DAX+0,47 % EUR/USD+0,29 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+1,68 %

Dialog vs Elmos vs Infineon - Wer ist der beste Halbleiterproduzent - 500 Beiträge pro Seite

ISIN: DE0005677108 | WKN: 567710 | Symbol: ELG
29,25
15.11.19
Xetra
+0,34 %
+0,10 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sowohl DIALOG als auch ELMOS sind Kandidaten fuer den NEMAX 50, wobei die Marktkapitalisierung von DIALOG etwa das Doppelte von ELMOS.

Beide sind im Bereich ASIC, also anwendungsspezifischen
Schaltungen taetig.DIALOG setzt den Schwerpunkt dabei mehr auf den Mobilfunksektor (es bestehen gesellschaftsrechtliche Beziehungen zu Ericsson). ELMOS ist dagegen mehr im Automobilsektor zuhause.

Beide Firmen sind vom Umsatz in etwa gleich gross.

Mit Infineon kommt nun Ende des Monats ein Gigant der Chipbranche auf dem deutschen Kurszettel hinzu.

Was wir das eurer Meinung nach fuer Folgen haben, wird der Infineon-IPO ELMOS und DIALOG weiter nach oben ziehen, weil das Renommee und vor allem das Werbebudget von Siemens auch verwandten Werten und der Branche insgesamt helfen wird, weil verstaerkt die Chipbranche beobachtet wird.

Oder sagt ihr, die sind mittlerweile eh zu teuer, und die Chipbranche ist ein zyklisches Geschaeft, man solle mit dem IPO von Infineon sehr vorsichtig sein. Warum solle man nahe dem Hoehepunkt des Chipzyklus, Aktien der Chiphersteller kaufen.

Oder sind ELMOS und DIALOG gar zu klein, um auf Dauer eine Rolle zu spielen und um nicht von der Konkurrenz an die Wand gedrueckt zu werden.

Auf eure Meinungen bin ich gespannt.

PFG
Hallo pfg
zwischen Infineon / Elmos auf der einen und Dialog auf der anderen Seite gibt es
einen wichtigen Unterschied: Dialog ist im Gegensatz zu den anderen
eigentlich gar kein HalbleiterPRODUZENT, denn eine eigene fertigung für Halbleiter
haben die nicht. Dialog produziert - platt gesagt - Papier, aus dem dann ein
Produzent die Halbleiter fertigt. Dialog übernimmt dann wieder den Test
der Halbleiter. Die eigene fertigung, die die beiden anderen haben, bietet den
großen Vorteil, dass sie recht autark sind und daher auch flexibler reagieren
können.
Infineon und Elmos arbeiten seit einigen Jahren zusammen. Elmos nutzt ein Teil
der Infineon Fertigungskapazitäten, hat aber eine eigen, neu umgebaute
Fertigung.
Wer besser oder schlechter ist, entscheidet sicher der Markt; beide haben
Vor- und Nachteile. Vorteil von Elmos ist sicher die Konzentration auf
den Automobilmarkt und die Flexibilität einer relativ kleinen Firma,
Infineons Vorteil ist Siemens im Rücken zu haben aber dafür vermutlich auch
etwas starre Strukturen
Dialog ist ziemlich dynamisch, kann aber auch nicht so flexibel in die
fertigung eingreifen, da sie immer auf Fremdfertigung angewiesen sind.

Ich selber hab von Elmos und Dialog Aktien und werde wohl auch Infineon zeichnen.

Viele Grüße
Voldemort
Tja! Manchmal lohnt es sich doch, etwas Rückschau zu halten und in alten threads zu wühlen. Mir scheinen, die zu
Jahresbeginn getroffenen Aussagen sehr interessant, weil wir doch gerade in der Halbleiterbranche wieder einen
Abwärtszyklus haben, der sich mit Sicherheit wieder umkehren wird. Die Frage ist nur bei welchen drei Unternehmen
ist vom Kurs mehr zu erwarten. Meine Kurzanalyse: Die Telebranche ist finanziell ausgepowert und die Zulieferer
werden wie einstmals von Lopez die Automobilbranche massiven Preisdrücken ausgesetzt. Umgekehrt hat die
Automobilbranche gelernt und weiss, dass tausende stehender Nobelkarossen an deutschen Autobahnen die Schatten-
seite des Preisdruckes darstellten und schlecht für das Markenimmage waren. Das deutsch-japanische joint-venture
hat enien Namen gefunden und wurde von den Eltern auf eigene Wege geschickt und ist stark vom Werdegang
der Mutter abhängig. Kurzum: Mein Schwerpunkt wird auf Epcos liegen und Dialog das Schlusslicht im Depot bilden.
Wie sind eure Meinungen! Gruss Alban
ZVEI - Umsatz auf deutschem Halbleitermarkt auf Rekordhoch


Datum: 12.10.2000 17:17

Frankfurt, 12. Okt (Reuters) - Der Umsatz für Halbleiter in Deutschland ist nach Verbandsangaben im September erneut auf einen Rekordwert geklettert. Die Erlöse seien bei weiterhin sehr guten Auftragseingängen im Vergleich zum September 1999 um 65 Prozent höher ausgefallen, teilte der Zentralverband Elektrotechnik und Elektroindustrie (ZVEI) am Donnerstag in Frankfurt mit. Im August habe es bereits einen Zuwachs von 67 und im Juli von 60 Prozent gegeben. Nach den ersten neun Monaten dieses Jahres ergebe sich ein kumulativer Umsatzzuwachs für den Halbleitermarkt, der unter anderem Computerchips erfasst, von 52 Prozent, hieß es. Genaue Umsatzzahlen nannte der ZVEI nicht.

Der Aufschwung sei weiter unverändert, so der ZVEI. Die enorme Höhe des Wachstums habe ein kaum mehr steigerungsfähiges Maß erreicht und dürfte bald ihr Maximum erreichen oder überschreiten, hieß es. Für das Gesamtjahr 2000 zeichne sich ein Wachstum von mehr als 50 Prozent mit einem weit in das Jahr 2001 hinein reichendem Momentum ab.

f
Alban
Gute Idee mit den alten Threads. Ja es scheint, die Luft ist raus aus der Halbleiterei. Aber ich habe
meine ELMOS behalten, bin von Anfang an dabei und damit immernoch im grünen Bereich (für 25 gekauft).
Ich setze voll auf Elmos, wenn es generell wieder aufwärts geht. Dfür gibt es einige Gründe:
1. Der Börsengang war vor einem Jahr, und viele Anleger der ersten Stunde können jetzt steuerfrei
ihren Gewinn realisieren. Das hat sicherlich auch irgendwie Einfluss auf den Kurs.
Heisst: in ein paar Wochen gehts wieder rauf!
2. Elmos versucht sich mit ASICs für Handies in einen neuen Markt zu kommen, und schliesslich:
3. Der Automobilbereich wird erheblich verstärtkt durch Schaffung eines "Beziehungsnetztwerks": im
Aufsichtsrat von Elmos sitzt ein ehemaliger BMW-Vorstand (Ziehbart) und der Elmos-Vorstand wurde
umn einen Vorstand ergänzt, der ebenfalls aus der BMW-Entwicklungstruppe stammt.

Vielleicht wird es sich jetzt als grosser Vorteil von Elmos erweisen, dass im Vorstand nur "altgediente"
Leute sind, allesamt deutlich über 50 mit reichlich Erfahrung, und keine 25-jährigen, die noch nie im Leben
so richtig durchs Feuer gegangen sind. Da fehlts eben manchmal einfach an Lebenserfahrung.
(Sorry, ich will hier niemandem auf die Füsse treten, bin ja selber noch nass... aber ich traue einem
50jährigen, der seit mehr als zehn oder 15 Jahren die Branche in und auswendig kennt eben mehr Übersicht
zu, obwohl - ja ich weiss - es auch genug Gegenbeispiele gib!)t.

Viele Grüsse
Voldi
Hallo! Melde mich mal wieder, nachdem es bei unseren Erzfreunden wieder rumpelt. Meine Prognose hat sich bewahrheitet.
Elmos hat sich besser gehalten als Infinion und Dialog. Trotzdem habe ich mich heute auf ein paar Dialog gestürzt, denn
nun stimmen die Proportionen zumindest vom KGV. Die Halbleiterbranche wird sich bald wieder erholen und man sollte
lieber langsam Positionen aufbauen, als den Anschluss zu verpassen. Bei Infinion binn ich mir nicht so sicher, da
ich die Unabhängigkeit des Unternehmens schwer einschätzen kann und lasse zunächst einmal die Hände weg.
Zumindest macht es Sinn, kurzfristig ein paar Bios in die billigen Halbleiter zu tauschen. PS: Gehe schon stark auf die
100 zu und freue mich, dass Dialog noch ein so junges Management hat. Gruss Alban:):


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.