DAX-1,71 % EUR/USD+0,35 % Gold-0,44 % Öl (Brent)+0,26 %

Porsche Zurück auf Startniveau

06.02.2017, 13:20  |  610   |   |   

Bereits seit Tagen schwächelt die Aktie des Premium-Autobauers Porsche und hat sich deutlich von ihren Jahreshochs entfernt - doch noch ist kein nachhaltiger Boden auszumachen. Auf weitere Abgaben sollten sich Anleger noch einstellen.

Übergeordnet ähnelt der Chartverlauf der Porsche-Aktie sehr stark dem Verlauf des Papiers des Mutterkonzerns Volkswagen - im September 2015 kam es zu einem massiven Kursrutsch, nachdem der Abgasskandal öffentlich wurde und drückte die Aktie des Sportwagenherstellers auf ein Verlaufstief von 34,03 Euro abwärts. Erst in diesem Bereich begann eine sukzessive Stabilisierungsphase, die sich bis Ende 2016 in einem steigenden Dreieck präsentiert hat und dieses zu Beginn dieses Jahres zur Oberseite aufgelöst werden konnte. Hierbei gelang es kurz darauf knapp über die Oktoberhochs aus 2015 auf ein Verlaufshoch von 58,63 Euro anzusteigen, nur wenig später setzten wieder Abgaben ein und führten zu einem Bruch des Sekundärtrendkanals. Doch auf dem aktuellen Kursniveau gibt es kaum eine tragfähige Unterstützung, die für eine Wiederaufnahme und Trendwende in dem Kursverlauf der Porsche-Aktie sorgen könnte - weitere Abgaben, sowie eine Ausdehnung der aktuell laufenden Konsolidierungsbewegung zurück auf die Dezemberhochs aus 2015 sollten dringend einkalkuliert werden und können sogar kurzfristig auf der Short-Seite nachgehandelt werden.

stoppkurs

stoppkurs

Abgaben setzen sich fort

Die Abgabebereitschaft der Marktteilnehmer setzt sich auch zu Beginn dieser Handelswoche weiter fort und dürfte weitere Rücksetzer in den Bereich des gleitenden Durchschnitts EMA 50 bei aktuell 53,61 Euro zur Folge haben. Darunter muss von einem finalen Kursrückgang auf die Dezemberhochs aus 2015 bei 51,90 Euro ausgegangen werden und kann bestens auf der Short-Seite nachgehandelt werden. Hierfür können Marktteilnehmer beispielshalber auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: UT22MG) zurückgreifen und eine Rendite von bis zu 60 Prozent erzielen. Eine passende Verlustbegrenzung ist knapp oberhalb der Freitagshochs von 56,21 Euro anzusetzen, erst darüber dürfte sich das Papier wieder sukzessiv an die Kursmarke um 57,28 Euro herantasten können - bei anhaltender Kursstärke wäre sogar ein Test der aktuellen Jahreshochs bei 58,63 Euro denkbar. Kurzfristig erscheint dieses Szenario jedoch hintergründig zu sein, die Aktie weist nach dem Lauf der letzten Monate größeren Konsolidierungsbedarf auf und dürfte daher noch weiter nachlassen.

 

Porsche Vz. (Tageschart in Euro):

Abwärtstrend Aktie  
 Porsche fallende Kurse Verkaufssignal Trendwende kurzfristig Abgaben Boerse Daily

Unterstützungen: 54,15; 53,61; 52,92; 51,90; 51,25; 51,00 Euro

Widerstände: 55,53; 56,21; 56,65; 57,28; 57,93; 58,63 Euro

 

Strategie: Direkter Short-Einstieg zu favorisieren

Das charttechnische Setup sieht einen Short-Einstieg auf aktuellem Kursniveau bei aktuell 54,77 Euro vor, wodurch auf einen Kursabschlag der Porsche-Aktie bis 51,90 Euro gesetzt wird. Hierzu können Anleger auf das oben vorgestellte Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: UT22MG) zurückgreifen und eine Rendite von gut 60 Prozent erzielen. Ein sinnvolles Stopp-Niveau gemessen am Basiswert ist oberhalb der Freitagshochs von 56,21 Euro anzusetzen und bei stetig nachlassenden Kursnotierungen entsprechend nachzuziehen.

 

Fallende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: UT22MG
  Akt. Kurs: 0,46 - 0,47 Euro
  Basispreis:
59,2206 Euro
  KO-Schwelle: 59,2206 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Unlimited Turbo Short
  Emittent: UBS
  Basiswert Porsche Vz.
  Kursziel: 51,90 Euro
  Kurschance: 60%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AGAG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Diskussion: Porsche - jetzt kaufen bei 608 €
Wertpapier
Porsche


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
13.06.17