1999 Umwandlung der PP-COM GmbH in die Cycos AG

2000
Börsengang der Cycos AG

2000 Übernahme der Maier Bürokommunikationssysteme GmbH

2000
Übernahme der Dolphin Communication Technologies GmbH
Avatar
30.04.01 15:50:47
Schaut euch mal die Partner an unter:
"http://www.cycos.de/html/de/unternehmen/de_unternehmen_partn… Hier ein bisschen herumblättern. Das liest sich wirklich gut.
Avatar
30.04.01 23:29:49
cherub,

lass bloß die Pfoten von PA Power !!
Avatar
30.04.01 23:50:09
Allein das die Aktie hier so heftig diskutiert wird, zeugt von großem Interesse an diesem Wert und stimmt mich positiv.
Heute war ein super Tag.
Mal sehen ob am Mittwoch schon Gewinnmitnahmen einsetzen.
Avatar
02.05.01 15:14:03
Da hat die Aktie noch nicht mal den Gegenwert seiner Cashposition erreicht und schon soll wieder Ende sein?
Leute lasst euch nicht so billig abspeisen.

Ich sehe bei ca. 4 Euro nur eine Handlungsmöglichkeit: Kaufen.
Avatar
02.05.01 20:04:33
Das war aber sehr häßlich heute. Bei diesem prima Umfeld zeigten die Cycos-Aktionäre regelrechtes Fluchtverhalten - nur raus aus der Aktie.

Sollte man sich Gedanken machen???
Avatar
03.05.01 15:09:05
Carlo die Aktie gibt dir heute selbst die Antwort.
Gegen den Gesamtmarkt ordentlich ins Plus gezogen. Immer kontinuierlich nach dem Motto 2 Stepp vor einen zurück, um ja nicht zu überhitzen.
Somit war der gestrige Tag lediglich als Gapclose zu sehen.
Für mich stehen als Ziel weiterhin 6 Euro.
Avatar
03.05.01 17:00:06
@Krueger Rand

sehe ich auch so. Nur ein wenig gedult und es wird sich mit bestimmtheit ausbezahlen. Das Risiko ist in meinen Augen durch die hohen Cash Reserven begrenzt.
Avatar
04.05.01 13:43:43
Die Aktie begrabbelt sich langsam still und leise auch heute gegen den Markt.
4,2-4,4 könnten heute noch drin sein.
Avatar
04.05.01 22:44:14
Hallo,

sammle langsam aber stetig ein. Da muss doch langsam mal was kommen. Soweit ich weiss ist der Cashbestand höher als Mkt-Kap. Siemens ist beteiligt. Die westLB war damals (glaube ich) Konsortialbank, die brachten Cycos mit nem KGV von über 60 (na ja, da hat jeder seine eigene Meinung)...

Wie siehts aus, noch jemand drin ???

boxenstopp

P.S. Intershop läuft einfach geil (KK 3,80)
Avatar
04.05.01 23:44:50
Ihr habt vollkommen recht. Es braucht die notwendige Geduld.
Avatar
05.05.01 13:52:48
Geduld und die Villa Kunterbunt ...

Ich bin long!

Glück
Avatar
07.05.01 11:05:00
Habe gerade zu 3,95 E verbilligt!

Showtime!
Avatar
08.05.01 22:24:43
in dieser Aktie ist voll der Friede. Steigt nicht, faellt nicht. Trotzdem bin immer noch dabei.
@Carlo Disagio scheint, als ob wir die gleichen Aktien haben. Bist Du in Adlink investiert?
Avatar
09.05.01 18:16:49
coco,

das ist mir auch schon aufgefallen. In vielen Aktien, die ich habe oder haben will, steckst Du ebenfalls drin. Wir scheinen ein sehr ähnliches Anlageprofil zu haben. Vielleicht entwickelt sich das bei anderer Marktlage wieder unterschiedlich, aber zur Zeit interessieren wir uns offensichtlich für dieselben Werte.

Adlink ist mir leider zweimal abgehauen, kurz bevor ich einsteigen wollte, einmal vor und einmal nach der Gewinnwarnung.

Und die Cycos-Aktie tut das Einzige, wozu sie zur Zeit fähig ist, sie dümpelt rum. Könnte dem Unternehmenszustand entsprechen - bald werden wir es wissen.

Carlo
Avatar
11.05.01 16:47:54
Carlo Disagio

Habe soeben einen Teil meiner Cycos Aktien mit einem kleinen Gewinn abgegeben. Kaufkurs 3,6 Euro, Verkauf zu 4 Euro. Mir scheint, dass nach der Zinsentscheidung in der USA am Dienstag die Luft aus den Aktienmärkten endgültig ausgeht. Für diesen Fall habe ich die Cashpositionen ein wenig gestärkt.
Avatar
11.05.01 23:47:26
@coco 71

Habe zufällig deinen Verkauf beobachtet .

Realtimekurs Umsatz Zeit Geld Stück Brief Stück
4,00 1 16:04:09 4,00 99 4,09 300
Veränderung Veränderung (%) Trend
+0,10 +2,56 +
Trades Gesamtumsatz Volumen
1 1 4
Vortag Eröffnung Hoch Tief Datum
3,90 4,00 4,00 4,00 11.05.2001

Cu

Rm
Avatar
14.05.01 18:32:36
Warum hört man nichts von Cycos? Sind die am Ende mit ihren Weißheiten?
Avatar
14.05.01 20:40:51
Bin heute auch etwas entnervt raus. Mal sehen, ob es richtig war oder doch ein Fehler.

Die Zahlen kommen Ende des Monats. Ich traue Cycos nichts besonders Gutes zu. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die ziemlich niedrig bewertet sind und eine echte Katastrophe nicht zu erwarten ist.

Gruß an die Aktionäre,

Carlo


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.