DAX-0,28 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,42 % Öl (Brent)+0,89 %

Was die w:o Community heiß diskutiert Börsengeflüster: Wirecard, Cannabis, Tesla und ein geplatzter Lithium-Deal

05.11.2019, 18:12  |  13831   |   |   

Die mit Abstand relevanteste Diskussion zu einem Einzelwert im w:o Forum bleibt auch in dieser Woche Wirecard. Nachdem sich der Kurs des Zahlungsdienstleisters in dieser Woche zu erholen begonnen hatte, bleibt die Stimmung in der w:o Community weiterhin postitiv. Der entsprechende Thread wird täglich noch immer mehr als 15.000 Mal (!) aufgerufen.

Nutzer "Der _Roemer" meint: Ich denke, auf die aktuelle FT-Berichterstattung (Dubai) hat Wirecard dieses mal WESENTLICH besser reagiert und kommuniziert, als dies in der Vergangenheit der Fall war. Hier hat die Geschäftsführung (auch im Vergleich zur Singapur-Berichterstattung Anfang dieses Jahres) deutlich dazu gelernt! Es hat zwar letztendlich zwei Wochen gedauert - aber alleine schon die beiden Interviews von Markus Braun auf n-tv und im Handelsblatt stellen in meinen Augen eine pro-aktive, offensive und insbesondere auch professionelle Reaktion auf den FT-Bericht dar, welche meines Erachtens einen ganz entscheidenden Punkt in Sachen Vertrauenszurückgewinnung ausmacht: Der CEO zeigt in der Öffentlichkeit Flagge und steht in entsprechenden Interviews renommierter Medien Rede und Antwort zu den kritischen Fragen! Ich persönlich empfinde dieses persönliche, öffentliche Auftreten des CEO wesentlich wirksamer, als lediglich eine Sonderprüfung durch KPMG durchführen zu lassen. Beides in Kombination rundet sich gegenseitig natürlich ab.

Wirecard mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Auch "MKostolany" ist zufrieden: Toller Anstieg heute. Ich bin vorerst zufrieden. Schauen wir mal, was die nächsten zwei Tage so bringen... heute konnte zumindest ein Teil des Vertrauens wieder gutgemacht werden. Tolles professionelles Interview!

Nutzer "Zukunftsaussicht" bleibt gelassen: Ich mache mir hier keinen Stress, denn Wirecard geht seinen Weg und der ist herausragend. Das spiegeln die Ergebnisse wieder, der Kurs zeigt das in Zukunft auch. Hier werden noch einige blöd aus der Wäsche gucken....

Neben Wirecard beschäftigt derzeit die kanadische "Transcanna Holdings" die w:o Community. Der Kurs der Cannabisaktie hatte sich Anfang der Woche überraschend verdoppelt und die w:o Community reagierte im Transcanna-Thread entsprechend irritiert.

Dazu "sirlacoura": [...]Die gestrige News war die 70 Prozent plus wert. Aber das was hier gerade passiert, entzieht sich meiner Logik.

Auch "marsimoto" ist verwundert: Was hat den Anstieg heute verursacht? Gewinnmitnahme incoming?!

Ansonsten wären in dieser Woche noch die beiden w:o Klassiker Tesla und European Lithium zu erwähnen.

Am Montag, de 04.11.2019, hatte man sich im Bundeskanzleramt auf höhere Kaufprämien für E-Autos verständigt. Diese Entscheidung befeuerte die ohnehin schon lebendige Diskussion um Tesla. Allerdings hält die Mehrheit der im Tesla-Thread aktiven w:o Nutzer die Aktie noch immer für überbewertet. Dazu "CBukowski": Langsam wird es interessant. 2020/2021 sollte es soweit sein. Umso besser wenn sich die Kurse bis dahin noch hochschaukeln. Vergesst die technischen Kleinigkeiten! Selbst für den Fall dass der Laden nicht bankrott gehen sollte in den kommenden 2-3 Jahren, wird es ein langes stetes Dahinsiechen des Kurses geben. Wenn Bankrott in 2020/2021 ist endlich mal Zahltag für die Bären. Ansonsten kann der Schuppen als Nischenanbieter einige Jahre überleben und macht dann dicht. So long bzw. short.

Nutzer "tt123" meint: Tesla muss diesen Gewinn vervielfachen und nachhaltig abliefern, um die aktuelle Bewertung zu rechtfertigen. Oder "andthentherewherethree": Selbst wenn Tesla jedes Quartal diesen Gewinn machte, hätte Tesla ein schreckliches KGV.

Nutzer "aceniro" ist sich sicher: [...] Tesla ist die um mehrere Größenordnungen am meisten überteuerte Aktie auf dem Markt. Es gibt 90 Prozent Nachteil, wenn das Unternehmen nicht bankrott geht. [...]

Im European Lithium Thread ist es der geplatzte Lithium Deal einer deutschen Fima mit Bolivien, der die Nutzer beschäftigt. Diese, eigentlich negative Nachricht wird von den European Lithium-Fans als durchaus positiv aufgenommen.

Dazu "tiefimWesten70": Ob European Lithium nun endlich einmal daran profitiert, indem sie sich als sinnvolle wirtschaftliche und ökologische Alternative präsentieren, ist damit noch nicht geklärt. Aber dass der Bedarf nach einem zuverlässigem Lithium-Lieferant ohne Salzsee-Vertrocknung und ohne politische Achterbahnfahrten vorhanden ist, dürfte ernsthaft niemand bestreiten, weder von den Optmisten noch den Bedenkenträgern.

Auch "Money$" sieht Potential: würde sich das Management jetzt nach dem Platzen des Bolivien Deals mal positiv melden, ginge was....mit Fakten melden......unglaublich....Elfmeter ohne Torwart 

Nutzer "berma" meint: Sollte sich die Situation in Bolivien zuspitzen und den   Lithiumabbau/die Lithiumgewinnung dort einschränken oder durch ein erweitertes Regulatorium verteuern, könnte das den Lithiumpreis intensiv in die Höhe treiben.

European Lithium hält sich bisher bedeckt und auch der Kurs hat noch nicht reagiert. Es wird sich zeigen, ob die w:o Community richtig liegt.

Das wars für diese Woche.

Viele Grüße und bis bald,

Hardy Schilling
Head of Support & Community

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroLithiumCannabisTeslaBolivien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel