DAX+0,26 % EUR/USD+0,13 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

A.A.A. Aktiengesellschaft Allgemeine Anlageverwaltung vorm. Seilwolff AG von 1890 - unbekannter Immo



Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

durch eine Meldung im elektr. Bundesanzeiger bin ich auf die Aktie aufmerksamm geworden:

A.A.A. Aktiengesellschaft Allgemeine Anlageverwaltung
vorm. Seilwolff AG von 1890
(„A.A.A. AG“)
Frankfurt am Main
Wertpapierkennnummer: 722 800
ISIN: DE 0007228009
Bekanntmachung über einen Aktiensplit sowie über die Umstellung der Börsennotierung


Die ordentliche Hauptversammlung der A.A.A. Aktiengesellschaft Allgemeine Anlageverwaltung vorm. Seilwolff AG von 1890 (nachfolgend „A.A.A“) vom 17. August 2006 hat u. a. einen Aktiensplit beschlossen. Das Grundkapital der A.A.A. in Höhe von Euro 35.347.000,-- ist aufgrund der Umstellung nunmehr in 16.954.236 auf den Inhaber lautende Stückaktien eingeteilt. Mit dem Aktiensplit ist eine Umstellung der Börsennotierung der Aktien verbunden.

Die entsprechenden Satzungsänderungen wurden am 18. September 2006 in das Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main eingetragen.

Die amtliche Notierung für die Aktien der A.A.A. wird
ab Mittwoch, den 8. November 2006


von der bisherigen Einheit 1 Stück (entspricht dem ehemaligen Nennbetrag DM 50,00 vor der Umstellung auf Stückaktien) im Verhältnis 1 : 5 umgestellt. Vorliegende Börsenaufträge, die noch nicht ausgeführt sind, erlöschen mit Ablauf des 7. November 2006.

Die Depotbanken werden die Bestände an Aktien der A.A.A. nach dem Stand vom 7. November 2006, abends, im Verhältnis 1: 5 umbuchen, d. h. aus einer Stückaktie werden sechs Stückaktien. Die Umstellung der Depotbestände ist für die Aktionäre kostenfrei.

Die bisherigen Aktienurkunden, die über DM 50,00, DM 100,00, DM 500,00, DM 1.000,00 und DM 2.500,00 lauten, bleiben bis auf weiteres im Umlauf. Die auf Nennbeträge lautenden Aktien gelten als Stückaktien weiter, in dem jeweils
DM 50,00 aufgedruckter Nennbetrag sechs Stückaktien ausdrückt und der Nennbetrag im Übrigen keine Bedeutung hat.

Von unseren Aktionären ist nichts zu veranlassen.



Frankfurt am Main, im November 2006

A.A.A. Aktiengesellschaft Allgemeine Anlageverwaltung
vorm. Seilwolff AG von 1890

Der Vorstand


Die haben anscheinend noch eine Menge vor. Homepage:

http://www.aaa-ffm.de/
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.236.138 von Muckelius am 09.11.06 10:58:59Anbei als Ergänzung das Firmenprofil (Quelle: comdirect.de)

Die A.A.A. Aktiengesellschaft Allgemeine Anlageverwaltung - vorm. Seilwolff AG von 1890 entwickelt in ganz Deutschland im Wesentlichen Industrie- und Büroimmobilien, um sie entweder selbst zu vermieten oder als bebaute Grundstücke zu verkaufen. Die Umsätze des Konzerns setzen sich dabei aus den Mieteinnahmen aller Beteiligungsgesellschaften zusammen.

Die Gesellschaft agiert seit 1988 im Beteiligungskreis der Familie Rothenberger als Führungsgesellschaft im Immobilienbereich. Bis zum Jahr 1994 war die Strategie der Gesellschaft dabei nahezu ausschließlich auf die bloße Wertsteigerung der Objekte ausgelegt; auf die Entwicklung des Immobilienbesitzes wurde weitgehend verzichtet. Die bloße Vermietung des Grundbesitzes reichte indes nicht aus, um nachhaltig positive Ergebnisse erwirtschaften zu können. Die in der Folge beschlossene Ausweitung des Geschäfts auf die Projektentwicklung brachte zunächst jedoch nicht den gewünschten Erfolg - die Ertragslage hatte sich in den Jahren bis 1999 sogar sukzessive verschlechtert. Auf der HV am 21. Mai 2001 wurde eine vereinfachte Herabsetzung des Grundkapitals zum Ausgleich des aufgelaufenen Bilanzverlustes beschlossen. Damit wurde das Eigenkapital der Gesellschaft auf eine neue Basis gestellt.

Im Geschäftsjahr 2004 sind die Mieterlöse der A.A.A. geringfügig auf 4,7 (i.V. 4,8) Mill. Euro gesunken. Investitionen wurden speziell für den Bedarf neuer Mieter getätigt. Daneben erfolgten Investitionen in unbebaute Grundstücke, die in Zukunft entwickelt werden sollen, wird berichtet. Unter dem Strich drehte der Konzern-Jahresüberschuss auf plus 0,55 (minus 1,08) Mill. Euro.
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.236.138 von Muckelius am 09.11.06 10:58:59Danke für den Hinweis auf die HP. Scheint relativ neu zu sein, zumindest kannte ich sie noch nicht
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.236.632 von MFC500 am 09.11.06 11:27:12hp existiert schon länger.
im übrigen gibt es zu aaa einen lesenswerten bericht von der diesjährigen hv bei gsc (deren neue hp mir gar nicht mehr gefällt, nur am rande) ...

gruß
myschkin
Hab ich das richtig gelesen? 3 Euro EK pro Aktie? Warum steht die dann nur bei 2,50:confused::confused:
bislang gingen kaum mal stücke um. vielleicht ändert sich dies nun nach dem split. der streubesitz dürfte irgendwo bei 7% liegen.

gruß
myschkin
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.237.341 von myschkin am 09.11.06 12:10:27Geldkurs bei 2,80 Euro, oder sehe ich da verkehrt?
Immerhin 2,78 gehandelt und 2,70 G. Jetzt hams auch andere gemerkt...:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.405.164 von schaerholder am 15.11.06 10:53:04Es geht weiter in kleinen Schritten voran: Die 3 Euro sind erreicht!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben