DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

AKTIE IM FOKUS Wirecard setzen jüngsten Lauf fort - Abermals Dax-Spitze

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.01.2020, 14:09  |  3244   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Wie bereits an den beiden Vortagen haben die Wirecard-Aktien auch am Mittwoch den ersten Platz im Dax erobert. Zuletzt gewannen sie 2,27 Prozent auf 121,60 Euro.

Nachdem sie im Januar bislang zwischen 110 und 115 Euro überwiegend seitwärts tendiert hatten, bewegten sie sich zur Wochenmitte mit in der Spitze 122,50 Euro wieder auf dem Niveau von Mitte November.

Wirecard mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Zwei Kurstreiber machen Marktbeobachter derzeit bei Wirecard aus: Zum einen der Wechsel an der Spitze im Aufsichtsrat, zum andern Übernahmemeldungen in der Branche. So schluckt der Kreditkarten-Gigant Visa für 5,3 Milliarden Dollar das Finanztechnologie-Start-up Plaid. Im Vergleich dazu erscheine Wirecard wohl unterbewertet, hieß es unlängst aus dem Markt.

Wirecard steht seit geraumer Zeit wegen Vorwürfen der Bilanzmanipulierung unter Beschuss. Vor allem die britische "Financial Times" ("FT") veröffentlicht rund um das Unternehmen seit längerem kritische Berichte. Deshalb ist die Neubesetzung im Aufsichtsrat für Marktteilnehmer ein wichtiger Aspekt. Sie erhoffen sich nun mehr Transparenz./ajx/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

Wirecard

Seite 1 von 2
Wirecard Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Wirecard - Top oder Flop

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 15.01.2020
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarAktienBrokerFinancial Times


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Schon seit Monaten ist mir klar, daß bei gesamthafter Betrachtung an den Vorwürfen nichts dran ist. Es fehlt schlicht die Motivationslage dazu! Warum soll man bei einer Unternehmung die senkrecht die Wand hoch geht höhere Umsätze vortäuschen mit dem Risiko seine Reputation dadurch zu verlieren - das Wichtigste in diesem Geschäft!
Darüber hinaus haben sich alle bisherigen ans Bein Pinkeleien als Lügen bis hin zu Straftaten erwiesen. Auch jetzt liegen ganz sicher wieder strafbare Handlungen (nur!) seitens der Journalisten vor!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel