DAX+1,26 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,78 % Öl (Brent)-0,58 %

Banro - unbekannt, aber mit Potential (Seite 61)


WKN: A2DYYR
0,099
27.11.17
Tradegate
+1,02 %
+0,001 EUR

Neuigkeiten zur Banro Corporation Aktie


Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 53.452.500 von adama2000 am 11.10.16 14:53:56Eine EK-Refi ist nicht in der Diskussion (wäre aber natürlich smart, solang es Bezugsrecht für alle bestehenden Aktionäre gibt). Die Chinesen wurden ja gerade rein genommen um die FK-Refi hinzubekommen, notfalls wieder über nen Deal wie vor zwei Jahren. Im Prinzip waren wir auch seinerzeit der Inso weit näher als heute.

Also bleiben wir optimistisch. Q4 wird hoffentlich den Weg bereiten..
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.452.314 von Honeymoon am 11.10.16 14:32:31Wie gefährlich ist es, eine Aktie zu besitzen, die erwiesenermaßen ein schlechtes Management besitzt? Ist da nicht jeder Kurs über 0 zu viel, weil sich das Kursziel immer daran ausrichtet?

Ein schlechtes Management kann ein gutes Projekt versauen, ein gutes ein schlechtes Projekt retten. :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.453.382 von startvestor am 11.10.16 16:23:32Das ist hier weniger eine Mgmt. frage (dass wurde fürs Desaster eh schon in Vorjahren ausgetauscht), die Bewertung ist quasi Inso-Niveau, da EV fast ausschließlich aus dem debt besteht.

In den Vorjahren war es rein das Gläubigerinteresse BAA durch die Gold 1100 $ Zeiten ohne Inso-Verfahren zu bringen. Zztl. wurden lediglich 50 Mio. neue Aktien an Chinesen aussgegeben und Schulden an diese weiterverkauft.

Diese Aktie zu besitzen ist ergo letztlich eine Speku, dass das Interesse BAA auch weiterhin zu sützten mind. noch so ausgeprägt ist, wie in der Vergangenheit. Der Goldpreis ist höher ;)

Die Aussichten sind gut - wenn die Deadline (sie heißt nicht zufällig so!) denn überstanden wird. Das ist die Wette, alles andere prinzipiell vollkommen unerheblich.
Das dürften so 67 Mio$ Einnahmen dieses Quartal sein, EBITA sollte über 20 Mio$ sein. AISC 900$ hoffentlich wieder fallend. Da hat man schon etwas Luft zum Atmen

Wenn ich mich recht erinnere sollten die Hauptausgaben auch im ersten Halbjahr sein.

Wenn Gold nicht Total abkackt, wird das schon noch - als Langzeitprojekt

Namoya ist vollkommen OK
Entäuschend ist Twangiza Q3 16 25,187 zu 34,824 Q3 2015 fast 10.000 Unzen weniger aber doppelt so viel Material bewegt 1,420,698 zu 707,861to

Aber noch ist den Geologen in Twangiza das Lachen nicht vergangen (Ende Sep)
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.454.849 von adama2000 am 11.10.16 19:11:16Jup 20 Mio. bzw. die Zinsen von 6 Monaten hatte ich auch errechnet ;)

Klar, die Aussichten sind exorbitant gut, die Aktie ein screeming buy. So schreiend, dass ich gar nimmer mag :rolleyes:
na sehr schön wir nähern uns wieder der 100 mios cad marktkap (von den Preferred undwarrants mal abgesehen)...
das ist so der bereich wo ich mich so langsam festbinden muss, falls ich sie nicht haben will... ansonsten gibts ne automatische kaufreaktion in meinen fingern wenn das noch 5-10% weiter so geht.
scheint mir von den eckdaten im vergleich zur mk ziemlich nice.

der teufel steckt wohl im detail.
in den letzten zwei quartalen jeweils 10 und 23 mio miese geschrieben :(
hm... wie seht ihr das?
hää... hab mal fix bisl hier im thread zurück gelesen!
sprechen wir von dem gleichen unternehmen?
hier wurde davon gesprochen, dass man die zinslast locker stemmen kann usw.
wovon? stellt sich mir die frage!

kann die zahlen aus der präsi im vergleich zum q-bericht grad nicht recht verstehen.
in der präsi werden aisc von 850-950usd ausgewiesen. im bericht werden einnahmen von 7,6 mio ausgewiesen, abzüglich admin provis = verlust aus unternehmerischer tätigkeit von -3,1 mio abzüglich finanzierungskosten von 10 mio gleich nettoverlust von 13 mio.
also entweder habe ich gerade tomaten auf den augen oder das management versteht unter aisc etwas anderes als es gewöhnlich der fall ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.456.817 von sir_krisowaritschko am 11.10.16 23:31:53geb ich dir recht...
die schulden sind nicht ohne... ein längerfristig schwächerer goldpreis würde hier ein paar probs schaffen. unterm strich war ich auch enttäuscht vom damaligen Q. auch wenn die bilanz an sich liest und mit den vorquartalen vergleicht kein schöner anblick.
schon risky... aber lies nach, die margen sollten zulegen.

zudem ein prächtiges explorationsgebiet bei all den schon vorhandenen vorräten für eine goldene zukunft. skala nach oben ziemlich offen würde ich sagen.
auf lange sicht wachstum pur... trotzdem eben risky ;) gold sollte auch mitspielen... da gibts sicherlich gemütlichere werte (aber halt nicht zu dem preis)
also entweder habe ich gerade tomaten auf den augen oder das management versteht unter aisc etwas anderes als es gewöhnlich der fall ist
------------------------------------------
AICS ist ein neues pinf pong-table für die Miner.

M anche schmettern richtig, manche arbeiten halt mit Unterschnitt.

Einfach AISC vom Blatt übernehmen geht nicht.
Man kontrolliert über die Bilanz und den cash flow, dann wirds was.
Ansonsten kann man den Blendern auf den Leim gehen.

Also alles nicht so ernst nehmen mit den AISC, die Miner haben das Produkt schon längst
versaut.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben