DAX-2,01 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,99 %

Go Cobalt Mining Corp. Management kauft zusätzliche Aktien - Kupferpreis seit Jahresbeginn um +10% gestiegen! Neuer Aufwind für Go Cobalt!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
21.02.2019, 08:30  |  2430   |   |   









DGAP-Media / 21.02.2019 / 08:30



Anlass des Berichts: Update

Unternehmen: Go Cobalt (WKN A2JN3N)


Kursziel mittelfristig: 1,00 EUR
Kursziel langfristig: 1,50 EUR



Management kauft zusätzliche Aktien - Kupferpreis seit Jahresbeginn um +10% gestiegen! Neuer Aufwind für Go Cobalt!



Heute möchten wir Ihnen ein kurzes Update zu unserem Top-Pick Go Cobalt (WKN A2JN3N) geben. Nachdem die Preise gerade für Industriemetalle wie Kobalt oder Vanadium im letzten Jahr stark unter Druck geraten sind, erleben wir seit Jahresbeginn eine leichte Erholung der Kurse. Gerade das für die Industrie so wichtige Kupfer konnte seit Jahresbeginn um +10 % dazugewinnen!



Grund dafür sind die stark geschrumpften Kupfer Reserven in China und die durch das chinesische Konjunkturprogramm wieder anziehende Nachfrage nach dem roten Metall. Die Nachfrage ist bereits 2018 um 6 % gestiegen. Fehlende Investitionen der Kupferminenbetreiber haben zusätzlich zu einer Reduzierung des Kupferangebots geführt. Laut dem International Wrought Copper Council wird der Weltmarkt dieses Jahr sogar ein kleines Defizit zwischen Angebot und Nachfrage aufweisen.

Monster Projekt weißt neben Kobalt auch große Kupfervorkommen auf


Bei all der Bedeutung, die Kobalt in den letzten Jahren aufgrund der gestiegenen Nachfrage durch die Elektromobilität erhalten hat, ist Kupfer weiterhin eines der wichtigsten Industriemetalle. Da trifft es sich sehr gut, dass Go Cobalt (WKN A2JN3N) neben einem hochgradigen Kobaltvorkommen ebenso eine hochgradige Kupfervererzung auf seinem Monster Projekt nachgewiesen hat. Die große Lagerstätte des Iron Oxide Copper Gold-Typs ("IOCG", Eisenoxid-Kupfer-Gold-Lagerstätte) besitzt ähnliche Eigenschaften wie z. B. die Megalagerstätte Olympic Dam von Milliardenplayer BHP und könnte große Volumen vererztes Gestein repräsentieren. Im "Arena" genannten Gebiet beträgt der Kupfergehalt sogar bis zu 44,8 %!


Abbildung Kupfervererzung Monster Projekt


Management kauft Unternehmensaktien - positive Kursentwicklung erwartet!


Da Go Cobalt (WKN A2JN3N) gerade in Sachen Industriemetallen mit Kupfer, Kobalt und Vanadium hervorragend aufgestellt ist, geht auch das Management von steigenden Rohstoffpreisen und einem erfolgreichen Jahr 2019 aus. Wie gerade veröffentlicht wurde, hat ein Mitglied des Boards insgesamt 300.000 Aktien zu einem Kurs von 0,20 CAD am Markt zugekauft (LINK). Dieser Kauf ist als ein enormer Vertrauensbeweis gegenüber dem Unternehmen zu sehen und lässt durchaus positive Schlüsse auf die kommenden Explorationsarbeiten schließen. Darüber hinaus ist es ein weiteres Indiz dafür, dass das Management der Go Cobalt (WKN A2JN3N) weitere Kurssteigerungen erwartet und eine faire Bewertung deutlich höher sieht. Da hier das Management eigenes Geld in die Firma investiert, zeigt dass es ein großes Interesse hat die Projekte des Unternehmens schnellstmöglich voranzutreiben.

Erste Explorationsergebnisse in Kürze erwartet


Für 2019 plant das Unternehmen große Fortschritte, sowohl in der Exploration des Kobalt Projekts Monster, als auch des neuen Vanadium Projekts Barachois.



Go Cobalt (WKN A2JN3N) hat durch eine kürzlich durchgeführte Finanzierung über 1,2 Mio. CAD Cash in der Kasse. Diese Mittel sollen zu einem großen Teil in die Ausweitung der Explorationsarbeiten auf beiden Projekten genutzt werden.



Auf dem Vanadium Projekt Barachois plant Go Cobalt (WKN A2JN3N) weitere Entnahmen von Gesteinsproben, um die hervorragenden ersten Ergebnisse von über 2 % Vanadium bestätigen zu können. Des Weiteren werden großflächige magnetische Untersuchungen aus der Luft durchgeführt werden, um mögliche Gebiete für den Beginn eines Bohrprogramms zu identifizieren.



Auf dem schon weiter fortgeschrittenen Monster Projekt, wurden diese Luftuntersuchungen bereits durchgeführt. Go Cobalt (WKN A2JN3N) bereitet in diesen Tagen den Start eines Bohrprogramms für die ersten aus dem bisherigen Explorationsarbeiten identifizierten Bohrziele vor. Diese werden aller Voraussicht nach auf dem Arena und Bloom Gebiet beginnen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel