Aktie Wann stoppt die Tesla-Aktie?

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
01.07.2020, 07:29  |  840   |   

Tesla entwickelt sich immer mehr zu einer nachhaltigen Erfolgsstory: Die Produktionszahlen steigen, Absätze und Aktienkurs ebenso. Nur mit dem Gewinn ist das noch so eine Sache. Gründer und Chef Musk rechnet im laufenden Quartal mit schwarzen Zahlen - aber es wird knapp.

Der US-Elektroautopionier Tesla blickt auf eine mittlerweile zehnjährige Börsengeschichte zurück. Eine erfolgreiche zudem, denn der Aktienkurs hat in dieser Zeit mehr als 4000 Prozent zugelegt, angetrieben vor allem vom Wachstumstrieb des Konzerns. Nun sollen auch nachhaltige Gewinne folgen - und das möglichst schnell. 

Hier können Sie die Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. 

Wie der Gründer und Chef des Autobauers, Elon Musk mitteilte, ist im laufenden zweiten Quartal das Erreichen der Gewinnschwelle vorsehen. Musk forderte die Mitarbeiter des Konzerns auf, alles zu geben, "um ein gutes Ergebnis zu erzielen". Er prognostizierte aber: Es werde "knapp mit den schwarzen Zahlen".

Tesla, an der Börse zeitweise mehr Wert, als die deutschen Konzerne Daimler, BMW und VW zusammen, wird noch in dieser Woche einen ersten Fingerzeig für die Entwicklung der Geschäfte im zweiten Quartal liefern: Die Auslieferungszahlen für das zweite Quartal werden veröffentlicht. Marktexperten gehen dabei von 74.000 Fahrzeugen aus. Tesla erfreut sich in Zeiten der Corona-Krise einer steigenden Nachfrage.

Tesla-Aktie bricht aus

Charttechnisch ist der Aufschwung klassisch verlaufen: Ausbruch über den Widerstand von 966 Dollar, dann auf das Niveau von oben zurückgefallen und bestätigt. Anschließend die Fortsetzung des Kursanstiegs, jetzt auf das Rekordniveau von knapp 1.090 Dollar. Die Ausbruchslinie sollte nun aber nicht mehr verletzt werden, da sonst die Wahrscheinlichkeit für einen Fehlausbruch zunimmt. Um 1.000 Dollar herum hat sich eine Widerstandszone herausgebildet. Auch der MACD (Momentum) dreht wieder nach oben, liegt aber bereits auf einem hohen Niveau.

Der Chart: 

Tesla Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Disclaimer

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat