checkAd

DAX orientiert sich weiter am Allzeit-Hoch

Nachrichtenquelle: marktEINBLICKE
16.03.2021, 08:15  |  153   |   |   

Der DAX 30 ließ gestern auf seine „Evening-Star“-Konstellation eine schwarze „Doji“-Kerze folgen. Diese verstärkt den seitwärts gerichteten Kurzfristtrend.

Das Allzeit-Hoch bei 14.595 Punkten sowie die untere Linie des kurzfristigen Aufwärtstrends (rund 14.335 Zähler) werden auch heute die charttechnische Orientierung im DAX bilden. Der DAX 30 wird aber mittelfristig wohl auch die 14.595 überschreiten.

Das charttechnische Bild bleibt freundlich

Somit gilt weiterhin als nächstes perspektivisches Ziel die Fibonacci-Projektion bei 14.981 Zählern. Dieses ist nahezu gleichbedeutend mit dem D&R-Jahresziel für 2021 bei 15.000 Punkten. Das charttechnische Bild ist trotz der aktuellen Konstellation nach wie vor als freundlich zu werten. Die Markttechnik bietet mittelfristig Raum nach oben. Kurzfristig zeigt sie sich allerdings leicht überhitzt.

Die Slow-Stochastik ist nun im überkauften Bereich angekommen. Das Momentum zeigt sich wieder stabiler. Der Trendfolger MACD weist noch keine Trendänderungsindikation auf. Auch der Ichimoku-Indikator ist mittelfristig weiter bullisch eingestellt. Trotzdem sollte man bei aller aktuell vorherrschenden Euphorie niemals die Absicherung nach unten vergessen.

Mehr Volatilität?

Der „Black Swan“, das unerwartete Ereignis, kann unverhofft auftreten. Je nach Risikoempfinden sollten daher die Stopp-Marken gesetzt werden. Die heutige Tagesbandbreite wird sich zunächst wiederum zwischen 14.595 und 14.335 bewegen.

Das Obere Bollinger-Band ist sowohl am Freitag als auch gestern unterhandelt worden. Dadurch könnte sich die Volatilität noch etwas nach unten ausleben. Der kurzfristige Aufwärtsmodus ist allerdings erst ab circa 14.335 Zählern gefährdet.

  • Nächste charttechnische Widerstände: 14.561, 14.595, 14.981
  • Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 14.409, 14.335, 14.309, 14.228 14.169
  • Oberes Bollinger-Band: 14.634, Mittleres Bollinger-Band: 14.116 und Unteres Bollinger-Band: 13.597
  • 100-Tage-Linie: 13.499 und 200-Tage–Linie: 13.129 sowie: 38-Tage-Linie: 14.001
  • Indikatoren: MACD: neutral | Slow-Stochastik: überkauft | RSI: neutral | Momentum: positiv
  • Ichimoku Kinko Hyo: positiv
  • Die Eröffnung um 09:00 Uhr wird bei 14.510 erwartet
  • (Trailing-) Stop-Loss: 14.409, 14.335, 14.309, 14.228 14.169 (je nach individuellem Risikoempfinden)
DAX 30 Perf. Index | Technische Analyse vom 16.03.2021 | 120-Monats-Chart, Tagesbasis Schlusskurs vom Börsenvortag: 14.461 (17:45 Uhr) | Indikation: 14.509 (06:55 Uhr)

Primärtrend (langfristig): Strategisches Ziel: 15.000

Sekundärtrend (mittelfristig): 14.595 bis 14.309

Tertiärtrend (heute): 14.595 bis 14.335


Ein Beitrag von Martin Utschneider
Er leitet die Technische Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank „Donner & Reuschel“. Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapierbetreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analyse“ hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) sehr große Beachtung. Zudem gehören auch an einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio…) zu den Empfängern. Er ist regelmäßig bei n-tv, welt (vormals n24) sowie DerAktionärTV Interviewgast und zählt aktuell zu den meist zitiertesten Experten seines Fachgebietes (Handelsblatt, Manager Magazin, Börsenzeitung, FAZ, SZ, Focus, Börse Online, Welt,…).

Der obige Text/Beitrag spiegelt die Meinung des oder der jeweiligen Autoren wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Quelle: Donner & Reuschel / Bildquelle: markteinblicke.de

The post DAX orientiert sich weiter am Allzeit-Hoch first appeared on marktEINBLICKE.

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX orientiert sich weiter am Allzeit-Hoch Der DAX 30 ließ gestern auf seine „Evening-Star“-Konstellation eine schwarze „Doji“-Kerze folgen. Diese verstärkt den seitwärts gerichteten Kurzfristtrend.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel