Vorsicht Gefahr - Die Greta Thunberg Show!

Gastautor: Heiko Schrang
01.04.2019, 22:34  |  3102   |   |   

Es gibt heute wohl keinen Menschen mehr, der nicht Greta Thunberg kennt. Grund dafür ist, dass sie wie aus dem Nichts plötzlich auf der weltweiten Bildfläche erschien. Anfänglich sollte der Eindruck erweckt werden, dass ein völlig unbekanntes und unscheinbares Mädchen aus freien Stücken sich selbstlos für den Klimaschutz einsetzt.

Es gibt heute wohl keinen Menschen mehr, der nicht Greta Thunberg kennt. Grund dafür ist, dass sie wie aus dem Nichts plötzlich auf der weltweiten Bildfläche erschien. Anfänglich sollte der Eindruck erweckt werden, dass ein völlig unbekanntes und unscheinbares Mädchen aus freien Stücken sich selbstlos für den Klimaschutz einsetzt. Ihre Initiative „Fridays for Future“ folgen mittlerweile unzählige Kinder und Jugendliche weltweit. Aufgrund Ihrer Herkunft ist sie kein unbeschriebenes Blatt, da sie aus einer berühmten Familien-Dynastie entstammt. Mehr noch, sie erhält massive PR-Unterstützung für ihre öffentlichen Auftritte. Spannend ist die Tatsache, dass gerade die etablierte Politik ihre Initiative des Schuleschwänzens  unterstützt und damit jegliches in Frage stellen der offiziellen Klimawandel-Theorie verhindert werden soll.

So erging es mir 2017, als ich Auszüge einer zehn Jahre alten Spiegel TV-Sendung „Der Klimaschwindel“ auf meinem Kanal veröffentlichte. Das Video erreichte innerhalb von Minuten mehrere zehntausend Zuschauer. Fast genauso schnell wie das Video hochgeladen wurde, verschwand es von der Bildfläche. Mit anderen Worten, es wurde gelöscht. Physiker hatten in dieser Sendung ganz klar angeführt, dass der CO2-Anstieg eine Folge der Erderwärmung sei und nicht umgekehrt. 

Doch selbst, wenn CO2 das Klima erwärmen würde, wie die eingeschworene Glaubensgemeinschaft der „Klimaretter“ behauptet, hätten die Menschen einen viel zu geringen Einfluss darauf. Laut Umweltbundesamt stammen nur 1,2 Prozent des jährlichen CO2-Ausstosses aus dem Verbrennen fossiler Brennstoffe. 2 Prozent, also fast doppelt so viel, stammt aus der Atemluft der Menschen. Der Hauptteil von über 96 Prozent wird aber zu großen Teilen von den Meeren, Vulkanen und der Natur ausgestoßen. Das heißt, der Mensch hat eigentlich so guten wie keinen Einfluss auf den CO2-Gehalt der Luft. Mehr zu diesem Thema findet Ihr auch im Bestseller „Im Zeichen der Wahrheit“.

erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang


Helft auch Ihr, die journalistische Unabhängigkeit von SchrangTV, sowie den kostenlosen Newsletter langfristig zu sichern: Hier unterstützen!

Kohlendioxid jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Heiko Schrang*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Heiko Schrang beleuchtet regelmäßig die Themen Inflation und Staatsbankrott und berichtet über Sachwertanlagen wie 1A-Immobilien als Kapitalanlagen. Seit 2005 hält Heiko Schrang zudem Vorträge zu den Themen Inflation, Gold und Finanzkrisen. Er ist auch als Autor tätig und hat mehrere Bücher* verfasst.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.macht-steuert-wissen.de *Werbelink

RSS-Feed Heiko Schrang