DAX-0,13 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,75 %

IBS - Heute beginnender Rebound mit Gapclose und dann Shortsqeeze? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

2 Euro war im ersten Versuch noch zu viel, heute morgen.
Die Shorties hatten noch ein letztes Erfolgserlebnis.
Aktuell dümpelt die Aktie auf den gestrigen Lows herum, doch aus dem Markt tröpfelt nur noch Peanuts.

Die Verkaufswelle ist somit ganz klar vorbei!

Nun kann sie beginnen - die Gegenbewegung.
Es fehlt lediglich der letzte Funke z.B. ein größerer Marktteilnehmer, der richtig einsteigt.
Könnte ein schöner Rebound werden, bei dem das Gap geschlossen wird. Daraus könnte sich dazu eine handfeste Shortsqeeze bei anhaltend gutem Marktumfeld entwickeln.
Doch schaut selbst auf den Chart.
Wenn da der Kurszuwachs an Dynamik gewinnt!
Ich sag mal 100% vorraus.

PS: habe den alten Thread von heute morgen gecancelt, da in der Überschrift von mir die Aktie fehlte.
Wer im Zug von Beginn an drin sitzen will, sollte nun langsam an den "Sommerschlußkauf" denken, denn die letzten Geschenke für heute werden gerade aktuell verteilt.
F taxt bereits hoch da zu 1,80 einfach nichts raus kommen will und auf Xetra werden aktuell kleinere Käufe bei 1,88 getätigt und gleichzeitig Miniumsätze zur Kurspflege am unteren Ende bei 1,85 bedient.

Zeigt - Die Karawane setzt sich sicherlich noch zum Mittag in Bewegung nach Norden Richtung Oase in der Wüste.
stimmt, da geht momentan ja wirklich so gut wie nichts. Bin mal mit Spielgeld rein. Wer weiss.
Noch immer Geplänkel doch mit leichter Aufwärtstendenz. Lows liegen hinter uns.
Aber noch ist der Knoten nicht gerissen.
Die Gegenbewegung kann bis knapp über 5 Euros laufen, rechne mal, das bis zum Ende vom Monat IBS noch was Starkes vermeldet, dann sogar bis um die 7 Euros.
Da ist dann erst mal Pause, aber das reicht auch für 4 Wochen
@red-snapper
Mir würden schon Kurse von 3,52 Euro reichen, das war mein Einstigskurs.
ja, die sind heute echt nur was fuer Leute mit viel Kaffee....
wie eingeschlafene Füsse.
Ich wäre froh wenn man die 2€ noch mal sieht, war so blöde da einzusteigen.
erst mal abwarten, das kann genauso schnell wieder drehen. Es sind einfach zu dünne Umsätze um hier eine Tendenz festzustellen.
Obwohl...
Tendenz eher fallend!
sieht so aus, als ob es wieder dreht. Gestern gabs so einen kurzen Absacker auch mal, allerdings nur auf Xetra.
Wollen mal hoffen, das es heute genauso schnell wieder vorbei ist.
War gabz ok der absacker, hab meinen Schnittkurs weiter verbilligt dadurch, und bin nun nicht mehr weit weg von aktuellem Niveau.

Dank den zittrigen :)
@ red-snapper: kannst du mir sagen welche Drogen Du und dein Anlageberater nehmen? Ich will auch welche. Mann raff es endlich IBS is pleite, bevor dieses Jahr zu Ende is.
Kann mich nur ärgern, dass ich gestern nicht auf TV-LOONLAND umgestiegen bin.:(
Die Shorties zeigen richtig hartnäckigkeit.
Wollen sich einfach nicht geschlagen geben.

Doch nun folgt der 2. Versuch für heute.
Sieht so aus als mußten wir einfach nochmal das Xetralow von gestern erwürgen.
Das wird heute wohl nix mehr, da stehen viel zuviele bei 1,70 im Ask, im Verhältnis zum Gesamtumsatz...

Börsenplatz XETRA
Datum 22.08.02
Abfrage 22.08.02 16:59:52
Kursstellung 22.08.02 16:56:25
Bid Preis 1,63
Bid Stücke 953
Ask Preis 1,70
Ask Stücke 10.070
Kurs 1.63
Gehandelte Stücke 95.221
Währung EUR
www.maxblue.de
allerdings sind glaub ich nur 10 Realtimekurse pro Tag für Nicht-Kunden frei.
Aber sicher bin ich mir da nicht.
WKN
622840
Name
IBS AG N
BID
1.69 EUR
ASK
1.70 EUR
Zeit
2002-08-22 18:19:17 Uhr

Lang & Schwarz Kurse.
Konnte nicht widerstehen und hab nochmals 2 kleinere Paketchen zu 1,64 und 1,63 auf Xetra und in F abgegriffen.

So meinen Einstand von gestern bei 1,88 unter 1,8 gedrückt.
Nun kann die Ralley aber beginnen.
Nächste Woche sehen wir dann Kurse die das Herz erwärmen bzw bei längerfristig investierten die Wunden etwas glätten.
Scheint los zu gehen!
Hat sich einer ein Herz gefasst und auf Xetra 10000 abgeräumt aus dem Ask.
na endlich, war ja kaum mehr mit anzusehen dieses Gezucke mit dem mickrigen 1000er päckchen
und so sieht das auch schon viel besser aus:

Börsenplatz XETRA
Datum 22.08.02
Abfrage 22.08.02 18:44:15
Kursstellung 22.08.02 18:41:37
Bid Preis 1,63
Bid Stücke 3.953
Ask Preis 1,79
Ask Stücke 200
Kurs 1.71
Gehandelte Stücke 111.859
Jo Baby jo Baby jo!


Raaallleeeyyyyy!




Startschuss.

Danke unbekannter Abräumer. Das war der Deckel.
Heute noch im Plus bei ca.2 nahe der Eröffnung und morgen
dann die 3?
immer schön brav in .05 Schritten hocharbeiten!

Börsenplatz XETRA

Datum 22.08.02
Abfrage 22.08.02 18:51:20
Kursstellung 22.08.02 18:49:58
Bid Preis 1,77
Bid Stücke 800
Ask Preis 1,85
Ask Stücke 1.000
Kurs 1.8
Gehandelte Stücke 112.909
Es ist immer dass Gleiche.
Wenn der Kurs oben ist kommen Kaufempfehlung, ist er am Boden
kommen noch Verkaufsempfehlungen.
Ich meine das sind gute Einstiegskurse.


IBS verkaufen Quelle: GBC ( GERMAN BUSINESS CONCEPTS ) Datum: 22.08.02 <http://www.wallstreet-online.de/research2/publisher_logo.php?publisher_id=6229>

Die Analysten von GBC Research stufen die Aktien von IBS mit "verkaufen" ein. Die IBS AG und ihre Tochtergesellschaften seien im Bereich des Produktions- und Qualitätsmanagements für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen tätig. Dabei habe die Gesellschaft die Gesamtheit aller Geschäftsprozesse im Fokus, welche die Qualität von Produkten, Produktionsprozessen, Logistikprozessen und Serviceleistungen von Unternehmen beschreiben, und biete Systemlösungen an, die sich unter dem Begriff Collaborative Production Management System (CPMS) zusammenfassen lassen würden. Branchenschwerpunkte seien die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, die Verpackungsindustrie, Konsum- und Markenartikler, die Biotechnologie-, Chemie- und Pharmabranche sowie System- und Komponentenhersteller. Insgesamt habe sich der Konzernumsatz von IBS im Geschäftsjahr 2001 kräftig auf 33,50 Mio. Euro erhöht. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) habe trotz Goodwillabschreibungen auf 3,40 Mill. Euro zugelegt. Dagegen habe sich das Finanzergebnis deutlich auf minus 0,73 Mio. Euro verschlechtert. Für das Geschäftsjahr 2002 habe das Unternehmen große Erwartungen in das Potenzial der neuen CPMS/MES-Lösungen gesetzt. Völlig überraschend sei dann die Gewinn- und Umsatzwarnung am 21.08.2002 gekommen. Das Management von IBS rechne laut AdHoc statt der ursprünglich geplanten 30 Prozent Umsatzwachstum nur noch mit einer Steigerung von rund 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weiter werde für 2002 ein EBIT von ca. -6 Mio. Euro angenommen. Zudem seien in der AdHoc die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2002 veröffentlicht worden. Erzielt worden sei ein Umsatz von rund 14 Mio. Euro, immerhin noch ein Plus von 2 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wie schlecht das zweite Quartal verlaufen sei, zeige sich am Umsatz, der mit voraussichtlich 4,1 Mio. Euro deutlich unter den 9,9 Mio. Euro des ersten Quartals gelegen habe. Das EBIT habe sich auf ca. -8,9 Mio. Euro belaufen. Das negative Ergebnis sei unter anderem durch Wertberichtigungen in Höhe von 1,5 Mio. Euro, Rückstellungen von 0,3 Mio. Euro und außerordentliche Aufwendungen von ca. 5 Mio. Euro entstanden. Enttäuschend sei die Art und Weise wie das katastrophale Ergebnis veröffentlicht worden sei. Abzusehen gewesen seien die schlechten Zahlen schon aufgrund der außerordentlichen Kursschwäche der Aktie in den letzten Monate im Vergleich zum Gesamtmarkt. Aufgrund der großen Enttäuschung des Managements, wenig Potenzial und keiner erwarteten kurzfristigen Erholung des operativen Geschäfts stufen die Analysten von GBC Research die IBS AG mit verkaufen ein.
jetzt brauchen wir nur nochmal ein paar Mutige, die in 10.000 Päckchen abräumen.
Verkaufsempfehlungen sind ein guter Indikator, wenn ich nicht schon drin wäre - das wäre der Startschuss.
Das ist echt ein zähe Geschichte. Vor allem die wirklich dünnen Umsätze. Aber was solls, ich hab Zeit.
Klar ist, dass ich zu dem Preis nicht verhökern werde.
Bin auch mit mit 1,72 dabei.
Allerdings sollte man trotzdem einen mentalen Stopp setzen ( mehr als max. 10 % minus nehm ich nie in Kauf ).
Bin damit bisher immer gut gefahren. Notfalls später lieber nochmal rein wenn man überzeugt ist. Über entgangene Gewinne ärgere ich mich weniger als über verbratene Kohle.
Wer sagt denn, dass der Kurs nicht auch bei 1 € stehen kann ??
WKN 622840 Name IBS AG N BID 1.54 EUR ASK 1.94 EUR Zeit 2002-08-22 20:04:51 Uhr
War heut eine zähe Geschichte.
Die Shortseite verstand es immer wieder mit relativ kleinen Ordergrößen Druck nach unten aufzubauen und konnte somit immer mal wieder billig zurückkaufen.
Die 10.000 Order 18.38 Uhr auf Xetra hat aber gezeigt, was in den nächsten Tagen möglich wird, nachdem die shortgegangenen Marktteilnehmer kalte Füße bekommen.
Wenn der Markt weiter so gut läuft, könnte dabei sogar die 38-Tagelinie fallen.
Jeder neue Auftrag der jetzt gemeldet wird, bringt dem Ding 40% weil der jeweils nicht in den Planzalen drin ist
Bald schmettert IBS los, das lassen die nicht auf sich sitzen
Deshalb das Ding reiten wie bekloppt


Chart schnuppert doch wirklich astrein nach Umkehr.
Oder?
Wenn es denn tatsächlich zu positiven Nachrichten kommt, fällt sogar die 38-Tagelinie.
So auf ein neues! Bin mal gespannt, ob ich heute mit weniger Kaffee auskomme.
+6 Cent

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen.
Könnte heute was werden, oder doch nicht ?
Nun, wer hat hier für heute seinen Schnitt gemacht?:D
Höher gehts heute nicht mehr.:p

Grüsse
AUGI
Auch heute haben sich die Shorties hart aber herzlich gewehrt. Nochmals mit einigem Erfolg.
Immerhin konnten sie die 2 Euro verhindern!

Doch nächste Woche hilft das alles nichts.
Dann sind sie fällig! Diesen Freitag haben sich vor dem Wochenende noch nicht all zu viele engagieren wollen, was unseren Helden des Downmoves in die Hände gespielt hat und so den Ausbruch bei 1,95 förmlich verhungern liess.
Das wird uns Montag nicht noch einmal passieren.

Auch bei dem Unternehmen selbst könnte bald wieder Interessantes vermeldet werden.
Immerhin gibt es eine Verdichtung der Gerüchte, dass es relativ kurzfristig mit einem außerordentlichen Ertrag durch den Verkauf der IVT klappen könnte. So würde die Cashposition komfortabel (8-9 Euro) aufgebessert werden und gleichzeitig sogar noch in der Bilanz ein Gewinn ausgewiesen.

Genug Nahrung also für den satten Rebound.
@Krueger Rand

Du kennst anscheinend die IBS Anleger herzlich wenig.:)

Die Shorties warten auf wenigstens 1.10€ oder sogar noch weniger, weil da erst eine wirkliche Reaktion entsteht. Umsätze im Millionenbereich locken echte Zocker, und Shorties fangen da erst an! Den lächerlichen Umsatz der letzten Tage kannst Du ruhig denen zugute halten, die ihre letzte Chance wahren wollten, um nicht mit leeren Händen da zu stehen. Wer Geld mit niedrigsten Kursen verdienen will, der war doch bis dato noch gar nicht investiert! Deine 2 Euro Barriere stand gestern im Raum, heute waren es bereits nur noch 1,95 - 1,98 Euro. Bei den Umsätzen aufwärts kann es nur einen Rückschlag geben! Denn nicht alle wollen kaufen!!! Das ist DEINE Meinung, die Du anderen suggerieren willst. Permanenter Aktionismus, der Deinen Wünschen hilft, das ist Deine Devise!
Das darf jeder, nur Du hast Dich erwischen lassen!!!:mad:
Du solltest Deine Postings, den Inhalt derselben und Deine persönlichen Ziele besser abstimmen!
Vor allen Dingen unterlasse die Formulierung:
Das wird uns Montag nicht noch einmal passieren.
Damit willst Du Dich zu jemandem machen, der Du nicht bist!

Auch die Aussage:

Auch bei dem Unternehmen selbst könnte bald wieder Interessantes vermeldet werden.
Immerhin gibt es eine Verdichtung der Gerüchte, dass es relativ kurzfristig mit einem außerordentlichen Ertrag durch den Verkauf der IVT klappen könnte. So würde die Cashposition komfortabel (8-9 Euro) aufgebessert werden und gleichzeitig sogar noch in der Bilanz ein Gewinn ausgewiesen.

ist, juristisch gesehen, nicht ohne Zweifel.
Hast Du Beweise?
Kannst Du irgend etwas von Deinen Behauptungen durch Fakten untermauern?
Im Sinne von Treu und Glauben, dem sich die börsennotierten Unternehmen seit Neuestem unterworfen haben, ist Deine schriftliche! Aussage unter einem Aspekt zu sehen, der der Strafverfolgungswürdigkeit schon sehr nahe kommt!
Dadurch, dass Du auch noch konkrete Zahlen nennst, machst Du Dich unabdingbar zu einer "inncorrect person", wie es bei den Amis so schön heisst.
Dort sind, aufgrund solcher Aussagen, Leute wie Du schon zu 5 Jahren Knast verdonnert worden.

Deshalb:
Keine Stimmungsmache!!! :mad:
Deine "Meinung" hilft nur Deinem Vorteil, aber anderen...?:mad:

Grüsse
AUGI
P.S. Solltest Du jetzt daran denken, mir irgendeine Schlechtigkeit zu gönnen, sage ich Dir gleich, dass mein Grandpa oberster Dienstherr der... ist :laugh:
Hast aber für einen Freitagabend viele Worte gebraucht, um zu sagen, dass du am Montag doch noch zu einigermaßen akzeptablen Kursen rein willst, nachdem du am Freitag anscheinend deinen kleinen Zock mit etwas Gewinn beenden konntest und aktuell glatt bist. (siehe# 58)

Es sei dir gegönnt, doch halt dich am Montag schon dazu, sonst rennst du hinterher.

Wenn du allerdings denkst, dass wir noch auf der 1 Euromarke aufprallen, nun dann wart halt.
Doch beklage dich nicht, wenn IBS bei 4 steht.
Das dürfte derzeit nach 87% Verlust am Stück in 4 Monaten ohne nennenswerte Erhohlung jedenfalls weitaus wahrscheinlicher sein. Und wenn sich IVT bestätigt, dann auch noch 1-2 Euro mehr. Wobei ich Dir dankbar bin für Deinen Einwurf bei IVT sollte im Posting heißen, dass dieser Deal 7-8 Mio Euro Cash einbringen könnte.

Was deinen Oppa angeht, lass ihm doch seinen verdienten Feierabend im Seniorenheim.
Mit ubiquitärer Arteriosklerose, chronischer CVD, seniler Demenz, Arthrosen, Polyarthritis oder ähnlichen Verfallserscheinungen will man sicherlich auch nicht mehr hinterm Ofen hervor, zumal wenn man jahrelang evtl. noch Oberindianer von irgendwem war. Frag ihn mal.


PS: Wer hier in den Boards postet vertritt doch grundsätzlich seine Interessen, nur manche schreiben es halt offen im Board und andere wie du denken sie verdecken zu können.
Ansonsten Montag wieder hier im Board und dann bei über 2 Oirenen.
@Krueger Rand+Augi

IVT wird allerhöchstens ein MBO für 1 Euro und IBS muß noch auf Ausleihungen verzichten.

DA MACHE ICH JEDE WETTE MIT.

Gruß

Ein Freund
@einervom
du wirst sicher die Wette gewinnen. Wie auch Lister im anderen Thread argumentiert, dass sich IBS am schnellen Wachstum verhoben hat, vielleicht auch nicht das potente Personal am jeweils richtigen Ort hatte.
Diese Zahlen in schon gehöriger Konzentration vom guten Herrn Massmann waren hundertpro nur der Anfang einer Kette von weiteren negativen Mitteilungen,die uns noch bevorstehen.
Die von dir angesprochenen ,in erheblichem Umfang von IBS gegebenen, Ausleihungen werden da sicherlich eine Rolle spielen. Desweiteren die schon angedeuteten Forderungsbestände . Man hat Aufträge wohl nur des Umsatzes willen angenommen und hier ist die Schmerzgrenze nun auch erreicht, um nicht noch schneller abzuschmieren, was die Liquidität anbelangt.
Was aber eigentlich am Schwersten wiegt, ist der katastrophale Ausblick , den die Firma den Aktionären mit auf den Weg gibt und der m.E. der schlechten Weiterentwicklung dieser Firma entspricht.
Zudem ist diese Firma auch bei Grossinvestoren kein unbekanntes Kind mehr (man unterhält sich ja).
Nach jetzigem Wissensstand ist Hr.Schröder seine 200000 ja nun hervorrragend losgeworden; wie war das damals mit selbstlos- im Interesse der Anleger - etcetc..
Dieses ganze miserable Szenario war für den Vorstand nun erst in den allerletzten Tagen ersichtlich , aber getroffen hat es wieder nur einen---
UNS
Gruss T.
@Krueger Rand

War am Freitag sehr geschwätzig. Nicht sooo ernst nehmen.;)

Aktuell, weil hier noch nicht entdeckt:

23.08.2002
IBS verkaufen
Consors Capital

Die Analysten von Consors Capital stufen die Aktie der IBS AG (WKN 622840) von "kaufen" auf "verkaufen" herab.

Die IBS AG habe am 21.8.2002 ihre vorläufigen Zahlen zum 1. Halbjahr 2002 bekannt gegeben. Ursprünglich sei als Veröffentlichungstermin der 29.8.2002 vorgesehen gewesen. IBS habe sich jedoch aufgrund von Gerüchten um ein vermeintlich schwaches Halbjahresergebnis zu einer vorzeitigen Veröffentlichung veranlasst gesehen.

Die veröffentlichten Zahlen seien für die Analysten eine negative Überraschung gewesen. In ihrem Flash Comment vom 12.7.2002 hätten sie bereits aufgrund der schwierigeren konjunkturellen Situation und der höher als erwartet ausgefallenen operativen Kosten bei IBS mit einer Senkung des Kursziels reagiert. Man habe jedoch nicht mit einem derart starken Einbruch des Geschäfts gerechnet.

Durch die mangelnde Vorbereitung der Anleger auf die sehr schwache Geschäftsentwicklung bei IBS - sei nach Erachten der Analysten das Vertrauen in das Management stark belastet worden. Zweifel würden den Analysten berechtigt erscheinen, dass die Geschäftsentwicklung auch für das Management von IBS völlig überraschend gekommen sei. Hier sei die Chance verpasst worden, den Kapitalmarkt auf die aktuelle Geschäftslage und die geplanten strategischen Änderungen rechtzeitig hinzuweisen. Folglich werde IBS auf ihrem Konsolidierungskurs nun von den Zweifeln der Anleger begleitet werden, die erst durch mögliche Erfolge des Strategiewandels überzeugt werden müssen.

Aus dieser Sicht sei die Aktie von IBS zunächst zu meiden. Dem Unternehmen stehe nun eine selbst auferlegte Konsolidierung und ein straffes Kostenmanagement bevor. Die im 1. Quartal 2002 eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen hätten zwar in Bezug auf die Verwaltungskosten erste Erfolge gezeigt. Jedoch sei die Rohertragsmarge weiterhin rückläufig. Um diesem Trend entgegenzuwirken, sei eine umfängliche Restrukturierung des Unternehmens in einer konjunkturell schwierigen Situation erforderlich.

Da auch die Liquidität mit einer Reserve von 5,6 Mio. Euro als niedrig einzuschätzen sei, bestehe ein zusätzlicher Zeitdruck für die Konsolidierung. Die Analysten würden einen Einstieg zum gegenwärtigen Zeitpunkt angesichts des großen Misstrauens gegenüber der Aktie von IBS für verfrüht halten. Aber auch aus fundamentaler Sicht betrachte man die Aktie gegenwärtig nicht mehr als Kauf. Den fairen Wert von IBS sehe man unter den im Ausblick genannten Annahmen einer erfolgreichen Konsolidierung bei 1,3. Euro.

Die Analysten von Consors Capital empfehlen, daher die Aktie von IBS zu verkaufen und erste Fortschritte hinsichtlich der Restrukturierung abzuwarten.

Grüsse
AUGI
Alles wartet auf den Startschuss zum Rebound!
Bisher absolut geringes Volumen!
Tja und dann rennen sie den Kursen hinterher.
Tja so sind die Anal(ysten) heute hängt die Fahne bei Consors um 180% gedreht - aktuell dort nachzulesen:

IBS
Die am Neuen Markt notierte Aktie des Softwareunternehmens IBS war 3 Wochen in einem engen Seitwärtstrend gefangen. Nach dem Ausbruch nach unten und einer Gewinnwarnung halbierte sich der Kurs anschließend in 2 Tagen. Drei Tage nach dem Abwärtsgap dürfte der Ausverkauf beendet und eine technische Erholung fällig sein. Bei der sprunghaften Aktie sollte man unbedingt den Stopp beachten.


Nun kannst Du würfeln.
(Der Doji im Chart schaut sehr freundlich strahlend aus.)
Augi Du warst gemeint mit dem Würfeln.
Entweder noch warten auf ferne 1,1 oder doch jetzt zugreifen und den bevorstehenden rasanten Ritt miterleben.

Selbst die Gesetze der Physik unterstützen den Rebound.
Ganz unten bei der Schaukel ist die kinetische Energie nun mal am größten und will auf der anderen Seite von allein wieder hoch. Da der Downschenkel hinter uns liegt, wir aktuell enorm viel Kinetik besitzen, muss nun der Drive gen Norden folgen.
@KR
kannst Du mir bitte sagen wo man das bei CONSORS nachlesen kann. Kann nichts finden.

Aktuell:


26.08.2002
IBS verkaufen
sunday-market

Die Analysten von "sunday-market" empfehlen derzeit die Aktien von IBS (WKN 622840) zum Verkauf.

Völlig überraschend sei die Gewinn- und Umsatzwarnung am 20. August 02 gekommen. Das Management von IBS rechne laut Ad hoc statt der ursprünglich geplanten 30 Prozent Umsatzwachstum nur noch mit einer Steigerung von rund fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Weiter werde für 2002 ein EBIT von ca. minus 6 Millionen Euro angenommen.

Zudem seien in der Ad hoc die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2002 veröffentlicht worden. Erzielt sei ein Umsatz von rund 14 Millionen Euro worden, immerhin noch ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Wie schlecht das zweite Quartal verlaufen sei, zeige sich am Umsatz, der mit voraussichtlich 4,1 Millionen Euro deutlich unter den 9,9 Millionen Euro des ersten Quartals gelegen habe.

Das EBIT habe sich auf ca. minus 8,9 Millionen Euro belaufen. Das negative Ergebnis sei unter anderem durch Wertberichtigungen in Höhe von 1,5 Millionen Euro, Rückstellungen von 0,3 Millionen Euro und außerordentliche Aufwendungen von ca. 5 Millionen Euro entstanden. Enttäuschend sei die Art und Weise wie das katastrophale Ergebnis veröffentlicht worden sei. In einem anderen Licht erscheine jetzt auch der Aktienverkauf über 200.000 Stück von CEO Schröder.

"sunday-market" sehe auch auf aktuellem Kursniveau für den Anleger keinen Handlungsbedarf. Das Unternehmen sei jetzt gefordert mit positiven Fundamentaldaten den Kapitalmarkt wieder von sich zu überzeugen. Interessant werde, wie sich die liquiden Mittel und der Forderungsbestand zum Ende des ersten Halbjahres darstellen würden. Der Bericht solle diese Woche veröffentlicht werden.

Das Rating der Analysten von "sunday-market" für IBS lautet auf "verkaufen".

Kern der Ausage:
"Enttäuschend sei die Art und Weise wie das katastrophale Ergebnis veröffentlicht worden sei."

Naja sicher kann man beleidigt sein, die meisten beleidigten sind wohl auch schon raus, aber kurzfristige Anlageentscheidung sollte man nicht unbedingt auf Emotionen aufbauen. Kurzfristig könnte da schon ein schöner Rebound fällig sein.


boese
Consors Trade und Win Empfehlung habe ich auch gelesen, dort werden unter anderem ein mögl. KZ von 2,20 genannt:

WKN 622 840

Akt. Kurs 1,77
Limit 1,75
Kurschance 2,20
Stopp 1,60


Gruss Müsli
Diese Empfehlung wird durch die Grosse Leserzahl dem Kurs auf jeden Fall helfen, es ist also abzusehen das die Aktie wieder ein wenig steigt, wenn nicht sogar das genannte KZ von 2,20€ erreicht.
Was denn jetzt los?

Proben wir den Aufstand?
Auf xetra mit Umsätzen wie bisher über den ganzen Tag in 1 Minuten voll ins Plus pünktlich zum Schluß in F.
Jetzt sogar Tageshoch.
Könnte einen guten Start für morgen signalisieren.
Richtig kleine Ralley die hier angepfiffen wurde um 19.29 Uhr.
Umsatz ca. doppelt so hoch in dieser letzten 1/2 h als über den gesamten Tag zuvor und der Kurs hat um rund 10% in dieser Zeit angezogen. Dazu Schlußkurs auf Tageshoch zu 1,85.

Ist doch ein wirkliches Lebenszeichen das IBS von sich gibt.
KR Könntest durchaus richtig liegen.
Auf L&S weitet sich der Spread mehr und mehr aus bei gleichzeitigem Zulegen gegenüber dem Xetra-schlußkurs.

WKN
622840
Name
IBS AG N
BID
1.66 EUR
ASK
2.07 EUR
Zeit
2002-08-26 22:22:35 Uhr
Mal ne Frage: Auf welchem Bahnsteig geht der ICE denn ab und wie lange vorher muss man da sein?
:rolleyes:
...oder auch nicht!
An mir solls auf jeden Fall nicht scheitern, ich bin bereit.
Das Volumen deutet heute ja wieder mal auf einen spannenden Tag hin :-(
Wäre vielleich ganz hilfreich wenn das Volumen auf Xetra mal über 50 Stück kommt.
nur Geduld...am Ende werden wir alle als Sieger da stehen. Habe auch nichts gegen, wenn der eine oder andere die Nerven verliert, meine KL`s sind ständig platziert.

;)
na aber bitte, verlangst Du da nicht ein bisschen viel?
50!!! das bedeutet: die Fonds kommen zurück!!
War etwas viel verlangt.
Wenn ich Technotrans sehe, immerhin Nemax 50, da wurde noch nicht eine gehandelt.
Der Bär tanzt heute in Frankfurt.
Unglaubliche 7.123 Stück habe dort den Besitzer gewechselt. Die Händler wissen nicht mehr wo ihnen der Kopf steht. Der Ruf nach Verstärkung wird laut.
Und die Frage der Analysten: Woher kommt dieses plötzliche Kaufinteresse. Wissen da manche Marktteilnehmer mehr?
bei der Kurssteigerung -> deutet alles auf klare Insidergeschäfte hin !! :rolleyes:
es fehlt nur noch, dass einer gleich hier schreit:
Tor, Toooooooor, Tooooooooooooooooooooooooooor

für Deutschland.


:)
zwickt mich mal...
es wird doch nicht losgehen??? Nein, das kann nicht sein!?! Oder doch?
Toooooooorrrrrrr

Jedenfalls sehe ich im unteren Chart eines und es steht sehr weit offen :laugh: Ich hoffe allerdings auf einen Schuss knapp über Latte (Gap-Close). Bei positive Meldung halte ich das jedenfalls für möglich.




achwas
was ist eine positive Meldung?

Wenn der Schiri auf dem Elfmeterpunkt zeigt?

;)
Die Stürmer der IBS holen sich nun nach einer kurzen Verschnaufpause den Ball aus dem eigenen Strafraum zurück und setzen zu einem erneuten Angriff an. Seitdem kurz nach dem Start der 2. Halbzeit (14:30) stürmischer Applaus aus der Reihen der amerikanischen Fans aufgekommen ist, nähern sich die Stürmer wieder der Mittellinie (2E). Wenn in den nächsten Spiel-Minuten/Stunden diese Linie unter anhaltend starkem Applaus genommen wird, so sind sich alle teschnischen Kommentatoren und Spielanalysten einig, könnte es zu einem schnellen Vordringen in den gegnerischen Strafraum kommen. Wegen des äußerst anstrengenden Vorstosses, ist natürlich zu vermuten, das den Spielern ein wenig die Kräfte nachlassen. Ein sofortiger Torerfolg ist vermutlich nicht sofort zu erreichen. Sicher werden sich die amerikanischen Fans zwischenzeitlich etwas stärken müssen.

Nach Auszählung sämlicher Rudi-Wellen, gehen wir von einem neuerlichen Rückdrängen der Stürmer an die Mittellinie aus. Vermutlich wird das Spiel unter geringen Zuschauerzahlen dann ein wenig an Schwung verlieren. Es wird heute noch keine Entscheidung geben, das Spiel muss an den nächsten Tagen fortgesetzt werden. In den nächsten ist aber mit mehr Spielanteilen bei den Stürmern der IBS zu rechnen als bei ihren gegnern in kurzen Hosen.
Sollte es bei der Trainerkonferenz am 29.08. zu einer Überraschung ist mit einer sehr langen gezielten Flanke mit anschließendem Golden-Goal zu rechnen.

Behaltet das Tor im Auge


achwas
also ich weis nicht, das Spiel könnte aber bald doch wieder angepfiffen werden, man hat sich geeinigt, es war ein reguläres Tor. Vielleicht sollte man die Abseits regel nicht so ernst nehmen, dann schaukeln wir das Spiel sicher nach Hause...die Zuschauer sollten langsam aufwachen und am Spiel teilhaben, diese Schlafmützen ....

Happy Play
2:2 (2,04 TH)

Xetra gibt nicht auf und erzielt den Ausgleich...Die Zuschauer bleiben zurückhaltend...nur wie lange noch?
Kofferdiebin reibt sich die Augen und fragt sich, ob sie noch im richtigen Stadion ist.
Endlich wird hier gespielt. Von den traumhaften Toren ganz zu schweigen.
:-)))))
"An der Seitenlinie läuft sich der IBS Stürmerstar Enrico Massmano warm, wird er der goalgetter sein und die Manschaft vielleicht sogar zum 4. Tor führen?"

:D
"Wird Enrico Massmano im weitern Spielverlauf sogar das Gap zwischen 2,20 und 3 sch(l)iessen können?" Die Mannschaft scheint zu alter Form aufzulaufen
Momentan scheint sich die Mannschaft hinten zu sammeln, um dem Gegner keine Chance zu geben.
Auch Stürmerstar Massmano hat sich mit hinten aufgebaut, sie lauern auf die Gelegenheit um heute den Sack zuzumachen.
einige der Zuschauer äussern Ihren Unmut zu Leistung des Schiedsrichters, der wieder ein Spielunterbrechung eingeleitet hat...es wird wohl eine langs Nachspielzeit heute geben. Das Spiel bekommt jetzt ein kleinen Hänger, der hoffentlich nicht lange andauern sollte.

Es steht immer noch 2:2 mit leichten Vorteilen für Frankfurt.

Die ZUSCHAUER SOLLTEN LANGSAM ANFEUERN!
Der polnische Torhüter Schrodaro brüllt seine Vorderleute an, sich zu konzentrieren, während Massmano wie ein Tiger an der Mittellinie auf den entscheidenden Konterball wartet.
Was für ein Spiel.:eek:
Xetra blässt wieder zum Angriff, greift mit vier Kette gleich an (4000 Bid, 1,96) ....
Der Schiri ist ja auch ne echte Pfeife. Hat das Foul von Max Verbrauchervertrauen einfach nicht gepfiffen. Das wäre ein glasklarer Elfmeter gewesen!
Wechselt dies Null aus!
wäre ich Trainer, würde ich jetzt Massmano nach vorne schicken, der ist immer für ein Tot gut...
Ein Tor ist in der Luft, Xetra könnte gleich die Führung übernehmen.
Jetzt bloss kein Gegentor kassieren, das würde die Moral der gesamten Mannschaft belasten. Immer schön hinten drin stehen und auf ne Gelegenheit zum Stürmen warten.
muss leider jetzt gehen, ich tippe auf 9:5 für Xetra heute.

Bin ja ma gespannt.

Bis später.
HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

was ist denn hier plötzlich los. Na Ihr seit ja auch gut drauf!

Übrigens ein paar Beobachter bei den Geldwölfen sind auf unsere Spieler aufmerksam geworden und wollen sich einkaufen bzw. haben schon. Also ich gebe keinen meiner Spieler ab, bevor er sich nicht völlig verausgabt hat, oder ein Eigentor geschossen hat.

Aktuell massive Vertrauensverluste von den Fans aus Amerika, aber unsere Spieler lassen sich noch nicht beeindrucken.

Sagt mal, im anderen Thread steht was zur Rheinzeitung. Kennt jemand den Inhalt. Könnte jemand hier reinkopieren

@kofferdiebin: Was war denn drin im Koffer. 200.000 Stück IBS-Aktien? Was stand denn drauf auf dem Koffer? Schröder?
:laugh: Im Fundbüro abgeben mit Inhaltsangabe "schmutzige Wäsche"

achwas
Wieder machen sich auf der IBS Seite zwei Offensivspieler warm, wen wird Trainer Mario Bigotti einwechseln, den pfeilschnellen Linksaussen Reichelino und den offensiven und kopfballstarken Tschechen Adamzyk? Die Taktik wäre richtig, die XETRA Abwehr über die Flügel zu knacken und hinter die Viererkette zu spielen. Doch Massmano muss darauf achten, nicht erneut ins Abseits zu laufen.
Die Mannschaft scheint hochmotiviert, seit bekannt wurde, dass die IBS-Vereinsführung in Kürze die Verpflichtung
eines internationalen Superstars bekanntgeben würde.
Wer will dieses Team dann noch stoppen.

Massmano treibt seine Offensivabteilung erneut nach vorne........
Der Gegner mit der Trikot-Nr. 2,01 muss aufgeben. Die Kraft reicht halt doch nicht für die ganze Spieldauer.
Dafür kommt gestärkt 2,04 rein, dem eine sehr gute Kondition nachgesagt wird. Aber auch den werden wir an die Wand spielen
wie kann man nur die Nr. 1,99 auf den Platz stellen, der hat noch nie was zusande gebracht.
ich begrüsse ganz herzlich unsere Freunde aus Berlin und München, die sich nun auch zugeschaltet haben.
tja, Du hast nichts verpasst. Die Jungs auf dem Spielfeld haben sich seither auf die Verteidigung konzentriert. Aber immerhin mit Erfolg.
Die Endphase des Spiels dürfte dafür aber noch mal sehr interessant werden.
jungs erschöpft...geht nix mehr im Augenblick...alles warten nun auf die Nachspielzeit, Auswechselspieler laufen sich warm...auch die Zuschauer sind erstummt...was ist da nur los...nur noch ergebnis halten oder was? Das ist gefährlich, denn einen fängst du Dir immer...
nach meiner Uhr beginnt die Nachspielzeit um 19.32 uhr masehen was geht.
es kommt wieder Leben ins Spiel, jetzt dürfte es nochmal richtig spannend werden.
Los werft die Currywüste in den Müll und feuert die Jungs nochmals so richtig an!
LAOLAAAA
Die Xetraner gehen gleich in Führung...doch noch eine Vorentschediung heute?

Es sieht gut aus....


einer geht noch...einer geht noch rein, einnnnner geht noch, einer geht noch rein.....
Frankfurt wird gerade gesammelt um die 2 endgültig der Vergangenheit angehören zu lassen, Xetra wartet und lauert...
jetzt nur die Nerven nicht verlieren. Los putzt die 2.04 weg und die anderen rennen nur noch hinterher!
orderbuch

Bid
1,88 5000
1,90 5000
1,92 7000
1,95 2000
1,96 3287

Ask
2,04 2860
2,05 2000
2,09 700
2,10 4300
2,12 300



lecker
Massmano unterbricht das Spiel und gibt an der Auslinie den internationalen Pressevertretern überraschend ein Interview.
Demnach es ein Skandal sei, dass der Kurs von Borussia Dortmund höher sei als der seines Vereins IBS.
Wenn bis Freitag die 3 E nicht überschritten seien,
werde er die Spielergewerkschaft zum Streik aufrufen.

Nun zerren Ordner den aufgeregten Massmano wieder aufs Spielfeld zurück. Dramatik pur, kann man nur sagen, was für ein Spiel.

Mit wilden Gesten auf seine Trikotnummer 10 fordert er vom Publikum "10 E für IBS".

Das Publikum applaudiert frenetisch
yeahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh


shortis wollen jetzt auch rein

17.000 im bid!





juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu
Das Publikum ist von dem unbändigen Kampfeswillen und der Spielfreude des IBS Teams begeistert. 17000 Vereinsmitgliedschaften wurden vor wenigen Minuten beantragt. Die Mitgliederverwaltung routiert.

Sollte der Mitgliederandrang damit zusammenhängen, dass die Vereinsführung kurz vor der Verkündung eines sensationellen Spielertransfers steht?

Das Team um Massmano spielt sich in einen wahren Rausch
erst müssen die Frankfurter den Laden schliessen und die spieler für heute beurlauben, dann werden die Xetraner den Gipfel stürmen

;)
Die komplette Südkurve legt soeben Stop-buy-limits bei 2,09 E, wird es zu einer nie dagewesenen Leistungsexplosion de Mannschaft in der Schlussphase kommen?
Massmano erschöft ausgetausch, hat ein grosses Spiel gemacht, der Süditaliener.
"Iche morge werde schliesse Gap zwische 2,20 und 3,20 Euratissimos inne Rückspiel unde wir hoch werde siege mit neune torre differnza, so wahr ich heisse Name Enerico Massmano, bei meine Vata unde Mamatschi, ciao bene"!

Ein grosser Spieler, fürwahr.
Frankfurt kommt noch einmal ran auf 2 E, wird es der mit dem Xetra-Wimpel spielenden IBS-Mannschaft, die jetzt von dem quirligen Brasilianer Reichelinio nach vorne getrieben wird, gelingen, den Vorsprung noch einmal auszubauen?

Ich freue mich auf das morgige Rückspiel, in dem die Mannschaft erneut zu Hochform auflaufen wird
So macht es richtig Spaß. Man kommt gestreßt von Arbeit und zur Belohnung darf man ein solch nettes Spielchen erleben.

Da bleibt mir nur noch als Fanclubbetreuer zu sagen echt gut gemacht und morgen könnt ihr das noch vielviel besser.
Begleitet von einer Traube von Mikrofonen verlässt Massmano das Stadion Richtung Kabine "Ische morge werde schliese Gap, das ische verspresche bei meine Familia in Napoli, ische nischt verstehe warum isse Kurs vonne Dordemund viel mehr gutt alse Kurs von mio Quadra furioso IBS, ciao bella,....fuck!"

Ein grosser Fussballabend geht zu Ende, wir waren dabei und werden ein Rückspiel erleben der ganz besonderen Klasse
Kofferdiebin geht nocheinmal über das jetzt leere Fussballfeld...
Was für ein grossartiger Tag, was für ein tolles Spiel. Was für gute Spieler.

Bis morgen!
Der Fanclub steht noch am Spielfeldrand, klatscht ab und beglückwünscht die Spieler des 1.FC IBS zum tollen Auftacktspiel der Rückrunde.
Wen interessiert es da,
dass diese Gurkentruppe nur noch
in der Kreisliga spielt.:D
:laugh:
realthing im Allgemeinen gibt es dort keinen Fanclub auch wenn Du schon recht hast, Bundesliga ist es nun mal nicht.
Aber auch in der 3. Liga lässt sich ordentlich Knete verdienen.
Die Spieler in FFM gähnen ein letztes mal und kicken den Ball einige Zentimeter ins gegnerische Spielfeld. Aber was ist das, die Jungs vom Xetra schlafen ja noch. Nun gut, dann ist es wohl das beste wenn sich die Frankfurter auch wieder hinlegen. Schnarch.

Nun wirds Zeit, dass die Trainer von IBS einschreiten und Ihre Spieler ein wenig puschen.

achwas
Kofferdiebin rennt völlig abgehetzt in die Fankurve...
was verpasst??
Na ja aber immerhin ist der Auftakt heute etwas schwungvoller als gestern prozentual ja kaum auszudrücken.
Jetzt heisst es dranbleiben Jungs.
Mensch, die Aktie hat ja richtig Feuer.(aber gut halten tut sie sich ja)
Die Käuferseite füllt sich immer mehr.
Ich hoffe, wir sehen heute Abend noch einen kleinen Schub nach oben.

Gruss RS75
Wird die Vereinsführung morgen mit dem Bericht über die hinter uns liegende Liga-Halbsaison, in der die Mannschaft nicht überzeugte, morgen die Verpflichtung des ominösen neuen Superstürmers bekanntgeben?
Wird sie ihren Mitgliedern damit eine grosse wunderschöne Schleife um die Information wickeln.

Wird dieses Team durch die neue Verstärkung wieder zu der alten Weltklasse von 2000 auflaufen?
Klares Heimspiel für IBS!!!

28.000 Fans glauben an den Erfolg der Mannschaft, während 9.000 nicht an IBS glauben und zum Gegner überwechseln wollen!!!
die zahlen sollten erst mal kommen
dann wird vieleicht gekauft.

Stehen noch tausende vor den toren und wollen
karten (AKTIEN) kaufen?
Heute sollen doch die zahlen kommen.
Warum sind sie noch nicht draussen?
Entweder sind sie noch schlechter als vor zwei wochen
oder es kommt eine positive nachricht auf den Aktionären zu.
Trotzdem schon komisch das die zahlen bis 11:15 noch nicht
draussen sind.
Halbjahreszahlen bei IBS
Zwei Prozent Umsatzplus bei negativem EBIT

Hoehr-Grenzhausen, 29.08.2002: Die IBS AG (WKN 622 840), einer der führenden Softwareanbieter von Prozessoptimierungs- und Qualitätsmanagement-Systemen, meldet ihre Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2002. Dabei erzielte IBS im ersten Halbjahr einen Umsatz von 14,1 Mio. Euro, ein Plus von 2,1 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (13,8 Mio. Euro). Das EBIT belief sich auf -8,9 Mio. Euro (Vorjahr: 0,5 Mio. Euro). Der Vorstand erwartet für 2002 in einem rezessiven Umfeld ein Gesamtjahreswachstum von fünf Prozent sowie ein EBIT von ca. -6 Mio. Euro. Die Gesellschaft rechnet jedoch bereits in 2003 wieder mit einem positiven Ergebnis.

Der IBS-Vorstand begründet dies mit der guten Auftragslage sowie zu erwartendem Neugeschäft. IBS verfüge zudem mit einem Liquiditätsspielraum von ca. 6 Mio. Euro und werthaltigen Forderungen von 7,8 Mio. Euro über ausreichende Liquiditätsreserven. Der Vorstand betonte, dass das negative Ergebnis zur Hälfte aus der vorsorglichen Abschreibung bestimmter Teile des Forderungsbestandes aus Lieferungen und Leistungen resultiere, z. B. weil manche Partnerunternehmen ihre Abnahmeverpflichtungen nicht eingehalten hätten. „Gleichwohl sind wir mit den erreichten Zahlen unzufrieden“, so IBS-Finanzvorstand Dr. Erik Massmann: „Wir haben umgehend die notwendigen Anpassungsmassnahmen eingeleitet. Die umfangreichen Restrukturierungs- und Konsolidierungsmassnahmen der IBS-Gruppe werden noch dieses Jahr kostenwirksam.“

Die IBS AG ist mit über 3.000 Installationen in 25 Ländern einer der führenden Anbieter von modularen und internetbasierten Standardsoftwaresystemen für das industrielle Qualitäts- und Prozessoptimierungs-Management (MES: Manufacturing Execution Systems). Derzeit beschäftigt IBS rund 310 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen z. B. Agfa Gaevert, Audi, BMW, BP, Reemtsma, Siemens und Tetra Pak. IBS wurde von Microsoft mit dem Microsoft .NET Solutions Award 2002 für das beste realisierte Kundenprojekt ausgezeichnet.

Der vollständige Halbjahresbericht kann unter hier eingesehen werden.
Das IBS mit einem positiven Ergebnis für 2003 rechnet, ist doch auf jedenfall schon besser, als die Meldung vom 21.08.02, wo noch mit einem ausgeglichenen Ergebnis gerechnet wurde.
Sorry
wo kann ich denn das auf der Homepage von IBS finden. Wo haben die den Bericht versteckt.

achwas
Und selbst in der Kreisliga Wanne-Eickel
verliert IBS Spiel um Spiel.
Wann wird diese Gurkentruppe aufgelöst
und Coach Massmann, der sich als absolut unfähig
erwies, eine Mannschaft zu führen, gefeuert?
Auch der Fanclub dieses Dilettantenteams, geleitet
von Hr. Azawi und Hr. Cashnet, hatte in den letzten
Monaten einen enormen Mitgliederschwund zu verzeichen.
Nun hat es mich heute rausgestoppt. Der Stopp lag über die letzten Tage hochgezogen virtuell bei 1,90 und so habe ich zu 1,88 bis 1,9 geschmissen. Unter dem Strich dann leider nur ca. 6% verblieben, doch der Blick auf den Kursverlauf der letzten Tage hat mich zur Konsequenz gemahnt. Am Nachmittag lag das Elend ja dann auch kurzfristig sehr deutlich im Minus.

Ist mir nun doch etwas zu heiß, dennoch allen verbliebenen viel Glück.