wallstreet:online
41,40EUR | -0,60 EUR | -1,43 %
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)+0,06 %

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 28245)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Mustangherde gehört mir. Hohle Deutsch-Ffritten muessen schauen wo sie bleiben.
DAX | 11.584,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.339.015 von Erdmann111 am 25.08.19 22:51:58
Zitat von Erdmann111:
Zitat von dreissigOrangen: ...

25.08.2019 16:47:26

G7/ROUNDUP: USA und Japan einig über Handelsdeal - Unterzeichnung im September


BIARRITZ (dpa-AFX) - Nach zähen Verhandlungen haben sich die USA und Japan grundsätzlich auf ein "sehr großes" bilaterales Handelsabkommen geeinigt. Das verkündete US-Präsident Donald Trump gemeinsam mit Japans Ministerpräsident Shinzo Abe bei einem Treffen am Sonntag am Rande des Gipfels der sieben großen Industrieländer (G7) im französischen Biarritz. Mit der Vereinbarung wollen die größte Wirtschaftsnation USA und Japan, die drittgrößte Volkswirtschaft, ihre Märkte jeweils für die Waren des anderen weiter öffnen.

Das Abkommen soll voraussichtlich am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen Ende September unterzeichnet werden. "Wir haben uns grundsätzlich auf ein Abkommen geeinigt", sagte Trump. Japans Premierminister Abe sagte, das Abkommen sei Ergebnis intensiver Verhandlungen. Bis September müssten wohl noch einige Details wie etwa Formulierungen ausgearbeitet werden. Die Vereinbarung umfasst nach Angaben von Trump unter anderem Landwirtschaft und E-Commerce.

Bei landwirtschaftlichen Produkten werde Japan die Zölle deutlich senken, sagte der Handelsbeauftragte Robert Lighthizer. "Das sind sehr gute Nachrichten für unsere Landwirte." Der US-Präsident sprach von einem "fantastischen Abkommen". Konkrete Details wurden aber zunächst nicht bekannt. Die Einigung mit dem Verbündeten Japan kommt zu einem Zeitpunkt, in dem Trump seinen Handelskrieg mit China gerade noch einmal mit neuen Strafzöllen eskaliert hat.

Es sieht so aus, als wollten die USA und Japan auf dem G7-Gipfel ein Zeichen der Einigkeit setzen. Das dreitägige Treffen wird überschattet von massiven Differenzen über den Handelskrieg mit China sowie den Folgen für die ohnehin schwächelnde Weltwirtschaft. Die anderen G7-Partner teilen zwar viele der Klagen Trumps gegenüber Chinas Handelspraktiken, lehnen aber seinen Einsatz von Strafzöllen ab.

Die Unterhändler der USA und Japans verhandeln seit fünf Monaten und hatten erst vergangene Woche noch Gespräche in Washington geführt. Die USA wollen mit dem bilateralen Handelsabkommen erreichen, dass ihr großes Handelsdefizit mit Japan sinkt. Hierzu sucht Washington einen breiteren Marktzugang für amerikanisches Rindfleisch, Schweinefleisch, Weizen und Milchprodukte.

Nach japanischen Angaben konnten die Differenzen bei Zollsenkungen in wichtigen Bereichen wie dem Rindfleisch- und Automobilexport überwunden werden. Japan will, dass die US-Zölle auf japanische Autos und Autoteile sinken. Die Zollsenkungen Japans sollen nach einem Bericht der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo nicht größer ausfallen als unter dem ursprünglich geplanten multilateralen Handelsabkommen der Transpazifischen Partnerschaft (TPP), das Trump bei seinem Amtsantritt aber aufgekündigt hatte./lw/cy/DP/fba

Tja, das ist die "Antwort" von Trump: America first. Nach dem Abkommen mit den Brexit'ers jetzt ein Abkommen mit Japan. Wetten, daß er als Sieger wieder nach Hause fährt? ;)

URL zum Artikel: http://www.boersen-zeitung.de/index.php?l=5&dpasubm=ub&ansic…


In Anbetracht der Expansionsbestrebungen Chinas dürfte dieses Abkommen auch unter einem gewissen Druck entstanden sein, wenn Japan seinen amerikanischen militärischen Beistand nicht riskieren will.


Die USA und Japan haben eben vernünftige bileterale Beziehungen. Was dagegen? Die EU sollte sich mal eine Scheibe davon abschneiden, aber so selbstbewußt sind die eben halt nicht für eine gemeinsame Außenpolitik.
DAX | 11.579,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.569 von 0815chaot am 24.08.19 15:12:52Sehr informativ. Danke. Musste ich mir aber zwei mal an gucken. Beim ersten Mal nicht alles verstanden. Jetzt zumindest "aber das Grobe" von dem verstanden wie die andere Seite das sieht.
DAX | 11.630,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.339.681 von Albagubrath am 26.08.19 07:49:39
Zitat von Albagubrath:
Zitat von greenanke: Immer mehr Deutsche sind glücklich


Schweine und Kühe sind auch glücklich bis sie am Schlachthof ankommen. :laugh:


Und das Schlachtfest kommt bald.
Dann ist hoffentlich hier Schluss mit dem themenfremden Greenanke-Geblubber.
Die grüne Anke reitet hier den falschen Gaul.
Seine ETF-Position wird sich nicht nur dritteln, sondern wahrscheinlich sogar ganz über die Wupper gehen, wenn seine Scheinchen auf EURO ausgestellt sind.
Und auch seine nichtbezahlte Immo wird für ihn der BLEIKLOTZ am Bein werden, wenn die Preise für Immos in den Keller rauschen werden. 😭 Und er an seine Bank den alten Kaufpreis abzahlen muss, während sich sein Einkommen (wahrscheinlich Rente) in dann neuer Währung drittelt bis zehntelt.

Eine Drittelung des S&P 500 ist wahrscheinlich. Wenn die fundamentale Bewertung von ihren kürzlich erreichten Höchstwerten auf ein Niveau zurückkommt, das bisher noch in jeder Baissephase erreicht wurde, dann wird sich der S&P 500 Index dritteln. Ich rede hier ausdrücklich nicht über ein Worst-Case-Szenario, sondern darüber, was in allen früheren Zyklen geschehen ist.Deshalb sollten Sie die hohe Überbewertung nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern sich darüber Gedanken machen, wie Sie Geld verdienen können, wenn es tatsächlich dazu kommen sollte.Der DAX und zahlreiche andere Indizes, darunter der wichtige US-Banken Index und der auf 2.000 Aktien basierende US-Nebenwerte Index Russell 2000, befinden sich bereits in einer Baisse. Jetzt deutet alles darauf hin, dass der S&P 500 und der Dow Jones Industrial Average sehr bald nach unten folgen werden.Denn meine Risikoindikatoren sind auf Höchstwerte gestiegen, und meine Rezessionsmodelle signalisieren auch für die USA einen Konjunkturabschwung. Aufgrund der massiven ökonomischen Ungleichgewichte und Fehlentwicklungen der vergangenen Jahre hat dieser Abschwung das Potenzial, sich ganz schnell zu einer großen Krise zu entwickeln.
https://hartgeld.com/media/pdf/2019/Vogt-Marktkommentar-2408…

Es gibt zwar noch die EZB und die Fed. Aber außer "neues Gelddrucken" und noch größeren Minuszinsen bei den Bonds und Nullzinsen für Sparer (bei steigender Inflation) wird da nichts passieren. Denn mehr haben sie nicht drauf. Das ist das ganze ZB-Instrumentarium.
Und dies befördert GOLD und SILBER weiter nach oben. :D

Ich lese hier im thread Bitterböses über Boris Johnson, über Trump und gleichzeitig das Hohelied auf die Klimarettung.
Über den Johnson kann ich mich köstlich amüsieren, genauso wie über Trump. Die führen die Linksmedien am Nasenring durch die Manege. Und der deutsche Klimablubb erreicht immer neue hysterische Höhen.
Dieser mediale Ablenkungszirkus mit NULL Inhalt ist auch notwendig, um die Deutschen deutlich davon abzulenken, dass man sie gerade enteignet. ;)
DAX | 11.669,50 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.341.820 von 57-er am 26.08.19 12:17:32Lohnt es sich jetzt noch, ETFs zu verkaufen, oder haben wir den Tiefpunkt bereits gesehen?
DAX | 11.661,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.338.349 von greenanke am 25.08.19 19:06:53
Zitat von greenanke: Sooooo schlimm wie Ihr immer schreibt, ist es in Deutschland offensichtlich nicht:

Umfrage

Immer mehr Deutsche sind glücklich

In keinem anderen Land ist das Glücksempfinden so gestiegen wie in Deutschland. Laut einer Umfrage bezeichneten sich 78 Prozent der Menschen hierzulande als glücklich.

https://www.zeit.de/gesellschaft/2019-08/umfrage-glueck-mein…

Sag ich doch schon seit Jahren! :cool:


In Deutschland und elf weiteren Ländern wurden jeweils etwa 1.000 Menschen befragt.

Eine nicht aussagekräftige "Studie" also. Purer Junk.

Fragen Sie allein mal die 2.883 Betroffenen der Messerattacken im letzten Halbjahr in NRW:

"Die Messerangriffe sind wirklich ein Problem", sagte NRW-Innenminister Herbert Reul. Im Durchschnitt wurden im ersten Halbjahr 2019 allein in Nordrhein-Westfalen monatlich 480 Straftaten mit Messern verübt.
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nrw-polizei-re…

Vielleicht steigert das Ihr persönliches Glückeempfinden sogar noch etwas. :rolleyes:

Horst Szentiks (Red Shoes)
PS: vor 2015 waren Messerattacken in Deutschland überhaupt kein Thema, allenfalls nur ganz vereinzelt.
DAX | 11.681,00 PKT
20 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.342.540 von Red Shoes am 26.08.19 13:42:57Wie siehst du den DAX? Geht es jetzt direkt wieder aufwärts, oder gibt es im September einen Rücksetzer unter 11000?
DAX | 11.668,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.342.684 von EliasRafael am 26.08.19 13:56:44Ich kann zur Zeit kein größeres Risiko als bis zu ca. 11.145 Punkten ableiten.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Risiko- und Haftungsausschluß:
Wer sich an meinen Einschätzungen orientiert, handelt auf eigenes Risiko.
DAX | 11.643,50 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.341.820 von 57-er am 26.08.19 12:17:32Die grüne Anke reitet hier den falschen Gaul. Seine ETF-Position wird sich nicht nur dritteln, sondern wahrscheinlich sogar ganz über die Wupper gehen, wenn seine Scheinchen auf EURO ausgestellt sind. Und auch seine nichtbezahlte Immo wird für ihn der BLEIKLOTZ am Bein werden, wenn die Preise für Immos in den Keller rauschen werden. 😭 Und er an seine Bank den alten Kaufpreis abzahlen muss, während sich sein Einkommen (wahrscheinlich Rente) in dann neuer Währung drittelt bis zehntelt.

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1131140-282441-2…

...na, still und heimlich kauft der doch Gold und Silber.

Neulich, in Düsseldorf schlenderte ich durch die Straßen, da kam ich an einem Münzhandel/Edelmetallshop vorbei, drinnen ein verhutzelter, ärmlich gekleideter Rentner mit Cappuccinoflecken auf dem Kittel, schob 400 Euro über den Tresen und sagte, jetzt geh ich all in, stammelte so etwas wie von wegen Konkurs Kurt oder Klein Kredit Kurt, diesmal bin ich mit dabei.:laugh::laugh::laugh:
DAX | 11.641,50 PKT
DAX | 11.655,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben