DAX+0,13 % EUR/USD0,00 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,86 %
Thema: Steuerzahler
Dürreschäden: Rufe aus CDU nach Bund-Länder-Hilfsprogramm

Aus der CDU wird der Ruf nach einem Bund-Länder-Hilfsprogramm für von der Trockenheit betroffene Bauern lauter. "Es zeichnet sich ab: Die Dürreschäden in der Landwirtschaft haben nationales Ausmaß. Die extreme …

(1) 
IG Metall: Sozialstaat noch lange nicht überfordert

Trotz neuer Belastungen der Beitrags- und Steuerzahler durch das geplante Rentenpaket und eines Sozialbudgets, das auf die Billionen-Euro-Grenze zusteuert, sieht die IG Metall noch längst keine Überforderung durch …

Nachrichten zu "Steuerzahler"

IG Metall20.08.2018
Sozialstaat noch lange nicht überfordert
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Trotz neuer Belastungen der Beitrags- und Steuerzahler durch das geplante Rentenpaket und eines Sozialbudgets, das auf die Billionen-Euro-Grenze zusteuert, sieht die IG Metall noch längst keine Überforderung durch den Sozialstaat. "Die Diskussion über die Kostenexplosion ist eine Gespensterdebatte", sagte das für Sozialpolitik zuständige geschäftsführende... [mehr]
(
4
Bewertungen)
20.08.2018
Griechenland – kein Grund für Jubelgesänge
...frohlockte sogar: „Die griechische Krise ist heute Abend vorbei“. Ist dies tatsächlich der Fall, oder ist der Sachverhalt doch ein anderer? Steht das Land tatsächlich so positiv da, wie uns von der Politik suggeriert wird? Wird der Steuerzahler von der Politik abermals hinters Licht geführt? Schauen wir uns die Fakten an: Seit 2010 musste der Mittelmeerstaat mehrfach durch die Euro-Partner und den Internationalen Währungsfonds (IWF) vor dem Staatsbankrott gerettet werden. Insgesamt... [mehr]
(
6
Bewertungen)
Dürreschäden19.08.2018
Rufe aus CDU nach Bund-Länder-Hilfsprogramm
..."Am stärksten sind die Futterbaubetriebe betroffen", sagte die CDU-Politikerin. Erforderlich sei darüber hinaus eine steuerfreie Klimarücklage. "Kein Landwirt will Hilfeempfänger sein. Die Steuerzahler sind keine Vollkaskoversicherung. Deshalb muss es Instrumente geben, die die Steuerzahler nicht belasten", sagte Connemann. Landwirtschaftliche Betriebe sollten Gewinne ansparen, "auf die keine Steuern entrichtet werden müssen". So könne in guten Zeiten eigenverantwortlich für schlechte... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Agrar14.08.2018
Koalitionspolitiker fordern steuerfreie Risiko-Rücklage für Bauern
...sollen nach dem Willen von Union und SPD steuerfreie Rücklagen gegen wetterbedingte Ausfälle bilden können. "Die Steuerzahler sind keine Vollkaskoversicherung", sagte die Vize-Chefin der Unionsbundestagsfraktion, Gitta Connemann, dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Deshalb muss es für Zeiten wie die derzeitige Dürreperiode Instrumente geben, die die Steuerzahler nicht belasten." Als Lösung schlug Connemann die Einführung einer Klimarücklage vor, mit der sich die Landwirte gegen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Julia Klöckner11.08.2018
Klöckner weist Forderung nach Geld für Bauern zurück
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hat die Forderung nach Soforthilfen für die Bauern entschieden zurückgewiesen. "Ich arbeite im Dienste des Allgemeinwohls und der Steuerzahler", sagte sie in der aktuellen Ausgabe des... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Fröhlichen Steuerzahler-Gedenktag allerseits!12.07.2016
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Ab heute dürfen Steuerzahler ihr Einkommen für sich behalten
Der Bund der Steuerzahler hat den Steuerzahler-Gedenktag für das Jahr 2016 berechnet. Ab heute, dem 12. Juli, um 14:44 Uhr dürfen Bürger und Betriebe ihr erwirtschaftetes Einkommen für sich selbst nutzen. Alles vorher verdiente floss bis dato an den Staat. Auch wenn er von einigen Akteuren gern als Milchmädchenrechnung abgetan wird, spiegelt der jährliche Steuerzahler-Gedenktag doch recht eindrücklich wieder, wie hoch die durchschnittliche Steuerbelastung für jeden Einzelnen... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler23.04.2017
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem Monatsbruttoeinkommen von 3000 Euro zahle jährlich 284 Euro Soli, eine Familie mit einem Kind und 6000 Euro brutto im Monat sogar 497 Euro. Das ergebe viel Raum für Entlastung, sagte der Präsident des Bund der Steuerzahler, Reiner Holznagel dem Blatt. "Es ist genug... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler20.06.2017
Bund der Steuerzahler lobt SPD-Plan zur Soli-Abschaffung
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler hat den Vorstoß der SPD zu einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags gelobt. Dies sei ein "gutes Signal", auch wenn es ein Wermutstropfen sei, dass der Soli zunächst nur für einen Teil der Steuerzahler und nicht für alle auslaufen solle, sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag). Er kritisierte aber zugleich, dass die SPD mit anderen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bund der Steuerzahler05.10.2017
Bund der Steuerzahler stellt 45. "Schwarzbuch" vor
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler hat zum 45. Mal sein sogenanntes "Schwarzbuch" vorgestellt. Es befasst sich mit insgesamt 118 exemplarischen Fällen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene, teilte der Verein am Donnerstag mit. Ein Beispiel aus dem Buch ist die Sanierung einer Schwimmhalle im sachsen-anhaltinischen Leuna, die statt geplanter 7,6 Millionen Euro mindestens 19,4 Millionen Euro kosten soll. Das neue Schwarzbuch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler15.02.2018
Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV
...System komplett über Steuern zu finanzieren, würde in den Großstädten wohl manchen Bürger freuen. "Bitter wird es aber für die Steuerzahler auf dem Land, denn sie zahlen für eine Dienstleistung, die sie wahrscheinlich nicht bekommen werden", sagte Holznagel. "Vielleicht wird neben der Rundfunkabgabe dann auch die Verkehrsabgabe fällig", zog der Steuerzahlerpräsident eine Parallele zur nutzungsunabhängigen Zwangsgebühr für die öffentlich-rechtlichen Sender. [mehr]
(
0
Bewertungen)
Fröhlichen Steuerzahler-Gedenktag allerseits!12.07.2016
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Ab heute dürfen Steuerzahler ihr Einkommen für sich behalten
Der Bund der Steuerzahler hat den Steuerzahler-Gedenktag für das Jahr 2016 berechnet. Ab heute, dem 12. Juli, um 14:44 Uhr dürfen Bürger und Betriebe ihr erwirtschaftetes Einkommen für sich selbst nutzen. Alles vorher verdiente floss bis dato an den Staat. Auch wenn er von einigen Akteuren gern als Milchmädchenrechnung abgetan wird, spiegelt der jährliche Steuerzahler-Gedenktag doch recht eindrücklich wieder, wie hoch die durchschnittliche Steuerbelastung für jeden Einzelnen... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler23.04.2017
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem Monatsbruttoeinkommen von 3000 Euro zahle jährlich 284 Euro Soli, eine Familie mit einem Kind und 6000 Euro brutto im Monat sogar 497 Euro. Das ergebe viel Raum für Entlastung, sagte der Präsident des Bund der Steuerzahler, Reiner Holznagel dem Blatt. "Es ist genug... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler20.06.2017
Bund der Steuerzahler lobt SPD-Plan zur Soli-Abschaffung
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler hat den Vorstoß der SPD zu einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags gelobt. Dies sei ein "gutes Signal", auch wenn es ein Wermutstropfen sei, dass der Soli zunächst nur für einen Teil der Steuerzahler und nicht für alle auslaufen solle, sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstag). Er kritisierte aber zugleich, dass die SPD mit anderen... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bund der Steuerzahler05.10.2017
Bund der Steuerzahler stellt 45. "Schwarzbuch" vor
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler hat zum 45. Mal sein sogenanntes "Schwarzbuch" vorgestellt. Es befasst sich mit insgesamt 118 exemplarischen Fällen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene, teilte der Verein am Donnerstag mit. Ein Beispiel aus dem Buch ist die Sanierung einer Schwimmhalle im sachsen-anhaltinischen Leuna, die statt geplanter 7,6 Millionen Euro mindestens 19,4 Millionen Euro kosten soll. Das neue Schwarzbuch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler15.02.2018
Bund der Steuerzahler warnt vor Gratis-ÖPNV
...System komplett über Steuern zu finanzieren, würde in den Großstädten wohl manchen Bürger freuen. "Bitter wird es aber für die Steuerzahler auf dem Land, denn sie zahlen für eine Dienstleistung, die sie wahrscheinlich nicht bekommen werden", sagte Holznagel. "Vielleicht wird neben der Rundfunkabgabe dann auch die Verkehrsabgabe fällig", zog der Steuerzahlerpräsident eine Parallele zur nutzungsunabhängigen Zwangsgebühr für die öffentlich-rechtlichen Sender. [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Steuerzahler"

Steuerzahler: BER-Aufsichtsratchef rechnet mit weiteren Kosten für Steuerzahler06.08.2018
...Thread zur Nachricht "steuerzahler-ber-aufsichtsrat chef-rechnet-kosten-steuerzahler" >Steuerzahler: BER-Aufsichtsratchef rechnet mit weiteren Kosten für Steuerzahler" vom Autor Redaktion dts

Der Aufsichtsratchef der BER-Flughafengesellschaft, Rainer Bretschneider, fürchtet weitere Kosten für Steuerzahler wegen der Verzögerungen während des Flughafenbaus. "Das kann... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Steuerzahler: Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik17.07.2018
...Thread zur Nachricht "steuerzahler-steuerzahlerprae sident-holznagel-frustriert-politik" >Steuerzahler: Steuerzahlerpräsident Holznagel manchmal frustriert über Politik" vom Autor Redaktion dts

Anlässlich des sogenannten "Steuerzahlergedenktages" am Mittwoch dieser Woche hat der Präsident des Bundes der Steuerzahler Deutschland, Reiner Holznagel, zugegeben, dass ihn... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Parteien: Bund der Steuerzahler gegen Extra-Millionen für Parteien07.06.2018
...handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "steuerzahler-ex tra-millionen-parteien" >Parteien: Bund der Steuerzahler gegen Extra-Millionen für Parteien" vom Autor Redaktion dts

Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, hat scharfe Kritik an den Plänen von SPD und Union geäußert, die Zuschüsse aus der... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Gewerkschaften für Steuererhöhungen: DGB schürt Neid gegen Unternehmer und Vermögende28.12.2017
...das ganze elitäre Pack der von und zus an der Hype Alpe Adria auf Kosten der Bevölkerung bzw. Steuerzahler dieses Landes zusammengeraubt haben. Was für ein widerliches Spiel einer Partei, die sich christlich nennt… Steuerzahler werden 2018 nur gering entlastet | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10162711-ste uerzahler-steuerzahler-2018-gering-entlastet Was das Steuermodell der Linken anbelangt, so wird nicht ab 70.000 so... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rentenpolitik in den Wahlprogrammen14.07.2017
.... Wer argumentiert denn für die armen, geschundenen Steuerzahler, wenn jährlich 20 Mrd. mehr in Rüstung fliessen sollen, wer hat Partei für die Steuerzahler ergriffen, als die Landesbanken u.a. ins Schwimmen gerieten, wer denkt an die Steuerzahler, wenn Konzerne erst Dutzende Millionen Strukturhilfen kassieren, ihre Gewinne aber im Ausland zum NIedrigstsatz versteuern ? Wer hat beim cim- ex Betrug an die Steuerzahler gedacht ? Es scheint, als höre für die Konservatien das Recht auf ein... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Staatsverschuldung07.08.2000
Hallo zusammen, diesen Artikel hab ich beim Bund der Steuerzahler gefunden : Die Höhe der Staatsschulden Die Schulden des Bundes, der Länder und der Gemeinden wachsen unaufhörlich. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Seit Mitte 1999 steigen die Staatsschulden mit 2.544 Mark pro Sekunde und werden am Ende des Jahres 2000 die Höhe von 2.403.960.244.512 Mark erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEMO - Kohl vor Gericht!!!12.03.2000
...wäre behoben, könnte doch eigentlioch z.B. der "Bund der Steuerzahler" zivilrechtlich gegen Kohl vorgehen. Schließlich ist nicht einzusehen, daß der Steuerzahler die Wiedergutmachung von Kohls Verbrechen zwangsweise unterstützen muß. Das wird noch spannend. Habe grade dazu einen Artikel gefunden: http://de.news.yahoo.com/000311/4/msct.html Samstag, 11. März 2000, 17:33 Uhr Yahoo! Spezial Die CDU-Spendenaffäre Steuerzahler stocken neue Kohl-Spenden auf Hamburg (dpa) - Auf die von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
im letzten jahr haben die deutschen beamten die world trade center vernichtet.26.09.2001
...des Bundes der Steuerzahler,(diese Uhr ist immer wieder ernüchternd) zur Vorstellung des 29. Schwarzbuchs „Die öffentliche Verschwendung“ am 25. September 2001 in Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, viele von Ihnen besuchen sicherlich nicht zum ersten Mal eine Pressekonferenz des Bundes der Steuerzahler zum Thema „Die öffentliche Verschwendung“. Dann wer-den Sie sich vielleicht auch schon gefragt haben: Was nützt es denn, wenn der Bund der Steuerzahler Jahr für Jahr aufs Neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+ DEM FINANZAMT ENTKOMMT KEINER +10.06.2002
...Steuerzahler. Bekämpfen möchte Eichel mit der neuen Vorschrift in erster Linie den Umsatzsteuerbetrug, wenn Waren durch mehrere Länder geliefert werden. Umsatzsteuerbetrüger sacken dabei immer häufiger in großem Stil Vorsteuerbeträge ein, ohne dass der leistende Unternehmer entsprechende Umsatzsteuerbeträge ans Finanzamt überweist. Steuerausfälle in Milliardenhöhe sind die Folge. Was viele nicht wissen: Gefahren birgt die neue Vorschrift auch für gewöhnliche Steuerzahler. "Juristen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
!!!!!Fantastic,die neue Intershop-Broadvision!!!!!!!!!!!!!16.11.2002
...geschützten Vertrauen des Steuerzahlers auf die im Zeitpunkt der Anschaffung des Grundstücks bestehende Rechtslage nicht hinreichend Rechnung. Einspruch Betroffenen empfiehlt der Bund der Steuerzahler, unter Hinweis auf den Vorlagebeschluss des FG Köln und auf den BFH-Beschluss gegen ergangene Einkommensteuerbescheide Einspruch einzulegen und eine Aussetzung der Vollziehung zu beantragen. Bund der Steuerzahler [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsverschuldung07.08.2000
Hallo zusammen, diesen Artikel hab ich beim Bund der Steuerzahler gefunden : Die Höhe der Staatsschulden Die Schulden des Bundes, der Länder und der Gemeinden wachsen unaufhörlich. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Seit Mitte 1999 steigen die Staatsschulden mit 2.544 Mark pro Sekunde und werden am Ende des Jahres 2000 die Höhe von 2.403.960.244.512 Mark erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEMO - Kohl vor Gericht!!!12.03.2000
...wäre behoben, könnte doch eigentlioch z.B. der "Bund der Steuerzahler" zivilrechtlich gegen Kohl vorgehen. Schließlich ist nicht einzusehen, daß der Steuerzahler die Wiedergutmachung von Kohls Verbrechen zwangsweise unterstützen muß. Das wird noch spannend. Habe grade dazu einen Artikel gefunden: http://de.news.yahoo.com/000311/4/msct.html Samstag, 11. März 2000, 17:33 Uhr Yahoo! Spezial Die CDU-Spendenaffäre Steuerzahler stocken neue Kohl-Spenden auf Hamburg (dpa) - Auf die von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
im letzten jahr haben die deutschen beamten die world trade center vernichtet.26.09.2001
...des Bundes der Steuerzahler,(diese Uhr ist immer wieder ernüchternd) zur Vorstellung des 29. Schwarzbuchs „Die öffentliche Verschwendung“ am 25. September 2001 in Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, viele von Ihnen besuchen sicherlich nicht zum ersten Mal eine Pressekonferenz des Bundes der Steuerzahler zum Thema „Die öffentliche Verschwendung“. Dann wer-den Sie sich vielleicht auch schon gefragt haben: Was nützt es denn, wenn der Bund der Steuerzahler Jahr für Jahr aufs Neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+ DEM FINANZAMT ENTKOMMT KEINER +10.06.2002
...Steuerzahler. Bekämpfen möchte Eichel mit der neuen Vorschrift in erster Linie den Umsatzsteuerbetrug, wenn Waren durch mehrere Länder geliefert werden. Umsatzsteuerbetrüger sacken dabei immer häufiger in großem Stil Vorsteuerbeträge ein, ohne dass der leistende Unternehmer entsprechende Umsatzsteuerbeträge ans Finanzamt überweist. Steuerausfälle in Milliardenhöhe sind die Folge. Was viele nicht wissen: Gefahren birgt die neue Vorschrift auch für gewöhnliche Steuerzahler. "Juristen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
!!!!!Fantastic,die neue Intershop-Broadvision!!!!!!!!!!!!!16.11.2002
...geschützten Vertrauen des Steuerzahlers auf die im Zeitpunkt der Anschaffung des Grundstücks bestehende Rechtslage nicht hinreichend Rechnung. Einspruch Betroffenen empfiehlt der Bund der Steuerzahler, unter Hinweis auf den Vorlagebeschluss des FG Köln und auf den BFH-Beschluss gegen ergangene Einkommensteuerbescheide Einspruch einzulegen und eine Aussetzung der Vollziehung zu beantragen. Bund der Steuerzahler [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Steuern

Suche nach weiteren Themen