checkAd

AMD Chance von 97 Prozent p.a.

21.09.2021, 10:27  |  192   |   |   

Ende Juli legte AMD die Zahlen nach dem zweiten Quartal vor – und vermeldete dabei einen neuen Rekord. Der Umsatz verdoppelte sich laut Medienberichten im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 3,850 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn habe gar von 157 Mio. Dollar auf 710 Mio. Dollar erhöht werden können. Für das dritte Quartal 2021 erwarte AMD einen Umsatz von 4,1 Mrd. US-Dollar und auf das komplette Jahr gesehen solle der Umsatz um 60 Prozent statt vormals geplanter 50 Prozent steigen. Diese würden etwa 15 Mrd. Dollar entsprechen – was ebenfalls ein neuer Rekord wäre.

Rückkaufprogramm

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu AMD Advanced Micro Devices!
Long
Basispreis 114,08€
Hebel 14,84
Ask 0,80
Short
Basispreis 129,67€
Hebel 14,84
Ask 0,63

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

AMD habe zudem ein Rückkaufprogramm von Aktien im Wert von 4 Mrd. Dollar angekündigt. Dies könnte den Aktienkurs stabilisieren. Mit einem für 2022 geschätzten Gewinnvielfachen von 34 scheint die Aktie von AMD trotz allem recht ambitioniert bewertet. Die Aktie des großen Konkurrenten Intel beispielsweise wird aktuell an der Börse lediglich mit einem KGV22e von 12 gehandelt. Zwei Chartmarken rücken in den Fokus. Zum einen das aktuelle Jahrestief bei 72,50 Dollar, welches eine charttechnische Unterstützung darstellt. Zum anderen das Kurshoch von Juli, welches bei 114,49 Dollar markiert wurde und eine Widerstandsmarke darstellt.

Fazit

Mit einem Inline-Optionsschein auf die AMD-Aktie (WKN SF3DGR) würden risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erzielen, wenn sich die AMD-Aktie bis einschließlich 19.11.2021 durchgehend über der unteren Knockout-Schwelle von 60,00 US-Dollar und unterhalb der oberen Knockout-Schwelle von 120,00 US-Dollar bewegt. Gerechnet vom Stand des Scheins am 21. September 2021 um 10.30 Uhr (Briefkurs 8,52 Euro), würde dies einem Kursgewinn von 17 Prozent entsprechen. Sollte eine der beiden Knockout-Schwellen erreicht werden, würde ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Falls die AMD-Aktie unter das Jahrestief bei 72,50 Dollar fällt oder über das Juli-Hoch bei 114,49 Dollar klettern kann, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden.

AMD (in US-Dollar)

Tendenz:
Chart Aktien Merck
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 114,49 US-Dollar (Juli-Hoch)
Unterstützungen: 72,50 US-Dollar (Jahrestief)

Inline-Optionsschein auf AMD (Stand: 21.09.2021, 10.30 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: SF3DGR Typ: Inline-Optionsschein
akt. Kurs: 8,37/8,52 Euro Emittent: Société Générale
untere KO-Schwelle: 60,00 US-Dollar Basiswert: AMD
obere KO-Schwelle: 120,00 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 101,55 US-Dollar
Laufzeit: 19.11.2021 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 17,3% (97% p.a.)
Quelle: Société Générale

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Advanced Micro Devices Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AMD Chance von 97 Prozent p.a. Ende Juli legte AMD die Zahlen nach dem zweiten Quartal vor – und vermeldete dabei einen neuen Rekord. Der Umsatz verdoppelte sich laut Medienberichten im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 3,850 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn habe gar von 157 Mio. …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
26.10.21AMD: Zieleinlauf!
Ingmar Königshofen | Chartanalysen
15.10.21AMD: Wunderschöner Verlauf
Ingmar Königshofen | Chartanalysen
05.10.21AMD Long: 63 Prozent-Chance!
Ingmar Königshofen | Chartanalysen
05.10.21AMD: Wird der Traum wahr?
Ingmar Königshofen | Chartanalysen