checkAd

    Bewertung von 200 Mrd. Dollar  8481  1 Kommentar SpaceX vor Verkauf von Aktien? Das sagt Elon Musk!

    Elon Musk hat sich auf X zu einem Bericht geäußert, wonach sein privates Luft- und Raumfahrtunternehmen SpaceX den Verkauf bestehender Aktien in Erwägung zieht.

    Für Sie zusammengefasst
    • SpaceX erwägt den Verkauf bestehender Aktien.
    • Angebot könnte das Unternehmen mit 200 Milliarden US-Dollar bewerten.
    • Elon Musk plant Rückkauf von Aktien und Liquiditätsrunden.
    • Report: Uran Boom voraus!
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Ein Übernahmeangebot für diese Aktien, das das Unternehmen mit rund 200 Milliarden US-Dollar bewerten würde, sei im Gespräch und könnte möglicherweise im Juni stattfinden, berichtete Bloomberg zuvor unter Berufung auf Quellen. Das Angebot würde es Mitarbeitern und Investoren ermöglichen, SpaceX-Aktien zu einem Preis von etwa 108 bis 110 US-Dollar pro Stück zu verkaufen, so die Quellen weiter. Dieses sogenannte Tender-Angebot könnte demnach bereits im Juni beginnen.

    Ende letzten Jahres berichtete Bloomberg über ein anderes Tender-Angebot, das SpaceX mit rund 180 Milliarden US-Dollar bewertete. Nicht börsennotierte Unternehmen bieten Erwerbsangebote an, um beispielsweise ihren Mitarbeitern zu ermöglichen, ihre Unternehmensanteile zu verkaufen. Investoren bekommen dadurch die Chance, bereits vor dem öffentlichen Börsendebüt Aktien zu kaufen.

    Auf seiner Social-Media-Plattform X erklärte Musk, der CEO und Gründer von SpaceX, dass das Unternehmen "keinen Bedarf an zusätzlichen Kapazitäten habe und tatsächlich Aktien zurückkaufen werde". Er sagte, Liquiditätsrunden für Investoren und Mitarbeiter würden etwa alle sechs Monate stattfinden.

    Google und der Fondsmanager Fidelity gehören zu den Investoren von SpaceX, neben anderen wie dem Milliardär Ron Baron. Der Vermögensverwalter Vijay Marolia, der SpaceX-Aktien über den Focused Growth Fund von Baron besitzt, prognostizierte Anfang des Jahres, dass ein Börsengang von SpaceX im Jahr 2025 oder 2026 erfolgen könnte.

    Im April erreichte SpaceX mit dem Start von 23 Starlink-Satelliten an Bord einer Falcon 9-Rakete einen Meilenstein in der Wiederverwendbarkeit von Raketen. Ende letzten Jahres war Starlink, das kostengünstiges Internet an abgelegenen Orten anbietet, im Gespräch für einen Börsengang.

    Nach Schätzungen von Bloomberg dürfte SpaceX im vergangenen Jahr Einnahmen in Höhe von neun Milliarden US-Dollar für seine Raketenstarts und Starlink verbucht haben.

    Autorin: Gina Moesing, wallstreetONLINE Redaktion

    Der große Dividendenreport 2024: Dr. Dennis Riedl gibt einen großen Überblick, wer wann wieviel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus, was machen die US-Standardwerte? Welche Unternehmen kommen gerade sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie hier in seinem kostenlosen Dividenden-Report.





    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen
    Verfasst vonGina Moesing
    Bewertung von 200 Mrd. Dollar SpaceX vor Verkauf von Aktien? Das sagt Elon Musk! Elon Musk hat sich auf X zu einem Bericht geäußert, wonach sein privates Luft- und Raumfahrtunternehmen SpaceX den Verkauf bestehender Aktien in Erwägung zieht.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Kommentare

    Avatar
    27.05.24 14:56:49
    Der Verkäufer will wieder seine defekten Produkte verkaufen, um den Bau von weiteren defekten Produkten zu finanzieren.

    Disclaimer