Videoberatung im Trend: Innovative Software von Bridge ermöglicht neue Möglichkeiten für den Vertriebsprozess

Gastautor: Seyit Binbir
13.11.2020, 16:19  |  2899   |   |   

Bild: Interviewpartner - COO Dr. Christian Bohner von Bridge ITS GmbH

Hätten Sie vor der Coronakrise gedacht, dass Videoberatung so schnell so relevant werden kann?

Tatsächlich haben viele Maklerpools und Versicherungsunternehmen bereits in den letzten Jahren damit begonnen, eine Digitalstrategie für ihre Beratungs- und Vertriebsprozesse zu erarbeiten. Mit vielen unserer Kunden sind wir bereits seit letztem Jahr oder davor in Kontakt, um gemeinsam die digitale Beratung voranzubringen. Die Coronakrise und die damit einhergehenden Sicherheitsmaßnahmen seit März 2020 waren natürlich ein ein großer Schub für die Digitalisierung der Kundenkommunikation in der Versicherungs- und Finanzbranche. Und dadurch haben viele Vermittler nun Videoberatung und die digitalen Möglichkeiten für die persönliche Vor-Ort-Beratung für sich entdeckt. Sie haben für sich erkannt, dass es Spaß machen kann, digital zu beraten.


Würden Sie sagen, dass Bridge langfristig persönliche Treffen ersetzen wird? Was kann die Videoberatung mit Bridge, was ein persönliches Treffen nicht kann?

Nein. Wir gehen nicht davon aus, dass die Video-Beratung zukünftig persönliche Treffen ersetzen wird, das ist auch nicht unser Ziel bzw. es soll nicht Ziel der Software Bridge sein. Viele Verbraucherstudien und unsere Erfahrungen aus Gesprächen mit Vermittlern zeigen, dass beide Seiten auch weiterhin persönliche Gespräche zur Beratung in Versicherungs- und Finanzangelegenheiten führen möchten. Gerade jetzt, wo durch den zweiten Lockdown und die verschärften Sicherheitsbestimmungen persönliche Termine nur eingeschränkt möglich sind, ist Videoberatung aber eine echte Alternative und bietet für viele Vorteile für beide Seiten.

Ein persönliches Treffen und Videoberatung müssen sich übrigens nicht unbedingt unterscheiden. Die meisten Vermittler haben ihren Laptop oder ihr Tablet sowieso mit beim Kunden, um Angebotsvergleiche zu zeigen, Verträge digital anzupassen und zu unterzeichnen. Bridge ist für beide Situationen perfekt geeignet. Als Modell der Zukunft sehen wir nämlich die hybride Kundenberatung, eine kundenorientierte Mischung aus Videoberatung und Vor-Ort-Terminen.

Ein großer Vorteil bleibt aber, dass man zeitlich flexibler Termine machen kann, sich Fahrtwege spart, der Kunde nicht aufräumen und “Kaffee kochen” muss. Mit unserer Software kommen Vermittler außerdem dem papierlosen Büro ein großes Stück näher, denn im Grunde sind Papier und Drucker nicht mehr nötig, auch den Weg zum Briefkasten und Portokosten können weitestgehend gespart werden. Zudem wird in Bridge automatisch eine Beratungsdokumentation erstellt, mit allen gezeigten Inhalten, Notizen, Zeichnungen und wenn gewünscht Screenshots von gezeigten Website oder externen Dokumenten, die per Screensharing geteilt wurden. Das spart Zeit bei der Nachbereitung.

Seite 1 von 4
SDAX (Kurs-Index) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
13.11.20 17:23:04
Bei uns im Büro wird nun auch vermehrt nach einer Lösung geschaut, die komplette Beratung (inkl. Dokumenteneinsicht, Präsentation und anschließende Abwicklung von Verträgen) im Zuge der Digitalisierung online per Videoberatung durchzuführen. Es wird sicherlich eine Weile dauern, bis die Kunden sich an die Hybrid-Beratung gewöhnen. Die Lösungen und Zukunftsvision von Bridge hören sich realistisch an. Unternehmen sollten die Chance nutzen und nicht allzu viel Zeit vergeuden.
Avatar
13.11.20 16:54:45
Herzlichen Dank an Dr. Christian Bohner und seinem Team von Bridge für das informative Interview. Ich bin mir sicher, dass wir noch öfter von Bridge und deren Lösung zum Thema Videoberatung lesen werden.

Disclaimer

Videoberatung im Trend: Innovative Software von Bridge ermöglicht neue Möglichkeiten für den Vertriebsprozess Bild: Interviewpartner - COO Dr. Christian Bohner von Bridge ITS GmbH

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel