Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 30596)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.858.479 von wuscheler am 01.06.20 00:54:11Was kniest Du Dich eigentlich für diesen solar-rente so rein? Du bist doch der wuscheler ...?! :rolleyes:

:D 😂 😂
DAX | 11.705,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.859.184 von GoldenesHufeisen am 01.06.20 09:04:06
Zitat von GoldenesHufeisen: Irgendwann kommt der Olaf wieder mit seiner Transaktionssteuer um die Ecke. Irgendwie muss die EZB Party ja finanziert werden. Der wird schon für sinkende Kurse sorgen. Dann werden die kleinen Sparer noch mal zu tode besteuert. Dann fällt auch die letzte noch etwas lukrative Assetklasse.


Aus dem Bekanntenkreis habe ich in den letzten Wochen des öfteren gehört, dass man zwar keine Aktien im Depot hat, aber die Bargeldquote auf den Konten sehr zurückgefahren hat - sprich, die haben tatsächlich die Kohle zuhause im Tresor gebunkert. Echt irre Typen - mir wäre das viel zu unsicher, Geld im Tresor aufzubewahren - da habe ich einfach meine Aktien und entsprechend Absicherungsinstrumente.
DAX | 11.604,50 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.858.479 von wuscheler am 01.06.20 00:54:11
Zitat von wuscheler:
Zitat von Burnnny: Nochmals:
Sieh Dir den Chart nochmals an!!
Der "Finanzcrash" begann Oktober 2007 und dauerte bis inkl. Februar 2009! :confused:
Im Dezember, wo der Kurs von den gesamt gefallenen 7500P im DOW schon mehr als 5500 gefallen sind,
noch zu schreien von Pennystock und bla,bla,- ist zu spät!! ;)
Ab März ging es nur mehr bergauf!! :lick:
Seine utopischen Vorhersagen gingen auch noch 2010,2011,....
Er lag falsch! - Punkt um

Noch einmal für dich, vielleicht hilft es ja wenn man die Dinge perpetuell wiederholt wie bei einem kleinen nicht besonders hellem Kind:
solar-rente hatte seit 2007 den Crash vorhergesagt, lag also nicht nur richtig, sondern goldrichtig, denn er hatte voll auf Bling gesetzt. Er hat also nicht nur den Aktiencrash nicht mitgemacht, sondern sein Vermögen statt dessen in € gerechnet verdoppelt. Dass gerade du da schlauer gewesen sein willst, möchte ich erst einmal bewiesen haben. Sein Investment in Bling ist ohne einen Finger zu rühren aktuell auf ATH (wenn er nicht noch zusätzlich gezockt hat), wo stehst du da im Vergleich?

Ab März ging es nur mehr bergauf ... na klar, gerade du hast Dezember 2007 alle Aktien verkauft und bist März 2009 wieder all in :laugh: LOL :laugh: ... und wenn nicht, du also wie zu vermuten ist den Aussteg verpennt hast: der DAX hat seit 2007 eine miesere Performance als Omas Sparbuch. Noch einmal: der DAX hat seit 2007 eine miesere Performance als Omas Sparbuch, wo Oma 13 Jahre lang mit dem Allerwertesten drauf gesessen und nix getan hat! Und das inklusive Dividenden, allerdings exklusive Steuern, die darfst du von den mageren Zuwächsen noch einmal abziehen. Also was genau willst du uns hier verklickern? Von dir habe ich noch nie einen Börsentipp gelesen, der die Investments von solar-rente geschlagen und mehr als Omas Sparbuch eingebracht hätte.

Und um alte Traditionen aufzugreifen: du warst immer der beste Kontraindikator. Wenn du bei Solarworld aufgetaucht bist mit deinen Shortempfehlungen, war der nächste Kurssprung nach oben in Sichtweite. Ein 130-Bagger und du warst ständig short :laugh:
Mal sehen, diesmal sagt uns deine Anwesenheit womöglich den nächsten DAX-Crash voraus ... :D;)


die Weisheit dieser welt ist Torheit bei Gott
stimmt leider wirklich
wenn ich sehe,mit welchen tricks unternehmen wie senivita gezwungen sind zu arbeiten,bin ich sprachlos.
möglicherweise haben sie den Tod verdient,aber wenn ich so sehe,habe ich Mitleid
Gollum at its best
DAX | 11.616,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.859.748 von AdelCity am 01.06.20 10:18:35
Zitat von AdelCity:
Zitat von GoldenesHufeisen: Irgendwann kommt der Olaf wieder mit seiner Transaktionssteuer um die Ecke. Irgendwie muss die EZB Party ja finanziert werden. Der wird schon für sinkende Kurse sorgen. Dann werden die kleinen Sparer noch mal zu tode besteuert. Dann fällt auch die letzte noch etwas lukrative Assetklasse.


Aus dem Bekanntenkreis habe ich in den letzten Wochen des öfteren gehört, dass man zwar keine Aktien im Depot hat, aber die Bargeldquote auf den Konten sehr zurückgefahren hat - sprich, die haben tatsächlich die Kohle zuhause im Tresor gebunkert. Echt irre Typen - mir wäre das viel zu unsicher, Geld im Tresor aufzubewahren - da habe ich einfach meine Aktien und entsprechend Absicherungsinstrumente.


Also der Tresor für Bargeld ist wohl noch die schlechteste Wahl.
DAX | 11.614,00 PKT
Dass man versucht, dem kleinen Mann mit der Transaktionssteuer auch noch den letzten kärglichen Rest seines frei verfügbaren Geldes wegzunehmen, ist eine kühne (lächerliche!!!) Behauptung der Wutbürger und Systemhasser. Habt Ihr schon mal ausgerechnet, wieviel Cent das den Kleinsparern und Kleinstanlegern im Jahr kosten wird? :D :D

Wer Zigtausende mit Tausenden von Trades umsetzt, den dürfte es treffen. Aber die können das gut verkraften. Euer Mitleid ehrt Euch! ;) 😂

Aber darum geht es den meisten hier ja auch gar nicht: Man will der Regierung und den etablierten Parteien was am Zeuge flicken. Das ist m.E. der einzige Grund.

Ich beneide die Leute, die wegen der immensen Höhe der auf sie zukommenden Transaktionssteuer seinen Aktienhandel einstellen muss. Ich würde gern mit ihm tauschen! (Aber nur in finanzielle Hinsicht! Ihr wißt inzwischen: Ansonsten bin ich rundum glücklich und zufrieden. Gehe jetzt Cappuccino schlürfen und dabei den "Euro am Sonntag" lesen.)

Frohen zweiten Pfingsttag! :)
DAX | 11.642,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.860.009 von greenanke am 01.06.20 10:54:54
Zitat von greenanke: Dass man versucht, dem kleinen Mann mit der Transaktionssteuer auch noch den letzten kärglichen Rest seines frei verfügbaren Geldes wegzunehmen, ist eine kühne (lächerliche!!!) Behauptung der Wutbürger und Systemhasser. Habt Ihr schon mal ausgerechnet, wieviel Cent das den Kleinsparern und Kleinstanlegern im Jahr kosten wird? :D :D

Wer Zigtausende mit Tausenden von Trades umsetzt, den dürfte es treffen. Aber die können das gut verkraften. Euer Mitleid ehrt Euch! ;) 😂

Aber darum geht es den meisten hier ja auch gar nicht: Man will der Regierung und den etablierten Parteien was am Zeuge flicken. Das ist m.E. der einzige Grund.

Ich beneide die Leute, die wegen der immensen Höhe der auf sie zukommenden Transaktionssteuer seinen Aktienhandel einstellen muss. Ich würde gern mit ihm tauschen! (Aber nur in finanzielle Hinsicht! Ihr wißt inzwischen: Ansonsten bin ich rundum glücklich und zufrieden. Gehe jetzt Cappuccino schlürfen und dabei den "Euro am Sonntag" lesen.)

Frohen zweiten Pfingsttag! :)


Nunja, es sind noch kleine Pflänzchen, aber die wachsen+Abgeltungssteuer und sonstiges. Ich würde mal mutmaßen, in 10 Jahren wird das Börsengeschäft nicht mehr so lukrativ sein, wie heute. Es ist einfach nicht gewünscht, dass sich der kleine Sparer irgendwo bereichern kann. Da wird es nur noch Hinterhof Wettbüros geben. Ist nur ne Feststellung. Mehr nicht.
DAX | 11.646,50 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.858.530 von EliasRafael am 01.06.20 01:41:18
Zitat von EliasRafael: Was da auf Twitter abgeht ist bizarrer als jede Eichelburg Fantasie


Link?
DAX | 11.638,00 PKT
Gegen Kaufprämie für deutsche Autos.
Ich bin generell gegen Subventionen für die bestverdienendsten Konzernen mit ihren überbezahlten Mitarbeitern.

Marktwirtschaft soll Marktwirtschaft bleiben!
DAX | 11.642,00 PKT
Wenn Kaufprämien für Autos dann Kaufprämien für alles!!
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/soeder-fordert-kau…

So eine Kaufprämie ist die Diskriminierung aller anderen Gewerke und Dienstleistungen.

Wenn, dann Kaufprämien auch für Urlaub, Gaststättengutscheine, Wellnesgutscheine und aller Güter dwe Privatwirtschaft usw..usw..
DAX | 11.652,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.860.360 von GoldenesHufeisen am 01.06.20 11:43:43
Zitat von GoldenesHufeisen: ...Ich würde mal mutmaßen, in 10 Jahren wird das Börsengeschäft nicht mehr so lukrativ sein, wie heute. Es ist einfach nicht gewünscht, dass sich der kleine Sparer irgendwo bereichern kann. ...


WER sollte WARUM etwas dagegen haben, wenn sich "der kleine Mann" Aktien kauft? :rolleyes: Das Gegenteil ist der Fall!

Wer sich mit der Volkswirtschaft beschäftigt, weiß, dass Aktien zu unserer (sozialen) Marktwirtschaft gehören.
Was allerdings für die Volkswirtschaft nicht benötigt wird und den "kleinen Mann" nur schadet, ist das Zocken mit Aktien.
DAX | 11.672,50 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben