DAX+0,37 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,17 %

AKTIE IM FOKUS Thyssenkrupp führen Dax nach Übernahmegerüchten an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.06.2019, 12:01  |  1127   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien des Industriekonzerns Thyssenkrupp haben am Mittwoch von abermals hochgekochter Übernahmefantasie kräftig zugelegt. Die Papiere gewannen zuletzt 7,13 Prozent auf 12,55 Euro und waren damit klarer Spitzenreiter im deutschen Leitindex Dax .

"Kone pirscht sich angeblich an Aufzugssparte ran" - unter diesem Titel sorgte das Anlegermagazin "Platow Brief" Börsianern zufolge für Fantasie. Demnach bereitet der finnische Rolltreppenhersteller derzeit eine Offerte für den Geschäftsbereich der Essener vor und habe dafür bereits Zusagen von Finanzierungspartnern. Der Aufzugbereich gilt unter Experten als "Kronjuwel" im Thyssenkrupp-Portfolio.

ThyssenKrupp mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der ThyssenKrupp steigt...
Ich erwarte, dass der ThyssenKrupp fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

"Zwar will Thyssenkrupp eigentlich den Zugriff auf die einzige Cash Cow im Unternehmen behalten", schreibt der "Platow Brief". Bei einem Angebot von 12 bis 15 Milliarden Euro könne der Aufsichtsrat aber wohl kaum nein sagen. Zum Vergleich: Damit würde die Aufzugssparte doppelt so hoch bewertet wie der gesamte Konzern derzeit an der Börse. Dort bringt es Thyssenkrupp nach langer Talfahrt auf gerade einmal 7,8 Milliarden Euro.

Der Konzern hatte erst im Mai eine komplette Strategiewende vollzogen, nachdem die geplante Stahlfusion mit dem Konkurrenten Tata Steel gescheitert war. Auch eine geplante Aufspaltung wurde abgesagt. Das Interesse der Finnen an der Aufzugssparte machte bereits zu dem Zeitpunkt die Runde und gab dem Aktienkurs Schub. Analysten schätzen den Wert der Sparte auf bis zu 15 oder 16 Milliarden Euro geschätzt. Allerdings sorgen sich Beobachter um die Zustimmung der Wettbewerbsbehörden, da die Marktmacht von Kone wohl zu groß werden könnte./kro/edh/mis

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

ThyssenKrupp

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni