DAX+0,50 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,15 %

CS Euroreal, 39/39,60 gute Kaufbasis


ISIN: DE0009805002 | WKN: 980500
12,43
18.10.17
Lang & Schwarz
-0,04 %
-0,01 EUR
Handeln Sie jetzt den Fonds CS Euroreal A EUR ohne Ausgabeaufschlag! jetzt Informieren

Begriffe und/oder Benutzer

 

Egal ob abgewickelt wird oder nicht. Ich kaufe 1/3 Grundposition, 1/3 Tradingposition.

1. Kursziel Tradingpsosition 42/43 Euro.

Abschlag derzeit ca 32% - Chance auf wiedereröffnung 40/50% (SEB 35%).

Maximales Korrekturpotential bei Abwicklung = bis ca 35 Euro.

Chance auf Wiedereröffnung bei 57 oder Ausschüttung bei Abwicklung ca. 45.

Bei Abwicklungspsekulation würde ich nun max 1/3 kaufen.

Der SEB hat sich die Tage erholt, nun wird der CS mit hoher Wahrscheinlichkeit folgen.
Daher 1/3 Tradingposition für 8-10% Zwischengewinn.

Keine Empfehlung, nur meine Meinung.
Ich teile deine Meinung und bin gestern und heute eingestiegen.
Risiko max. 10%, Chance 50%.
Moin,

ich werde zunehmend skeptischer, dass eine Öffnung des CS gelingt. Hintergrund sind die seit Wochen zunehmenden Börsenumsätzen zu hohen NAV-Abschlägen. Mit diesem Argument wurde die Abwicklung des Degi Europa begründet. Das CS-Euroreal-Fondsmanagement muss davon ausgehen, dass es sich bei den Käufern um Spekulanten handelt, die sofort nach Öffnung des Fonds ihre Anteile zurückgeben werden. Seit dem 18.5.2011 addieren sich die Umsätze inklusive Blockhandel im CS laut Bloomberg auf rund 1,4 Mrd. Euro. Natürlich werden nicht alle diese Anteile zurückgegeben, ich befürchte jedoch, dass die momentan für Anteilscheinrückgaben zur Verfügung stehende Liquidität von aktuell 1,57 Mrd. Euro nicht ausreicht, um diese und die Rückgaben von Bestandskunden zu bedienen. Für eine Öffnung wäre meines Erachtens ein weiterer Liquiditätsaufbau von 300 Mio. Euro auf dann über 30% vom NAV notwendig. Zum Vergleich: Beim Degi Europa hat eine Liquidität von 40%!! nicht ausgereicht.....
Stimmt dies wirklich Börsenumsatz 1,4 MRD seit 18.5.2011??


Wenn ich von rund 150 Börsentage ausgehe und pro Tag 1 Mio Umsatz unterstelle, komme ich auf 150 Mio bzw 0,15 Mrd!

Was stimmt meine Näherungslösung oder das zehnfache meiner Milchmädchenrechnung?
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.697.465 von Winzer2 am 03.02.12 19:59:491,4 Mrd. stimmt nicht meines Wissens. Siehe Fragen/Antworten CS vom Dezember. Hier ist die Rede von bis dahin 10% Börsenumsatz am Fondsvolumen gemessen. Das wäre 600 Mio. Wie gesagt Umsatz! Das sind Mehrfachtrades.(Kauf-Verkauf) Also laß mal von einer Summe von 6% ausgehen. Und davon geben wahrscheinlich bei einer Öffnung nicht alle zurück.
Problematischer sind die großen Vermögensverwalter,die ca 10% des Cs ausmachen.(wie die sich verhalten?).Dann die Kleinanleger.Wenn es stimmt das 70% der freien Vermittler ihren Kunden empfehlen bei Öffnung zurückzugeben, dann sind v.a. die Kleinanleger der Todesstoß(witzigerweise genau die, die eigentlich risikoarm,langfristig investierten.Aber das ist die Unsicherheit)

Trendfighter ist mit seiner Prognose mit 40-50% öffnungschance hier am optimistischen.
Der Degi hatte auch keine 40% bei Abwicklung. Und Degi hatte im Vorfeld schon deutliche Abwertungen und ist nicht zu vergleichen.
Zitat von babbelinoMoin,

ich werde zunehmend skeptischer, dass eine Öffnung des CS gelingt. Hintergrund sind die seit Wochen zunehmenden Börsenumsätzen zu hohen NAV-Abschlägen. Mit diesem Argument wurde die Abwicklung des Degi Europa begründet. Das CS-Euroreal-Fondsmanagement muss davon ausgehen, dass es sich bei den Käufern um Spekulanten handelt, die sofort nach Öffnung des Fonds ihre Anteile zurückgeben werden. Seit dem 18.5.2011 addieren sich die Umsätze inklusive Blockhandel im CS laut Bloomberg auf rund 1,4 Mrd. Euro. Natürlich werden nicht alle diese Anteile zurückgegeben, ich befürchte jedoch, dass die momentan für Anteilscheinrückgaben zur Verfügung stehende Liquidität von aktuell 1,57 Mrd. Euro nicht ausreicht, um diese und die Rückgaben von Bestandskunden zu bedienen. Für eine Öffnung wäre meines Erachtens ein weiterer Liquiditätsaufbau von 300 Mio. Euro auf dann über 30% vom NAV notwendig. Zum Vergleich: Beim Degi Europa hat eine Liquidität von 40%!! nicht ausgereicht.....


Babellino,

prüfe bitte deine Zahlen nochmals.!
Wenn die stimmen würden, wären die Chancen gleich Null. Deshalb stimmen die??

chiro und ich kommen auf andere Größenordnungen
Nimm 1,5 MIO/Tag an 20 Tagen im MOnat= 30Mio/Monatx12= 360 MIo/Jahr.
Dacor?

Deckt sich auch mit den CS Angaben (600Mio bis 12/11).

Logo?
Und 1,4 Mrd.seit 5/11 stimmt schon gleich gar nicht!!!!

600 Mio. seit Beginn der Rücknahmeaussetzung 5/10
Chiro

wir haben die gleiche Rechnung du mit 1,5 Mio/tag ich mit 1 Mio/Tag
Das Ergebnis ist das gleiche, dass die 1,4 Mrd nicht stimmen
Und diese Rechnungen sind auch korrekt.Die Börsenumsätze sind nicht das Problem.Das sind geschätzt 5% der Rückgaben.Nicht viel, aber immerhin 5%.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben