Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4425)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.856.134 von morimori am 31.05.20 14:11:01Das erklärt dann einiges. z.B. warum da nichts bei rum kommt.

Macht es leider dennoch nicht besser. Der 10-Jahreschart spricht ja Bände. Und die Zahlen in den Geschäftsberichten sind ja weiterhin schwach. ;)
Ich würde immer eine gute funktionierende Minengesellschaft bevorzugen.
Wenn KGV oder Dividende nicht zielführend ist und es zwangsläufig dennoch am Goldpreis gekoppelt ist, würde ich eher ein K.O. auf Gold nehmen.

Aber so, sehe ich irgendwie nicht den Sinn als Anlager dort zu investieren. Performance schwach, ich brauche einen ideal getimten Einstieg sonst ist es sowieso nix. Dividende quasi nicht vorhanden. Wo ist also der Vorteil?! Einen Preis sichern kann ich auch über den Kauf direkt ins Edelmetall und kann auch hebeln. :confused:
Dow Jones | 25.396,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.855.882 von -Realist- am 31.05.20 13:20:05
Zitat von -Realist-:
Zitat von vidar: Der große Boom ist bereits gelaufen. Die Immobilienpreise in Städten wie Peking, Shanghai und Shenzhen liegen teils bereits über denen von New York. ...


gerade dann kauft man ja. Nicht umgekehrt!

Komisch das dies sowenige verstehen und gleich in Panik ausbrechen. Immobilien sind in China ein klarer Wachstumsmarkt auf die nächsten Jahre gesehen. Es gibt immer mehr Vermögende, die Durchschnittsgehälter steigen jedes Jahr deutlich. Der Anstieg der Gutverdiener in China wird in den nächsten 10 Jahren mehrere Hundert Millionen Menschen betragen.
Da gibt es gar keine andere nachvollziehbare These, als das die Immobilien weiter steigen.

Da gibts durchaus ein paar Stolpersteine:
- die Alterspyramide, ab ~2025 wird die Bevölkerung schrumpfen
- die Reform des Hukousystems, die vor allem Tier-3-Städte attraktiv macht (also die mit dem hohen Leerstand, dort zahlt man heute noch die ungefähr gleichen Preise für ETWs wie vor 25 Jahren - nicht mal Inflationsausgleich hat man dort als früher Käufer aktuell drin)
- die sportlichen Preise in den Tier-1-Städten, die selbst für akademische "Gutverdiener" schon höher als ein Bruttolebenslohn sind
- die (hoffentlich) kurzfristigen Nachwirkungen von Corona - 30% Arbeitslosigkeit
- das chinesische Coronaspendierprogramm mit ~450Mrd. € geht in Infrastrukturprojekte statt wie im Westen in Staats- und Unternehmensanleihen
- der RMB wertet seit 5 Jahren gegen den USD ab, die großen Entwickler refinanzieren sich sehr viel über USD bonds

Andererseits ist es absolut legitim, von den jetzigen Kursen aus einen Aufschwung zu erwarten. Genauso wie von noch tieferen Kursen, der yield des ABBI China Property HY index lag zu Hochzeiten sowohl bei der Finanz- als auch der Eurokrise nochmal ein Stück höher als er es bis jetzt war.
Dow Jones | 25.396,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.856.224 von QadaSor am 31.05.20 14:33:18
Zitat von QadaSor:
Zitat von -Realist-: ...

gerade dann kauft man ja. Nicht umgekehrt!

Komisch das dies sowenige verstehen und gleich in Panik ausbrechen. Immobilien sind in China ein klarer Wachstumsmarkt auf die nächsten Jahre gesehen. Es gibt immer mehr Vermögende, die Durchschnittsgehälter steigen jedes Jahr deutlich. Der Anstieg der Gutverdiener in China wird in den nächsten 10 Jahren mehrere Hundert Millionen Menschen betragen.
Da gibt es gar keine andere nachvollziehbare These, als das die Immobilien weiter steigen.

Da gibts durchaus ein paar Stolpersteine:
- die Alterspyramide, ab ~2025 wird die Bevölkerung schrumpfen
- die Reform des Hukousystems, die vor allem Tier-3-Städte attraktiv macht (also die mit dem hohen Leerstand, dort zahlt man heute noch die ungefähr gleichen Preise für ETWs wie vor 25 Jahren - nicht mal Inflationsausgleich hat man dort als früher Käufer aktuell drin)
- die sportlichen Preise in den Tier-1-Städten, die selbst für akademische "Gutverdiener" schon höher als ein Bruttolebenslohn sind
- die (hoffentlich) kurzfristigen Nachwirkungen von Corona - 30% Arbeitslosigkeit
- das chinesische Coronaspendierprogramm mit ~450Mrd. € geht in Infrastrukturprojekte statt wie im Westen in Staats- und Unternehmensanleihen
- der RMB wertet seit 5 Jahren gegen den USD ab, die großen Entwickler refinanzieren sich sehr viel über USD bonds

Andererseits ist es absolut legitim, von den jetzigen Kursen aus einen Aufschwung zu erwarten. Genauso wie von noch tieferen Kursen, der yield des ABBI China Property HY index lag zu Hochzeiten sowohl bei der Finanz- als auch der Eurokrise nochmal ein Stück höher als er es bis jetzt war.


Gute Punkte die du bringst!

-Der teilweise unterschiedliche Immobilienwert bzw. die Wertsteigerungen sind ja keine chinesische Eigenheit sondern weltweit gleich. Ich sag nur Preisentwicklung einer Wohnung in München und eine vergleichbare in Wuppertal. Das klammere ich komplett aus, und erwarte von einem Immobilienentwickler das er nicht komplett planlos ein 4 Sterne-Hotel an einer Raststätte im Hinterland von Mecklenburg baut. :laugh:

-Die Alterspyramide wird sich so wie in jedem anderen Industrieland entwickeln. Das ändert nichts an den steigenden Immobilienpreisen in der Summe (siehe höhere Löhne, und größere Anzahl an Gutverdienern)

- die temporären Auswirkungen von Corona sind definitiv ein Problem. Aber deswegen korrigieren ja die Kurse und auch nur deshalb hat man ja die Einstiegschancen.

- die Konjunkturprogramme und Überprüfungen sind eben das Fragezeichen das ich ebenfalls gegenüber der Politik habe. Dort werden schnelle einstimmige Entscheidungen getroffen (und nicht totgequasselt wie in Deutschland). Dadurch sind die Pendelwirkungen ins positive wie auch negative eben stärker und schneller. Ein Risiko das man eingehen muss, wenn man in China investieren möchte.

- Die Währungsrisiken sehe ich nicht kritisch. Gegenüber vor 10 Jahren gab es 6,80Y für 1$ und jetzt sind es 7,14Y für 1$. Damit ist die Währung stabiler als der Euro... (was der eigentliche Skandal ist! Damit sieht man auch mal wieder was für eine Gurkenwährung man uns in Europa angedreht hat).

Auf der anderen Seite (und das ist ja auch meine Intention in meinen Langfristanlagen. Hat man mit ausländischen Aktien einen zusätzlichen Hebel zu unserer europäischen Lira... :keks:

PS: Ich bin immer noch der Meinung das ein kritischer Punkt die nicht so ausführlich nachvollziehbaren Geschäftsberichte sind. Aber ist eben ein Risiko das man akzeptieren muss.
Dow Jones | 25.396,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.855.582 von vidar am 31.05.20 12:33:42Hallo ich möchte nochmal die Firma Universal Corp vorstellen die eine stetige Dividendensteigerung macht und auch sehr Solide aufgestellt ist.

https://de.marketscreener.com/UNIVERSAL-CORPORATION-14779/?t…

Universal Corporation ist ein Lieferant von Tabakblättern. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Beschaffung, Finanzierung, Verarbeitung, Verpackung, Lagerung und dem Versand von Tabakblättern für den Verkauf an Hersteller von Tabakprodukten. Die Segmente des Unternehmens umfassen Nordamerika, Südamerika, Afrika, Europa, Asien, Dark Air Cured, Oriental und Special Services. Nordamerika, Südamerika, Afrika, Europa

Oder ignoriert ihr mich einfach das es hier Sinnlos ist etwas zu fragen?
Dow Jones | 25.396,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.855.882 von -Realist- am 31.05.20 13:20:05Ich wollte damit eigentlich andeuten, dass wir uns m.E. noch in einer recht frühen Phase, also eher am Anfang als am Ende, einer Korrektur befinden. Aber wenn du der Meinung bist, dass die Sache bereits gelaufen ist, dann kauf halt.
Dow Jones | 25.396,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.855.669 von -Realist- am 31.05.20 12:44:49Die da wären?

Mit den ersten beiden von mir genannten habe ich ordentlich verdient seit etwa einem knappen Jahr trotz Covid-Gedöns . . . ist doch gar nicht mal schlecht, oder? ;)

Kirkland Lake Gold übers Jahr war ein Nullsummen-Spiel, gell? ;)

You choose . . .

So Long!
Dow Jones | 25.396,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.856.433 von freddy1989 am 31.05.20 15:52:26
Zitat von freddy1989: Hallo ich möchte nochmal die Firma Universal Corp vorstellen die eine stetige Dividendensteigerung macht und auch sehr Solide aufgestellt ist.

https://de.marketscreener.com/UNIVERSAL-CORPORATION-14779/?t…

Universal Corporation ist ein Lieferant von Tabakblättern. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Beschaffung, Finanzierung, Verarbeitung, Verpackung, Lagerung und dem Versand von Tabakblättern für den Verkauf an Hersteller von Tabakprodukten. Die Segmente des Unternehmens umfassen Nordamerika, Südamerika, Afrika, Europa, Asien, Dark Air Cured, Oriental und Special Services. Nordamerika, Südamerika, Afrika, Europa

Oder ignoriert ihr mich einfach das es hier Sinnlos ist etwas zu fragen?


Ich will ja nicht kleinkariert wirken, aber sollte man dann nicht auch eine Frage stellen?
Oder übersehe ich gerade etwas?!
Dow Jones | 25.396,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.856.493 von vidar am 31.05.20 16:04:09
Zitat von vidar: Ich wollte damit eigentlich andeuten, dass wir uns m.E. noch in einer recht frühen Phase, also eher am Anfang als am Ende, einer Korrektur befinden. Aber wenn du der Meinung bist, dass die Sache bereits gelaufen ist, dann kauf halt.


Absolut möglich.
Nur den Tiefpunkt erwischt man eh nie. Und Immobilien haben die dumme Angewohnheit nur minimale bzw
Kurze Korrekturen zu haben. Teilweise geht es ja schon als Korrektur durch, wenn die Wertsteigerung nur geringer als geplant ist ;)

Im Us-markt ist die Korrektur bei Reits ja innerhalb von Tagen praktisch schon vorbei. Das knallt 70% runter, und dann gab es den Anstieg.
Ob die reale Wertminderung der Immobilien dann noch länger ausfällt, spielt dann keine Rolle für mich als Anleger.
Ich handel ja mit den Aktien und nicht direkt mit Häusern.

Sprich: ich muss den Peak der Aktie nach unten möglichst gut erwischen. Die realen Marktpreise sind mir erstmal egal.
Das ist mir im US-Markt ziemlich gut gelungen. Und ich denke jetzt ist in China ein guter Punkt erreicht.

Nicht mehr, und nicht weniger... ;)
Dow Jones | 25.396,00 PKT
Die meisten Leute kennen offenbar wiklich nur die schönen Seiten der kreditgetriebenen Aufschwünge, nicht jedoch die hässlichen, die eintreten, wenn seitens der Notenbanken und Politik übertrieben wird und die Dinge aus dem Gleichgewicht geraten ... wonach es derzeit leider, leider aussieht.

Principles by Ray Dalio ...

Dow Jones | 25.396,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.854.051 von -Realist- am 31.05.20 07:49:24Vielen Dank, -Realist-. Kirkland habe ich schon - zwar nicht mehr so viele wie noch vor einigen Tagen - aber dennoch genug um nicht weiter auszubauen.

Barrick / Newmont sehe ich ähnlich - und mit um die 1% Dividendenrendite nicht besser als Kirkland. Rendite-seitig gesehen, hat Highland Gold oder eine Regis Resources da die Nase vorn.

Norilsk Nickel gefällt mir da schon besser. Die werde ich mir mal ansehen.

und ja, 149 - Excel und ein sehr langer Anlagenhorizont hilft. Bei 20-30 Titeln würde mir langweilig werden



@Timburg: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
Dow Jones | 25.396,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben