DAX+0,19 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,51 %

Ich brauche wirklich EURE Hilfe - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo liebes 50iger Board,

ich habe eine wirklich wichtige Frage an Euch. Ich habe vor kurzen ca. 180.000 EURO geerbt und habe mich mit finanzanlagen überhaupt noch nicht beschäftigt. Wir ihr ja auch sehen könnt, habe ich mich am Sonntag hier erst angemeldet. Mir wurde die Seite empfohlen und das 50iger Board als seriös bezeichnet. Nun meine Frage, ich möchte mein Geld, wie natürlich alle, sicher und mit hoher Rendite anlegen! Natürlich möchte ich es auch streuen.
Wer kann mir dort gute Dinge empfehlen und Unternehmen, die sehr seriös sind und ihr vielleicht auch schon erfahrungen gemacht habt.

Ich bedanke mich schon mal, für Eure Mühe!

Euch einen schönen Tag und den Vätern einen schönen Vatertag,
viele Grüsse
Sayana
ich bin zwar noch nicht ganz 50, aber ich würde folgende strategie fahren:

100 000,- in fonds, z.B. bei www.fidelity.de
da habe ich recht gute erfahrungen - vielleicht die hälfte in rentenfonds, die andere hälfte in aktienfonds

50 000,- in blue chips, z.b. zur zeit
altana fast immer
sogar deutsche telekom
zur zeit auch vw:laugh:
mac donalds ist fast immer richtig
und ein paar werte mit nem guten kgv unter 8.., aber nur amis oder deutschland

den rest ein bissel zum spekulieren
tecdax und osteuropa
vielleicht web.de
ibiz, paar rohstoffaktien..., sgl carbon etc

wenn du englisch kannst, besuche mal die seite www.otcbb.com....das ist spekulation pur
recht seriös ist auch www.asia-economy.de oder www.ostinvestor.com
ansonsten kauf dir mal eine börse online, um ein gefühl zu bekommen.

ff
joerg
achso...das sind natürlich keine kaufempfehlungen, ist nur meine persönliche strategie
Meiner Meinung nach bist du bei w.o. am falschen Fleck.

Aktien sind derzeit mit höherem Risiko behaftet. Sicher ist das nicht, aber hohe Renditen sind möglich.

Vielleicht ist die Vermögensverwaltung von www.bern-stein.de ( Frage mal über Kontakt wo du nähere Info erhälts ) das richtige für dich.

Die Anlage erfolgt in Aktien, Die Verwaltung kann von Profi´s für dich erledigt werden. Die verdienen dann am Erfolg und der Verwaltung.

mfg
zu hoffen/vermuten, dass auf so eine Anfrage ernsthafte
Antworten kommen zeugt eigentlich nur von einer ziemlichen Naivität...Sorry, aber wenn Du Dich ernsthaft mit grundsätzlichen Überlegungen zum Thema "Geldanlage"
auseinander setzen willst, dann kauf Dir erstmal Fachliteratur, informiere Dich in den Medien und red mit einem Ansprechpartner Deiner Bank!!!

98% aller WO Beiträge (auch meine!) sind von Leuten die gar keine oder nur scheinbar Ahnung haben.

Insbesondere Aktientipps sind wie ein Glücksspiel.Und jeder versucht hier nur seine eigenen Aktien zu "empfehlen"
ja mainman

man sieht, du hast noch nie bei den 50ern vorbeigeschaut.

ich bin sicher, die antworten werden kommen, und die sind dann auch mit qualität, sei versichert.

nur sayana....trotz allem gibt es eine einheitliche lösung für dein "problem".

gehe davon aus, dass du absolut risikolos anlegen willst oder was hast du dir gedacht? welchen zeithorizont hast du?

einige gute threads, wie den fondsthread von duessel gibts ja bereits, wo du infos nachlesen kannst.

naja, mal sehen, was kommt :)


ich bin shakes - der noch nie 180.000 euro erbte :eek: ;)
@Sayana: Jede seriöse Auseinandersetzung mit dem Thema Anlage beginnt mit einer Frage nach Deiner Persönlichkeits- und Bedürfnisstruktur. Alles andere ist unseriös, in etwa als ob Du jemanden einstellen möchtest und den Lebenslauf nicht liest.

Es stellt sich abhängig von Deiner Risikoneigung und Ertragserwartung zunächst die Frage, welche Asset-Klassen in welcher gewichtung zu wählen sind (Cash, Renten, Immobilien, Aktien, ...). Da spielt auch die Frage eine Rolle, welchen Teil Deines neuen Vermögens Du permantent ohne Kursrisiko abrufbar haben möchtest, ob Du vom ersten Tag an klalkulierbare permantente Erträge brauchst, usw.

Es gibt hier etliche Threads in denen Leute fragen, was Sie mit x Tausend Euro machen sollen und wo andere Leute ohne weiter zu fragen, welche x Aktien empfehlen. Mich würde interessieren wieviele von den Fragern heute glücklicher sind ??
Hi!
Ist ja wirklich interessant, wer sich plötzlich alles unter der Rubrik 50-er meldet!
@sayana:
Deine Anfrage ist so seriöserweise überhaupt nicht zu beantworten!
shakes hat ja richtigerweise schon einige Fragen aufgeworfen.
zur Ergänzung:
- Zeithorizont?
- Risikoprofil?
- Vermögensstruktur insgesamt ?
- Ziele? ( Rendite, Liquidität, Sicherheit,
Verfügbarkeit......?)
- Steuerliche Situation?
- etc...
Also am besten mal in sich gehen und die Kernpunkte festzurren.
Ansonsten würde ich hier keine Beträge nennen: alle Welt liest mit.
:)
socius
Halte Dich auf jeden Fall von DVAG- und AWG-"Beratern" und anderem Drecksgelumpe fern, die optimieren nämlich nicht Dein, sondern deren eigenes Vermögen!

Gute Geschäfte !
am besten haelst du das geld erst einmal fest, nichts laeuft jetzt weg.
dann liest du dir in ruhe die 50 -iger durch und bildest dir eine eigene meinung, mir sagen einge user besonders zu, von deren qualifikation ich ueberzeugt bin.
dieses board ist fuer mich allemal besser als iregendeine professionelle stelle, banken vergiss am besten.
du musst dein geld ja auch nkicht sofort anlegen.
gruesse
cura
@socius,


gelle was die 50er doch für stille mitleser haben, die dann doch was schreiben :D

aber eben kurz zum problem zurück :
was du gesagt hast , kann ich nur unterschreiben .

das thema ist dermassen komplex, dass man das kaum in einem board abhandeln kann .

allein renditeerwartung / risikoprofil würden tage bzw wochen recherche verlangen .
von den anderen von dir genannten punkten garnicht zu reden

gruß joerg
allzeit gute trades
Hallo 50iger Board,

hmm, freue mich über schon einige Antworten. Ich denke ich möchte das Geld fünteln. 1/5-> BARES, 3/5-> Fonds (immobilienfonds, Rentenfonds, Aktienfonds, welche sind gut und sind vor allen Dingen seriös???) 1/5 spekulativ!

so dachte ich es mir mal, oder kann man es noch anders streuen?

übrigens, die DVAG hat mich auch schon mal beraten, aber da hatte ich das Geld noch nicht. Was mich dort stört, ist das sie nur eine Palette an Fonds im programm haben. Aber wie gesagt, die habe ich noch nicht gefragt, weil ich das Geld noch nicht hatte und erst evtl. von Euch gerne tipps hätte.

ganz schön anstrengend das Geld gut anzulegen, das lese ich ja schon nach kurzer zeit hier. Ich bin natürlich gespannt, ob sich noch einige zu meiner Bitte und Hilfe äussern könnten. Für die, die schon geantwortet haben, ein riesen dankeschön!

liebe Grüsse
Sayana
Unterschätze auch nicht die Timingfrage. Neben dem "Was" ist auch das "Wann" des Markteintritts entscheidend. 100 TDM bei 2000 oder bei 8000 im Dax angelegt nivelieren sich erst nach über einem Jahrzehnt wieder halbwegs, wenn überhaupt. Das gilt in abgeschwächter Form auch für ein gestreutes Portfolio. Beispielsweise kann man über die Zeit verteilt mit 3 Portionen in den Markt gehen. Hier macht eine Antizyklische Strategie Sinn.
@Sayana

Das geerbte Geld ist ne ganze Menge Schotter... damit ist man schon von heute an ein ganzes Leben lang ausgesorgt. Wenn man damit richtig umgeht.

Das beste ist, mehrere Geldanlagen zu nehmen (Risiko sehr stark streuen). Es gibt auch viele sehr gute sichere Renditeperlen mit mindestens 10% p.a.

Schon mehr als genug vorhanden, um von der Rendite zu leben, und das Vermögen weiter wachsen zu lassen.

Einige Anlagen die ich empfehlen werde, habe ich selber :)
und bin sehr zufrieden damit.

Doch die Informationen musst du Dir schon selber anschauen.:p
http://www.fondscenter.de/altinvest.php
http://www.superfund.com(reiner Hedgefond)
http://www.phoenix-ffm.de (verwaltete Stillhaltergeschäfte)

Anmerkung: Ich persönlich halte nicht viel von normalen Aktienfonds, da diese nur Longpositionen eingehen, und der AktienFondmanager nicht flexibel reagieren kann.

Vielleicht kann man zusätzlich viele kleine Firmenbeteiligungen mit Grundverzinsung von mindestens 8% p.a. + Gewinnbeteiligung erwerben. Dazu gibt bei vielen Privatvermittlern jede Menge Infomaterial zu holen. :D

Und ein sehr kleiner Teil des Geldes sollte Spielgeld für die eigenen Finanz-Geschäfte sein. (Da kann Joerg35 noch ne Menge Tips geben ;) )

tja ... doch letztendlich liegt die Entscheidung bei Dir Sayana, wie das Geld aufgeteilt wird und sich vermehren soll.

Und lass Dir viel Zeit bei der Entscheidung... Wir wollen doch nicht, dass man ganz schnell übern Tisch gezogen wird. ;)
Kauf Dir von den paar Kröten ein schönes Häuschen
mit Grund auf dem Land. Natürlich nicht ohne vorherige Informationen über alles was dazugehört.Da hast du dann was davon und wenn es die Mieteinnahmen sind.
Alles andere lässt Dich nicht mehr ruhig schlafen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.