checkAd

    Funkwerk startet wieder

    eröffnet am 12.12.06 15:21:20 von
    neuester Beitrag 12.02.24 12:14:45 von
    Beiträge: 5.054
    ID: 1.099.825
    Aufrufe heute: 6
    Gesamt: 442.044
    Aktive User: 0

    ISIN: DE0005753149 · WKN: 575314 · Symbol: FEW
    21,300
     
    EUR
    0,00 %
    0,000 EUR
    Letzter Kurs 01.03.24 Tradegate

    Meistbewertete Beiträge

    Werte aus der Branche Telekommunikation

    WertpapierKursPerf. %
    3,3500+21,61
    55,40+15,42
    5,9851+11,56
    248,97+10,53
    0,6400+10,34
    WertpapierKursPerf. %
    2,0218-10,14
    2,46-10,55
    4,7500-10,71
    0,9100-16,51
    6,1799-31,56

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 506

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 12.02.24 12:14:45
      Beitrag Nr. 5.054 ()
      Ja, könnte dann ein positiver Cross-Read zu Funkwerk sein :)
      Funkwerk | 20,60 €
      Avatar
      schrieb am 12.02.24 11:50:58
      Beitrag Nr. 5.053 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.262.632 von Syrtakihans am 12.02.24 11:41:47
      Kontron & Funkwerk
      Das ist ein sehr spannender Punkt.
      Ich hatte vor längerer Zeit auch mal ein Gespräch mit Hannes Niederhauser und mich mit Ihm dabei unter anderem kurz zu Funkwerk unterhalten. Er sah Funkwerk eher nicht als Konkurrenz und meinte sinngemäß die Aktie könne man kaufen wenn sie günstig ist.
      Wenn Funkwerk jetzt aber sogar auf den Lösungen von Kontron aufsetzen kann, dann kann man evtl. sogar aus den relativ transparenten und hohen Auftragseingängen bei Kontron darauf schließen, dass sich da auch bei Funkwerk eine lukrative Pipeline aufbaut.
      (Transparenzhinweis: Ich bin in beiden Firmen investiert)

      Gruß,

      Johannes

      Zitat von Syrtakihans:
      Zitat von Junolyst: Laut Kontron CFO ist man keine Konkurrenz.

      Was auch dadurch bestätigt wird - wie ich gerade las, dass Funkwerk auf LinkedIn kürzlich folgendes schrieb:

      Zitat von LinkedIn: Wir freuen uns sehr, dass unser Partner Kontron Transportation einen wichtigen Meilenstein in Portugal erreicht hat. Mit der wichtigen Umstellung auf unsere zuverlässigen GSM-R Zugfunkanlagen kann CP - Comboios de Portugal, EPE nun den aktuellen Kommunikationsstandard im europäischen Eisenbahnwesen nutzen und ist zugleich bestens für die Zukunft gerüstet.

      Ich denke nicht, dass Funkwerk und Kontron so doof sind, das durch staatliche Investitionen angeschobene Geschäft dadurch kaputt zu machen, dass sie einen Konkurrenzkampf vom Zaune brechen und die Margen ruinieren. Es wird offenbar alles kooperativ aufgeteilt: Funkwerk mach On-Board- und Kontron Off-Board-Komponenten.
      Funkwerk | 20,60 €
      Avatar
      schrieb am 12.02.24 11:41:47
      Beitrag Nr. 5.052 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.257.675 von Junolyst am 10.02.24 22:00:17
      Zitat von Junolyst: Laut Kontron CFO ist man keine Konkurrenz.

      Was auch dadurch bestätigt wird - wie ich gerade las, dass Funkwerk auf LinkedIn kürzlich folgendes schrieb:

      Zitat von LinkedIn: Wir freuen uns sehr, dass unser Partner Kontron Transportation einen wichtigen Meilenstein in Portugal erreicht hat. Mit der wichtigen Umstellung auf unsere zuverlässigen GSM-R Zugfunkanlagen kann CP - Comboios de Portugal, EPE nun den aktuellen Kommunikationsstandard im europäischen Eisenbahnwesen nutzen und ist zugleich bestens für die Zukunft gerüstet.

      Ich denke nicht, dass Funkwerk und Kontron so doof sind, das durch staatliche Investitionen angeschobene Geschäft dadurch kaputt zu machen, dass sie einen Konkurrenzkampf vom Zaune brechen und die Margen ruinieren. Es wird offenbar alles kooperativ aufgeteilt: Funkwerk mach On-Board- und Kontron Off-Board-Komponenten.
      Funkwerk | 20,70 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 11.02.24 05:44:11
      Beitrag Nr. 5.051 ()
      Funkwerk macht die zugseitige Kommunikation, Kontron die Infrastruktur.

      Detaillierte Darstellung bspw. ab 28:06:
      Funkwerk | 20,80 €
      Avatar
      schrieb am 10.02.24 22:00:17
      Beitrag Nr. 5.050 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.237.089 von hugohebel am 07.02.24 15:48:41
      Zitat von hugohebel: Die wildern ganz schön bei Funkwerk...

      Wien, 07.02.2024 – Kontron gibt Vertragsabschlüsse in Irland, Österreich und Slowenien in der Höhe von über EUR 100 Mio. bekannt. Mit diesen Meilensteinverträgen unterstreicht Kontron Transportation seine starke Fähigkeit, unternehmenskritische Kommunikationssysteme gemäß den aktuellen Kundenanforderungen einzusetzen und als zuverlässiger und langfristiger Partner bei der Technologieentwicklung von GSM-R zu Future Railway Mobile Communication Systems (FRMCS) zu agieren.

      In Irland und Österreich werden die Verträge sicherstellen, dass die bewährte und standardisierte GSM-R Technologie (Global System for Mobile Communication – Railway) auf den Netzen der Iarnród Éireann, Staatsbahn der Republik Irland bzw. der ÖBB in Österreich fortlaufend weiterentwickelt und der laufende Betrieb gemäß etablierten Eisenbahnstandards fortgesetzt wird, bis das Mobilfunksystem auf FRMCS umgestellt und für den Einsatz in den Kundennetzen zugelassen und vollständig eingeführt ist.

      Die von Kontron Transportation und seinen Technologiepartnern bereitgestellte GSM-R-Lösung erfüllt alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen. Kontrons Methode zur Beibehaltung der bestehenden kritischen Infrastruktur der Kunden war die praktischste Option und schont Kundeninvestitionen. Programme wie der DARTt+ (Dublin Area Rapid Transit) in Irland oder das jetzt bei ÖBB eingesetzte Programm könnten ohne die kontinuierliche Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Kontron GSM-R-Netzwerks nicht realisiert werden.

      In Slowenien verbindet die Bahnstrecke Divača – Koper den Frachthafen von Koper mit dem slowenischen und dem weiteren europäischen Eisenbahnnetz. Kontron in Slowenien wird in Zusammenarbeit mit seinem Schwesterunternehmen Kontron Transportation, einem weltweit führenden Anbieter von speziellen Komplettlösungen für unternehmenskritische Netzwerke, das Global System for Mobile Communications-Railway (GSM-R) für eine effiziente und sichere Kommunikation für das Eisenbahnverkehrsmanagement entwerfen, testen und in Betrieb nehmen.

      Das System wurde dabei so konzipiert, dass es in das bestehende GSM-R-Netz der slowenischen Eisenbahnen integriert werden kann, und die offenen Gleise und Tunnel sowohl der Hauptstrecke als auch der Zubringerverbindungen entlang der ganzen Strecke abdecken wird.

      „Wir freuen uns über die sehr gute Zusammenarbeit und langfristige Partnerschaft mit unseren Kunden. Als treibende Kraft bei der Definition zukünftiger Kommunikationsstandards bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit einer reibungslosen Migration und Koexistenz zwischen GSM-R und dem Mobilfunksystem der nächsten Generation. Wir haben dafür ein Programm entwickelt, das die Verfügbarkeit von GSM-R-Wartung und -Support garantiert, solange unsere Kunden dies benötigen“, sagt Richard Neussl, COO von Kontron Transportation.


      Laut Kontron CFO ist man keine Konkurrenz.
      Funkwerk | 20,80 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,5150EUR +24,40 %
      NurExone im Fokus der Exosomen-“Crème de la Crème”!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 08.02.24 14:21:24
      Beitrag Nr. 5.049 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.237.089 von hugohebel am 07.02.24 15:48:41Interessanter Diskussionsbeitrag. Ich weiß nicht, was Kontron im Bereich GSM-R und FRMCS genau abdeckt. Funkwerk fungiert auf jeden Fall rein als Hersteller der On-Board-Units für Zugfunk und nicht als Hersteller weiterer Netz-Komponenten. Die Frage ist: Gibt es hierzu eine Schnittmenge bzw. könnte es diese in Zukunft geben?
      Funkwerk | 20,70 €
      Avatar
      schrieb am 07.02.24 15:48:41
      Beitrag Nr. 5.048 ()
      Die wildern ganz schön bei Funkwerk...

      Wien, 07.02.2024 – Kontron gibt Vertragsabschlüsse in Irland, Österreich und Slowenien in der Höhe von über EUR 100 Mio. bekannt. Mit diesen Meilensteinverträgen unterstreicht Kontron Transportation seine starke Fähigkeit, unternehmenskritische Kommunikationssysteme gemäß den aktuellen Kundenanforderungen einzusetzen und als zuverlässiger und langfristiger Partner bei der Technologieentwicklung von GSM-R zu Future Railway Mobile Communication Systems (FRMCS) zu agieren.

      In Irland und Österreich werden die Verträge sicherstellen, dass die bewährte und standardisierte GSM-R Technologie (Global System for Mobile Communication – Railway) auf den Netzen der Iarnród Éireann, Staatsbahn der Republik Irland bzw. der ÖBB in Österreich fortlaufend weiterentwickelt und der laufende Betrieb gemäß etablierten Eisenbahnstandards fortgesetzt wird, bis das Mobilfunksystem auf FRMCS umgestellt und für den Einsatz in den Kundennetzen zugelassen und vollständig eingeführt ist.

      Die von Kontron Transportation und seinen Technologiepartnern bereitgestellte GSM-R-Lösung erfüllt alle aktuellen und zukünftigen Anforderungen. Kontrons Methode zur Beibehaltung der bestehenden kritischen Infrastruktur der Kunden war die praktischste Option und schont Kundeninvestitionen. Programme wie der DARTt+ (Dublin Area Rapid Transit) in Irland oder das jetzt bei ÖBB eingesetzte Programm könnten ohne die kontinuierliche Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Kontron GSM-R-Netzwerks nicht realisiert werden.

      In Slowenien verbindet die Bahnstrecke Divača – Koper den Frachthafen von Koper mit dem slowenischen und dem weiteren europäischen Eisenbahnnetz. Kontron in Slowenien wird in Zusammenarbeit mit seinem Schwesterunternehmen Kontron Transportation, einem weltweit führenden Anbieter von speziellen Komplettlösungen für unternehmenskritische Netzwerke, das Global System for Mobile Communications-Railway (GSM-R) für eine effiziente und sichere Kommunikation für das Eisenbahnverkehrsmanagement entwerfen, testen und in Betrieb nehmen.

      Das System wurde dabei so konzipiert, dass es in das bestehende GSM-R-Netz der slowenischen Eisenbahnen integriert werden kann, und die offenen Gleise und Tunnel sowohl der Hauptstrecke als auch der Zubringerverbindungen entlang der ganzen Strecke abdecken wird.

      „Wir freuen uns über die sehr gute Zusammenarbeit und langfristige Partnerschaft mit unseren Kunden. Als treibende Kraft bei der Definition zukünftiger Kommunikationsstandards bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit einer reibungslosen Migration und Koexistenz zwischen GSM-R und dem Mobilfunksystem der nächsten Generation. Wir haben dafür ein Programm entwickelt, das die Verfügbarkeit von GSM-R-Wartung und -Support garantiert, solange unsere Kunden dies benötigen“, sagt Richard Neussl, COO von Kontron Transportation.
      Funkwerk | 21,50 €
      4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 03.01.24 17:55:40
      Beitrag Nr. 5.047 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.006.905 von moneymakerzzz am 22.12.23 14:53:30@all: wie schätzt ihr die Situation mit Hoermann ein?
      Funkwerk | 21,20 €
      Avatar
      schrieb am 22.12.23 14:53:30
      Beitrag Nr. 5.046 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.006.794 von Syrtakihans am 22.12.23 14:34:42ok, dann verstanden. Ist ja dann auch für Deutschland bzw. allgemein Europa ein Thema und nix spanienspezifisches, oder?

      Nur aus Interesse: woher kennst du dich so gut mit dem Zugfunk aus?
      Funkwerk | 22,20 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 22.12.23 14:34:42
      Beitrag Nr. 5.045 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.006.500 von moneymakerzzz am 22.12.23 13:44:27
      Zitat von moneymakerzzz:
      Zitat von Syrtakihans: ...
      Es geht um die zukünftige Ausrollung von ETCS auf die gesamte Fahrzeugflotte (also private Betreiber, Nahverkehr, Stadtbahnen, Güterverkehr usw.). Bisher ist erst ein Teil der Züge in Spanien damit ausgerüstet.


      Ich verstehe nur Bahnhof :)

      ETCS ist doch uralt, da sollten doch die Züge das alle haben (müsste sicher alle immer mal wieder modernisiert werden, aber ist ja nix neues) - laut Wikipedia: "Mit 2900 km in Betrieb befindlichen Streckenkilometern ist Spanien bei der ETCS-Umsetzung führend in Europa (Stand: 2020). Mehr als 1000 km sind dabei mit Level 2 ausgerüstet" https://de.wikipedia.org/wiki/European_Train_Control_System

      Oder was meinst du mit ETCS-Ausrollung?

      ETCS ist das modernste hiesige Zugbeeinflussungssystem, von uralt kann nicht die Rede sein. Es wird seit grob 20 Jahren sukzessive ausgerollte, d.h. die Strecken und Fahrzeuge werden ausgestattet mit den dazugehörigen Komponenten. Auch in Spanien ist vom langdesweiten Streckennetz (>15.000 km) erst ein kleiner Teil ertüchtigt, ähnliches gilt für die Fahrzeuge. Der größte Teil der Investitionen sind noch zu leisten. Auf Funkwerk entfallen (hoffentlich) die Funkmodule in den Fahrzeugen.

      Ausrollen = ein System nach dessen Entwicklung und Austestung für Endbenutzer zur Verfügung stellen
      Funkwerk | 22,20 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      • 1
      • 506
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -0,34
      +0,19
      +0,11
      -0,22
      +2,37
      -1,43
      -1,06
      -1,46
      -1,08
      +1,52
      Funkwerk startet wieder