checkAd

Börsen Ausblick Bedeutung der neuen Macht der Massenbewegung

Gastautor: Stephan Heibel
02.02.2021, 12:04  |  646   |   |   

Es gibt bereits erste Reaktionen auf die Turbulenzen, doch wirklich effektiv waren sie nicht. Ich arbeite aus, was wir in den kommenden Wochen und Monaten zu erwarten haben. Kurz gesagt, ich fühle nicht an 1998 erinnert.

 

Es gibt bereits erste Reaktionen auf die WallStreetBets Turbulenzen, doch wirklich effektiv waren sie nicht. In Kapitel 04 arbeite ich aus, was wir in den kommenden Wochen und Monaten zu erwarten haben. Kurz gesagt, ich fühle nicht an 1998 erinnert.

Die WallStreetBets-Massen kamen völlig überraschend. Es gibt kein Gesetz, das den Informationsaustausch zu Aktien über soziale Medien und Foren verbietet. Die Anzugträger der Wallstreet belächeln den kleinen Mann von der Straße. Kleinanleger werden nicht ernst genommen, das dürften Sie auch schon gemerkt haben, wenn Sie mit Ihrem Banker sprechen. Selbst mit 1 Mio. Euro Barkapital kommen Sie bei den meisten Banken noch keinen direkten Zugang zu denjenigen, die wirklich Ahnung haben.

Jetzt dreht sich das Blatt, und ich denke, für einen längeren Zeitraum. Letztes Wochenende kümmerte sich die US-Politik um neue Regeln, um Beschränkungen und Einflussnahmen, um diesem Treiben ein Ende zu setzen. Doch ich könnte mir gut vorstellen, dass das gar nicht so einfach ist. Obwohl Robinhood am Donnerstag den Kauf von Optionsscheinen auf Gamestop verboten hat, war die Aktie am Freitag weiter angesprungen. Wir können feststellen, dass die Masse den Aktienmarkt punktuell kaputt gemacht hat.

Ich habe mich letzte Woche intensiv mit dieser Geschichte beschäftigt und ich werde das Gefühl nicht los, dass die Massen nicht einfach übers Wochenende durch ein paar neue Regulierungen einzufangen sind. Insbesondere die Aktion in den nunmehr eigentlich verbotenen Werten wie Gamestop, AMC, etc. macht mich nachdenklich. Eigentlich müssten die Kurse doch einbrechen, wenn sie nicht mehr von den Massen mit Optionen in der Luft gehalten werden können.

Ich denke, es gibt da noch einiges, was wir noch nicht verstehen. Und sei es meine im Kapitel 02 beiläufig erwähnte Beziehung zu Occupy Wallstreet, die von finanzstarken Gruppierungen unterstützt wird.

Außerdem höre ich nur, dass die Masse ja dumm sei und mit Sicherheit auf die Nase fallen wird. Das mag letztlich stimmen, doch derzeit agiert die Masse ziemlich geschickt. Der Handel mit Optionsscheinen ist nicht trivial und wenn die Masse so lange am Ball bleiben kann, dann müssen da viele dabei sein, die wissen, was sie tun.

Wenn Hedgefonds derzeit ihr Engagement reduzieren, um weniger anfällig für solche Attacken zu sein, dann geht den institutionellen Anlegern derzeit ein wichtiger Teil ihres ausgewogenen Portfolios verloren. Sie werden diese Woche feststellen, dass sie auf viel zu vielen Aktien sitzen, ohne eine entsprechende Absicherungsstrategie in ausreichendem Volumen fahren zu können. Und dann werden auch institutionelle Anleger ihr Aktienengagement verkleinern.

Wenn dieser Prozess aber durch ist, dann gibt es kein Halten mehr: Aktien, die in Foren gepuscht werden, können nicht mehr durch Leerverkäufer gebremst werden. Einzeltitel werden in den kommenden Monaten immer wieder Schlagzeilen machen.

Wenn's schlimm kommt, werden Einzelmeldungen über 50% Kurssprünge noch mehr Kleinanleger aufs Börsenparkett locken und wir erleben wieder eine Dienstmädchenrallye, an dessen Ende genau das passiert, das Occupy Wallstreet und die Demokratisierung von Robinhood vermeiden wollten: Der Kleinanleger ist dann voll investiert, wenn die Kurse einbrechen.

Bis dahin ist aber noch ein bis zwei Jahre Zeit und ich möchte diese Marktphase nicht untätig an der Seitenlinie stehen :-).

Das komplette PLUS Kapitel 04 können Sie unter https://www.heibel-ticker.de/heibel_tickers/1833#ch04 einsehen. Es ist allerdings aus Gründen der Fairness den Heibel-Ticker PLUS Lesern vorbehalten. Einzelne Heibel-Ticker PLUS Ausgaben können Sie beim Börsenkiosk kaufen: https://boersenkiosk.de/Details.php?prod_id=184

Wer sich für regelmäßige Updates zu dem Thema und rechtzeitigen Ein- und besonders Ausstiegen aus einzelnen Aktien oder dem gesamten Markt interessiert, kann sich darüber im Heibel-Ticker in der kostenlosen oder in der PLUS Version wöchentlich auf dem Laufenden halten lassen: www.heibel-ticker.de. Hinweis: Im Februar läuft die Heibel-Ticker Onboarding Sonderaktion und neue Leser können mit einem Schnubberabo daran teilnehmen.

Seite 1 von 2
GameStop New (A) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börsen Ausblick Bedeutung der neuen Macht der Massenbewegung Es gibt bereits erste Reaktionen auf die Turbulenzen, doch wirklich effektiv waren sie nicht. Ich arbeite aus, was wir in den kommenden Wochen und Monaten zu erwarten haben. Kurz gesagt, ich fühle mich an 1998 erinnert.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel