DAX+0,65 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)0,00 %
Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt die 13 000-Punkte-Hürde
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Schluss Dax nimmt die 13 000-Punkte-Hürde

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.05.2018, 18:16  |  2608   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat an Christ Himmelfahrt nach Monaten wieder die Marke von 13 000 Punkten übersprungen. Im ruhigen Feiertagshandel schaffte es der Leitindex erstmals seit Anfang Februar über die Schwelle, die den Tag über umkämpft blieb. Am Ende schaffte er aber ein klares Plus von 0,62 Prozent und ging mit 13 022,87 Punkten unweit seines Tageshochs aus dem Handel.

Die Euro-Schwäche, die zuletzt wegen der exportfördernden Wirkung zum Kurstreiber für deutsche Aktien geworden war, kam am Donnerstag vorerst zu einem Ende und hemmte so zeitweise den Dax. Am Nachmittag sah es deshalb zunächst danach aus, als ob er den Test der runden Marke nicht bestehen würde. Rückenwind gaben ihm dann aber die US-Börsen, die ihre Gewinne nach freundlichem Start ausbauten.

Der MDax schloss am Donnerstag mit einem moderaten Aufschlag von 0,23 Prozent bei 26742,40 Punkten. Das Technologiewerte-Barometer TecDax stieg um ein halbes Prozent auf 2787,23 Punkte. In New York bewegte sich der Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa mit mehr als 0,7 Prozent in der Gewinnzone. Auch in Paris und London legten die jeweiligen Leitindex am Donnerstag zu.

Zahlreiche Aktien am deutschen Markt wurden am Donnerstag mit Dividendenabschlag gehandelt und erschienen daher nur optisch schwächer. Dies wurde am Markt auch als Grund dafür aufgeführt, dass der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dem Dax hinterher hinkte und den Tag so gut wie unverändert bei 3555,84 Punkten beendete. Im Gegensatz zum deutschen Leitindex werden dort die gezahlten Dividenden im Kurs nicht mit einberechnet.

Im Dax zahlten an Christi Himmelfahrt der Sportartikelhersteller Adidas , der Versicherer Allianz , der Energiekonzern Eon , der Baustoffkonzern HeidelbergCement und der Immobilienkonzern Vonovia ihre Gewinnbeteiligung an die Aktionäre aus. Die ersten drei sind auch Mitglied im EuroStoxx.

Unter den großen Gewinnern im Dax waren die Papiere von Merck KGaA mit plus 1,56 Prozent auf 83,36 Euro. Die Citigroup hatte sich positiv zu dem Pharma- und Chemiekonzern geäußert. Kurzfristige Herausforderungen seien eingepreist, die Wachstumsaussichten aber nicht. Die Analysten halten es für möglich, dass der Aktienkurs im besten Fall auf 163 Euro steigen und sich damit fast verdoppeln könnte.

Eine klare Stütze für den Leitindex blieben die schwer gewichteten Siemens-Aktien , die ihren starken Vortagesgewinn um weitere 1,13 Prozent ausbauten und bei 115,90 Euro auf ihrem höchsten Stand seit Anfang Februar schlossen. Mit angehobenen Kurszielen von 120 Euro sehen die Experten der Deutschen Bank und von Liberum hier noch etwas Kurspotenzial.

Die auffälligsten Kursbewegungen gab es derweil in der zweiten Börsenreihe. Die in diesem Jahr bislang sehr schwachen Anteile von SLM Solutions sprangen im TecDax um fast 8 Prozent hoch. Der Ausblick des Herstellers von 3D-Druckern stimme zuversichtlich angesichts der Erwartung neuer Großaufträge, schrieb Analyst Gerhard Orgonas von der Berenberg Bank in einer Studie. Dialog Semiconductor dagegen zollten dem starken Vortagesgewinn von fast 14 Prozent ihren Tribut. Sie fielen um 7 Prozent.

Ähnlich viel Bewegung gab es auch bei den Anteilen von HHLA , die ganz vorne im SDax mit fast 6 Prozent Plus von einer Kaufempfehlung der Commerzbank profitierten. Analyst Adrian Pehl zufolge dürfte der Hamburger Hafenbetreiber einen starken Jahresauftakt verzeichnet haben.

Der Euro bewegte sich nach schwachen US-Verbraucherpreisdaten, die den US-Dollar unter Druck setzten, um die Marke von 1,19 Dollar. In der Spitze bis auf 1,1946 Dollar gestiegen, kostete die Gemeinschaftswährung zuletzt 1,1894 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1878 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,39 Prozent am Vortag auf 0,38 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,10 Prozent auf 139,96 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,09 Prozent auf 158,94 Zähler./tih/he

--- Von Timo Hausdorf, dpa-AFX ---

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel