Falcon Oil - etwas Großes bahnt sich an (Seite 2529)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Origin is committing to keep spending on Beetaloo and, via farm-out, Falcon's funding is covered.

https://www.proactiveinvestors.co.uk/companies/news/916820/f…
Falcon Oil & Gas | 0,074 €
“As a result of the farm-down, we believe Falcon is now substantially funded for stage two and stage three work programme, eliminating equity and dilution risk for shareholders,” James McCormack, analyst at Cenkos, said.

https://www.independent.ie/business/world/dublin-headquarter…
Falcon Oil & Gas | 0,074 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.270.706 von auriga am 08.04.20 07:50:37Na ja, tönt ja so wie die Hoffnung stirbt zuletzt, kommt mir aber eher so vor wie der letzte lösche das Licht...

... noch ist’s nicht so weit aber es wird wohl (zu) schwierig...?
Falcon Oil & Gas | 0,074 €
Commenting on the update Mr O’Quigley said: “This farm-down, together with Falcon’s unaudited cash reserve of US$11.5m at 31 March, leaves us well positioned to participate in the future upside potential of the Beetaloo.”

Das sagt wohl alles... cash reserve of US$11.5m

...und das nennt man Reserve 😱😱😱
Falcon Oil & Gas | 0,074 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.270.538 von auriga am 08.04.20 07:18:13Nunja, fantastic würde ich sagen ist der Deal für ORG, aber sicher nicht für FOG.

Selber wollte ich schon beinahe Fog nachkaufen, aber das habe ich nach dieser Meldung erst einmal aufgeschoben weil es mMn keine gute Meldung ist, und Fog ist eindeutig in einer Zwickmühle.

Zuletzt haben sie meine ich vor rund einem Jahr Aktien auf den Markt geworfen und POQ hat auch bei mir in der Vergangenheit den Eindruck hinterlassen, alle Kosten sind gecovert.

Offensichtlich hat er (der für sein angebliches (?)Verhandlungsgeschick berühmt ist) den Standard Konsortialvertrag mit Org nicht für Fog verbessernd nachverhandelt und somit ist Fog mitgefangen und mitgehangen. Je mehr teure Fehler Org an der Bohrung verursachte - wie den zweiten Ansatz zuletzt für die horizontale Strecke, - desto mehr Geld musste Fog nachschiessen. Auf diese Art und Weise könnte Org unser altes, zusammenschrumppelndes Falcon Kücken austrocknen. Es wäre ein ziemlicher Quatsch und Unsinn Org eine böse Absicht zu unterstellen, aber den Vorteil sich billig einen grösseren Anteil an der Konzession zu sichern, nehmen die Orgs offensichtlich gerne opportunistisch mit, wie man sieht.

Hilft nix, können wir nicht ändern, müssen wir auf Grund der Verträge durch - aber ich finde es ärgerlich. Könnte bzw. wird beim hoffentlich noch kommenden milliardenschweren Verkaufspreis auch mit minus 25% ins Gewicht fallen und kann sich jeder selber für seinen zur Zeit noch geträumten Lieblingsverkaufspreis ausrechnen.
Falcon Oil & Gas | 0,074 €
OK!...ich finde POQ macht gleichwohl weiter einen guten Job. Origin liefert erneut cash und macht dabei PI-mäßig Boden gut, dieses ließ sich kaum vermeiden....otherwise Falcon really would have run out of money and participitation. PI ist bei Erfolg letztendlich der lukrative Punkt, OK, aber selbst wenn Origin fokussiert verzögert – was ich auch weniger annehmen würde – liegt dies nicht im Kontrollbereich von Falcon.

In einer wirklich unglaublichen Kette von Verzögerungen (moratorium)(legal actions) und neuauftretenden Problemen (oil price) ( covid-19) – wer hätte das vorausgesagt?– wird dann das Geld natürlich etwas knapper, payrolls laufen dabei weiter, das ist normales business.

OK, latest video in terms of POQ, stay safe, see you
Falcon Oil & Gas | 0,076 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.281.707 von auriga am 09.04.20 02:34:27Bei diesem Interview hatte ich auch noch den Eindruck dass alles paletti ist. Heute haben wir 25% weniger Anteil an der
vielleicht vielen Milliarden schweren Konzession im Gegenwert und Tausch für ein paar Millionen $ Operations durch Org :-( auch wenns offensichtlich (wäre es wirklich nicht anders möglich gewesen?) für POQ nicht anders geht.

Der Ölpreis könnte uns kurzfristig ebenfalls noch einen Tiefschlag versetzten, weil gestern die Opec+ oder auch Opec ++ "nur" 10 mill bbl/d gekürzt haben, obwohl es mehrere Einschätzungen gibt, dass auf dieser Erde zur Zeit eher 20 als 10 mill bbl/d weniger verbraucht werden. Passt aber denke ich in die Strategie der Saudies und Russen, die Trump und den erdölproduzierenden Staaten zwar gezeigt haben dass sie einen guten Willen haben, aber im Endeffekt wird der Verdrängungswettbewerb durch die Billigproduzenten Saudis, Irak, Iran, Abu Dhabi, Russland verlängert und hinausgezögert gegen das teurere US Frac, und Tiefsee und mature N-See etc. Öl, Gas. Zuletzt sollen die Saudies Aktien im Wert von über einer Milliarde $ von den grossen europäischen Ölfirmen equinor, shell, total etc gekauft haben.

Beetaloo wird wahrscheinlich ebenfalls zu den Assets mit den teureren Produktionskosten zählen und deshalb muss
- Beetaloo möglichst hohe Produktionsraten zeigen
- möglichst viel Kohlenwasserstoffkondensat zeigen
- für den asiatischen Markt attraktiv bleiben, durch den hoffentlich auch geldmässig bewertbaren Vorteil der politsch stabilen, vorhersehbaren , verlässlichen Rahmenbedingungen in Oz, NT.

Zwar fördert Beetaloo noch nichts und ist jetzt nicht direkt vom Ölpreis abhängig, aber indirekt schon

PS: die westlichen , China, Indien dh die nicht od wenig erdölproduzierenden Länder sollten eigentlich mit dem sich ebenfalls volkswirtschaftlich auswirkenden niedrigen Ölpreis zufrieden sein, statt dessen unterstützt paradoxerweise Trump jetzt das Oligopol Opec den Ölpreis anzuheben (rein als Fog Aktionär gesehen finde ich das gut)und will wie ein Kommunist der alten Schule jedem 1.200$ geben ... interessante Entwicklungen für interessante Gedanken (die sehr traurigen und tragischen Coronaauswirkungen ein wenig ausblendend)
Falcon Oil & Gas | 0,079 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben