DAX-0,48 % EUR/USD-0,36 % Gold-0,50 % Öl (Brent)-1,65 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 3257)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.229.046 von investival am 17.07.18 08:08:23Zeitschneise. Anflug. WIR WERDEN SEHEN.

[1]
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.211.561 von otho am 13.07.18 22:09:41
Zitat von otho: Jeder kommt mal dran :)

Dieser Amazon kann einfach alles (aber auch wirklich alles) besser, schneller, günstiger. Da ist kein Kraut gegen gewachsen. Hilft nur noch Kapitulation! Was für ein Teufelskerl.

By the way verdienen manche Leute Geld dabei, wenn andere Leute Geld hin und her packen. Von Tech zu Staples - nächste Woche zurück. Lohnt sich - Cui Bono?

Die mediale Hysterie ist zum Standard geworden, egal, ob es sich um Politik oder Geld dreht. Funktionieren tut das nur wegen der offensichtlich ängstliche Verfassung der Menschen. Ich hoffe der Homo Sapiens berappelt sich zeitnah mal wieder und konzentriert sich auf seine Kernkompetenzen: Sex&Drugs&Rock'n'Roll

Und wie ist das jetzt mit Moat bei CSCO, ANET, JNPR? Falls der fehlt, dann hat AMZN die Weltherrschaft verdient :D

>> By the way verdienen manche Leute Geld dabei, wenn andere Leute Geld hin und her packen. <<
Und manche wenn nicht schon ziemlich viele Leute, wenn andere Leute Geld in eine top marktkapitalisierte Aktie mit p/e ttm 230 packen.

AMZN setzte in den letzten 12 Monaten zusätzlich(!) ~35 Mrd FK ein, promovierte damit ihren Umsatz um 70 Mrd., und lieferte daraus ihrem – aus Kreditgebersicht gemeinhin, normalerweise, als grenzwertig schmal erachteten – EK ~5 Mrd sowie auf der Gegenseite ~14 Mrd Bilanzluft zu ... Da muss man halt ständig was Neues sondieren, :D

Um mal das auf der timeline exponentiell(!) zunehmende Fallpotenzial festzuhalten, welches dann wie vor gut 15y geeignet ist, alles mitzureißen: AMZN's Marktkap. nahm yoy um schlappe ~400 Mrd zu.

Schon erstaunlich, was+wie man in diesen Zeiten, die paar Monate Korrektur im 2.Hj.11 als Baisse begriffen: im nun 7. Hausse-Jahr, außer dem Kapitalallokationsbecken 'FANG' – das Kürzel ist ganz offensichtlich Programm – alles herunter spekulieren kann. Aber warum sollte an der Börse weniger hysterischer UNsinn als in der Politik veranstaltet werden ...

> Remember when Amazon paranoia drove Grainger into the $150's last year? GWW is now north of $300. <
[ein comment auf seeking@]
Tja ... Solange der AMZN-Kurs da noch 1:1 mitziehen kann ...:yawn:

---
Zitat von filmen: Weniger Neukunden als erwartet, hat mich ehrlich gesagt überrascht, hätte mir mehr Neukunden gerechnet. Netflix ist im Moment meine 3. größte Posititon, hab einmal im März und einmal im Mai gekauft.
Bin etwas unsicher was jetzt das sinnvollste wäre, evtl Pos. halbieren, andererseits ist die Langfriststory sicherlich noch intakt, aber man sieht halt bei derartigen Werten, die die ferne Zukunft einpreisen, wie stark sich selbst kleine Enttäuschungen auf den Kurs auswirken. Aber das ist ja nix neues.

Das Problem ist, dass bei Medienwerten, zumal bei fokussiert inet-basierten, niemand die 'ferne Zukunft' seriös einschätzen kann. Ist in den 'Gewinnerbranchen' ja schon sehr schwer, ;) – Und; Entschuldigung: NFLX mit höherer market cap als eine insgesamt ja nachwievor weit mehr als ein Umsatzplus liefernde DIS ... = gaga.

– Ein Menetekel, dass deren Wachstum schon vor DIS' Markteintritt signifikant nachlässt.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hermine Granger, ja gegen die war auch kein Kraut gewachsen; außer das was Neville für Harry nach dem Tipp vom falschen Mad Ey fand ;

Auf das Ziel kommt es ja bekanntlich an ;
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.220.148 von Timburg am 16.07.18 06:50:46
Zitat von Timburg: @Bastian, Codiman & all
wie ich sehe findet die Mosel ziemlich viel Zustimmg - vielleicht sollten wir es tatsächlich als erstes Zwischentreffen wählen. Um mal überhaupt irgendwo anzufangen - ich glaub es ist klar dass sich so ein Treffen nicht so ganz einfach arrangieren lässt - stell ich mal eine erste Option in den Raum. Wie wärs also mit Bernkastel (oder Umgebung - hab da z.B. in Graach paar nette Hotels gefunden) an dem Wochenende 19.10-21.10.?? Natürlich wie immer mit der Option dass der eine oder andere einen Tag früher anreist bzw. später wieder abreist.

Kann ja jeder Mal schreiben der Interesse hat, damit man überhaupt weiss auf was - bzw. auf wie viele Teilnehmer - man sich einstellt. Also auf geht`s - bin schon gespannt wer da alles mitmachen würde.

Die Mosel ist lieblich und per se gut für 1 Tagesprogramm (per Schiff, oder bike am Ufer entlang), und das kleine enge Bernkastel mit seinem historischen Fachwerkkern ganz nett – und beides auch bei durchwachsen-kühlem Wetter gut besucht um nicht zu sagen v.a. an Wochenenden trubelig (mit insgesamt eher betagterem Publikum als in Pertisau). Bessere Hotelzimmer über's Wochenende wird man mit nur 3 Mon. Vorlauf in B. aber wohl kaum noch bekommen. Abends ordentlich essen gehen sollte drin sein; schlau würde man aber wohl auch erst beim 2. Mal sein. Ob's da bei der kleinteiligen Bebauung in der beengten Uferlage 'Stüberl' o.ä. gibt ... k.A.
Graach sind ~2 Handvoll Häuser 2 km außerhalb zwischen der viel befahrenen Ufer(bundes)straße und den Weinhängen (ein paar Häuser noch weiter oben im Hang) und ist soweit ich das gesehen habe nix für abends, will man nicht per pedes oder Taxi nach + zurück von B.

Alternative zur Mosel wäre der Rhein ab Siebengebirge südwärts, erhaben statt lieblich und ebenso gut für 1 Tagesprogramm (per Schiff). Wäre für einige wohl noch besser erreichbar, wo es darum ja gehen soll. Aber auch da wird's wohl mit besseren Unterkünften über's WE mit nur 3 Mon. Vorlauf und EZ schwierig (und direkt am Rhein natürlich auch rel. teuer); zumindest da, wo es abends länger als bis 10 gehen soll und evtl. ein 'Stüberl' vorhanden ist.

Eifel oder Sauerland dürften kaum unseren abendlichen »Bürgersteighochklapp«vorstellungen genügen. Beide Mittelgebirge sind lt. Niederschlagstatistik ziemlich feucht, und die Wanderwege führen entweder durch Wald oder über schon mal lausig-windige Freiflächen, bei eigentlich nur »gewöhnlichen« visuellen highlights (wobei speziell die Vulkaneifel im Herbst aber schöne Stimmungen produzieren kann und auch mehr »Struktur« als das meiste der Resteifel aufweist). U.U. ist dort gegen Ende Okt. schon viel kahl.

>> zukuenftiges Treffen alternativ zum Achensee << [@El_Matador]
– Achensee ist alternativlos. :yawn:

Was mein Interesse angeht: Bin grundsätzlich solchen 'Zusatztreffen' nicht abgeneigt, werde mich dahingehend aber nicht »aktiv« einbringen; mich vlt. auf einen Tagesausflug beschränken, so es zeitlich dann passt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.229.205 von investival am 17.07.18 08:22:05Das Problem ist, dass bei Medienwerten, zumal bei fokussiert inet-basierten, niemand die 'ferne Zukunft' seriös einschätzen kann. Ist in den 'Gewinnerbranchen' ja schon sehr schwer, – Und; Entschuldigung: NFLX mit höherer market cap als eine insgesamt ja nachwievor weit mehr als ein Umsatzplus liefernde DIS ... = gaga


Das etwas zu niedrig ausgefallene Abowachstum könnte auch mit der WM zu tun haben. Ich bleibe dabei, das Geschäft ist extrem skalierbar, die Rechnung die ich hier vor paar Wochen mal postete hat nachwievor Bestand. Hab aber mal vorsichtshalber einen Stop bei 275 Euro gesetzt.
Der Vergleich mit DIS ist auch nicht zielführend. Wer derartig argumentiert, hätte die letzten 15 Jahre bsp immer WMT Amazon vorziehen müssen. (und es gab ja auch nicht wenige die dies taten)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.228.047 von prallhans am 16.07.18 22:41:01
Netflix and the Tech Sector
Das Zahlenwerk und der Ausblick haben die Anleger enttäuscht.
Netflix hat 105% dieses Jahr gewonnen. Die Aktie ist mehr Wert als Disney circa 10 Mrd US Dollar.
Die Aktie ist einfach zu schnell gelaufen und Der Wettbewerb kommt Walt Disney...


- Die Abonnentenzahlen lagen unter den Erwartungen
- Das war ja auch die geäußerte Skepsis des Analysten der Deutschen Bank, Credit Suisse
- Die Abonnentenzahlen stiegen um 5,15 Mio. (Erwartet: 6,2 Mio.)
- Die Q3 EPS sollen bei 0,68 USD liegen (Erwartet: 0,73 USD)
- Im Q2 konnte man die EPS-Erwartungen von 0,79 USD mit 0,85 USD übertreffen
- Man sieht wie stark der Fokus auf das Wachstum der Abonnenten gerichtet ist
- Der Umsatz lag bei 3,90 Mrd. USD (Erwartet: 3,94 Mrd. USD)
- Der Q3 Umsatz soll bei 3,98 Mrd. USD liegen (Erwartet: 4,13 Mrd. USD)

Wichtig ist sich Thesen Erwartungshaltungen die man an eine Aktie hat vom Markt bestätigen zu lassen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hella
heute mit guten Zahlen:

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-07/4429620…

Die scheinen im Automobilsektor gut positioniert zu sein.

@Willingen im Sauerland
Eifel oder Sauerland dürften kaum unseren abendlichen »Bürgersteighochklapp«vorstellungen genügen.

http://www.fnp.de/rhein-main/Party-Hochburg-Willingen-Schnap…

Ist nur die Frage, ob sich da ein ruhiges Plätzchen zum diskutieren findet.

Grüße
Linkshänder
Cellavision
liefert auch gute Zahlen:

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-07/4429680…

Die Delle vom 1. Quartal scheint überwunden.

Linkshänder
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.230.633 von filmen am 17.07.18 10:33:46
Zitat von filmen: Das Problem ist, dass bei Medienwerten, zumal bei fokussiert inet-basierten, niemand die 'ferne Zukunft' seriös einschätzen kann. Ist in den 'Gewinnerbranchen' ja schon sehr schwer, – Und; Entschuldigung: NFLX mit höherer market cap als eine insgesamt ja nachwievor weit mehr als ein Umsatzplus liefernde DIS ... = gaga


Das etwas zu niedrig ausgefallene Abowachstum könnte auch mit der WM zu tun haben. Ich bleibe dabei, das Geschäft ist extrem skalierbar, die Rechnung die ich hier vor paar Wochen mal postete hat nachwievor Bestand. Hab aber mal vorsichtshalber einen Stop bei 275 Euro gesetzt.
Der Vergleich mit DIS ist auch nicht zielführend. Wer derartig argumentiert, hätte die letzten 15 Jahre bsp immer WMT Amazon vorziehen müssen. (und es gab ja auch nicht wenige die dies taten)

Entschuldigung nochmal, aber Dein Vgl. WMT./.DIS hinkt.
Vgl. deren beider Wachstum bei Umsatz+Margen in letzter Dekade gegeneinander; vom unzweifelhaften, wenn in den letzten Jahren seitens des inet-biasierten Mr.M. auch nicht mehr anerkannten Substanzwert bei DIS mal ganz abgesehen.

Und es geht doch nicht um die Vergangenheit – ich jedenfalls habe vor x Jahren weder WMT noch DIS zur Anlage positiv heraus gestellt und auch nicht besessen.
Retail+Medien habe ich aus investiver Sicht vielmehr ja seit jeher als Nichtgewinnerbranchen angesehen – wie eben NFLX+AMZN ihren old school peers aufzeigten, die zumindest schneller als in Gewinnerbranchen ihre moats versanden sehen mussten (freilich eben auch dank des über Gebühr anhaltenden Geldtsunamis).

Es geht um die Zukunft – und die sehe ich für DIS nun durchaus ähnlich positiv wie für MSFT vor einigen Jahren; aus im Prinzip ähnlichen Gründen. Wobei ich natürlich konzediere, dass deren in großem Maßstab angeleierte anorganische Expansion auch risikobehaftet ist wohingegen sich MSFT da nur, wenn auch wiederholt, der Portokasse bediente.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.230.654 von Oberkassel am 17.07.18 10:35:47ich fand es nur erstaunlich, dass meine gefühlte "Abneigung" Netflix zu schauen dermaßen eingepreist wurde. Manchmal ist Bauchgefühl nicht doof.
Amazon hat neben dem Streaming ja auch andere Qualitäten.

Ich sehe fernab der immer noch guten Zahlen von Netflix gerade keine Zukunfts-Fantasie darin. Aber für einen Wechsel on Growth zu Value ist es noch zu früh, bzw. dafür sind sie nicht breit genug.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben