DAX-0,15 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,24 % Öl (Brent)+0,09 %
Thema: Bund der Steuerzahler

Nachrichten zu "Bund der Steuerzahler"

Steuerzahler11.09.2018
Steuerzahlerbund kritisiert "Ausgabenwut" der Großen Koalition
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Angesichts der am Dienstag beginnenden Haushaltsdebatte im Bundestag hat der Bund der Steuerzahler die "Ausgabenwut" der Großen Koalition scharf kritisiert. "Die Ausgaben wachsen schneller als die Einnahmen", sagte Steuerzahlerpräsident Reiner Holznagel der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstagsausgabe). Die Defizite würden bis zum Jahr 2021 auf zehn... [mehr]
(
4
Bewertungen)
11.09.2018
Steuerzahlerbund wirft Regierung verfehlte Ausgabenpolitik vor
OSNABRÜCK (dpa-AFX) - Kurz vor dem Auftakt der Beratungen über den Haushalt 2019 hat der Bund der Steuerzahler (BdSt) den Kurs der großen Koalition kritisiert. "Die Ausgaben wachsen schneller als die Einnahmen", sagte BdSt-Präsident Reiner Holznagel der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Die Defizite würden bis zum Jahr 2021 auf zehn Milliarden Euro steigen. Die schwarze Null könne der Bund... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.08.2018
NordLB führt Sondierungsgespräche mit möglichen Investoren
...zurückgekehrt. Doch ihre Eigenkapitaldecke könnte zu dünn sein, wenn die Bankenaufsicht die Anforderungen verschärft. Diskutiert wird unter anderem eine mögliche Kapitalspritze durch die Eigentümer; dazu hatte sich gerade erst der Bund der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen kritisch geäußert. Zum Stichtag 30. Juni lag die harte Kernkapitalquote der Landesbank wie Ende 2017 bei 12,4 Prozent, Ende März allerdings noch bei 12,8 Prozent. Beim Abbau der faulen Schiffskredite kam der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.08.2018
NordLB führt Sondierungsgespräche mit möglichen Investoren
...zurückgekehrt. Doch ihre Eigenkapitaldecke könnte zu dünn sein, wenn die Bankenaufsicht die Anforderungen verschärft. Diskutiert wird unter anderem eine mögliche Kapitalspritze durch die Eigentümer. Dazu hatte sich gerade erst der Bund der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen kritisch geäußert. Zum Stichtag 30. Juni lag die harte Kernkapitalquote der Landesbank wie Ende 2017 bei 12,4 Prozent - Ende März allerdings noch bei 12,8 Prozent. Beim Abbau der faulen Schiffskredite kam der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP29.08.2018
Steuerzahlerbund gegen Erhöhung der Landesbeteiligung bei NordLB
HANNOVER (dpa-AFX) - Der Bund der Steuerzahler Niedersachsen und Bremen hält einen schrittweisen Rückzug des Landes Niedersachsen aus der NordLB ordnungs- und haushaltspolitisch für eine gute Option. Einer möglichen Aufstockung des Eigenkapitals der NordLB aus der niedersächsischen Landeskasse steht er dagegen ablehnend gegenüber. "Es ist nicht Aufgabe des Staates, Banken zu betreiben", sagte am Mittwoch der Landesvorsitzende des Steuerzahlerbunds, Bernhard... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler19.10.2016
Bis zu 750 Abgeordnete im nächsten Bundestag
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler (BdST) hat vor einer deutlichen Vergrößerung des Bundestages nach der Wahl 2017 gewarnt: "Nach der Bundestagswahl 2017 ist ein deutlicher Anstieg der Mandate höchst wahrscheinlich. Dann könnten bis zu 750 Abgeordnete im Reichstagsgebäude sitzen", sagte BdST-Präsident Reiner Holznagel der "Bild" (Donnerstag). "Selbst die aktuell 630 Parlamentarier sind mehr als geplant, denn das aktuelle... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler06.10.2016
Neubau der 'Gorch Fock' wäre billiger
KIEL (dpa-AFX) - Der Bund der Steuerzahler hält die aufwendigen Reparaturen des Marine-Segelschulschiffs "Gorch Fock" für Geldverschwendung. Ein Neubau wäre günstiger, heißt es im Schwarzbuch 2016/17, das der Präsident des Steuerzahlerbundes in Schleswig-Holstein, Aloys Altmann, am Donnerstag in Kiel vorstellte. So sei zum Beispiel das private Segelschulschiff "Alexander von Humboldt II" 2011 für nur 15 Millionen Euro neu gebaut worden. Dagegen seien seit 2010... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS19.05.2017
BVMW / Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden ...
Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden Kooperationspartner - Bündnis setzt sich für mehr als 530.000 Unternehmen und Mitglieder ein (FOTO) Berlin (ots) - Eine schlagkräftige Kooperation haben die Mittelstandsallianz und der Bund der Steuerzahler (BdSt) beim Parlamentarischen Abend des Mittelstands besiegelt. Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, und der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland... [mehr]
(
0
Bewertungen)
19.05.2017
Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden Kooperationspartner - Bündnis setzt sich für mehr als 530.000 Unternehmen und Mitglieder ein (FOTO)
...einzigartige Bündnis trägt die Forderungen des Mittelstands mit einer Stimme in die Politik. Der rund 250.000 Mitglieder starke Bund der Steuerzahler ist überparteilich, unabhängig und gemeinnützig. Der BdSt wurde 1949 gegründet und ist in 15 eigenständigen Landesverbänden organisiert, die gemeinsam den Bund der Steuerzahler Deutschland e.V. tragen. OTS: BVMW newsroom: http://www.presseportal.de/nr/51921 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_51921.rss2 Pressekontakt: BVMW... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler23.04.2017
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem Monatsbruttoeinkommen von 3000 Euro zahle jährlich 284 Euro Soli, eine Familie mit einem Kind und 6000 Euro brutto im Monat sogar 497 Euro. Das ergebe viel Raum für Entlastung, sagte der Präsident des Bund der Steuerzahler, Reiner Holznagel dem Blatt. "Es ist genug Spielraum... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler19.10.2016
Bis zu 750 Abgeordnete im nächsten Bundestag
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler (BdST) hat vor einer deutlichen Vergrößerung des Bundestages nach der Wahl 2017 gewarnt: "Nach der Bundestagswahl 2017 ist ein deutlicher Anstieg der Mandate höchst wahrscheinlich. Dann könnten bis zu 750 Abgeordnete im Reichstagsgebäude sitzen", sagte BdST-Präsident Reiner Holznagel der "Bild" (Donnerstag). "Selbst die aktuell 630 Parlamentarier sind mehr als geplant, denn das aktuelle... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler06.10.2016
Neubau der 'Gorch Fock' wäre billiger
KIEL (dpa-AFX) - Der Bund der Steuerzahler hält die aufwendigen Reparaturen des Marine-Segelschulschiffs "Gorch Fock" für Geldverschwendung. Ein Neubau wäre günstiger, heißt es im Schwarzbuch 2016/17, das der Präsident des Steuerzahlerbundes in Schleswig-Holstein, Aloys Altmann, am Donnerstag in Kiel vorstellte. So sei zum Beispiel das private Segelschulschiff "Alexander von Humboldt II" 2011 für nur 15 Millionen Euro neu gebaut worden. Dagegen seien seit 2010... [mehr]
(
0
Bewertungen)
OTS19.05.2017
BVMW / Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden ...
Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden Kooperationspartner - Bündnis setzt sich für mehr als 530.000 Unternehmen und Mitglieder ein (FOTO) Berlin (ots) - Eine schlagkräftige Kooperation haben die Mittelstandsallianz und der Bund der Steuerzahler (BdSt) beim Parlamentarischen Abend des Mittelstands besiegelt. Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, und der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland... [mehr]
(
0
Bewertungen)
19.05.2017
Mittelstandsallianz und Bund der Steuerzahler werden Kooperationspartner - Bündnis setzt sich für mehr als 530.000 Unternehmen und Mitglieder ein (FOTO)
...einzigartige Bündnis trägt die Forderungen des Mittelstands mit einer Stimme in die Politik. Der rund 250.000 Mitglieder starke Bund der Steuerzahler ist überparteilich, unabhängig und gemeinnützig. Der BdSt wurde 1949 gegründet und ist in 15 eigenständigen Landesverbänden organisiert, die gemeinsam den Bund der Steuerzahler Deutschland e.V. tragen. OTS: BVMW newsroom: http://www.presseportal.de/nr/51921 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_51921.rss2 Pressekontakt: BVMW... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler23.04.2017
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem Monatsbruttoeinkommen von 3000 Euro zahle jährlich 284 Euro Soli, eine Familie mit einem Kind und 6000 Euro brutto im Monat sogar 497 Euro. Das ergebe viel Raum für Entlastung, sagte der Präsident des Bund der Steuerzahler, Reiner Holznagel dem Blatt. "Es ist genug Spielraum... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Bund der Steuerzahler"

Parteien: Bund der Steuerzahler gegen Extra-Millionen für Parteien07.06.2018
(
0
Empfehlungen)
Diskussion zum Thema Silber09.08.2016
...Jahren hat sich der Schuldenberg verzehnfacht. Zinslast des Bundes. (Quelle:http://crp-infotec.de/wp-content/uploads/bund-z inslast.gif) Der Zuwachs der Verschuldung in Deutschland anno 2016 wächst um 115 Euro pro Sekunde, laut dem Bund der Steuerzahler (Quelle: http://www.steuerzahler.de/Home/1692b637/index.html) Getilgt werden die Schulden nicht. Stattdessen schuldet man endlos um. Auslaufende Staatsanleihen werden dabei immer wieder durch neu ausgegebene ersetzt. Die Staatsschuld besteht... [mehr]
(
13
Empfehlungen)
Southern Silver Exploration Corp.22.03.2012
...gepackt wird. Das Thema ist Sprengstoff und wird auch Einfluß auf die Börse haben. Daher muß man sich damit beschäftigen. Hier zur Stellungnahme auf den Bericht des Bundes der Steuerzahler: Stellungnahme (Target2) Bund der Steuerzahler in Bayern e.V Der Bund der Steuerzahler in Bayern e.V nimmt Stellung zum Beitrag des Bundesbankpräsidenten Jens Weidmann in der FAZ vom 12.03.2012 “Was steckt hinter den Target2-Salden?”. Der BdSt stellt dieses Dokument heute Nacht unter www.target-2.de... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
mb software: Braten in der Röhre10.08.2009
...an Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler hat die Marke von 1600 Milliarden Euro übersprungen. Es sei davon auszugehen, dass Ende 2009 Bund, Länder und Gemeinden mit voraussichtlich 1655 Milliarden verschuldet seien, teilte der Bund der Steuerzahler in Berlin mit. Damit wachsen die deutschen Staatsschulden derzeit um durchschnittlich 4439 Euro pro Sekunde. Nach Angaben des Vereins hat das Schuldentempo damit einen Negativrekord in der Geschichte der Bundesrepublik erreicht. Zu... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Hypo Real Estate - Die Aktie hat Nachholbedarf25.02.2009
...werde das Risiko für den Steuerzahler. Aufgabe des SoFFin sei es, zu stabilisieren, dies aber mit möglichst wenig Risiko. Das Risiko sollte bei den Alteigentümern verbleiben, sagte der Vorsitzende des Finanzmarktkontrollgremiums. Der Bund der Steuerzahler lehnt wie Rupprecht zunächst eine HRE-Verstaatlichung ab. «Damit würde man dem Steuerzahler die Last komplett aufdrücken und das Management der HRE aus der Verantwortung für das Desaster entlassen. Das darf deshalb nur das allerletzte... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsverschuldung07.08.2000
Hallo zusammen, diesen Artikel hab ich beim Bund der Steuerzahler gefunden : Die Höhe der Staatsschulden Die Schulden des Bundes, der Länder und der Gemeinden wachsen unaufhörlich. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Seit Mitte 1999 steigen die Staatsschulden mit 2.544 Mark pro Sekunde und werden am Ende des Jahres 2000 die Höhe von 2.403.960.244.512 Mark erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl kann... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
im letzten jahr haben die deutschen beamten die world trade center vernichtet.26.09.2001
...Sie sich vielleicht auch schon gefragt haben: Was nützt es denn, wenn der Bund der Steuerzahler Jahr für Jahr aufs Neue anprangert, dass Bund, Länder und Gemeinden Steuergelder in Milliardenhöhe vergeuden? Schließlich ändert sich ja doch nichts. Da ich diesen Einwand häufiger, auch von Ihnen und Ihren Kollegen zu hören bekomme, möchte ich an dieser Stelle einmal Folgendes festhalten: Wenn der Bund der Steuerzahler sein Schwarzbuch „Die öffentliche Verschwendung“ in einer Auflage von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Endlich: Schwarzarbeit wird Straftat16.07.2003
...Dr. Karl Heinz Däke. Der Bund der Steuerzahler errechnet den Steuerzahler-Gedenktag, indem er die so genannte Einkommensbelastungsquote auf das Jahr umrechnet. Die Einkommensbelastungsquote ist der Anteil von Steuern und Abgaben am Volkseinkommen. Sie beträgt in diesem Jahr 54,2 Prozent. Der Steuerzahler-Gedenktag ist ein geeigneter Indikator um zu messen, wie sehr die Einkommen der Steuerzahler durch staatliche Zwangsabgaben belastet werden. Der Bund der Steuerzahler verkennt dabei nicht, dass... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
klarer sieg für rot/grün08.09.2002
...Fakt: Abgabenlast höher als beim Regierungswechsel 1998 Die Abgabenlast (Belastung mit Steuern und Sozialabgaben) steigt und ist so hoch wie selten zuvor. 56 Prozent des Jahres arbeitet jeder Steuerzahler ausschließlich für den Staat (Bund der Steuerzahler). Nur 1999 und 2000 lag die Abgabenlast noch höher, 1998 betrug sie nur 55,1 Prozent (Karl-Bräuer-Institut des Bundes der Steuerzahler) Bis 2005 wird sie auf voraussichtlich 56,2 Prozent weiter angestiegen sein (Karl-Bräuer-Institut).... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich habe von dieser Abzockerei so was die Schnauze von getrichen voll !12.06.2004
...des vorvergangenen Jahres geprüft und Verschwendung aufgedeckt hat. Der Bund der Steuerzahler hat 1997 ein vom Strafrechtler Professor Dr. Gerhard Wolf aus Frankfurt/Oder gefertigtes Gutachten über "Die Strafbarkeit der rechtswidrigen Verwendung öffentlicher Mittel" vorgestellt. Ergebnis: Die Verschwendung von Steuergeldern ist schon heute strafwürdig. Aufgrund dieses Gutachtens hat der Bund der Steuerzahler seitdem in einer Reihe von Fällen Strafanzeige wegen Untreue erstattet. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsverschuldung07.08.2000
Hallo zusammen, diesen Artikel hab ich beim Bund der Steuerzahler gefunden : Die Höhe der Staatsschulden Die Schulden des Bundes, der Länder und der Gemeinden wachsen unaufhörlich. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Seit Mitte 1999 steigen die Staatsschulden mit 2.544 Mark pro Sekunde und werden am Ende des Jahres 2000 die Höhe von 2.403.960.244.512 Mark erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl kann... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
im letzten jahr haben die deutschen beamten die world trade center vernichtet.26.09.2001
...Sie sich vielleicht auch schon gefragt haben: Was nützt es denn, wenn der Bund der Steuerzahler Jahr für Jahr aufs Neue anprangert, dass Bund, Länder und Gemeinden Steuergelder in Milliardenhöhe vergeuden? Schließlich ändert sich ja doch nichts. Da ich diesen Einwand häufiger, auch von Ihnen und Ihren Kollegen zu hören bekomme, möchte ich an dieser Stelle einmal Folgendes festhalten: Wenn der Bund der Steuerzahler sein Schwarzbuch „Die öffentliche Verschwendung“ in einer Auflage von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Endlich: Schwarzarbeit wird Straftat16.07.2003
...Dr. Karl Heinz Däke. Der Bund der Steuerzahler errechnet den Steuerzahler-Gedenktag, indem er die so genannte Einkommensbelastungsquote auf das Jahr umrechnet. Die Einkommensbelastungsquote ist der Anteil von Steuern und Abgaben am Volkseinkommen. Sie beträgt in diesem Jahr 54,2 Prozent. Der Steuerzahler-Gedenktag ist ein geeigneter Indikator um zu messen, wie sehr die Einkommen der Steuerzahler durch staatliche Zwangsabgaben belastet werden. Der Bund der Steuerzahler verkennt dabei nicht, dass... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
klarer sieg für rot/grün08.09.2002
...Fakt: Abgabenlast höher als beim Regierungswechsel 1998 Die Abgabenlast (Belastung mit Steuern und Sozialabgaben) steigt und ist so hoch wie selten zuvor. 56 Prozent des Jahres arbeitet jeder Steuerzahler ausschließlich für den Staat (Bund der Steuerzahler). Nur 1999 und 2000 lag die Abgabenlast noch höher, 1998 betrug sie nur 55,1 Prozent (Karl-Bräuer-Institut des Bundes der Steuerzahler) Bis 2005 wird sie auf voraussichtlich 56,2 Prozent weiter angestiegen sein (Karl-Bräuer-Institut).... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich habe von dieser Abzockerei so was die Schnauze von getrichen voll !12.06.2004
...des vorvergangenen Jahres geprüft und Verschwendung aufgedeckt hat. Der Bund der Steuerzahler hat 1997 ein vom Strafrechtler Professor Dr. Gerhard Wolf aus Frankfurt/Oder gefertigtes Gutachten über "Die Strafbarkeit der rechtswidrigen Verwendung öffentlicher Mittel" vorgestellt. Ergebnis: Die Verschwendung von Steuergeldern ist schon heute strafwürdig. Aufgrund dieses Gutachtens hat der Bund der Steuerzahler seitdem in einer Reihe von Fällen Strafanzeige wegen Untreue erstattet. Die... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Steuern

Suche nach weiteren Themen