DAX+0,37 % EUR/USD-0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,15 %

### Verbio AG ###


ISIN: DE000A0JL9W6 | WKN: A0JL9W
6,135
15.11.18
Xetra
+0,57 %
+0,035 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.341.813 von Rainer3 am 02.10.06 13:51:24:laugh::laugh::laugh:....was für ein Witzladen ! Erst Preisspanne zwischen € 17,- - € 21,- festlegen, dann stellt sich heraus das sich eigentlich niemand für diese Biobruchbude interssiert und nun wird verzfeifelt durch Fristverlängerung und Abstufung des Zeichnungsbetrages versucht doch noch ein wenig Kohle einzusammeln ! Die Aktie dieses Ladens ist in drei Wochen für € 1,-/ Stck. zu haben.......:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.341.813 von Rainer3 am 02.10.06 13:51:24:laugh::laugh::laugh:.....diese Biobuden schießen in Deutschland doch momentan nur aufgrund von befristeten, staatlichen Geldvorteilen wie die Pilze aus dem Boden ! Irgendwann fallen die hohen Importzölle für Biokraftstoffe aus Südamerika weg, und am selben Tag kann der Laden schließen !! Außerdem ist ein Zeichnungsbetrag von min. € 13,- pro Aktie im Gegensatz zu vielen anderen Biokraftstoff AG`s absolut "unsexy" und lockt sicher nicht die Breite Masse an Investoren aus ihren "Löchern" hervor ! Ich sage: Finger weg von "staatlich gestützten AG`s" !!!!!:laugh::laugh::laugh:
Ist die Info an der Börse noch nicht angekommen ???
;)

Koalition zwingt Ölkonzernen zehn Prozent Biosprit auf
von Mark Böschen (Frankfurt)
Die Große Koalition will die Mineralölkonzerne dazu zwingen, mehr Biosprit in Benzin und Diesel beizumischen als bisher erwartet. Der Anteil soll ab Januar 2007 jährlich steigen.

"Wir werden ab 2014 einen Biokraftstoff-Anteil von zehn Prozent festschreiben, gemessen am Volumen. Darauf hat sich die Koalition geeinigt", sagte Marko Mühlstein, Berichterstatter der Arbeitsgruppe Umwelt in der SPD-Bundestagsfraktion zum Thema Biokraftstoffe. Am Donnerstag soll das Gesetz für die Biokraftstoff-Quote im Bundestag beschlossen werden. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass das Gesetz in der nun vereinbarten Form verabschiedet wird", sagte Mühlstein der FTD.

Der Mineralölwirtschaftsverband kritisierte die Entscheidung. "Die Gesamtquote liegt über dem Beimischungsziel der Europäischen Union. Das belastet die Verbraucher unnötig und zusätzlich", sagte eine Sprecherin. Das deutsche Gesetz sieht für 2010 eine Biosprit-Beimischung von 6,75 des Energieanteils vor und liegt damit deutlich über der EU-Vorgabe von 5,75 Prozent. Danach steigt die deutsche Quote jährlich um 0,25 Prozentpunkte, bis sie 2015 einen Energieanteil von acht Prozent erreicht. Das entspricht einem Volumenanteil von gut zehn Prozent.


ZUM THEMA
BDI Biodiesel enttäuscht beim Börsendebüt (http://www.ftd.de/boersen_maerkte/geldanlage/116467.html)
Gate Biodiesel geht Mitte 2007 an die Börse (http://www.ftd.de/boersen_maerkte/geldanlage/115885.html)
Wo die Autos mit Nussöl fahren (http://www.ftd.de/forschung/114081.html)
Erfolgreiche Bio-Aktien locken Neuling BDI (http://www.ftd.de/boersen_maerkte/geldanlage/105426.html)
(€) Zuversicht für Biosprit-Besteuerung schwindet (http://www.ftd.de/politik/deutschland/86845.html)
(€) Kabinett beschließt Steuer auf Biodiesel und Heizkohle (http://www.ftd.de/politik/deutschland/56771.html)
Diesen Artikel jetzt anhören Die neuen Ziele seien positiv, sagte eine Sprecherin des Verbands der deutschen Biokraftstoffindustrie: "Die Mineralölwirtschaft ist dann verpflichtet, Biokraftstoffe in ihren Produkten auf den Markt zu bringen." Biosprit-Anbieter wie Cropenergies, Verbio, Biopetrol und EOP Biodiesel sind an der Frankfurter Börse notiert.


Quote steigt ab 2007

Die Biodiesel-Beimischung beginnt 2007 mit 4,4 Prozent Energieanteil. Bei der Teilquote für Ethanol erreichte die Mineralölbranche ein Zugeständnis: Ab dem 1. Januar 2007 müssen nur 1,2 Prozent statt wie geplant 2,0 Prozent zu Benzin beigemischt werden. Allerdings steigt die Ethanol-Quote schneller und stärker als geplant: Für 2010 sind 3,6 Prozent statt zuvor 3,0 Prozent vorgesehen. Dadurch erhöht sich die Gesamtquote für Bioethanol und Biodiesel auf 6,75 Prozent im Jahr 2010, statt zuvor 6,0 Prozent.

Der Biosprit-Verband übte auch Kritik an der Einigung. "Wir sind nicht glücklich, dass es für Verarbeiter tierischer und gebrauchter Fette starke Einschränkungen gibt, die Steuervergünstigung und die Beimischungsquote zu nutzen", sagte die Sprecherin.

Davon betroffen ist Altfett-Verwerter Petrotec, der am Montag die Werbetour zum Börsengang Anfang November startete. Das Debüt soll bis zu 110 Mio. Euro einbringen. Petrotec verwendet gebrauchtes Speiseöl, der produzierte Biodiesel ist nur bedingt kältefest. Laut EU-Norm, die das deutsche Gesetz übernimmt, darf er nur von April bis September beigemischt werden. Petrotec hatte angekündigt, Biodiesel falls nötig einzulagern
Die Autoren wollen 450 Anteilsscheine von Verbio kaufen mit Limit von je 16,05 Euro auf Xetra. Die Order ist gültig bis 25.10.2006. Verbio ist mit vier Anlagen für Biodiesel und Bioethanol derzeit der größte Anbieter der beiden Kraftstoffe in Europa. Das Unternehmen erzielte im ersten Halbjahr 2006 bei einem Umsatz von 205 Millionen Euro rund 27,8 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen und Steuern. Der Börsenwert von Verbio liegt momentan bei 990 Millionen Euro.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben