DAX+0,33 % EUR/USD-0,30 % Gold-0,05 % Öl (Brent)-0,57 %

ACG - Riesenchance ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Laut der gestrigen Ausgabe von betafakto.info wird ACG seinen Produktionsbereich veräussern für ca. 40 Mio. EUR ! Bilanzansatz aber nur 9 MIo, also 30 Mio. a.o. steuerfreier Ertrag !!! Marktkapitalisierung ACG keine 50 Mio. EUR !!
hmm da war doch vorhin noch ein Reply auf mich ??



na egal

19.06.2002
ACG vor wichtiger techn. Entscheidung
BetaFaktor.info

Für die Analysten von "BetaFaktor.info" steht die Aktie von ACG (WKN 500770) charttechnisch vor einer wichtigen Entscheidung.

Nach einem massiven Verlust im letzten Jahr (EBIT: -70,3 Mio. EUR) solle nun wieder die schwarze Null dominieren. Den Analysten scheine dies auch durchführbar zu sein, denn im ersten Quartal seien bereits wieder leichte Gewinne eingefahren worden. Vom Vorstandsvorsitzenden Cornelius Boersch habe man allerdings erfahren, dass das zweite hingegen wieder rot eingehaucht sein dürfte. Traditionell sei die zweite Sequenz die schwächste des gesamten Geschäftsjahres. Für das dritte und vierte sehe er jedoch schon wieder eine deutliche Besserung, denn die Auftragseingänge für diesen Zeitraum würden nach oben zeigen.

Eine sehr interessante Situation könnte sich in der Produktionsparte des Unternehmens ergeben, denn diese solle gänzlich verkauft werden. An erster Stelle steht hier die Tochter Microidentt, die Preisvorstellungen würden zwischen 30 und 50 Mio. EUR liegen. Sollte der Deal über die Bühne gehen, könnte ACG einen ansehnlichen ao. Gewinn einstreichen, denn im Einzelabschluss werde Microidentt mit nur 9 Mio. EUR bewertet. ACG werde an der Börse aktuell auf 55 Mio. EUR taxiert und somit nur etwas über dem Wert, der für die eine Tochter angesetzt werde. Der wegfallende Umsatzanteil dürfte im Bereich 10% bis 15% liegen.

Der geplant Zukauf einer Firma in Skandinavien werde aufgeschoben, Boersch, der die Aktie für unterbewertet halte, habe geplant, diese zur Hälfte in Aktien zu übernehmen. Jetzt wolle er abwarten, bis sich die ACG-Aktie wieder erholt habe und dann zuschlagen.

Charttechnisch steht das Papier vor einer wichtigen Entscheidung, so die Analysten von "BetaFaktor.info", sollte die 3,20-EUR-Marke halten, seien wieder höhere Kurse zu erwarten und ein Einstieg bei ACG ratsam. Unterstützung sollte auch der geplant Verkauf geben.
Charttechnisch siehts jetzt wieder gut aus. Bricht die Aktie die 2 Euro-Marke, ist Luft bis 3,50 Euro da.

Hier noch ein Interview mit dem Vorstandsvorsitzendern von letzter Woche:

02.07 12:26/ACG-Vorstandsvorsitzender sieht keinen Grund für Kursverluste

Frankfurt (vwd) - Keinen Grund für die massiven Kursverluste bei der
Aktie der ACG AG, Wiesbaden, sieht deren Vorstandsvorsitzender Cornelius
Boersch. "Wir erwarten für 2002 weiterhin einen positiven Cash-Flow und
arbeiten in allen Bereichen profitabel", sagte Boersch am Dienstag auf
Anfrage von vwd. Das Unternehmen verfüge über 17 Mio bis 18 Mio EUR Cash,
sei "fleißig am Kostensparen" und liege "mit Ausblick und Aufträgen im
Plan". Abschreibungen seien nicht zu erwarten. "Wir haben vergangenes Jahr
alles abgeschrieben, was möglich war. Weiteren Bedarf gibt es nicht".

Eine Erklärung für die seit vergangener Woche erkennbaren deutlichen
Kursabgaben in den ACG-Aktien hat Boersch nicht. Wahrscheinlich löse ein
Fonds seine Bestände in ACG auf, "anders sind die hohen Volumina nicht zu
erklären. Auch am Dienstag gab der Kurs bis 12.20 Uhr um 10,1 Prozent auf
1,95 EUR nach. +++Susanne Gremmler
vwd/2.7.2002/gre/mr
Amatech-Pleite und etwas enttäuschende Zahlen aus USA haben ein guten Tag etwas verhagelt.
Ansonsten "Grünes Licht" - Vorfahrt nach oben gegeben !
Für Morgen sieht schon wieder gut aus.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.