S&P 500-Ritterschlag Tesla-Shorties trotz Kursrallye zuversichtlich: „Nach Wirecard steht der DAX bald nicht mehr allein blöd da“

18.11.2020, 15:03  |  27772   |   |   

Von der Nachricht, dass der E-Autobauer Tesla mit CEO Elon Musk an der Spitze in den S&P-500-Index aufgenommen wird, ist die Short-Gemeinde überrascht, aber weitestgehend nicht erschüttert. Stimmen aus unserer Community.

JMK2019: „Und ich dachte schon, der Anstieg beruht auf einem neuen Patent, Absatzerfolgen oder Ähnliches. Ich denke, damit ist eine der letzten Patronen gezündet worden, die es noch gab. Mal schauen, wie lange dieses Mal die Halbwertszeit ist. Bei dem letzten Quartalsgewinn war das Strohfeuer schnell wieder zu Ende. Schöner Nebeneffekt: Nach dem Wirecard steht der DAX bald nicht mehr allein blöd da. Ich hatte echt gedacht, die USA ersparen sich ein zweites Enron.“

fanat1c: „Nun weiß ich, dass meine Shorts für das Jahr 2023 laufen werden. Da wird nun die letzte Hoffnung gezogen. Faszinierend ist wieder einmal das Timing. Jedes Mal bei schlechten News kommt was zum Überdecken aus dem Hut. Keiner wird über die Ermittlungen der US-Bundesbehörde NHTSA berichten, sondern nur über die Aufnahme. Respekt! Aber alles wird zurückschlagen irgendwann. Die Zahlen für Europa lügen nicht.“

Tesla

xwin: „Ich bin auch short. Ich sage, dass das Timing ein Zufall war. Und ich denke, dass die Lupe über Tesla nun nicht kleiner wird. Die Aufnahme hat mich überrascht. Ich nahm an, dass es vorher gute Gründe gab, Tesla zweimal die Aufnahme zu verweigern. Offenbar haben sich die Befürworter nun durchgesetzt, obwohl die alten Gründe gegen die Aufnahme kaum erledigt sein dürften.“

walter2263: „Nun ich bleibe short bei einer Frist von sechs bis zwölf Monaten, aber ob ich heute nicht intraday oder auf zwei Tage den einen oder anderen Fall mitmache, ist noch offen. Ein Nachkauf von Puts in den nächsten zwei Wochen ist aber genauso sicher.“

ninik: „Ich tue mir echt schwer. Irgendwie gönnt man es keinem: Die Shorties, die jedes Sandkorn, das an einem Teslareifen klebt, als Untergang bezeichnen. Oder die Longies, die ein neues Amazon in der Firma sehen und mit Kurszielen über 1000 US-Dollar (USD) rechnen. Ich habe passenderweise meinen Put gestern verkauft, da ich durch das quasi nicht vorhandene Handelsvolumen in den vergangenen Tagen für die nähere Zukunft kein Potential mehr für sinkende Kurse sehe. Frühestens ab Jahresmitte 2021 könnte es wieder wesentlich abwärts gehen. Ich rechne langfristig mit unter 200 USD (ohne Split).“

Boblovin: „Ich habe nach der Nachricht von der Aufnahme in den S&P 500 mit mehr Euphorie gerechnet. Wobei das Handelsvolumen bisher gigantisch ist. Es bleibt also spannend. Kurzfristig sehe ich Tesla nochmal bei um die 500 USD. Langfristig und fundamental sehe ich es nach wie vor nicht sehr rosig.“

Mit einer Marktkapitalisierung von über 400 Milliarden USD ist Tesla das größte Unternehmen, das seit Bestehen des S&P 500 aufgenommen wurde. Daher ziehe der Indexanbieter S&P Dow Jones ein Novum in Form eines gestaffelten Beitritts in zwei Schritten in Betracht, wie dem Handelsblatt zu entnehmen ist.

Ob short oder long – die wallstreet:online Zentralredaktion wünscht allen Anlegern ein glückliches Händchen.

Bis zum nächsten Börsengeflüster!

Seite 1 von 2
Tesla Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

S&P 500-Ritterschlag Tesla-Shorties trotz Kursrallye zuversichtlich: „Nach Wirecard steht der DAX bald nicht mehr allein blöd da“ Von der Nachricht, dass der E-Autobauer Tesla mit CEO Elon Musk an der Spitze in den S&P-500-Index aufgenommen wird, ist die Short-Gemeinde überrascht, aber weitestgehend nicht erschüttert. Stimmen aus unserer Community.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel