DAX-0,06 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,46 % Öl (Brent)0,00 %

ThyssenKrupp Long 95-Prozent-Chance

14.08.2017, 10:30  |  934   |   |   

Die mögliche Fusion des Stahlgeschäfts von ThyssenKrupp mit den Aktivitäten des indischen Tata-Konzerns in Europa nahm eine wichtige Hürde. Mit einem Open End Turbo Long auf die Aktie von ThyssenKrupp könnte sich mit steigenden Notierungen eine Trading-Chance von 95 Prozent ergeben.

ThyssenKrupp möchte sich bekanntlich seit längerer Zeit von seinem Stahlgeschäft trennen, den Konzern umbauen und sich auf Industriegüter und Dienstleistungen konzentrieren. Seit rund anderthalb Jahren verhandelt der Konzern deswegen mit der indischen Tata Steel über eine Fusion des europäischen Stahlgeschäfts. Dafür konnte eine wichtige Hürde genommen werden. Die Inder unterzeichneten eine Vereinbarung zur Übertragung ihrer Pensionsverpflichtungen in einen Fonds, so dass diese nicht mehr in das geplante Joint Venture eingehen würden. Tata hatte im Mai bereits eine Grundsatzvereinbarung hierzu getroffen und angekündigt, 550 Millionen Britische Pfund in diesen Fonds zu zahlen. Nun wurde diese Transaktion endgültig bestätigt. Charttechnisch lässt sich bei ThyssenKrupp seit Mitte Mai ein aktuell zwischen 24,70 und 28,40 Euro verlaufender Aufwärtstrendkanal zeigen, in dem die Aktie Mitte Juli um 27 Euro ihre Hochs und dadurch den höchsten Stand seit August 2011 erreichte. Nachdem sie zuletzt die Unterseite festlegten, befinden sich die Notierungen seit August wieder in einer ansteigenden Tendenz. Analysten äußerten sich in der Mehrheit positiv zur Aktie und gingen dabei von einer erfolgreichen Fusion aus.

ThyssenKrupp (Tageschart in Euro):
ThyssenKrupp Aktie Chart steigt

stoppkurs

Strategie

Wer von einer steigenden ThyssenKrupp-Aktie ausgeht, kann mit einem Open End Turbo Long (WKN HU7LH5) mit einem Hebel von 4,4 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 22,5 Prozent. Beachtet werden kann beim Einstieg in diese spekulative Position ein risikobegrenzender Stoppkurs. Dieser kann bei 24,50 Euro im Basiswert platziert werden und befindet sich unter der im Chart dargestellten Unterstützung. Im Open End Turbo Long ergibt sich ein Stoppkurs von 4,26 Euro. Bei einem Schlusskurs über 27 Euro könnte dieser auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel nach oben könnte sich um 32 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee beträgt 3 zu 1.

Steigende Kurse
Kennzahlen  
 
  WKN: HU7LH5
  Akt. Kurs: 6,04 – 6,05 Euro
  Basispreis: 20,2717 Euro
  KO-Barriere: 20,2717 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Turbo Bull Open End
  Emittent: HVB / UniCredit
  Basiswert ThyssenKrupp
  Kursziel: 11,75 Euro
  Kurschance: 95 Prozent
 
Order über Börse Stuttgart
 

stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer