DAX+0,21 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Diskussion zum Thema Silber (Seite 13283)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Aber eben doch bezeichnend, dass an Tagen wie heute Gold deutlich steigt, Silber hingegen deutlich fällt.
72 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.175.698 von boyoboy am 22.03.19 20:14:54Sollte man denn seinen gesamten Goldbestand in kleiner Stückelung halten?


Das ist eine schwierige Frage, die jeder nach seiner Einstellung, was er in Zukunft erwartet, beantworten sollte.

In Österreich, zumindest bei uns, bekommst Du einen schön erhaltenen Golddukaten jedenfalls schneller los, als die 100 Kronen in gebrauchtem Zustand. Oder ausländische Goldmünzen. 100 Kronen habe ich keine einzige, weil sie eben praktisch nie in sehr gutem Zustand zurückkommen. Wir senden sie immer an die Zentrale weiter und kaufen sie ungern sofort an.

Meine Dukaten sind vorwiegend in kleinen Stückzahlen "hereingewachsen" und alle perfekt im Zustand. Das ist eben der Vorteil einer kleinen Stückelung. Man kann hin und wieder je nach Cashbestand ein Exemplar kaufen, und auch wieder einzeln verkaufen. Sie lassen sich auch wunderbar in einer alten Medikamentenröhre oder Vitamintablettenröhre stapeln.

Mir gefallen die Dukaten auch am besten, wegen dem Kaiserkopf und dem schönen Kaiserwappen und der feinen Prägung.
Da kann keine andere Goldmünze der Welt mithalten. In meinen Augen.

Bei uns in der Bank sind von der gehandelten Stückzahl her, die einfachen Golddukaten etwa 60 % des Umsatzes (nicht vom gehandelten Wert).

Dann kommen etwa mit 10 % die goldenen Philharmoniker-Unzen.

Etwa 10 % sind die Barren von 1 Gramm bis 1 kg.

Wobei die Barren über 10 Gramm kaum hereinkommen, sondern fast nur an Kunden verkauft werden. Scheinbar werden größere Barren nur von Langfristanlegern gekauft, und die kleinen eher als Geschenk gekauft, die dann vom Beschenkten wieder verkauft werden.

10% sind dann Philharmoniker in kleinerer Stückelung.

Der Rest sind Vierfachdukaten sowie Exoten.
Bei den Exoten sind allerdings sehr oft schlechtere Zustände beim Ankauf, so dass es hier Abschläge gibt. Vreneli hatten wir da übrigens noch nie. Am ehesten sind es Krügerrand und Maples, bei den Maples auch kleinere Größen, aber vielleicht 1-2x im Jahr. 1/10 Krügerrand habe ich noch nie gesehen.


Die Silbermünzen, abgesehen von den Neuerscheinungen in den Abos und Schillingmünzen, machen etwa 10% (von der Stückzahl her) des Umsatzes an Goldmünzen aus.

Gekauft werden hier von Kunden fast nur Philharmoniker in Silber und ein wenig Maria Theresien Taler. Wobei praktisch keine Philharmoniker aus Silber zurückkommen, meist nur Maria Theresien Taler, die meist vor vielen Jahren die Kunden als Geschenk bekamen. Silberbarren kommen fast nie herein. Werden auch nicht gekauft.

Weiters kommen etwa 50 % der Goldmünzenanzahl in silbernen Schilling-Münzen herein. Dies passiert aber im Durchschnitt nur etwa 4x im Jahr, dafür aber meist größere Postitionen, meist aus Erbschaften.

Außerdem kommen recht häufig Kunden mit den diversen Medaillen der Münzinstitute, die wir aber nicht ankaufen.

Viele Banken in unserer Umgebung haben den Münzhandel übrigens schon komplett eingestellt. Die haben dann meist auch für die Kunden nur mehr Automaten herumstehen und keine Kassa mit persönlichem Kontakt, so wie wir. Und brauchen für Kreditanträge Wochen, weil die Abwicklung etc ausgelagert wurde, während das bei uns in 2 Tagen erledigt ist. Die alten Leute tun mir dort leid. Viele Firmen, auch das Finanzamt, senden ja keine Zahlscheine mehr aus, und die Kunden, oft über 90 Jahre alt, sollen sich bei den Maschinen ihre Zahlungen erledigen.

Mal sehen, wie lange es bei uns noch so geht. Hoffentlich bis zu meiner Pensionierung.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.176.862 von Hanspeterdergrosse am 22.03.19 23:16:45richtig und deshalb HÄNDE weg von Silber und lieber Gold kaufen. Wenn sich das ändert, kann man immer noch umschichten. Aber Silber kann ja nicht mal mehr über 16 $ steigen. Es gibt zu viel von dem Zeugs und alles was hier die Leute an Zeugs nachunzen und einlagern, eines Tages geht es doch in die Schmelze
71 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.176.835 von ernestokg am 22.03.19 23:11:00was nützt es dir silber angeblich seit 8 Jahren"billig" einzukaufen, wenn es jährlich billiger wird und du noch nicht mal deinen Einkaufspreis zurückbekommst. Hier hat gutser absolut recht. Ganz zu schweigen, von der entgangenen Rendite, Inflation usw. Nein, Silber bleibt unten und die Briefmarkennachunzer-Sammler steigen irgendwann alle aus und das Zeugs landet wieder billigst via Recycling auf der Angebotsseite.

Ich kann ja noch verstehen wenn man sich 2 Unzen ans Klo nagelt als 00 oder sich einen Barren als Türstopper hinlegt, aber auf Rendite wartet man hier noch lange und dann muss man schnell sein, denn die Preisspitzen alle 20- 30 Jahre fallen binnen Tagen in sich zusammen. Dann heisst es mit dem LKW oder Hänger bei der Schmelze vorbeizufahren und schnell alles zu verscherbeln
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Und hier sieht man warum man Gold Silber vorziehen sollte.




hier die letzten Jahre, Gold ist einfach besser als Silber und man muss KEINE Merkelsteuern drauf zahlen !





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.177.117 von lordknut am 23.03.19 01:15:04Lass mich raten: Du hast die alten Dukaten und nicht die Nachprägung 1915?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.177.405 von boyoboy am 23.03.19 07:45:43Wenn die Rezessionsängste weiter zunehmen, dann dürfte Gold als "save haven" tendenziell zulegen und Silber als konjunkturabhängiger Industrierohstoff eher zu Schwäche tendieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.177.405 von boyoboy am 23.03.19 07:45:43Ich habe nur die Nachprägungen. Original alte habe ich vermutlich noch nie gesehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.177.255 von Keilfleckbarbe am 23.03.19 05:45:40
Zitat von Keilfleckbarbe: richtig und deshalb HÄNDE weg von Silber und lieber Gold kaufen. Wenn sich das ändert, kann man immer noch umschichten. Aber Silber kann ja nicht mal mehr über 16 $ steigen. Es gibt zu viel von dem Zeugs und alles was hier die Leute an Zeugs nachunzen und einlagern, eines Tages geht es doch in die Schmelze


Wo du Recht hast hast du Recht!
Ich habe bei Umbauarbeiten im Keller in einem älteren Haus einen Beutel mit alten Silbermünzen gefunden. Die waren schon ziemlich angelaufen und schrecklich anzusehen.
Normalerweise (und vor allem früher) hätte ich mich über diesen Fund gefreut...:lick:
Aber weil ich hier schon länger mitlese und viel gelernt habe bin ich nicht drauf reingefallen: ich habe den Beutel flink wieder in sein Versteck zurückgelegt, zugemauert und noch einen Stein davorgesetzt.
Da hat die Silberpolizei später jetzt richtig Arbeit wenn sie da dran will!:mad:
Deshalb noch mal: Danke und auch weiterhin immer her mit den guten Tips....:kiss:
70 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben