checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 02.03.2021 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
02.03.2021, 15:20  |  220   |   |   

ROUNDUP 2: Kion rechnet mit Rückkehr zu Wachstum - Internethandel bleibt Treiber

FRANKFURT - Der Gabelstapler-Hersteller Kion will nach einem der Corona-Pandemie geschuldeten Umsatz- und Ergebnisrückgang im vergangenen Jahr 2021 wieder wachsen. Vor allem der boomende E-Commerce treibt das Geschäft mit automatisierten Lagersystemen. Dabei kann das Unternehmen auf volle Auftragsbücher blicken.

ROUNDUP 2: Hellofresh will nach Erfolgsjahr weiter expandieren

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu MDAX (Performance)!
Long
Basispreis 31.354,34€
Hebel 14,89
Ask 2,08
Short
Basispreis 35.540,29€
Hebel 14,75
Ask 2,27

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

BERLIN - Die coronabedingte sehr hohe Nachfrage nach seinen Produkten hat dem Kochboxenversender Hellofresh 2020 ein Rekordjahr beschert. Dabei erfüllte das Berliner Unternehmen seine eigenen Ziele und übertraf die Erwartungen von Analysten. Und auch im laufenden Jahr soll es weiter bergauf gehen, wenn auch deutlich moderater als in den vergangenen zwölf Monaten. Doch nicht alle reagierten begeistert auf die Neuigkeiten vom Dienstagmorgen.

ROUNDUP: Teamviewer kauft Augmented-Reality-Firma Upskill in den USA

GÖPPINGEN - Der Softwareanbieter Teamviewer ist weiter auf Einkaufstour und baut mit einer Übernahme in den USA den Bereich Augmented Reality für die Industrie aus. Das US-Unternehmen Upskill bietet Echtzeit-Schnittstellen über Datenbrillen und andere mobile Endgeräte, die unter anderem für Facharbeiter und Wartungsteams nützlich sein können, wie Teamviewer am Dienstag in Göppingen mitteilte. "Upskill bringt uns einen guten Zugang zum US-Markt, die Kunden sind vorwiegend Großkunden", sagte Teamviewer-Chef Oliver Steil im Gespräch mit der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX.

ROUNDUP: Morphosys überrascht sich selbst mit glänzendem Geschäftsjahr

PLANEGG/MÜNCHEN - Das Biotechunternehmen Morphosys hat trotz der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr besser abgeschnitten als von ihm selbst erwartet. Die MDax -Firma profitierte von der Umsatzbeteiligung am Schuppenflechtemittel Tremfya des dänischen Partners Janssen, hinzu kamen erste Millionenerlöse mit dem eigenen Krebsmedikament Monjuvi.

Glücksspielkonzern Flutter wächst in Pandemie kräftig

DUBLIN - Der Wettanbieter Flutter Entertainment hat im Corona-Jahr 2020 durch den Boom bei Onlinewetten spürbar Schwung bekommen. "Wir haben von unserer Größe und breiten Aufstellung profitiert", sagte Konzernchef Peter Jackson am Dienstag laut Mitteilung. In allen Regionen gewinne der Konzern weiter an Freizeitwettern hinzu, im vierten Quartal allein habe die Zahl monatlicher Onlinespieler bei über 7,6 Millionen gelegen. Der Umsatz kletterte im Jahr laut vorläufigen Zahlen auf 4,4 Milliarden Britische Pfund (5,1 Mrd Euro) und damit vor allem durch die Fusion mit dem Wettkonzern The Star Group (TSG) auf mehr als das Doppelte. Um die Fusionseffekte bereinigt wuchsen die Geschäfte um 27 Prozent.


Seite 1 von 4
Kion Group Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 02.03.2021 - 15.15 Uhr ROUNDUP 2: Kion rechnet mit Rückkehr zu Wachstum - Internethandel bleibt Treiber FRANKFURT - Der Gabelstapler-Hersteller Kion will nach einem der Corona-Pandemie geschuldeten Umsatz- und Ergebnisrückgang im vergangenen Jahr 2021 wieder wachsen. …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel