DAX+0,05 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,06 %

IBS eine Versuchung wert..... - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006228406 | WKN: 622840

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die IBS AG, ein Anbieter von Standard-Software und Beratungsdiensten für das industrielle Qualitäts-, Produktions- und Servicemanagement, meldete am Donnerstag, dass sie mit dem Abschluss des strategischen Ausbaus ihrer Geschäftsbereiche MES und Zentraler Vertrieb zum 1. Oktober die strategischen und personellen Voraussetzungen geschaffen hat, um mit Beginn des vierten Quartals mit einer verstärkten Vertriebskraft die Marktpräsenz ihrer produktionsnahen Systemlösungen zu erhöhen.

Zum Leiter des unternehmensweiten Vertriebs wurde Mathias Ritter (42) ernannt. Sein Verantwortungsbereich umfasst die strategische Vertriebsplanung, die organisatorische Führung und den kontinuierlichen Ausbau der gesamten Vertriebsorganisation. Ritter gilt als erfahrener Vertriebsfachmann und blickt auf eine 16-jährige Berufserfahrung im IT-Solutions-Bereich zurück. Er war u.a. acht Jahre bei der Parametric Technology GmbH tätig, zuletzt als Area Vice President Sales. Bei der Crystal Decisions Deutschland GmbH, der deutschen Tochter eines amerikanischen IT-Software-Anbieters, verantwortete er als General Manager Zentral-Europa die Führung und den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie die Zusammenführung zweier Vertriebsorganisationen nach der Übernahme der Crystal Decisions durch die Business Objects GmbH.

Die Leitung für das Produktmanagement Manufacturing Executions Systems (MES) hat zum 1. Oktober Jürgen Wolf (45) übernommen. Seine Aufgabengebiete umfassen Marketing, Produktmanagement sowie Vertriebsplanung und –steuerung in diesem speziellen Software-Segment. Mit Wolf konnte IBS einen Fachmann für die software-gestützte Produktionsplanung und –steuerung sowie das Thema Digitale Fabrik gewinnen. Seit 1988 ist Wolf in dem Segment Betriebsdaten- und Maschinendatenmanagement und Fertigungssteuerung tätig. Zuvor war er bei der FORCAM GmbH sowie acht Jahre bei der GFOS mbH als Marketing- und Vertriebsleiter tätig.

Die Aktie von IBS legt zurzeit 2,58 Prozent auf 1,59 Euro zu.

@AllE!!Die "Neuen" mischen gerade IBS so richtig auf!!
Die Aufträge sprudeln nur so.....:cool:
IBS ist mehr wie eine Tradingchance!!
IBS wird die Kursrakete....
IBS ist wirklich "mehr" als eine Kursrakete

IBS ist DIE AKTIE 2005 !!!!!!!

es wissen nur leider noch nicht alle :rolleyes:
Dein posting ist wie der Pirelli-Kalender!!

Erscheint jedes Jahr , ist aber schöner:laugh::laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.